Home / Forum / Liebe & Beziehung / Besser nicht zu tief drauf einlassen

Besser nicht zu tief drauf einlassen

14. Dezember 2007 um 14:39

das thema, dass liebe frauen nicht unbedingt von männern gewollt werden, wird mir jetzt wohl zum verhängnis. der mann, der sich als mein traummann entpuppte und den ich sehr sehr liebe, zieh mit einer anderen frau zusammen. sie war seine ex und jetzt hat er sie wieder genommen, weil sie echten terror gemacht hatte. sie drohte ihm mit selbstmord und hat versucht, sich von ihm schwängern zu lassen, obwohl er schon mit mir zusammen war.
jetzt ist er dann wohl schwach geworden und wieder zu ihr zurück gegangen. die beiden ziehen jetzt zusammen in eine wohnung.
das habe ich jetzt davon, dass ich immer verständnisvoll war und ihm zugehört habe. die arschkarte.

beim nächsten mann bin ich anders.
ich mach mich zum a.loch, denn dann hab ich erfolg.

byebye my love ...

Mehr lesen

14. Dezember 2007 um 14:42

Hoppla
Der wäre für mich jetzt aber unten durch.
Wie gehst du denn jetzt damit um?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Dezember 2007 um 14:44

Ich
kenn ihn ja nicht, aber wenn er sich auf soeine einlässt und das mit sich machen lässt, dann kann er auch nicht ganz richtig sein, oder?
Mit der Frau wird er eh nicht glücklich. Das lässt keiner ewig mit sich machen denke ich. Ich war auch immer zu lieb und dann hab ich mal das ... raushängenlassen. Aber die Frauen die ich dann hatte waren echt nicht mein Fall. Wohl gefählt hab ich mich dann auch nicht. Da geh ich doch lieber den "lieben" und anstrengendenWeg. Aber das muss man schon selber entscheiden

-smile and love-

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Dezember 2007 um 14:47
In Antwort auf sif_12131515

Hoppla
Der wäre für mich jetzt aber unten durch.
Wie gehst du denn jetzt damit um?

Ich weiss nicht
er versucht die ganze zeit noch mit mir in kontakt zu bleiben und meint sogar, ich sei seine wahre freundin und sie immer noch seine ex, aber wie soll ich ihm das abnehmen, wenn die beiden in eine wohnung ziehen?

da war die sehnsucht und meine eigene vorstellung doch größer und dümmer als die realität. zum glück mache ich gerade eine therapie, damit ich mir die realität vor augen halten kann.

dieser mann gehört nicht dazu.
er wird niemals teil meines lebens sein, deswegen nehme ich jetzt innerlich von ihm abschied und werde auch so nicht mehr versuchen, ihm näher zu kommen.

wir haben uns nochmal gesehen und da hab ich seine nähe nicht mehr so gesucht wie normal, also werde ich mir der realität jetzt mehr und mehr bewußt.

er muß das mit der wohnung wollen, sonst würde er es ja wohl nicht tun. da steckt doch viel finanzielles drinne und wenn ich höre wie er immer erzählt, was alles getan werden mußte, dann kann ich mir wohl kaum vorstellen, daß das nur ein paar euro gekostet haben soll.

und bei mir redet er von der frau als ob er kaum noch etwas mit ihr zu tun hätte und sie so schrecklich wäre.

nein nein, er steht auf die frau, weil sie hart ist und ich eher sanfter.
ich bin gar nicht sein typ.

bei mir braucht er auf jeden fall nicht mehr auf verständnis zu hoffen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Dezember 2007 um 14:49
In Antwort auf yuito_12561951

Ich
kenn ihn ja nicht, aber wenn er sich auf soeine einlässt und das mit sich machen lässt, dann kann er auch nicht ganz richtig sein, oder?
Mit der Frau wird er eh nicht glücklich. Das lässt keiner ewig mit sich machen denke ich. Ich war auch immer zu lieb und dann hab ich mal das ... raushängenlassen. Aber die Frauen die ich dann hatte waren echt nicht mein Fall. Wohl gefählt hab ich mich dann auch nicht. Da geh ich doch lieber den "lieben" und anstrengendenWeg. Aber das muss man schon selber entscheiden

-smile and love-

Nein
mit ihm kann auch noch nicht was richtig sein. er ist sich im leben sehr unsicher und wahrscheinlich gibt ihm dieses verhalten von dieser frau irgendeine sicherheit. mit meinem verständnis und meiner liebe, die ich ihm gezeigt habe, kommt er nicht zurecht.

was solls.
es gibt so viele andere männer auf der welt.
jetzt müßte ich bloß noch die gefühle für ihn loswerden. kommt zeit, geht auch das.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Dezember 2007 um 14:57

Er zieht mit ihr zusammen
das macht er aus freiem willen.
wer ist schon so dumm und setzt so viel geld aufs spiel, wenn er es doch gar nicht will?
irgendwo muß da doch die hoffnung sein, daß es länger hält.
mit meinem ersten freund bin ich auch zusammen gezogen, weil ich dachte, ich hab ihn für lange.

wenn man etwas nicht will, dann wehrt man sich doch und tut etwas dagegen.
oder soll ich ihm da etwa heraushelfen und bin ich ein rettungsanker? d.h. ich mache mich für ihn kaputt und dann nimmt er sich danach wieder eine andere.

ne, hab ich doof auf der stirn stehen oder was?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Dezember 2007 um 15:44

Natürlich ist er schwach
aber es geht wirklich über mein vorstellungsvermögen hinaus, daß jemand sich zu solchen einschneidenden schritten im leben entscheidet, wenn nicht doch irgendwo ein wille ist.
mein erster freund war leider nicht die liebes meines lebens, aber ich habe einen sehr guten freund gewonnen. diese frau ist doch nichtmal nur ein hauch etwas von einer freundin. damit meine ich nicht mich sondern ihn. sie erpresst ihn und läßt ihn nach ihrer nase tanzen. gemerkt hat er das schon, das weiss ich wohl, aber ich kann ihn da nicht rausholen.

das muss er ganz alleine schaffen. meine liebe und meine gutmütigkeit helfen ihm da gar nicht und bevor ich mich am ende noch von ihm ausnutzen lasse, hab ich lieber liebeskummer als später nochmal eine therapie machen zu müssen, weil er mich nur benutzt hatte. das ist mir wirklich zu gefährlich.

ich erlebe mein leben in dieser phase zum ersten mal sehr bewußt (ich bin 30), was mir vorher nicht möglich war, da ich eine mutter habe, die ebenfalls probleme hatte und so weiß ich, dass es für kinder sehr schädlich ist, wenn man als eltern nicht fürs leben bereit ist.

er ist nicht bereit und ich kann ihn nicht bereit machen, wenn er es nicht möchte. er ist jetzt mit dieser frau zusammen auch wenn er mir gegenüber immer behauptet, ich wäre seine freundin.

scheinbar ein fall von verklärter realität. ich bin nicht seine freundin, das ist die ehemalige ex.

ich weiß, daß man die eigene seele schützt, um emotional überlastende situationen nicht zu sehr an sich ranzulassen und ich weiß auch, dass er sicherlich in einer art zweigleissigen realität lebt. einmal hat er seine traumwelt, da bin dann ich die frau für ihn, aber in der richtigen realität ist es die andere.

die verschmezlung von realität und traum wird er noch erleben müssen. das mache ich gerade durch und ich erkenne, dass er nicht der teil meiner richtigen realität ist. diese träume will ich nicht mehr, weil ich mich vor nichts mehr schützen muss.

wenn er das auch erleben will, dann muss er eben auch eine therapie machen. ich bin weder dafür geschult noch in der lage dazu, neben meinem eigenen leben, das sich gerade erst formt, noch jemanden durch leben zu ziehen.

er kann mir 1000 mal sagen, was für eine furchtbare frau das ist. ich kann nichts daran ändern. er wollte sie selbst haben. so stellt sich das für mich da.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen