Home / Forum / Liebe & Beziehung / Belogen und für Sex ausgenutzt, wie soll ich damit umgehen?

Belogen und für Sex ausgenutzt, wie soll ich damit umgehen?

23. April 2017 um 12:51 Letzte Antwort: 23. April 2017 um 16:31

Ich versuche euch die Situation so kurz wie möglich zu erklären .. Also im Sommer letzten Jahres bin ich für einige Zeit ins Ausland gegangen um auf einer Farm zu arbeiten. Außer dem Farmer waren noch seine Eltern Teilzeit da...da fängt das Problem an. Wenige Tage nachdem ich angekommen war, hat mir der Farmer geschrieben ob ich nicht zu ihm rüber kommen möchte (es war nachts und ich war schon im Bett). Ich fand es super Creepy, da ich zu der Zeit 19 war und er 31. Außerdem hatte er schon einen Sohn und ich fühlte mich auch nicht zu ihm hingezogen. Ich hab alle flirtversuche angewiesen und das ging dann lange so, bis ich ihn doch irgendwie intressant fand. Zu der Zeit hatten wir schon eine Freundschaft aufgebaut und er war mein engster Vertrauter. Ich meinte dann eine nacht er kann zu mir rüberkommen kann, jedoch hab ich Stopp gesagt da ich noch kaum Erfahrung hatte. Das ging dann wochenlang so, die Farm wurde langsam mein Zuhause und seine Familie hat mich als Familien Mitglied aufgenommen und auch so behandelt. Mit der Zeit fand ich ihn immer besser und hab Gefühle entwickelt. Jedoch nicht mit ihm geschlafen, da ich ihn nicht für den richtigen hielt. Dann hab ich für wenige Wochen in der nahe gelegenen Stadt gearbeitet aber bin immer am Wochenende wieder zurück nachhause (die Farm). Ich hab immer mehr Gefühle für ihn entwickelt und mich drauf gefreut ihn am Wochenende zu sehen. In der Zeit war auch eine andere freiwillige auf der Farm arbeiten, sie war ein Mädchen aus den USA. Wir(Farmer) haben jeden Tag mehrere Stunden geschrieben als ich weg war. Dann hatte ich die schlimmste Woche bisher... einer meiner engsten Freunde ist verunglückt und ich hatte niemanden zum Reden und war so weit weg von meinem Freunden. Den Freitag darauf hattees eine Party in der Stadt und ich hab nicht betrunken. Ich weiß wie dumm das war aber ich wollte einfach nur vergessen. Der Farmer hat mich an dem Abend noch abgeholt und mit auf die Farm genommen. Naja so betrunken wie ich war waren meine Grenzen auch kaum noch Vorhanden, ich hatte mein erstes Mal mit ihm .. Gut war es nicht, ich kann mich nicht mehr an alles erinnern aber ich weiß das ich nur an diese scheiss Woche gedacht habe. Danach wurde es Komisch, er hat kaum noch geschrieben und mich nicht viel beachtet außer wenn es um Sex ging. Er wurde ziemlich kalt aber seine wenige aufmerksam hat so gut getaen. Ich hab bemerkt das er mit anderen schreibt aber mir nicht viel bei gedacht. So ging es weiter bis ich für einen Monat auf eine andere Farm ging, zu der Zeit war nochmal eine andere freiwillige Arbeiterin da. Er hat mir die ersten 2 Wochen nicht geschrieben und dann aufeinmal wieder. Wenn er geschrieben wollte er mir größtenteil nur Sexten. Dann bin ich wieder zurück zu seiner Farm und seiner Familie, und für kurze Zeit war alles gut und dann hat er mich kaum noch beachtet außer es war für Sex. Dieses zeit tat echt weh, ich hab mich benutzt gefühlt aber ich könnte auch nichts sagen, weil wir keine Beziehung führten. Nach Monaten hab ich dann rausgefunden das er nicht nur mit mir geschlafen hat sondern auch mit dem andern Mädchen aus den USA und er hat auch mit der anderenfreiwilligen geflirtet und versucht sie ins Bett zubekommen. Er hat mit ihr geschlafen während ich im Zimmer daneben lag und sie geküsst als ich mich nur umgedreht hab. (Sie hatte mir alles erzählt) Er hat mich die ganze Zeit belogen, denn ich hab ihn gefragt ob da jemand anderes ist, ihm gesagt das ich ihn mag. Zwei Nächte war ich mit ihm zusammen, aber nur weil sie ihre Tage hatte. Und die Zeit wo er mir kaum geschrieben hatte, wollte er was von der anderen freiwilligen, als er dann bemerkt hat, dass sie ihn abweißt, hat er mir wieder geschrieben. Wie kann man nur so viel lügen, und so etwas tuen? Das ist doch krank. Er war mein erster, und das wusste er auch und noch nicht mal dann hat er drüber nachgedacht ob es falsch sein könnte. Ich finde offene Beziehung nicht verwerflich, nur müssen beide Parteien damit einverstanden sein. Und er hat mir erzählt das er mich mag und das es ihm nicht nur um Sex ginge. Ich muss ständig dran denken, es fühlt sich an als hätte ich meine Familie dort verloren. Seine Eltern wissen natürlich nicht Bescheid, ich steh immer noch im engen Kontakt mit ihnen und werde im September zurück gehen und in der Nähe arbeiten. Was auch heißt das ich ihn wiedersehen werde. Könnt ihr mir helfen? Ist es normal das ich noch so oft dran denke obwohl es schon fast 5 Monate her ist und ich nicht mehr im Land bin! Wie soll ich ihm gegenüber treten? Übertreib ich nur oder sollte ich es seiner Familie zur Liebe es mit einer Freundschaft versuchen ? Ich fühl mich echt dumm auf sowas rein gefallen zu sein, deshalb frag ich anonym hier nach. Ich würde mich über Ratschläge freuen!

Mehr lesen

23. April 2017 um 13:11

Ich kenne meinen persönlichen Wert und ja, ich weiß wie dumm es war schon vorher keinen Schluss strich zu ziehen. Das hat in Deutschland besser geklappt, jedoch konnte ich mich in Deutschland ablenken und hatte andere Leute um mich rum. Dort ist es so das der nächste Nachbar 20 km weit weg wohnt und sie die einzigen Menschen sind die ich den Tag lang sehe. Ich hatte keinen abstand, Zeit darüber nachzudenken oder meine Gefühle raus zulassen. Nur will ich nicht für ihn mein "zuhause " und meine Familie dort aufgeben. Sie sind mir extrem wichtig und dort kann ich ihm nicht aus den Weg gehen. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
23. April 2017 um 16:31

Dumm ist der der dummes tut.

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram