Home / Forum / Liebe & Beziehung / Belogen und betrogen

Belogen und betrogen

7. Oktober 2017 um 8:02



Hallo zusammen,ich möchte niederschreiben, was mir passiert ist und einfach Euren Gedanken dazu hören.Ich habe unfreiwillig herausgefunden, dass mein Mann mich seit fast einem Jahr mit seiner Kollegin betrügt. Sie haben sich jede Woche in diesen Monaten mindestens 2x zum S. in der Mittagspause getroffen für 1-2 Stunden. Sie fuhr vor, er kam dann kurze Zeit später nach. Als ich verreist war (Familie im Ausland besucht, mit Freundin weggeflogen) hat er sie sogar zu uns in die Wohnung geholt. Da ich immer mal wegwar, Familie lebt wie gesagt weiter weg, war sie ca. 10x insgesamt da. Sie hatten Sex auf unserer Couch, sogar auf der Kücheninsel (diese Gedanken in meinem Kopf). Sie hat sogar mehrmals bei uns übernachtet. in unserem Bett. Zwar auf seiner Seite, nicht auf meiner, aber ich weiß ändert das schon? Sie haben dort sogar sexuelle Dinge gemacht, laut ihm kein Sex aber oral. Sie lagen auf unserer Couch, haben gekuschelt und Filmeabende gemacht, zuvor sich etwas zu essen bestellt. Als er auf Dienstreise war, ist sie sogar drei Mal privat mitgefahren. Das mit der Dienstreise war dann jeweils nur ein Abend, aber trotzdem. Das bei uns zu Hause macht mich fertig. Sie bestellten sich Essen, sie trank aus meinen Gläsern. Zu Beginn hat sie auf der Couch mal geschlafen. Später dann dann im Bett. Sie haben nicht mal ein Gummi benutzt. Sie nimmt die Pille. Aber wie rücksichtslos von ihm.Wir sind übrigens 3 Jahre verheiratet und 7 jahre zusammen. Keine Kinder. Er hat 2 aus erster Ehe. Wenn ich mir das ausrechne, fast ein Jahr 2x die Woche Sex, manchmal auch 3x. Da komme ich auf 90x Sex. Das war ja dann kein einmaliger Ausrutscher, sondern bewusst geplant. 90x betrogen. Wie soll ich das nur verzeihen?

Mehr lesen

7. Oktober 2017 um 9:10

Das in unserem Bett war nur Oral, die fast 100x anderen Male waren Sex.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Oktober 2017 um 11:09
In Antwort auf w38jahre



Hallo zusammen,ich möchte niederschreiben, was mir passiert ist und einfach Euren Gedanken dazu hören.Ich habe unfreiwillig herausgefunden, dass mein Mann mich seit fast einem Jahr mit seiner Kollegin betrügt. Sie haben sich jede Woche in diesen Monaten mindestens 2x zum S. in der Mittagspause getroffen für 1-2 Stunden. Sie fuhr vor, er kam dann kurze Zeit später nach. Als ich verreist war (Familie im Ausland besucht, mit Freundin weggeflogen) hat er sie sogar zu uns in die Wohnung geholt. Da ich immer mal wegwar, Familie lebt wie gesagt weiter weg, war sie ca. 10x insgesamt da. Sie hatten Sex auf unserer Couch, sogar auf der Kücheninsel (diese Gedanken in meinem Kopf). Sie hat sogar mehrmals bei uns übernachtet. in unserem Bett. Zwar auf seiner Seite, nicht auf meiner, aber ich weiß ändert das schon? Sie haben dort sogar sexuelle Dinge gemacht, laut ihm kein Sex aber oral. Sie lagen auf unserer Couch, haben gekuschelt und Filmeabende gemacht, zuvor sich etwas zu essen bestellt. Als er auf Dienstreise war, ist sie sogar drei Mal privat mitgefahren. Das mit der Dienstreise war dann jeweils nur ein Abend, aber trotzdem. Das bei uns zu Hause macht mich fertig. Sie bestellten sich Essen, sie trank aus meinen Gläsern. Zu Beginn hat sie auf der Couch mal geschlafen. Später dann dann im Bett. Sie haben nicht mal ein Gummi benutzt. Sie nimmt die Pille. Aber wie rücksichtslos von ihm.Wir sind übrigens 3 Jahre verheiratet und 7 jahre zusammen. Keine Kinder. Er hat 2 aus erster Ehe. Wenn ich mir das ausrechne, fast ein Jahr 2x die Woche Sex, manchmal auch 3x. Da komme ich auf 90x Sex. Das war ja dann kein einmaliger Ausrutscher, sondern bewusst geplant. 90x betrogen. Wie soll ich das nur verzeihen?

 

Das kann nur ein Fake sein: "90x betrogen. Wie soll ich das nur verzeihen?"

Sorry, aber wer nach soway noch überlegt zu verzeihen, hat für mich einen an der Klatsche. Falls die Geschichte stimmt, hat Dich Dein Mann 1 Jahr lang kaltblütig hintergangen, angelogen und verarscht. Wie kann man auf die Idee kommen, jemandem, der so skrupellos und partnerverachtend ist, zu verzeihen??? Die Frage kann nun wahrlich nicht ernst gemeint sein.

5 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Oktober 2017 um 11:58
In Antwort auf w38jahre



Hallo zusammen,ich möchte niederschreiben, was mir passiert ist und einfach Euren Gedanken dazu hören.Ich habe unfreiwillig herausgefunden, dass mein Mann mich seit fast einem Jahr mit seiner Kollegin betrügt. Sie haben sich jede Woche in diesen Monaten mindestens 2x zum S. in der Mittagspause getroffen für 1-2 Stunden. Sie fuhr vor, er kam dann kurze Zeit später nach. Als ich verreist war (Familie im Ausland besucht, mit Freundin weggeflogen) hat er sie sogar zu uns in die Wohnung geholt. Da ich immer mal wegwar, Familie lebt wie gesagt weiter weg, war sie ca. 10x insgesamt da. Sie hatten Sex auf unserer Couch, sogar auf der Kücheninsel (diese Gedanken in meinem Kopf). Sie hat sogar mehrmals bei uns übernachtet. in unserem Bett. Zwar auf seiner Seite, nicht auf meiner, aber ich weiß ändert das schon? Sie haben dort sogar sexuelle Dinge gemacht, laut ihm kein Sex aber oral. Sie lagen auf unserer Couch, haben gekuschelt und Filmeabende gemacht, zuvor sich etwas zu essen bestellt. Als er auf Dienstreise war, ist sie sogar drei Mal privat mitgefahren. Das mit der Dienstreise war dann jeweils nur ein Abend, aber trotzdem. Das bei uns zu Hause macht mich fertig. Sie bestellten sich Essen, sie trank aus meinen Gläsern. Zu Beginn hat sie auf der Couch mal geschlafen. Später dann dann im Bett. Sie haben nicht mal ein Gummi benutzt. Sie nimmt die Pille. Aber wie rücksichtslos von ihm.Wir sind übrigens 3 Jahre verheiratet und 7 jahre zusammen. Keine Kinder. Er hat 2 aus erster Ehe. Wenn ich mir das ausrechne, fast ein Jahr 2x die Woche Sex, manchmal auch 3x. Da komme ich auf 90x Sex. Das war ja dann kein einmaliger Ausrutscher, sondern bewusst geplant. 90x betrogen. Wie soll ich das nur verzeihen?

 

Das tut mit sehr leid zu lesen. Der Horror ist das. Das ist keine Affäre sondern schon fast eine Beziehung. Affären gehen eigentlich nicht mit nach Hause oder ? Wie hast du es raus gefunden ?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Oktober 2017 um 12:00
In Antwort auf w38jahre

Das in unserem Bett war nur Oral, die fast 100x anderen Male waren Sex.

Oral... mit dem Wissen dürfte mich mein Mann definitiv nicht mehr küssen.  Generell würde ich mich nach so einer Sache trennen und neue Möbel kaufen 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Oktober 2017 um 13:14

Ob "oral" nun Sex ist oder nicht hat, wurde ja bereits hinreichend erläutert, da kann ich mir bitte also zurückhalten ..

Wie sice bist Du, bzw ist es, daß die andere Bezieheung zu Ende ist? Klingt nicht unbedingt danach, so "selbstverständlich", wie sie als Paar unterwegs waren!
Woher nimmst Du die Erkenntnis, "sie" habe nicht in Deinem Bett geschlafen und "richtigen" Sex gehabt???
Sieht eher danach aus, als soltest Du über die Anschaffung eines weiteren oder gar zusätzlichen Bettes nachdenken. "Polyamorie" ist doch auch grad sehr "angesagt", und mit den "Grünen" in der Regierung wird es bestimmt auch bald die "Polyehe" geben! Ist ja vielleicht auch schon mit "für alle" gemeint...
Wenn Du da eher "abgeneigt" bist, ist Soheidung vmtl die bessere Alternative.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Oktober 2017 um 13:20

Gar nicht!!! Mehr gibt's dazu nicht zu sagen... 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Oktober 2017 um 13:21
In Antwort auf w38jahre



Hallo zusammen,ich möchte niederschreiben, was mir passiert ist und einfach Euren Gedanken dazu hören.Ich habe unfreiwillig herausgefunden, dass mein Mann mich seit fast einem Jahr mit seiner Kollegin betrügt. Sie haben sich jede Woche in diesen Monaten mindestens 2x zum S. in der Mittagspause getroffen für 1-2 Stunden. Sie fuhr vor, er kam dann kurze Zeit später nach. Als ich verreist war (Familie im Ausland besucht, mit Freundin weggeflogen) hat er sie sogar zu uns in die Wohnung geholt. Da ich immer mal wegwar, Familie lebt wie gesagt weiter weg, war sie ca. 10x insgesamt da. Sie hatten Sex auf unserer Couch, sogar auf der Kücheninsel (diese Gedanken in meinem Kopf). Sie hat sogar mehrmals bei uns übernachtet. in unserem Bett. Zwar auf seiner Seite, nicht auf meiner, aber ich weiß ändert das schon? Sie haben dort sogar sexuelle Dinge gemacht, laut ihm kein Sex aber oral. Sie lagen auf unserer Couch, haben gekuschelt und Filmeabende gemacht, zuvor sich etwas zu essen bestellt. Als er auf Dienstreise war, ist sie sogar drei Mal privat mitgefahren. Das mit der Dienstreise war dann jeweils nur ein Abend, aber trotzdem. Das bei uns zu Hause macht mich fertig. Sie bestellten sich Essen, sie trank aus meinen Gläsern. Zu Beginn hat sie auf der Couch mal geschlafen. Später dann dann im Bett. Sie haben nicht mal ein Gummi benutzt. Sie nimmt die Pille. Aber wie rücksichtslos von ihm.Wir sind übrigens 3 Jahre verheiratet und 7 jahre zusammen. Keine Kinder. Er hat 2 aus erster Ehe. Wenn ich mir das ausrechne, fast ein Jahr 2x die Woche Sex, manchmal auch 3x. Da komme ich auf 90x Sex. Das war ja dann kein einmaliger Ausrutscher, sondern bewusst geplant. 90x betrogen. Wie soll ich das nur verzeihen?

 

Zu allererst würde ich mich trennen. Verzeihen würde ich ihm allerdings für meinen eigenen Frieden. Aber, man darf niemals vergessen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper