Home / Forum / Liebe & Beziehung / Belogen und betrogen!

Belogen und betrogen!

28. November 2007 um 12:53

Ich weiß im moment einfach nicht an wen ich mich wenden soll. Deswegen versuche ich mich hier, von der seele zu schreiben. Entschuldigt, falls es irgendwelche rechtschreibfehler gibt, aber im moment bin ich sehr durcheinander. Ich weiß, es kann mir keiner helfen und dennoch suche ich so etwas wie trost oder sogar ratschläge.
Wo soll ich nur anfangen?
Ich bin mit meinem mann seit 14 jahren zusammen. Wir lieben uns sehr und haben uns bis jetzt noch nie belogen oder betrogen. Wie es meistens in so einer langen beziehung ist, haben wir uns ein wenig auseinandergelebt. Haben auch viel dadrüber gesprochen, daß uns der alltag mittlerweile eingeholt hat und wir an unserer beziehung immer arbeiten müssen. Soweit so gut. Heute früh habe ich aber etwas herausgefunden. Ich habe auf seinem handy einige nachrichten gefunden, die sehr eindeutig waren. In meinem leben vor seiner zeit habe ich schlechte erfahrungen gemacht mit männern. Seitdem bin ich immer sehr misstrauisch. Ich habe ihm immer vertraut, aber kontrolle war besser, nur so als rechtfertigung, wie ich dazu kam, seine nachrichten zu lesen. Sicher, das ist keine entschuldigung. Aber so habe ich erfahren, daß er sich drei mal mit meiner besten freundin und mutter unseres patenkindes heimlich getroffen hat. Sie ist in meinen mann verliebt und angeblich haben sie sich nur getroffen um darüber miteinander zu reden. Die tatsache aber, daß er es vor mir verschwiegen hat, bringt mich aber um. Er beteuert, sie weder geküßt zu haben noch mit ihr geschlafen zu haben. Aber wie kann ich ihm jetzt noch glauben? Er hat angeblich gestern das letzte heimliche treffen mit ihr gehabt, wo er ihr eindeutig erklärt hat, daß aus ihnen nichts wird. Wie soll ich ihm jemals vertrauen? Wie soll ich mit ihr jemals kontakt haben und so tun als ob nichts wäre? Dazu muß ich sagen, daß sie ihrem mann schon drei mal fremd gegangen ist und auch eine ehe so kaputt gemacht hat. Meine beste freundin hat versucht, auch meine ehe kaputt zu machen. Sicher bin ich da auch nicht ganz unschuldig. Aber wie soll es in zukunft weitergehen? Soll ich mit meinem mann zusammenbleiben oder einfach die koffer packen? Ich habe aus meinem leben gelernt, daß eine zweite chance einem mann gegenüber nur nachteile mit sich bringt. Was soll ich tun? Ich weiß es nicht. Ich fühle mich so leer. Immerhin sind wir so viele jahre schon zusammen und ich weiß eigentlich, daß wir eine zweite chance verdienen. In unserm leben wurde uns nichts geschenkt. Das hat uns schon sehr zusammengeschweißt. Aber ich habe das gefühl, keine kraft mehr dafür zu haben, um etwas zu kämpfen, was mir im moment sinnlos erscheint.
Enschuldigt, daß es so lang geworden ist. Aber mit dieser geschichte kann ich zu niemandem gehen. Keiner hat uns bisher unser glück gegönnt. Und deswegen kann ich es niemandem erzählen. Nicht mal der besten freundin, von der ich jetzt weiß, daß sie es nicht ist.
Danke euch fürs lesen! Und vielleicht gibt es einige ratschläge. Für eine entscheidung meinerseits bin ich einfach noch zu aufgewühlt.

lg megah

Mehr lesen

28. November 2007 um 13:00

Oje
Das ist natürlich ein Schlag! Man glaubt nach so langer Zeit jemanden zu kennen und erfährt dann so was!
Ich wäre nun auch sehr wachsam und misstrauisch. Was für ein Zufall, dass dein Mann GENAU beim letzten Treffen, jetzt - wo du ihn drauf angesprochen hast - Schluss gemacht hat?
Glaub ich ihm einfach nicht, tut mir leid.
Du musst ihn vor die Wahl stellen, sonst wirst du immer wieder angelogen.
Ich wünsche dir viel Kraft!
LG

Gefällt mir

28. November 2007 um 13:56

Ich finde
seldarius sieht das ziemlich richtig. In jedem Fall fände ich es überstürzt, ihn jetzt gleich zu verlassen. Eine Frage hätte ich aber auch an Dich, und zwar, wie Deine Freundin es zu Deiner 'besten Freundin' bringen konnte, wenn sie so ein Miststück ist.

Ich sehe in Deinem Bericht auch ein ziemlich simples Stereotyp ("daß eine zweite chance einem mann gegenüber nur nachteile mit sich bringt"). Ausserdem gehst Du sofort davon aus, dass er mit ihr im Bett war. Die SMS beweisen meiner Meinung nach noch nicht viel; 'eindeutig' bedeutet wohl 'eindeutig ihrerseits', aber waren sie auch wirklich eindeutig seinerseits? Wenn er den Kontakt hätte verbergen wollen, dann hätte er die SMS doch wohl löschen können.

Dann fiel mir noch dieser Satz auf: "Keiner hat uns bisher unser glück gegönnt." Ist das nicht ein bisschen übertrieben angesichts der Tatsache, dass Ihr jetzt immerhin 14 Jahre zusammen seid? Vielleicht siehst Du mehr böse Menschen um Euch herum als es in Wirklichkeit gibt.

Zurück zum eigentlichen Problem: In diesen 14 Jahren habt Ihr Euch "noch nie belogen oder betrogen". Das ist ja prima; aber dann solltest Du wirklich nicht so weitreichende Entscheidungen treffen auf einen blossen Verdacht hin. Es kann genauso gut sein, dass er Dich nur nicht verrückt machen wollte, weil zwangsläufig die Beziehung zu Eurem Patenkind in Mitleidenschaft gezogen würde.

Vielleicht könntest Du folgendes machen: Ihm ganz offen erzählen, dass Du die SMS gelesen hast und ihn bitten, Dir die ganze Story zu erzählen. Sag ihm ruhig, dass und warum Du Panik hattest. Dann ruf sie an und sag ihr, dass Du informiert bist und sie sich ein anderes Jagdrevier suchen soll, schon im Interesse ihres eigenen Kindes. Und dann gönnt Ihr Euch etwas besonderes zu zweit, ein Wellness-Wochenende oder eine andere kleine Reise zum Beispiel. LG

Gefällt mir

28. November 2007 um 15:05

...
Hallo Megah,

ich finde Maxim hat das ziemlich auf den Punkt gebracht. Ich spreche hier auch ein wenig aus eigener Erfahrung, als ich einen Kollegen hatte, der sich in mich verliebt hatte und mir öfter mal SMS gesendet hatte.

Diese Gefühl beruhte aber nicht auf gegenseitigkeit und so habe ich versucht ihm das auf eine nicht ganz so harte, aber eindeutige Art klar zu machen.

Damals hat mich mein Mann angesprochen, wer mir immer die letzte Zeit so viele SMS schickt. Dadurch sind wir zum reden gekommen und es war auch nicht ganz einfach ihm das glaubhaft zu machen.

Warum akzeptiert der nicht, das du verheiratet bist? Warum hört der nicht auf damit? Was will der noch?
Ja, alles berechtigt Fragen...

Aber wie Dein Mann, habe ich auch nicht immer die SMS gelöscht, weils für mich ja nix zu verbergen gab. Wäre es eine Affäre gewesen - ganz bewusst - hätte ich sicher keine davon im Handy lassen...und das gute Stück auch noch rumliegen lassen.

Ich war früher auch wahnsinnig eifersüchtig.. das Problem an diversen Beweisstücken ist eben die Auslegungssache... weil man ja nur Bruchstücke hat und das auslegen kann, wie man grad empfindet.

Von daher würde ich an deiner Stelle das Gespräch suchen und auch ganz offen deine Enttäuschung mitteilen. Aber werfe nicht 14 Jahre weck! Wenn ihr so lange Zeit eine gute Beziehung ohne Lug und Trug hattet, kannst Du dich wirklich glücklich schätzen!

...und ja, ich stimme den anderen zu... such dir eine neue Freudin, denn das ist keine fairer Schachzug! Von einer wirklich guten Freundin kann man erwarten, selbst wenn Sie sich in deinen Mann verliebt, das sie damit umgehen kann und das soll nicht heissen, dir den Mann aus zu spannen!!!

Gefällt mir

28. November 2007 um 19:30

Megah1
Ja was soll ich sagen?So ähnlich ging es mir schon 2x mit meiner sogenannten BESTEN FREUNDIN. Beim 1.x habe ich sie erwischt und beim 2.x mal habe ich es auch über das Handy raus bekommen.Das tut verdammt weh ausgerechnet von den beiden Menschen die man liebt und mag so verarscht zu werden. Mit meinem Mann habe ich viel über die ganze Sache geredet und Ihr wünsche ich die Pest an den Hals.Habe den Kontakt sofort abgebrochen und auch von meinem Mann dies verlangt.Ansonsten wäre ich gegangen!!!

Gefällt mir

29. November 2007 um 10:16
In Antwort auf danesahne

...
Hallo Megah,

ich finde Maxim hat das ziemlich auf den Punkt gebracht. Ich spreche hier auch ein wenig aus eigener Erfahrung, als ich einen Kollegen hatte, der sich in mich verliebt hatte und mir öfter mal SMS gesendet hatte.

Diese Gefühl beruhte aber nicht auf gegenseitigkeit und so habe ich versucht ihm das auf eine nicht ganz so harte, aber eindeutige Art klar zu machen.

Damals hat mich mein Mann angesprochen, wer mir immer die letzte Zeit so viele SMS schickt. Dadurch sind wir zum reden gekommen und es war auch nicht ganz einfach ihm das glaubhaft zu machen.

Warum akzeptiert der nicht, das du verheiratet bist? Warum hört der nicht auf damit? Was will der noch?
Ja, alles berechtigt Fragen...

Aber wie Dein Mann, habe ich auch nicht immer die SMS gelöscht, weils für mich ja nix zu verbergen gab. Wäre es eine Affäre gewesen - ganz bewusst - hätte ich sicher keine davon im Handy lassen...und das gute Stück auch noch rumliegen lassen.

Ich war früher auch wahnsinnig eifersüchtig.. das Problem an diversen Beweisstücken ist eben die Auslegungssache... weil man ja nur Bruchstücke hat und das auslegen kann, wie man grad empfindet.

Von daher würde ich an deiner Stelle das Gespräch suchen und auch ganz offen deine Enttäuschung mitteilen. Aber werfe nicht 14 Jahre weck! Wenn ihr so lange Zeit eine gute Beziehung ohne Lug und Trug hattet, kannst Du dich wirklich glücklich schätzen!

...und ja, ich stimme den anderen zu... such dir eine neue Freudin, denn das ist keine fairer Schachzug! Von einer wirklich guten Freundin kann man erwarten, selbst wenn Sie sich in deinen Mann verliebt, das sie damit umgehen kann und das soll nicht heissen, dir den Mann aus zu spannen!!!

Freunde vs. Mann
Hey danesahne,

ich sehe das etwas kritischer als du. Ich habe nirgends etwas davon gelesen, dass die Beziehung zur besten Freundin kürzer oder weniger innig als zum Mann gewesen wäre. Es kann imnmer passieren, dass man sich in jemanden verliebt. Wichtig ist, dass man es klärt und ggfs. auch mit allen Beteiligten spricht. Einen Mann ausspannen gibt es meiner Meinung nach nicht. Der Mann ist immer noch in der Lage selbst zu entscheiden wie er handelt. Und muss dieses auch selbst verantworten. Nur die Freundin für alles verantwortlich zu machen, halte ich nicht für richtig. Beide haben evtl. einen fehler gemacht (das steht ja noch nicht mal fest - vielleicht ist ja auch der Mann verliebt und hat es nur nicht zugegeben???) und müssen dazu stehen. Alle sollten sich Gedanken machen, wie es weitergehen soll. Es sind alle erwachsen und sollten sich mal zusammen setzen und reinen Tisch machen. REDEN.
Mir ist auch etwas ähnliches passiert und ich verdamme meine Freundin deshalb nicht. Wir haben heute alle vier (ihr Partner auch) wieder ein sehr gutes Verhältnis, auch wenn es einige Zeit gedauert hat.

lg luckyluke36

Gefällt mir

29. November 2007 um 10:26

Hallo megah,
ich verstehe nur zu gut wie du dich fühlst, jedoch kann ich nur davor warnen übereilte entschlüße zu treffen, weil diese oft total emotionsgeladen sind u man dadurch jemand sehr unrecht tun kann, oder die falsche entscheidung trifft. an deiner stelle würde ich erst einmal bei ihm bleiben und abwarten, sicher solltest du mit ihm über alles reden.allerdings finde ich auch das es sehr komisch ist das er sich heimlich mit ihr getroffen hat, wenn er nichts zu verbergen hätte dann hätte er das auch in deiner anwesenheit mit ihr klären können. von ihr würde ich mich erst einmal fern halten denn was für eine beste freundin kann sie sein, wenn sie sich hinter deinen rücken an deinen mann ran macht u das vertrauen zu ihr ist eh futsch. das vertrauen zu deinen mann hat sicher einen knaks abbekommen, aber rede erst einmal mit ihm bevor du dich für eine richtung entscheidest denn vielleicht gibt es für alles eine plausible erklärung, man weiß das nie so genau im vorfeld, 14 jahre ehe wirft man nicht so einfach für eine kleinigkeit weg, das sollte gut überlegt sein u du liebts ihn ja auch noch.

viel glück!

Gefällt mir

29. November 2007 um 10:27
In Antwort auf maxim5619

Ich finde
seldarius sieht das ziemlich richtig. In jedem Fall fände ich es überstürzt, ihn jetzt gleich zu verlassen. Eine Frage hätte ich aber auch an Dich, und zwar, wie Deine Freundin es zu Deiner 'besten Freundin' bringen konnte, wenn sie so ein Miststück ist.

Ich sehe in Deinem Bericht auch ein ziemlich simples Stereotyp ("daß eine zweite chance einem mann gegenüber nur nachteile mit sich bringt"). Ausserdem gehst Du sofort davon aus, dass er mit ihr im Bett war. Die SMS beweisen meiner Meinung nach noch nicht viel; 'eindeutig' bedeutet wohl 'eindeutig ihrerseits', aber waren sie auch wirklich eindeutig seinerseits? Wenn er den Kontakt hätte verbergen wollen, dann hätte er die SMS doch wohl löschen können.

Dann fiel mir noch dieser Satz auf: "Keiner hat uns bisher unser glück gegönnt." Ist das nicht ein bisschen übertrieben angesichts der Tatsache, dass Ihr jetzt immerhin 14 Jahre zusammen seid? Vielleicht siehst Du mehr böse Menschen um Euch herum als es in Wirklichkeit gibt.

Zurück zum eigentlichen Problem: In diesen 14 Jahren habt Ihr Euch "noch nie belogen oder betrogen". Das ist ja prima; aber dann solltest Du wirklich nicht so weitreichende Entscheidungen treffen auf einen blossen Verdacht hin. Es kann genauso gut sein, dass er Dich nur nicht verrückt machen wollte, weil zwangsläufig die Beziehung zu Eurem Patenkind in Mitleidenschaft gezogen würde.

Vielleicht könntest Du folgendes machen: Ihm ganz offen erzählen, dass Du die SMS gelesen hast und ihn bitten, Dir die ganze Story zu erzählen. Sag ihm ruhig, dass und warum Du Panik hattest. Dann ruf sie an und sag ihr, dass Du informiert bist und sie sich ein anderes Jagdrevier suchen soll, schon im Interesse ihres eigenen Kindes. Und dann gönnt Ihr Euch etwas besonderes zu zweit, ein Wellness-Wochenende oder eine andere kleine Reise zum Beispiel. LG

@maxim
Ich will dir gerne deine fragen beantworten. Sie ist zuerst die mutter unseres patenkindes und in den darauffolgenden jahren meine beste freundin geworden. Daß sie ein miststück ist weiß ich nun auch. Ich wußte ja schon immer, daß sie in ihrer ehe nie treu war und andere beziehungen kaputt macht. Dennoch dachte ich sie würde rücksicht nehmen auf mich, da wir ihren sohn getauft haben.
Zu dem simplen stereotyp muß ich sagen, daß ich gemerkt habe, wenn ein mann seine zweite chance bekommt, er sich wohl darauf verlässt, daß ich ihn sowieso nicht verlasse und dann kommt zwangsläufig der nächste betrug. Zumindest habe ich es so schon mal erlebt.
Es haben uns in der tat viele leute unser glück nicht gegönnt. Daraufhin haben wir mit den meisten den kontakt abgebrochen und deswegen hat das auch so prima funktioniert.

Ich danke dir recht herzlich für deine tollen ratschläge. Und das mit dem wellness-wochenende ist eine prima idee.

lg megah

Gefällt mir

29. November 2007 um 10:40

Dankeschön an alle!!!
So viele trostreiche und aufbauende antworten hätte ich nicht erwartet. Ich möchte mich dafür ganz herzlich bedanken. Möchte euch auch mitteilen wie es ausgelaufen ist. Ich habe gestern mit meiner freundin darüber geredet. Ich habe ihr gesagt, daß ich mich von ihr distanziere. Dem patenkind zuliebe müssen wir noch eine lösung finden. Aber sie ist für mich gestorben. Mit meinem mann habe ich mich ausgesprochen. Es kam nicht zum sex und es war auch genauso wie einige es hier geschrieben haben, daß er versucht hat es ihr zu erklären, daß er nicht in sie verliebt ist und gehofft hat, damit wäre die sache vom tisch und gleichzeitig mich zu schonen, weil ja seinerseits sowieso nichts war. Es wird sicher einige zeit dauern, bis ich das nötige vertrauen zu ihm wieder aufbauen kann. Aber wir wollen beide darüber intensiv reden und an unserer beziehung festhalten. Ich werde aber keinesfalls ewig an dem thema herumreiten. Ich will daß wir uns aussprechen, was wir ja eigentlich gestern schon den ganzen abend gemacht haben, und danach an unserem glück festhalten. Unsere liebe ist stark, das haben wir gestern beide begriffen. Und aus fehlern lernt man ja. Mein einziges problem ist jetzt, daß ich der umwelt gegenüber noch mißtrauischer geworden bin, sprich auch die anderen guten freundinen in einem anderen licht sehe. Ich weiß daß das falsch ist. Aber zwei mal von den besten freundinen betrogen zu werden ist hammerhart. Doch damit muß ich selber klar kommen.
Danke nochmal an alle hier!!!!

Megah

Gefällt mir

29. November 2007 um 10:40

@megah1
Betrogen hat er dich, wie du schreibst, offensichtlich nicht, dass musst du ihm zunächst mal glauben. Belogen ja, zumindest hat er dir die Treffen verschwiegen, wobei sich hier die Frage nach dem WARUM stellt.

Also, ich würde die Kirche zunächst mal im Dorf lassen, keine voreiligen Rückschlüsse ziehen, dass führt meistens zu verhärteten Fronten. Spreche dich mit deinem Mann mal ganz in Ruhe aus, mache ihm dabei deutlich, dass du keine weiteren Lügen akzeptieren wirst und behalte die Sache im Auge.

Angesicht so einer (alltäglichen) Sache gleich von einer zweiten Chance zu sprechen ist sicher überzogen, arbeitet lieber gemeinsam weiter an eurer ersten Chance.

Gruß

Der
Amtsrat

Gefällt mir

Frühere Diskussionen

Beliebte Diskussionen

Hydro Boost

Teilen
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen