Home / Forum / Liebe & Beziehung / Belogen, kein Sex, Verzweifelt

Belogen, kein Sex, Verzweifelt

23. November 2016 um 10:18

Hallo zusammen, ich m/25 habe folgendes Problem/folgende Probleme:

ich bin seit einem Jahr mit meiner Freundin/24 zusammen. Am Anfang der Beziehung hatten wir viel Sex und es war alles gut und schön, so wie es ja auch sein soll. Sie wohnte damals noch bei ihren Eltern, ca. 60km
entfernt. Trotzdem sahen wir uns 3-4 mal die Woche. In der Woche war sie meistens bei mir, -' Wochenende waren wir oft bei ihr. Nach sehr kurzer Zeit, 2-3 Monate fing es an, dass der Sex weniger wurde und wenn dann nur noch von mir ausging. Von ihr kam keine Initiative mehr. Ich vermerkte das, sagte aber erstmal nichts, weil ich dachte, es vielleicht einfach am Stress mit der Arbeit liegen könnte. Irgendwann sprach ich sie dann aber drauf an und fragte, ob es einen Grund dafür gibt. Sie sagte nur, dass sie immer müde und kaputt von der Arbeit sei und dass es nicht an mir liegen würde.

Ok, ich versuchte es vorerst zu akzeptieren und übte mich darin ein wenig Enthaltsamkeit und Verständnis zu zeigen, was in Endeffekt aber keine Besserung brachte. Ich muss dazu sagen, dass ich ohne Probleme jeden Tag mit ihr Sex haben könnte, weil ich sie von ganzem Herzen liebe und ich sie einfach super heiß und anziehend finde. Das Thema sorgte ab und zu für Streit, denn ich habe es natürlich wieder angesprochen. Es kamen neue Gründe wie: ich fühle mich nickt wohl, bin zu dick, habe den Kopf voll, ich brauche einfach nicht so oft Sex... wir waren mittlerweile zusammengezogen und auch das brachte keine Besserung.
Ich muss anmerken, dass ihre Eltern schon länger diverse Probleme in der Ehe haben und dass ihre Mutter mit sich selbst auch diverse Probleme hat, von denen mir meine Freundin auch öfter erzählt hatte. All das belastet sie und macht sie traurig, schwirrt ihr ständig im Kopf. Es ist nicht so, dass wir gar keinen Sex mehr hatten, aber wirklich sehr selten und wenn, dann ging es natürlich von mir aus... oft hat sie aber auch einfach abgeblockt. Grundsätzlich sprach sie nie gerne über das Thema.. sie könnte mir auf die Frage was sie denn richtig anmachen würde, nichtmal eine Antwort geben, sie weiß es nicht sagte sie. Es kam
der Tag an dem ich durch Zufall rausgefunden habe, dass sie mich in 2 Sachen mal
belogen hat. Es war eigentlich nichts dramatisches, denn es ging um etwas was vor unserer Beziehung passiert ist, dennoch hat sie mir nicht die Wahrheit gesagt und mich belogen. Ich sprach sie auf die eine Lüge an und stellte sie zur Rede. Sie sagte, dass es ihr leid tut und dass es eine Notlüge war, weil sie mich nicjt verletzen wollte und weil es ihr unangenehm und peinlich ist. Ist okay, habe ich bedingt Verständnis für. Als ich sie dann fragte, ob es noch etwas gibt, was sie mir mir jetzt sagen möchte, sagte sie nein, das war das einzige Mal. Sonst war ich immer ehrlich und aufrichtig zu dir. In diesem Moment hat sie mich wieder angelogen, ich habe aber nichts weiter dazu gesagt, weil ich mir erstmal meine Gedanken machen wollte. Bis heute habe ich sie auch nicht nochmal drauf angesprochen. Sie beteuert oft und immer wieder wie sehr sie mich liebt und dass es ihr leid tut, dass sie mir im Bezug auf Sex nicht das geben kann, was ich mir wünsche. Vor kurzen hatten wir wieder das Thema, weil es mich echt verletzt, frustriert und traurig macht, ich sie aber wirklich von ganzem Herzen liebe und versuchen möchte die Beziehung zu erhalten. Da sagte sie mir dann dass sie ein undefinierbares Problem mit sich selber hat, aber selbst nicht sagen kann was es ist.. Mich macht das ganze echt fertig und ich bin mittlerweile echt ratlos!

Nun endlich zu meiner Frage:
Gibt es hier vielleicht Frauen/Männer denen ähnliches wiederfahren ist oder die sich selbst darin wiederfinden? Habt ihr eine Idee was ich tun kann? Ich habe mehrere Vermutungen.. Achso ich möchte dazu noch erwähnen, dass ich weiß, dass sie vor unserer Beziehung betrogen wurde und dass sie wiederum wirklich mit sehr vielen Männern Kontakt hatte und über Dinge geschrieben hat, die über Freundschaft hinausgehen...

1. Ich vermute sie hat mich am Anfang der Beziehung betrogen und hat ein schlechtes Gewissen, sie schämt sich und ist was Sex angeht blockiert, kann sich nicht mehr fallen lassen.

2. sie hat keinen Spaß am Sex mit mir

3. Ihr Libido ist einfach total down und sie verspürt daher einfach keine Lust mehr.

4. Sie hat Depressionen und wirklich zu viel im Kopf, auf der Seele so dass sie einfach nicht an Sex denken kann.

ich hoffe ich habe nicht zu viel geschrieben und es liest sich das ganze hier überhaupt jemand durch. Ich denke man erkennt aus dem Text heraus wie verzweifelt ich bin... ich wäre über jede Antwort wirklich dankbar! Vielen Dank für euer Verständis. Wenn Sachen unklar sind oder jemand noch andere Informationen möchte, dann sagt das einfach.

Mehr lesen

23. November 2016 um 17:16

Sie hat Dir eine Antwort gegeben, die Du aber nicht akzeptierst...

Wie dem auch sei:
Du kannst das Problem nicht lösen, da Sie das Problem hat.

Man muss nicht immer gleich Depressionen haben, Stress allein kann auch schon reichen.
Oder Unzufriedenheit mit dem eigenen Körper.

Es kann auch schon reichen, dass Du durch ständiges druckmachen genau das Gegenteil von dem bewirkst, was Du erreichen willst.

Schlau daher fabuliert muss sie mit sich ins reine kommen. Dann gibt es als "Nebenprodukt" auch wieder Sex.

 

1 LikesGefällt mir

23. November 2016 um 20:18
In Antwort auf sparky09

Hallo zusammen, ich m/25 habe folgendes Problem/folgende Probleme:

ich bin seit einem Jahr mit meiner Freundin/24 zusammen. Am Anfang der Beziehung hatten wir viel Sex und es war alles gut und schön, so wie es ja auch sein soll. Sie wohnte damals noch bei ihren Eltern, ca. 60km
entfernt. Trotzdem sahen wir uns 3-4 mal die Woche. In der Woche war sie meistens bei mir, -' Wochenende waren wir oft bei ihr. Nach sehr kurzer Zeit, 2-3 Monate fing es an, dass der Sex weniger wurde und wenn dann nur noch von mir ausging. Von ihr kam keine Initiative mehr. Ich vermerkte das, sagte aber erstmal nichts, weil ich dachte, es vielleicht einfach am Stress mit der Arbeit liegen könnte. Irgendwann sprach ich sie dann aber drauf an und fragte, ob es einen Grund dafür gibt. Sie sagte nur, dass sie immer müde und kaputt von der Arbeit sei und dass es nicht an mir liegen würde. 

Ok, ich versuchte es vorerst zu akzeptieren und übte mich darin ein wenig Enthaltsamkeit und Verständnis zu zeigen, was in Endeffekt aber keine Besserung brachte. Ich muss dazu sagen, dass ich ohne Probleme jeden Tag mit ihr Sex haben könnte, weil ich sie von ganzem Herzen liebe und ich sie einfach super heiß und anziehend finde. Das Thema sorgte ab und zu für Streit, denn ich habe es natürlich wieder angesprochen. Es kamen neue Gründe wie: ich fühle mich nickt wohl, bin zu dick, habe den Kopf voll, ich brauche einfach nicht so oft Sex... wir waren mittlerweile zusammengezogen und auch das brachte keine Besserung. 
Ich muss anmerken, dass ihre Eltern schon länger diverse Probleme in der Ehe haben und dass ihre Mutter mit sich selbst auch diverse Probleme hat, von denen mir meine Freundin auch öfter erzählt hatte. All das belastet sie und macht sie traurig, schwirrt ihr ständig im Kopf. Es ist nicht so, dass wir gar keinen Sex mehr hatten, aber wirklich sehr selten und wenn, dann ging es natürlich von mir aus... oft hat sie aber auch einfach abgeblockt. Grundsätzlich sprach sie nie gerne über das Thema.. sie könnte mir auf die Frage was sie denn richtig anmachen würde, nichtmal eine Antwort geben, sie weiß es nicht sagte sie. Es kam
der Tag an dem ich durch Zufall rausgefunden habe, dass sie mich in 2 Sachen mal
belogen hat. Es war eigentlich nichts dramatisches, denn es ging um etwas was vor unserer Beziehung passiert ist, dennoch hat sie mir nicht die Wahrheit gesagt und mich belogen. Ich sprach sie auf die eine Lüge an und stellte sie zur Rede. Sie sagte, dass es ihr leid tut und dass es eine Notlüge war, weil sie mich nicjt verletzen wollte und weil es ihr unangenehm und peinlich ist. Ist okay, habe ich bedingt Verständnis für. Als ich sie dann fragte, ob es noch etwas gibt, was sie mir mir jetzt sagen möchte, sagte sie nein, das war das einzige Mal. Sonst war ich immer ehrlich und aufrichtig zu dir. In diesem Moment hat sie mich wieder angelogen, ich habe aber nichts weiter dazu gesagt, weil ich mir erstmal meine Gedanken machen wollte. Bis heute habe ich sie auch nicht nochmal drauf angesprochen. Sie beteuert oft und immer wieder wie sehr sie mich liebt und dass es ihr leid tut, dass sie mir im Bezug auf Sex nicht das geben kann, was ich mir wünsche. Vor kurzen hatten wir wieder das Thema, weil es mich echt verletzt, frustriert und traurig macht, ich sie aber wirklich von ganzem Herzen liebe und versuchen möchte die Beziehung zu erhalten. Da sagte sie mir dann dass sie ein undefinierbares Problem mit sich selber hat, aber selbst nicht sagen kann was es ist.. Mich macht das ganze echt fertig und ich bin mittlerweile echt ratlos! 

 Nun endlich zu meiner Frage: 
Gibt es hier vielleicht Frauen/Männer denen ähnliches wiederfahren ist oder die sich selbst darin wiederfinden? Habt ihr eine Idee was ich tun kann? Ich habe mehrere Vermutungen.. Achso ich möchte dazu noch erwähnen, dass ich weiß, dass sie vor unserer Beziehung betrogen wurde und dass sie wiederum wirklich mit sehr vielen Männern Kontakt hatte und über Dinge geschrieben hat, die über Freundschaft hinausgehen...

1. Ich vermute sie hat mich am Anfang der Beziehung betrogen und hat ein schlechtes Gewissen, sie schämt sich und ist was Sex angeht blockiert, kann sich nicht mehr fallen lassen. 

2. sie hat keinen Spaß am Sex mit mir 

3. Ihr Libido ist einfach total down und sie verspürt daher einfach keine Lust mehr.

4. Sie hat Depressionen und wirklich zu viel im Kopf, auf der Seele so dass sie einfach nicht an Sex denken kann.

ich hoffe ich habe nicht zu viel geschrieben und es liest sich das ganze hier überhaupt jemand durch. Ich denke man erkennt aus dem Text heraus wie verzweifelt ich bin... ich wäre über jede Antwort wirklich dankbar! Vielen Dank für euer Verständis. Wenn Sachen unklar sind oder jemand noch andere Informationen möchte, dann sagt das einfach. 

Ich gehe stark davon aus, dass sie dich nicht mehr liebt/attraktiv findet oder/und sich anderweitig vergnügt! kurz und knapp! normal ist das nicht in eurem alter 

Gefällt mir

24. November 2016 um 9:15

Was Du tun kannst:
Hilf ihr, ihr Problem zu lösen oder wenigstens zu erkennen, dass sie es selber lösen kann.

Was Du nicht tun solltest:
Stress machen, rumjammern, sie bedrängen.

 

1 LikesGefällt mir

24. November 2016 um 10:01

Nimmt Sie die Pille? Wie verhütet ihr? Das wäre eine Vermutung.

Denkst du denn Sie hat dich wirklich betrogen am Anfang der Beziehung? Wenn ja, würdest du es ihr verzeihen? 
Rate ihr doch mal, dass sie mit ihrer Frauenärztin reden soll. Es kann ja durch aus an der Verhütung oder der Hormone liegen. 

Gefällt mir

24. November 2016 um 13:45

[quote]Gibt es hier vielleicht Frauen/Männer denen ähnliches wiederfahren ist oder die sich selbst darin wiederfinden? Habt ihr eine Idee was ich tun kann? Ich habe mehrere Vermutungen.. Achso ich möchte dazu noch erwähnen, dass ich weiß, dass sie vor unserer Beziehung betrogen wurde und dass sie wiederum wirklich mit sehr vielen Männern Kontakt hatte und über Dinge geschrieben hat, die über Freundschaft hinausgehen...[/quote]

Ist es nicht völlig normal, dass nach einer anfänglichen Hochphase einfach auch die Euphorie verloren geht? Euer Sex ist halt einfach kein frisches Erlebnis mehr. Vielleicht hilft es, wenn ihr beide vielleicht mal etwas unternimmt und versucht, irgendwie neuen Sprung da rein zu bringen. Frag sie einfach mal, was ihr fehlt und ob sie vielleicht Lust hätte beim Sex was neues auszuprobieren. Soph

Gefällt mir

24. November 2016 um 15:55
In Antwort auf sparky09

Hallo zusammen, ich m/25 habe folgendes Problem/folgende Probleme:

ich bin seit einem Jahr mit meiner Freundin/24 zusammen. Am Anfang der Beziehung hatten wir viel Sex und es war alles gut und schön, so wie es ja auch sein soll. Sie wohnte damals noch bei ihren Eltern, ca. 60km
entfernt. Trotzdem sahen wir uns 3-4 mal die Woche. In der Woche war sie meistens bei mir, -' Wochenende waren wir oft bei ihr. Nach sehr kurzer Zeit, 2-3 Monate fing es an, dass der Sex weniger wurde und wenn dann nur noch von mir ausging. Von ihr kam keine Initiative mehr. Ich vermerkte das, sagte aber erstmal nichts, weil ich dachte, es vielleicht einfach am Stress mit der Arbeit liegen könnte. Irgendwann sprach ich sie dann aber drauf an und fragte, ob es einen Grund dafür gibt. Sie sagte nur, dass sie immer müde und kaputt von der Arbeit sei und dass es nicht an mir liegen würde. 

Ok, ich versuchte es vorerst zu akzeptieren und übte mich darin ein wenig Enthaltsamkeit und Verständnis zu zeigen, was in Endeffekt aber keine Besserung brachte. Ich muss dazu sagen, dass ich ohne Probleme jeden Tag mit ihr Sex haben könnte, weil ich sie von ganzem Herzen liebe und ich sie einfach super heiß und anziehend finde. Das Thema sorgte ab und zu für Streit, denn ich habe es natürlich wieder angesprochen. Es kamen neue Gründe wie: ich fühle mich nickt wohl, bin zu dick, habe den Kopf voll, ich brauche einfach nicht so oft Sex... wir waren mittlerweile zusammengezogen und auch das brachte keine Besserung. 
Ich muss anmerken, dass ihre Eltern schon länger diverse Probleme in der Ehe haben und dass ihre Mutter mit sich selbst auch diverse Probleme hat, von denen mir meine Freundin auch öfter erzählt hatte. All das belastet sie und macht sie traurig, schwirrt ihr ständig im Kopf. Es ist nicht so, dass wir gar keinen Sex mehr hatten, aber wirklich sehr selten und wenn, dann ging es natürlich von mir aus... oft hat sie aber auch einfach abgeblockt. Grundsätzlich sprach sie nie gerne über das Thema.. sie könnte mir auf die Frage was sie denn richtig anmachen würde, nichtmal eine Antwort geben, sie weiß es nicht sagte sie. Es kam
der Tag an dem ich durch Zufall rausgefunden habe, dass sie mich in 2 Sachen mal
belogen hat. Es war eigentlich nichts dramatisches, denn es ging um etwas was vor unserer Beziehung passiert ist, dennoch hat sie mir nicht die Wahrheit gesagt und mich belogen. Ich sprach sie auf die eine Lüge an und stellte sie zur Rede. Sie sagte, dass es ihr leid tut und dass es eine Notlüge war, weil sie mich nicjt verletzen wollte und weil es ihr unangenehm und peinlich ist. Ist okay, habe ich bedingt Verständnis für. Als ich sie dann fragte, ob es noch etwas gibt, was sie mir mir jetzt sagen möchte, sagte sie nein, das war das einzige Mal. Sonst war ich immer ehrlich und aufrichtig zu dir. In diesem Moment hat sie mich wieder angelogen, ich habe aber nichts weiter dazu gesagt, weil ich mir erstmal meine Gedanken machen wollte. Bis heute habe ich sie auch nicht nochmal drauf angesprochen. Sie beteuert oft und immer wieder wie sehr sie mich liebt und dass es ihr leid tut, dass sie mir im Bezug auf Sex nicht das geben kann, was ich mir wünsche. Vor kurzen hatten wir wieder das Thema, weil es mich echt verletzt, frustriert und traurig macht, ich sie aber wirklich von ganzem Herzen liebe und versuchen möchte die Beziehung zu erhalten. Da sagte sie mir dann dass sie ein undefinierbares Problem mit sich selber hat, aber selbst nicht sagen kann was es ist.. Mich macht das ganze echt fertig und ich bin mittlerweile echt ratlos! 

 Nun endlich zu meiner Frage: 
Gibt es hier vielleicht Frauen/Männer denen ähnliches wiederfahren ist oder die sich selbst darin wiederfinden? Habt ihr eine Idee was ich tun kann? Ich habe mehrere Vermutungen.. Achso ich möchte dazu noch erwähnen, dass ich weiß, dass sie vor unserer Beziehung betrogen wurde und dass sie wiederum wirklich mit sehr vielen Männern Kontakt hatte und über Dinge geschrieben hat, die über Freundschaft hinausgehen...

1. Ich vermute sie hat mich am Anfang der Beziehung betrogen und hat ein schlechtes Gewissen, sie schämt sich und ist was Sex angeht blockiert, kann sich nicht mehr fallen lassen. 

2. sie hat keinen Spaß am Sex mit mir 

3. Ihr Libido ist einfach total down und sie verspürt daher einfach keine Lust mehr.

4. Sie hat Depressionen und wirklich zu viel im Kopf, auf der Seele so dass sie einfach nicht an Sex denken kann.

ich hoffe ich habe nicht zu viel geschrieben und es liest sich das ganze hier überhaupt jemand durch. Ich denke man erkennt aus dem Text heraus wie verzweifelt ich bin... ich wäre über jede Antwort wirklich dankbar! Vielen Dank für euer Verständis. Wenn Sachen unklar sind oder jemand noch andere Informationen möchte, dann sagt das einfach. 

Hey, hier meine Erfahrungen: 
bin mit meinem freund fast 3 jahre zusammen und am anfang lief auch alles super. Aber nach einiger zeit hatte ich auch gar keine lust mehr auf sex. dafür gab es bei mir 2 ursachen: zum einen war einfach die libido weg, ich habe keine ahnung warum..ich vermute mal, dass das auch stark mit der pille zusammenhängt. die zweite ursache war die tatsache, dass es einfach im bett nicht so gut lief. Er hatte immer den spaß, hat sich aber keine mühe gegeben mir auch einmal eine freude zu machen..um enttäuschungen zu vermeiden habe ichs dann halt ganz sein lassen..vielleicht ist es bei euch ja ähnlich? Obwohl ich keine lust mehr hatte hat das nichts daran geändert, dass ich ihn über alles liebe! Also sieh nicht gleich das schlimmste in der situation, manchmal brauchen solche dinge zeit und viel liebe! 


Viele Grüße  

Gefällt mir

24. November 2016 um 16:03
In Antwort auf lisa0893

Hey, hier meine Erfahrungen: 
bin mit meinem freund fast 3 jahre zusammen und am anfang lief auch alles super. Aber nach einiger zeit hatte ich auch gar keine lust mehr auf sex. dafür gab es bei mir 2 ursachen: zum einen war einfach die libido weg, ich habe keine ahnung warum..ich vermute mal, dass das auch stark mit der pille zusammenhängt. die zweite ursache war die tatsache, dass es einfach im bett nicht so gut lief. Er hatte immer den spaß, hat sich aber keine mühe gegeben mir auch einmal eine freude zu machen..um enttäuschungen zu vermeiden habe ichs dann halt ganz sein lassen..vielleicht ist es bei euch ja ähnlich? Obwohl ich keine lust mehr hatte hat das nichts daran geändert, dass ich ihn über alles liebe! Also sieh nicht gleich das schlimmste in der situation, manchmal brauchen solche dinge zeit und viel liebe! 


Viele Grüße  

@lisa0893:
Und jetzt führt ihr eine nahezu sexlose Beziehungoder wie verstehe ich das?

Gefällt mir

24. November 2016 um 16:04
In Antwort auf mila8706

Ich gehe stark davon aus, dass sie dich nicht mehr liebt/attraktiv findet oder/und sich anderweitig vergnügt! kurz und knapp! normal ist das nicht in eurem alter 

Also das mit der Liebe kann ich eigentlich ausschließen. Wir haben gerade eine etwas kostspielige Investition in unsere gemeinsame Zukunft gemacht und sie plant von sich aus über Dinge in weiter ferne nach und plant sie ebenfalls.

Gefällt mir

24. November 2016 um 16:04
In Antwort auf mila8706

Ich gehe stark davon aus, dass sie dich nicht mehr liebt/attraktiv findet oder/und sich anderweitig vergnügt! kurz und knapp! normal ist das nicht in eurem alter 

Also das mit der Liebe kann ich eigentlich ausschließen. Wir haben gerade eine etwas kostspielige Investition in unsere gemeinsame Zukunft gemacht und sie plant von sich aus über Dinge in weiter ferne nach und plant sie ebenfalls.

Gefällt mir

24. November 2016 um 16:06
In Antwort auf unbeleidigteleberwurst

Was Du tun kannst:
Hilf ihr, ihr Problem zu lösen oder wenigstens zu erkennen, dass sie es selber lösen kann.

Was Du nicht tun solltest:
Stress machen, rumjammern, sie bedrängen.

 

Genau das ist ja auch mein Plan. Ich habe in diversen "vorsichtigen" Gesprächen versucht rauszufinden was sie belastet und was ihr auf der Seele liegt. Danes für sie grundsätzlich schwierig ist über ihre Probleme zu reden, kommt da immer nur häppchenweise etwas bei raus. Ein paar Dinge kamen aber schon ans Licht. Unter anderem sagte sie, dass sie ein undefinierbares Problem mit sich selber habe, es aber nicht erklären kann und nicht weiß was es ist.. 

Gefällt mir

24. November 2016 um 16:08
In Antwort auf lovemeforwhoiam

Nimmt Sie die Pille? Wie verhütet ihr? Das wäre eine Vermutung.

Denkst du denn Sie hat dich wirklich betrogen am Anfang der Beziehung? Wenn ja, würdest du es ihr verzeihen? 
Rate ihr doch mal, dass sie mit ihrer Frauenärztin reden soll. Es kann ja durch aus an der Verhütung oder der Hormone liegen. 

Ja, sie nimmt die Pille.Schon seit mehreren Jahren die gleiche. Sie sagte sie war beim FA und die sagte dass es nicht an der Pille liegt, bzw. sie es nicht vermutet. 

Kann mir aber ehrlich gesagt nicht vorstellen, dass ein FA sowas von sich gibt.

Gefällt mir

24. November 2016 um 16:09
In Antwort auf sophiaher

[quote]Gibt es hier vielleicht Frauen/Männer denen ähnliches wiederfahren ist oder die sich selbst darin wiederfinden? Habt ihr eine Idee was ich tun kann? Ich habe mehrere Vermutungen.. Achso ich möchte dazu noch erwähnen, dass ich weiß, dass sie vor unserer Beziehung betrogen wurde und dass sie wiederum wirklich mit sehr vielen Männern Kontakt hatte und über Dinge geschrieben hat, die über Freundschaft hinausgehen...[/quote]

Ist es nicht völlig normal, dass nach einer anfänglichen Hochphase einfach auch die Euphorie verloren geht? Euer Sex ist halt einfach kein frisches Erlebnis mehr. Vielleicht hilft es, wenn ihr beide vielleicht mal etwas unternimmt und versucht, irgendwie neuen Sprung da rein zu bringen. Frag sie einfach mal, was ihr fehlt und ob sie vielleicht Lust hätte beim Sex was neues auszuprobieren. Soph

Wir unternehmen wirklich viel und oft. Sie sagte ja selber schon zu mir, dass sie nicht weiß was sie mag oder möchte im Bezug auf Sex. Das Thema anzusprechen ist grundsätzlich schwierig...

Gefällt mir

24. November 2016 um 16:11
In Antwort auf lisa0893

Hey, hier meine Erfahrungen: 
bin mit meinem freund fast 3 jahre zusammen und am anfang lief auch alles super. Aber nach einiger zeit hatte ich auch gar keine lust mehr auf sex. dafür gab es bei mir 2 ursachen: zum einen war einfach die libido weg, ich habe keine ahnung warum..ich vermute mal, dass das auch stark mit der pille zusammenhängt. die zweite ursache war die tatsache, dass es einfach im bett nicht so gut lief. Er hatte immer den spaß, hat sich aber keine mühe gegeben mir auch einmal eine freude zu machen..um enttäuschungen zu vermeiden habe ichs dann halt ganz sein lassen..vielleicht ist es bei euch ja ähnlich? Obwohl ich keine lust mehr hatte hat das nichts daran geändert, dass ich ihn über alles liebe! Also sieh nicht gleich das schlimmste in der situation, manchmal brauchen solche dinge zeit und viel liebe! 


Viele Grüße  

Ich habe grundsätzlich immer dafür gesorgt, dass sie einen Orgasmus bekommt, bevor der eigentliche Sex erst losgeht, weil es für sie schwierig ist beim
sex einen Orgasmus zu bekommen. Mir macht der Sex nur richtig Spaß, wenn ich sehe, dass meine Partnerin ebenfalls Spaß hat und es genießt

Gefällt mir

24. November 2016 um 16:14
In Antwort auf lovemeforwhoiam

Nimmt Sie die Pille? Wie verhütet ihr? Das wäre eine Vermutung.

Denkst du denn Sie hat dich wirklich betrogen am Anfang der Beziehung? Wenn ja, würdest du es ihr verzeihen? 
Rate ihr doch mal, dass sie mit ihrer Frauenärztin reden soll. Es kann ja durch aus an der Verhütung oder der Hormone liegen. 

Ich weiß es nicht. Nachdem sie mich nun 2 mal wissentlich belogen hat ( sie selber aber ja nur die eine Lüge aufgedeckt hat und die andere habe ich noch nicht angesprochen) ist das Vertrauen natürlich angeschlagen und ich könnte mir schon vorstellen, dass sie etwas gemacht hat was sie bereut. Wissen tue ich es aber nicht. Ihr gegenüber so eine Vermutung aufzustellen ist natürlich auch sehr wage, meiner Meinung nach. Weil ich mir sehr sicher bin, dass sie mich von ganzem Herzen liebt, denke ich dass ich ihr verzeihen würde, zu 100% kann ich e aber nicht voraussagen

Gefällt mir

24. November 2016 um 16:20
In Antwort auf unbeleidigteleberwurst

@lisa0893:
Und jetzt führt ihr eine nahezu sexlose Beziehungoder wie verstehe ich das?

Naja, jetzt hat sich das blatt gewendet und er hat keine lust..also alles andere als optimal -.- 

Gefällt mir

24. November 2016 um 16:28
In Antwort auf lisa0893

Naja, jetzt hat sich das blatt gewendet und er hat keine lust..also alles andere als optimal -.- 

Und Du hast jetzt wieder Lust? Hat er über Deine andauernde Lustlosigkeit seine eigene Lust verloren?

Gefällt mir

24. November 2016 um 16:35
In Antwort auf unbeleidigteleberwurst

Und Du hast jetzt wieder Lust? Hat er über Deine andauernde Lustlosigkeit seine eigene Lust verloren?

Ja, ich hab wieder lust, woran es bei ihm liegt kann ich nicht genau sagen..er hat sich in der letzten zeit ziemlich gehen lassen, vielleicht hängt es damit zusammen. Aber drüber reden möchte er auch nicht..

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen