Forum / Liebe & Beziehung / Psychologie & Beziehung

Beleidigungen und Schubsen während Streit - bitte auch Meinungen von Männern

11. Mai 2015 um 15:12 Letzte Antwort: 13. Mai 2015 um 19:02

Hallo,

ich brauche dringend eine neutrale Meinung und würde mich sehr freuen, wenn einige von euch antworten würden.

Mein Freund (mittlerweile sogar mein Verlobter) und ich haben uns gestern heftig gestritten. Der Grund: ich habe manchmal das Gefühl, dass ich für ihn selbstverständlich bin und bin davon genervt. Reagiere dann auf jedes kleine Ding das mich nervt und sage ihm das ...
Entweder schaukeln wir uns dann total hoch und es eskaliert. Oder er haut einfach ab und lässt mich stehen.

Mittlerweile sind Umgangsformen wie "halt die Fresse!" im Streit für ihn vollkommen normal.

Meistens läuft es so ab: ich habe mal wieder auf ihn eingeredet, er hat nichts gesagt. ich fühle mich dadurch jedes mal komplett unverstanden und rede weiter. dann sagt er doch mal was und nimmt sich in Schutz bzw. schmeißt mir dann etwas vor. ich rede weiter .. wir schaukeln uns hoch .. er wird ausfallend (meiner Meinung kann er sich dann mit normalen Worten nicht mehr wehren) - ich werde auch ausfallend ... und auf einmal ... beginnt er mich zu Schubsen, mir die Tür vor der Nase zuzuhauen, mir ans Bein zu treten usw usw.

Gestern allerdings der Hammer: alles so wie oben beschreiben und dann: schmiss er mir den vollen Kotbeutel unseres Hundes (wir waren Spazieren) ins Gesicht und trat mir gegen das Bein. Heute habe ich einen blaunen Fleck.

Haben dann nicht geredet. Irgendwann wollte er reden. Beim reden kann er mich mittlerweile nicht mal mehr anschauen. Und viel bekommt er sowieso nie raus. Im Endeffekt habe dann wieder nur ich geredet und er fühlte sich angegriffen. Habe ihm gesagt, dass das ein absolut respektloser Umgang ist und ich das nicht toleriere. Seine Meinung: ich provoziere ihn dazu. Ja, es tut ihm zwar leid, aber er hält es nicht aus sich von mir (verbal) terrorisieren zu lassen.

Was meint ihr dazu?
Ich weiß, dass ich manchmal mit meinen Worten auch zu weit gehe und es einfach mal gut sein lassen könnte. Allerdings fühle ich mich so oft einfach unverstanden, dass ich nicht mehr anders kann. Die Art wie ich spreche und wie ich ihm meine Sicht schildere, kann oft provozierend sein, das gebe ich zu. Aber gibt es ihm das Recht so zu handeln?

Ich freue mich über sämtliche Antworten ...

v.a. würde mich interessieren, ob euch soetwas schon einmal passiert ist? Und wie stehen die Männer hier dazu?

Viele liebe Grüße!

Mehr lesen

11. Mai 2015 um 15:17

Dann hör auf...
ihn zu "terrorisieren"? Entweder man lernt mit den Schwächen des anderen umzugehen und schaut, dass diese Emotionen im anderen nicht mehr so oft hochkommen, oder man lässt eine Beziehung gleich sein. Schubsen geht natürlich nicht, aber ich kann mir schwer vorstellen, dass er einfach so auf dich losgeht und all diese Sachen macht. Das mit der Hundekacke ist übertrieben. Das geht garnicht. Aber erzählt doch, wie provozierst du ihn denn, dass dieses Verhalten in deinem Partner erst hochkommt? Zum Streit gehören immer zwei.

Gefällt mir

11. Mai 2015 um 15:23
In Antwort auf

Dann hör auf...
ihn zu "terrorisieren"? Entweder man lernt mit den Schwächen des anderen umzugehen und schaut, dass diese Emotionen im anderen nicht mehr so oft hochkommen, oder man lässt eine Beziehung gleich sein. Schubsen geht natürlich nicht, aber ich kann mir schwer vorstellen, dass er einfach so auf dich losgeht und all diese Sachen macht. Das mit der Hundekacke ist übertrieben. Das geht garnicht. Aber erzählt doch, wie provozierst du ihn denn, dass dieses Verhalten in deinem Partner erst hochkommt? Zum Streit gehören immer zwei.

Also
bei mir ist es so, dass ich immer über alles reden möchte - also falls die Stimmung mal schlecht ist usw. Mein Problem ist, dass ich zu viel rede .. weil von ihm meiner Meinung nach einfach kein Verständnis rüberkommt. Habe sehr oft den Eindruck, dass es mir nicht zuhört - manchmal schaut er mich ja nicht einmal an. Ich weiß, dass es sich über das, was ich ihm sage, keine Gedanken macht. Er dreht das so hin, als würde ich wieder nur schlechte Laune verbreiten. Das es mich aber eventuel ernsthaft beschäftigt, ist ihm egal.
Das macht mich wahnsinnig und dann lege ich los ... sage ihm, was ich blöd finde usw.
Er sagt dann (wie immer): "halt jetzt deine Fresse!"
das macht mich dann natürlich noch wütender, weil ich z.B. nie so mit ihm reden würde. das sage ich dann natürlich auch und es schaukelt sich immer weiter hoch ...

Gefällt mir

11. Mai 2015 um 15:35

Hallo
Seine Reaktionen scheinen einfach Verzweiflung zu sein, er kann nicht so gut Reden, ist wohl etwas Konflikt unfähig, geht Streits eher aus dem Weg.

Jetzt der Witz an der Sache, du wirfst ihm vor das er kein Verständnis für dich hat, dabei ist es doch so das du auch keinerlei Verständnis für ihn hast, du weißt wie er bei dem Thema ist, gibst dennoch keine ruhe, drängst ihn wieder so lange bis er sich nicht mehr zu helfen weiß.

Das entschuldigt sein verhalten in keinster weise, körperliche Übergriffe gehen gar nicht, aber auch schon Beleidigungen sind ziemlich grenzwertig.

Wenn ihr euch da nicht gegenseitig entgegen kommt, er etwas offener wird, du lernst es auch mal gut sein zu lassen dich zurück zu nehmen, scheitert eure Beziehung zwangsweise.

1 LikesGefällt mir

11. Mai 2015 um 15:41

Ohne Respekt geht gar nichts
... er wirft Dinge nach dir, wird übergriffig, tritt nach dir, beleidigt dich und wirft dir den Kotbeutel an den Kopf?
Dazu muss man nun wirklich nichts mehr sagen. Der Mensch behauptet, dass er dich liebt? Und woran merkst du das?

Gefällt mir

11. Mai 2015 um 15:43
In Antwort auf

Also
bei mir ist es so, dass ich immer über alles reden möchte - also falls die Stimmung mal schlecht ist usw. Mein Problem ist, dass ich zu viel rede .. weil von ihm meiner Meinung nach einfach kein Verständnis rüberkommt. Habe sehr oft den Eindruck, dass es mir nicht zuhört - manchmal schaut er mich ja nicht einmal an. Ich weiß, dass es sich über das, was ich ihm sage, keine Gedanken macht. Er dreht das so hin, als würde ich wieder nur schlechte Laune verbreiten. Das es mich aber eventuel ernsthaft beschäftigt, ist ihm egal.
Das macht mich wahnsinnig und dann lege ich los ... sage ihm, was ich blöd finde usw.
Er sagt dann (wie immer): "halt jetzt deine Fresse!"
das macht mich dann natürlich noch wütender, weil ich z.B. nie so mit ihm reden würde. das sage ich dann natürlich auch und es schaukelt sich immer weiter hoch ...

Halt die Fresse...
zu sagen, ist auch keine Lösung. Er ist wahrscheinlich sensibel und diskutiert nicht gerne. Habt ihr noch andere Belastungen? Vielleicht hat sich bei euch etwas aufgestaut? Ich kenne das von meinem Ex, der würde auch immer wütend, wenn ich angefangen habe zu weinen und ihm mit Gefühlsausbrüchen überrumpelt habe. Aus meinem Freund wurde irgendwann ein leicht reizbarer Typ

Ich wäre vorsichtig, wie du mit ihm umgehst, ansonsten kannst du dich von den Mann, den du mal kennen gelernt hast, verabschieden. Streitigkeiten prägen einen Menschen.

Männer sind da generell nicht so emotional, wenn die Freundin reden will. Am Anfang der Beziehung schon eher, weil alles noch so neu ist, geben sich Männer auch mehr Mühe, weil sie da noch wetteifrig sind. Das lässt mit der Zeit nach. Über was für Probleme möchtest du denn reden? Ich habe die Erfahrung gemacht, dass zuviel über Probleme zu reden die Beziehung zerstören kann. Man hat kaum noch etwas Freiraum im Kopf für etwas Gutes. Dagegen wehrt sich dein Freund. Sein Verhalten lässt sich daraus ableiten.

Gefällt mir

11. Mai 2015 um 16:07

Er ist dir verbal nicht gewachsen
somit versucht er auf andere Art Oberhand zu gewinnen.
je mehr Du versuchst zu kommunizieren um so mehr macht er zu ( weil er wahrscheinlich nie gelernt hat wie Kommunikation geht, und er wohl grundsätzlich Euch nicht auf Augenhöhe sieht) somit provozierst Du ihn in seinen Augen. Das kann er sich natürlich nicht bieten lassen.. also entweder du hälst wirklich die Fresse oder ihr kloppt Euch .. oder Du gehst deinen Lebensweg ohne ihn.
So was hat keine Zukunft

1 LikesGefällt mir

11. Mai 2015 um 16:38

Leider
fällt mir das immer wahnsinnig schwer. ich hab mir das schon oft vorgenommen ... ein paar seltene Male hats geklappt - aber im nächsten Moment sprudelt es dann wieder komplett aus mir raus

das Problem ist einfach wirklich, dass ich mich so selbstverständlich fühle. und unverstanden.

gibts irgendwelche Tipps, wie ich das schaffen kann?

Gefällt mir

11. Mai 2015 um 19:04

Wie meinst du,
dass ich das zulasse?

Gefällt mir

11. Mai 2015 um 19:43

Puhhh
als erstes möchte ich dir sagen, dass es einfach Menschen gibt, die in einem Streit erst mal ihre Ruhe brauchen. Wenn man dann immer auf sie einredet können sie gar nicht über die Situation nachdenken und evtl. eigene Fehler sehen, können also auch gar nicht auf das was ihnen vorgeworfen wird reagieren. Ich denke das ist auch bei deinem Partner so. Dass er allerdings handgreiflich wird und dich mit Kot beschmeißt geht gar nicht. Da hätte ich klare Konsequenzen gezogen.
Wie kann ich mir denn solche Diskussionen von deiner Seite aus vorstellen? Bist du dann immer Vorwurfsvoll? Wie provozierst du ihn dann? Knallst du ihm alles an den Kopf was dich schon immer gestört hat?

Oft ist es nur das wie etwas gesagt wird. Vielleicht kannst du eher sagen wie du dich fühlst wenn er so und so handelt. Aber wichtiger bei euch scheint zu sein, dass wenn es zum Streit kommt, dass ihr beide erst einmal aus der Situation raus geht und euch sammelt. Dann wenn ihr beide euch etwas beruhigt habt in ruhe und ohne böse Worte darüber reden.

Gefällt mir

11. Mai 2015 um 19:58

Bist Du sicher, dass Du ihn heiraten willst?
Wenn er schon VOR der Ehe so ist?

Sag mal, wirst Du eigentlich in einem Streit in irgendeiner Form ihm gegenüber "körperlich"? Also haust Du ihn oder wifst ihm was an den Kopf?

Gefällt mir

12. Mai 2015 um 1:56

Nein,
das gibt ihm nicht das geringste Recht! Es kann nämlich auch dazu kommen, dass er Dich so richtig schlägt, also noch gewalttätiger wird. Und ein Mann schlägt keine Frauen, es sei denn, er ist ein Feigling! Du solltest versuchen, weniger gereizt zu sein, aber Du solltest ihm auch unmissverständlich klarmachen, dass Du diese "Schubserei", um es einmal sehr vornehm und "locker" auszusprechen, nicht länger hinnehmen wirst! Verstehst Du, was ich damit meine? Ja, ich glaube schon!"

Viel Glück!

lib

Gefällt mir

12. Mai 2015 um 6:39

Ganz egal, wer von euch mehr dazu beiträgt,
dass eure streits eskalieren, eines solltest du bitte nicht vergessen:
dein "verlobter" hat eine hemmschwelle überschritten. er hat sich selbst erlaubt, dir gegenüber gewalttätig zu werden. er hat dir etwas ins gesicht geworfen, dich getreten, er sschubst dich.
ist diese hemmschwelle einmal gefallen, wird das weitergehen.
pass auf dich auf, heirate ihn nicht.
sucht euch beide hilfe und lernt, wie ihr in krisensituationen handelt und agiert.

Gefällt mir

12. Mai 2015 um 9:12

?
nein, ich habe die Frage noch kein einziges Mal gestellt ...

Gefällt mir

12. Mai 2015 um 17:15

Bitte nicht heiraten.
Stell dir mal vor du verbringst SO den Rest deines Lebens? Willst du das wirklich?
Ihr habt beide keinen Respekt voreinander und wisst anscheinend beide nicht wie ihr miteinander umgehen sollt.

Natürlich kann man versuchen sich zu ändern und miteinander klare Regeln auszumachen.
Wenn er seine Ruhe möchte dann lass sie ihm auch und renn ihm nicht hinterher. Er darf dich auch niemals schubsen, schlagen oder sonst etwas.

Entweder ihr BEIDE wollt etwas ändern und ihr arbeitet BEIDE an euch und eurem Verhalten oder diese Beziehung geht dem Ende zu.
Wenn ihr das wirklich noch retten möchtet, dann wird das harte Arbeit sein.

Gefällt mir

13. Mai 2015 um 19:02

Widerlich
Wie primitiv kann man nur sinken? Asozial!

*kopfschüttel über euch beide*

Gefällt mir