Home / Forum / Liebe & Beziehung / Beleidigung "Vollfotze"

Beleidigung "Vollfotze"

30. Juli 2010 um 8:53 Letzte Antwort: 30. Juli 2010 um 13:59

Ich habe mal eine Frage, weiß nicht in welches Forum ich sie reinstellen soll, also frage ich mal hier:

Ich wurde gestern vom Türsteher meiner Stammdiskothek als "Vollfotze" grundlos beschimpft. Es belief sich so. Ich kam in der Türe dem Türsteher entgegen, als ich rauswollte und er rein. Er hatte einen Teller mit Spagetti in der Hand, wollte anscheinend was essen gehen. Ich habe gar nicht nachgedacht, mir ging es seelisch nicht gut und habe ihn nicht vorgelassen, sondern mich kleingemacht bin rausgegangen. Ich habe ihn weder angerempelt noch sonst was. Er drehte sich daraufhin zu mir und maulte mich an: "Du siehst doch dass ich hier mit einem Teller rein will, du Vollfotze" . Ich hab daraufhin nur ein "Ja, hmm." hervorgebracht, ziemlich leise und bin weitergegangen. Als ich mit einer Freundin wieder reinwollte hieß es von seinem Türsteher kollegen: Sorry, aber ich darf dich nicht mehr rein lassen, Anweisung vom Chef. Konsequenz war, dass ich auch noch ganz alleine im Dunkeln an Feld und einem Waldstück vorbei nach Hause gehen musste, da ich 800 Meter weiter wohne und kein Taxi dafür extra fährt.

Muss ich mir das Gefallen lassen?

Mehr lesen

30. Juli 2010 um 9:12

Nein musst Du nicht!
Du hättest ihm ruhig auch sagen können "Freundchen nicht in dem Ton!".

Das ist ein bemitleidenswerter Proll, dem ein bisschen was zu Kopf gestiegen ist. Er hält sich für besonders toll, das tun einige von diesen Herrschaften. Obwohl ihr Job nicht wirklich anspruchsvoll ist.

Anderswo gibt es irgendwelche kleinen Sachbearbeiter, die sich aufplustern, wenn man als Kunde Info von denen will.

Das hättest Du Dir überhaupt nicht gefallen lassen müssen. Wenn es Zeugen gab, kannst Du ihn ja mal wegen Beleidigung anzeigen.

In Deutschland ist es so, dass die Würde eines jeden Mesnchen geschützt ist, auch wenn man körperlich schwächer ist, weniger verdient und weniger Macht hat.

Ein Mann der sich so benimmt, macht sich schon allein niedrig durch sein proletenhaftes Verhalten. Aber solche Affen gibt es nunmal und manchmal begegnet man halt welchen.

Ärger Dich nicht. Ich würde mir den Besuch dort nicht verwehren lassen und zur Not Anzeige erstatten. Für was hält der sich?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
30. Juli 2010 um 11:20

Wer ist schon aus Zucker?
Hallo Princess,

der Türsteher hatte wohl keine gute Kinderstube. Und ob das Abweisen tatsächlich eine Anweisung vom Chef war, da habe ich meine Zweifel. Jedenfalls würde ich nicht gleich mit der Androhung einer Anzeige reagieren. Wenn ein Türsteher keine Manieren hat, dann fällt doch der Sachverhalt auf ihn selbst zurück. Eher würde ich ein freundliches sachliches Gespräch mit dem echten Chef suchen und ihm die Abläufe ehrlich schildern. Ihm sagen dass du nicht nachtragend bist, aber es auch nicht fair findest, als Stammgast derart behandelt zu werden. Die Sache war vielleicht nur etwas unglücklich verlaufen. Wer weiß, vielleicht war ja auch der Teller sehr heiß und der Türsteher hatte es deshalb so eilig.

Missverständnisse treten halt hin und wieder auf, und da fallen dann halt auch schnell ein paar Worte, die vielleicht nicht so angebracht sind. Aber lässt sich das unter erwachsenen Menschen hinterher nicht klären, ohne gegenseitig zu Feinden zu werden?

Ganz liebe Grüße,
Sanlina

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
30. Juli 2010 um 13:28

Der Weg
Die 800 Meter sind doch nicht das Problem, auf dem Weg wurden schon öfters Frauen vergewaltigt und überfallen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
30. Juli 2010 um 13:33

Ja
meine beiden Freundinnen wollten das zunächst mit den Türstehern noch klären und den eins sagen. Ich habe dann solange draussen gewartet weil mir das zu blöd war und ich eh schon, weil ich Stress mit meinem Freund hatte, emotional sehr angreifbar war und keine Lust hatte da mit heulen anzufangen. Na jedenfalls rief mich meine Freundin dann an und teilte mir mit dass sie keinen Erfolg mit einem Gespräch waren, da der Cheftürsteher sehr schlechte Laune hatte und das schon den ganzen Tag, was auch wahrscheinlich der Grund dafür war dass ich so fies von ihm behandelt wurde.
Jedenfalls habe ich dann gesagt ich gehe dann jetzt mal. Hätte ich darum gebettelt, dass sie mich begleiten hätten sie es auch getan. Mir ging es nur ums Prinzip, dass der Türsteher es billigend in Kauf genommen hat dass mir etwas passiert auf dem Weg nach Hause.

Die Disko selber suchen wir immer auf, weil da "alle" sind. Es ist halt kostengünstig für uns weil wir quasi direkt nebenan wohnen und kein Taxigeld bezahlen müssen. Zudem sind da halt immer alle die man kennt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
30. Juli 2010 um 13:59

Ich
komme aus dem Westen NRWs. Nee, wollte nur wissen ob ich mich anstelle oder ich zurecht empört bin. Zudem hätte es ja sein können, dass ich ihn irgendwie anzeigen kann oder so, aber da ich eh keinen Zeugen für die Beleidigung nennen kann, bringt das nichts.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper