Home / Forum / Liebe & Beziehung / Bekomme ich ihn wieder?

Bekomme ich ihn wieder?

16. September 2010 um 20:57

Hallo,
meine Geschichte ist etwas lang. Aber ich denke nur so kann mir evtl. jemand einen Tipp geben.

Mein Freund A. und ich haben uns vor einem Jahr durchs Internet kennengelernt. Wir führten eine Fernbeziehung (350km) und dadurch, dass wir beide arbeitslos waren, hatten wir kein Geld uns oft zu treffen. Das Thema Zusammenziehen stand auch oft zur Debatte, aber wir wollten nichts überstürzen. So ging das monatelang, wir waren täglich mehrere Stunden zusammen online und haben uns unterhalten. Also sozusagen immer was gemeinsam gemacht. Von heut auf morgen bin ich dann umgezogen (Mai). Unsere Situation hat sich drastisch verändert. Da wo ich dann wohnte hatte ich kein Internet, war arbeiten und wir telefonierten dann abends nur noch ein paar Minuten, je nach dem was wir erlebt hatten. Wir haben einen festen Rhythmus entwickelt.

Ja, so ging das bis ca. mitte August. Er wurde immer schweigsamer am Telefon, meist ging die Initiative von mir aus aber ich dacht mir nichts dabei. Und dann an einem Tag ging er nicht mehr ans Telefon, ich machte mir Sorgen und war kurz davor durchzudrehen. Spät nachts bekam ich eine SMS von ihm, das es ihm nicht gut geht und er einfach seine Ruhe haben möchte. Na ja, das war der Beginn seiner Depriphase (unzufrieden mit seiner momentanen Situation usw). Die dauert so ca. 2 Wochen.
Ich ließ ihm ein paar Tage, dann meldete ich mich wieder bei ihm, er war immer noch sehr distanziert und ich wusste einfach nicht was los ist. Er mochte auch nicht wirklich mit mir reden und wenn wir darüber redeten, dann blockte er einfach irgendwann das Gespräch und ich wurde zunehmest verstimmter. Denn so kannte ich ihn nicht. Vorallem kannte ich es nicht, dass er mit mir nicht darüber reden wollte.

So ging es dann noch etwa 2 Wochen und einmal abends meinte er, dass es doch doof sei, was wir machen. Dabei hatten wir geplant, dass sobald ich wieder umziehe, dass er dann zu mir kommt, und bei mir bleibt für unbegrenzte Zeit.

Ja, so kam dann dieses Gespräch von ihm und ich fühlte mich einfach wie vor den Kopf gestoßen. Tagelang musste ich ihm alles aus der Nase ziehen und dann sagt er mir diesen einen Satz und da hats mir gereicht. Er wollte wissen ob wir es endgültig beenden wollen oder einfach eine Beziehungspause machen wollen. Ja, was denkt ihr hab ich gemacht? Ich hab gesagt, lass es uns beenden.

Wir legten auf und gut war. Die letzten zwei Wochen hatte ich viel mit meinem Umzug zu tun, mit der Schule und so weiter und hab das irgendwie verdrängt, dass es ihn nicht mehr in meinem Leben gibt.

Letzte Woche dann, als der größte Teil meines Umzugs geschafft war und ich wieder einen freien Kopf hatte merkte ich erst wie sehr ich ihn vermisse. Online lass ich dann wie er mit einem anderen Mädchen flirtete und da bin ich das erste Mal in die Luft gegangen.
Ich hab ihn angeschrieben und hab ihn diesbezüglich zu rede gestellt. Er meinte das war doch nur Spaß und eigentlich müsste er sich nicht rechtfertigen, denn wir sind nicht mehr zusammen.

Einen Tag später rief ich ihn an und fragte ihn, ob er mit der Situation glücklich sein. Denn ich bin es nicht Und naja, er sagte, er ist glücklich. Ich sagte ihm auch, dass ich mit der Situation nicht klarkomme und evtl. wollen wir noch mal darüber reden. Er meinte, er habe sich damit abgefunden. Ich bedeute ihm zwar noch was aber er muss sich das erst mal überlegen ob er denn jetzt noch was will oder nicht. Denn ihm ist mit der Trennung einfach eine große Last von den Schultern gefallen (Erinnerung an die Depriphase).

So dachte ich mir, lasse ich ihm Zeit und wird schon.
Seelig wie ich war vertraute ich ihm ja immer noch.

Am Wochenende dann wurde ich eines besseren belehrt. Ich konnte eine vergangene Unterhaltung lesen wo ich ihn mit einem anderen Mädchen schreiben sah, und sie tauschten Küsschen, Umarmungen und Schatzi, Hasi und haste nicht gesehen, aus.
Ich war so fertig mit der Welt. Ich las immer wieder diese Unterhaltung und schließlich rief ich ihn an. Er ging gut gelaunt ans Telefon. Ich redete nicht um den heißen Brei herum sondern fragte gleich, wer SIE ist. Er lachte ins Telefon und meinte Ja, ein Mädchen. Er habe sie hier und da kennengelernt vor ein paar Monaten und was zwischen ihnen sei, kann er noch nicht sagen, da er ja noch nicht bei ihr war
Daraufhin beschimpfte ich ihn und legte auf. In diesem Moment hasste ich ihn einfach.

Abends führten wir dann noch mal ein kurzes Gespräch indem ich ihn auch meinen Hass habe spüren lassen. So ging dann auch unsere Freundschaft dahin. (ja, ich schäme mich ()

Vorgestern hielt es einfach nicht aus. Ich hatte schreckliche Schuldgefühle und andererseits beschäftigte SIE mich. Wer war sie, seit wann ging das schon so und so weiter.

Deswegen schrieb ich ihn an und bat um ein aufklärendes Gespräch. Er wollte erst nicht weil er befürchtete, dass ich wieder austicke aber ich habe ihm versichert, dass ich es keineswegs tun würde.

Er beantwortet brav alle meine Fragen. Nun siehts so aus: Er habe sie vor einigen Monaten kennengelernt, mir auch von ihr erzählt. Da ich ihm aber so vertraute, nahm ich sie in keinster Weise als Bedrohung auf und vergaß sie wieder. Ja, er habe sie kennengelernt, als wir noch zusammen waren, und ja, sie habe ihn auch da schon Schatz und Hasi genannt, er mag sie, und eine Beziehung mit ihr würde momentan sowieso nicht gehen (ihr Freund ist vor kurzem bei einem Autounfall gestorben). Sie tat ihm leid und er wollte sie trösten und so kam eins zum anderen. Das sie ihn anrief und so weiter. Ja, er hat noch Gefühle für mich aber momentan sieht er keine Hoffnung, dass wir das irgendwie wieder hinbekommen und er will das auch momentan nicht, anhand dessen was die letzten Tage vorgefallen ist. Was die Zukunft bringt weiß er nicht. Entweder es klappt wieder oder nicht.

Nun habe ich für mich beschlossen, dass ich ihn in Ruhe lasse. Dass er so glücklich nach der Trennung war oder nicht wirklich lange gebraucht hat um damit fertig zu werden, lag wahrscheinlich an ihr. Sie hat mich irgendwo ersetzt, vermute ich.
Und das nicht erst seit gestern sondern schon monatelang.

Ich möchte ihm die Ruhe geben damit er nachdenken kann aber ich habe angst ihn vollkommen an sie zu verlieren bzw. ihn vollkommen zu verlieren seis wegen ihr oder nicht.
Ich möchte ihn zurückhaben. Er bedeutet mir so viel und war nicht nur mein Freund, er war auch mein bester Freund.
Dadurch, dass wir uns nicht sehen wird das wahrscheinlich auch schnell gehen, mit dem Vergessen.

Kennt das vielleicht jemand? Tu ich das Richtige? Soll ich wirklich warten, ihm die Zeit geben? Was meint ihr wird es wieder klappen? Mir raucht der Kopf und ich weiß einfach nicht weiter. Mir ist vollkommen bewusst, dass es schwer wird ihn noch einmal zu bekommen bzw. wieder das Interesse an mir zu wecken. Aber ich weiß ja nicht mal wie, sie ist ja da, wozu braucht er mich dann? Ausserdem sehen wir uns ja nicht mal, so dass er mich immer wieder leicht aus seinen Gedanken verbannen kann

Achja, vielleicht noch was ich bin sehr aufbrausend. Wenn ich eifersüchtig bin, verletzt werde oder mich ungerecht behandelt fühle dann gehe ich extrem in die Luft. Deswegen habe ich Angst ihn noch einmal anzuschreiben, da er ja evtl was schreiben könnte wo ich wieder austicken kann

Wäre nett wenn jemand mir etwas dazu sagen kann

Mehr lesen

16. September 2010 um 22:11


Danke für deine Antwort. Du hast sicherlich recht und wenn ich das aus einer anderen Sicht lese würde ich auch den Kopf schütteln. Auch hast du recht, dass es die ersten Tage/Wochen schwer wird aber evtl. geht es mit der Zeit vorbei.

Bekanntlich stirbt die Hoffnung zuletzt und ich bin am überlegen ob mir die Trennung nur was ausmacht, weil ich in diese fremde Stadt gezogen bin und hier niemanden habe. Evtl. liegt es am Heimweh und ... Verstehst du was ich meine?...

Deswegen schreibe ich ihm ja auch nicht mehr, weil ich selber nachdenken will. Es ist bloß so schwer.
Aber wenn jemand die Gedanken ausspricht, die man zum Teil selber hat dann tuts einem gut Danke dir.

>>Du hast ihm doch schon so viele Chancen für einen Neuanfang gegeben und er hat jedesmal abgeblockt, deutlicher kann er dir doch nicht machen, dass es zwischen euch keine Hoffnung mehr gibt!<<

So habe ich das noch nicht gesehen, klar habe ich mir gewünscht, dass er sofort wenn ich ihn anrufe die Gelegenheit ergreift und wieder mit mir zusammen sein will aber er meinte dazu. "Du kannst mich nicht erst freilassen und dann erwarten dass ich von heut auf morgen, wenn ich mich damit abgefunden habe, wieder binden lasse!"

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen