Home / Forum / Liebe & Beziehung / Bekanntschaft hat Bindungsängste

Bekanntschaft hat Bindungsängste

30. Dezember 2019 um 21:11 Letzte Antwort: 31. Dezember 2019 um 9:46

Guten Abend zusammen

Ich (22) stecke in einem Dilemma. Das Mädchen (20) mit dem ich seit ca 5 Monaten etwas am laufen habe hat starke Bindungsängste. Seit knapp 3 Monaten schlafen wir miteinander, wir verbringen auch viel Zeit miteinander, unternehmen viel und sind beide sehr glücklich wenn wir zusammen sind. Ich habe ihr bereits meine Liebe gestanden, eine konkrete Antwort gab es darauf nicht was mich aber auch nicht sonderlich störte.

Heute wollte ich ein klärendes Gespräch mit ihr führen, weil ich schon seit längerem sage ich möchte eine Entscheidung in der Sache haben. Sie sagte mir, sie habe große Angst verletzt zu werden da sie ca. 1 1/2 Jahre lang Liebeskummer wegen ihrer alten Beziehung hatte. Außerdem habe sie Angst mich zu verletzen, weil sie glaubt ich liebe sie stärker als sie mich. Auf einer Skala von 1-10 würde sie ihre Gefühle für mich zwischen einer 7 oder 8 sehen und wenn ich mit einer anderen Frau schlafen würde wäre sie sehr verletzt, was ja theoretisch bedeutet sie möchte mich nicht verlieren.

Ich bin hin und her gerissen ob ich das ganze beenden soll, ich liebe sie wirklich sehr, aber ich kann nicht mehr länger hinnehmen dass sie nicht zu mir steht bzw. eine Beziehung mit mir eingehen möchte. Auch bei ihrem ersten Freund dauerte es 7 Monate bis sie letztendlich zusammen kamen.

Ich bin ratlos.

Mehr lesen

30. Dezember 2019 um 21:31

...glaubst Du sie lässt Dich wieder fallen..aus Angst sich zu binden?

Könntest Du Dich mit dem Gedanken anfreunden,ihr mehr Zeit zu lassen und sie nicht zu drängen?

Ihr seid zusammen..habt Sex..usw..Du willst sie doch nicht heiraten im Sommer 2020,oder?

Mein Eindruck beim Lesen war..Du übst schon irgendwo Druck aus.
Ich denke nicht,dass das hilfreich wäre für eure Beziehung.Jetzt nicht und künftig auch nicht.

2 LikesGefällt mir
30. Dezember 2019 um 21:41
In Antwort auf coleen41

...glaubst Du sie lässt Dich wieder fallen..aus Angst sich zu binden?

Könntest Du Dich mit dem Gedanken anfreunden,ihr mehr Zeit zu lassen und sie nicht zu drängen?

Ihr seid zusammen..habt Sex..usw..Du willst sie doch nicht heiraten im Sommer 2020,oder?

Mein Eindruck beim Lesen war..Du übst schon irgendwo Druck aus.
Ich denke nicht,dass das hilfreich wäre für eure Beziehung.Jetzt nicht und künftig auch nicht.

Wir sind ja "offiziell" gar nicht zusammen. Ihre Freunde und Eltern wissen zwar, dass sie öfters bei mir schläft bspw, aber das Wort Freund ist noch nie gefallen. 

Ich habe grundsätzlich kein Problem damit ihr mehr Zeit zu geben. Nur ich möchte mich auch nicht über Monate lang an der Nase herumführen lassen, auch wenn ich sie und ihre Beweggründe durchaus nachvollziehen kann.
 

Gefällt mir
30. Dezember 2019 um 22:31
In Antwort auf alumni

Guten Abend zusammen

Ich (22) stecke in einem Dilemma. Das Mädchen (20) mit dem ich seit ca 5 Monaten etwas am laufen habe hat starke Bindungsängste. Seit knapp 3 Monaten schlafen wir miteinander, wir verbringen auch viel Zeit miteinander, unternehmen viel und sind beide sehr glücklich wenn wir zusammen sind. Ich habe ihr bereits meine Liebe gestanden, eine konkrete Antwort gab es darauf nicht was mich aber auch nicht sonderlich störte.

Heute wollte ich ein klärendes Gespräch mit ihr führen, weil ich schon seit längerem sage ich möchte eine Entscheidung in der Sache haben. Sie sagte mir, sie habe große Angst verletzt zu werden da sie ca. 1 1/2 Jahre lang Liebeskummer wegen ihrer alten Beziehung hatte. Außerdem habe sie Angst mich zu verletzen, weil sie glaubt ich liebe sie stärker als sie mich. Auf einer Skala von 1-10 würde sie ihre Gefühle für mich zwischen einer 7 oder 8 sehen und wenn ich mit einer anderen Frau schlafen würde wäre sie sehr verletzt, was ja theoretisch bedeutet sie möchte mich nicht verlieren.

Ich bin hin und her gerissen ob ich das ganze beenden soll, ich liebe sie wirklich sehr, aber ich kann nicht mehr länger hinnehmen dass sie nicht zu mir steht bzw. eine Beziehung mit mir eingehen möchte. Auch bei ihrem ersten Freund dauerte es 7 Monate bis sie letztendlich zusammen kamen.

Ich bin ratlos.

Ich habe in den letzten 2-3 Jahren schrittweise immer mehr meiner Produkte auf Naturkosmetik bzw. vegane Hautpflege-Produkte umgestellt. Bis auf Ausnahmen. Auf das, was hinten in den Inhaltsstoffen steht, achte ich nicht großartig (bis auf Wollwachs, wegen meiner Allergie). Sonst nicht. Vorne steht ja meist drauf: Vegan, ohne Silikone, ohne Parbene, ph-neutral, parfümfrei und und und...das sind die mir wichtigsten Punkte wo ich dann auch weiß, da wird bei der Produktion wenigstens ansatzweise darauf geachtet, dass nicht nur/möglichst keine Chemie drin ist. Ansonsten mache ich das nur von meiner Haut abhängig, was ich nutze...also überleg dir, ob du eher trockene, normale, Mischhaut etc. hast. Steht ja auch auf den Packungen, was wofür geeignet ist. Und man weiß ja auch eigentlich ohne Experte zu sein ungefähr, was z.B. trockener Haut gut tut: Olivenöl, Aloe Vera oder oder oder. Oder, dass bei unreiner Haut Meersalz hilft. 

Von den handelsüblichen Marken, die wir alle kennen, vertraue ich meist einfach Nivea am ehesten vor allen anderen. Sind auch insgesamt die meisten Produkte bei mir. Ist altbewährt und nicht jedes Produkt ist vollgepumpt mit Parfüm.

Mach dich nicht verrückt damit. Nichts davon bringt dich um. Wenn die Haut negativ reagiert, setz das Produkt ab und fertig.

Gefällt mir
30. Dezember 2019 um 22:32
In Antwort auf bianca.rch

Ich habe in den letzten 2-3 Jahren schrittweise immer mehr meiner Produkte auf Naturkosmetik bzw. vegane Hautpflege-Produkte umgestellt. Bis auf Ausnahmen. Auf das, was hinten in den Inhaltsstoffen steht, achte ich nicht großartig (bis auf Wollwachs, wegen meiner Allergie). Sonst nicht. Vorne steht ja meist drauf: Vegan, ohne Silikone, ohne Parbene, ph-neutral, parfümfrei und und und...das sind die mir wichtigsten Punkte wo ich dann auch weiß, da wird bei der Produktion wenigstens ansatzweise darauf geachtet, dass nicht nur/möglichst keine Chemie drin ist. Ansonsten mache ich das nur von meiner Haut abhängig, was ich nutze...also überleg dir, ob du eher trockene, normale, Mischhaut etc. hast. Steht ja auch auf den Packungen, was wofür geeignet ist. Und man weiß ja auch eigentlich ohne Experte zu sein ungefähr, was z.B. trockener Haut gut tut: Olivenöl, Aloe Vera oder oder oder. Oder, dass bei unreiner Haut Meersalz hilft. 

Von den handelsüblichen Marken, die wir alle kennen, vertraue ich meist einfach Nivea am ehesten vor allen anderen. Sind auch insgesamt die meisten Produkte bei mir. Ist altbewährt und nicht jedes Produkt ist vollgepumpt mit Parfüm.

Mach dich nicht verrückt damit. Nichts davon bringt dich um. Wenn die Haut negativ reagiert, setz das Produkt ab und fertig.

Hups, falscher Thread. Sorry.

Gefällt mir
30. Dezember 2019 um 22:46
Beste Antwort
In Antwort auf alumni

Guten Abend zusammen

Ich (22) stecke in einem Dilemma. Das Mädchen (20) mit dem ich seit ca 5 Monaten etwas am laufen habe hat starke Bindungsängste. Seit knapp 3 Monaten schlafen wir miteinander, wir verbringen auch viel Zeit miteinander, unternehmen viel und sind beide sehr glücklich wenn wir zusammen sind. Ich habe ihr bereits meine Liebe gestanden, eine konkrete Antwort gab es darauf nicht was mich aber auch nicht sonderlich störte.

Heute wollte ich ein klärendes Gespräch mit ihr führen, weil ich schon seit längerem sage ich möchte eine Entscheidung in der Sache haben. Sie sagte mir, sie habe große Angst verletzt zu werden da sie ca. 1 1/2 Jahre lang Liebeskummer wegen ihrer alten Beziehung hatte. Außerdem habe sie Angst mich zu verletzen, weil sie glaubt ich liebe sie stärker als sie mich. Auf einer Skala von 1-10 würde sie ihre Gefühle für mich zwischen einer 7 oder 8 sehen und wenn ich mit einer anderen Frau schlafen würde wäre sie sehr verletzt, was ja theoretisch bedeutet sie möchte mich nicht verlieren.

Ich bin hin und her gerissen ob ich das ganze beenden soll, ich liebe sie wirklich sehr, aber ich kann nicht mehr länger hinnehmen dass sie nicht zu mir steht bzw. eine Beziehung mit mir eingehen möchte. Auch bei ihrem ersten Freund dauerte es 7 Monate bis sie letztendlich zusammen kamen.

Ich bin ratlos.

Nochmal richtig:

Ich kann deine und ihre Situation glaube ich verstehen. Und würde dir raten, so schwer es ist, dich erstmal zurück zu ziehen (ihr das aber vorher zu sagen). Es ist schwer, wenn jemand nicht weiß, was er oder sie will. Du wirst da nichts richtig machen können und sie mit allem, was du tust oder sagst, nur weiter weg stoßen, weil sie sich immer mehr eingeengt fühlen wird. Und du wirst dich dann irgendwann anfangen zu fragen, ob du eigentlich alles falsch machst, an dir selbst zweifeln, obwohl du ja nur wissen wolltest, woran du bist. Und es ist ja der normale Lauf der Dinge, dass man sich irgendwann gegenseitig die Gefühle gesteht und entscheidet, ob man mehr will oder nicht. Da machst du ja grundsätzlich nichts falsch. Nur klappt das eben nicht bei Bindungsängstlern oder Leuten, die sich nicht entscheiden können. Wenn das zwischen euch wirklich ernst weitergehen soll, dann muss sie das entscheiden und sie auf dich zugehen. Sie braucht einfach diese Freiheit und das Gefühl, es selbst entscheiden zu können. Während du dich jetzt erstmal zurückziehst, solltest du dir nur einfach nicht mehr zu viel erhoffen. Und lieber vom schlimmeren ausgehen. Dann ist die Enttäuschung an Ende ertragbarer.  

Ich hatte auch so die eine oder andere Erfahrung mit Männern, die etwas in mir Verändert haben. Durch meinen Ex brauche ich lange, bis ich Vetrauen fasse. Nur als Beispiel. Ich hab keine Bindungsangst, aber kann sie schon daher ein wenig verstehen. Man wird halt vorsichtig. Durch jede Beziehung oder Bekanntschaft ändert sich einfach irgendwas. Beim nächsten Mann werd ich Angst haben, dass er plötzlich verschwindet, wenn ich anfange mich zu verlieben. Also werd ich vielleicht anfangen zu verdrängen, dass ich verliebt bin (wenn ich es bin). Das vermute ich auch bei deiner Freundin - daher auch die Aussage, dass du sie mehr liebst. Ich schätze, sie redet ihre eigenen Gefühle klein, aus Angst verletzlich zu werden.

So schwer und traurig es ist, aber es ist besser für dich, deine Nerven, deine Gefühle. Sprich mit ihr und sag ihr, dass du es jetzt beendest und dich freust, wenn sie sich vielleicht doch noch für euch entscheidet. Und sag ihr, dass du dann auch für sie da bist bzw erkläre ihr, warum du jetzt diese Entscheidung für dich triffst. Und dann nimm einfach Abstand und schau, was passiert. Das wäre mein Tipp.

Gefällt mir
30. Dezember 2019 um 22:50
Beste Antwort
In Antwort auf alumni

Guten Abend zusammen

Ich (22) stecke in einem Dilemma. Das Mädchen (20) mit dem ich seit ca 5 Monaten etwas am laufen habe hat starke Bindungsängste. Seit knapp 3 Monaten schlafen wir miteinander, wir verbringen auch viel Zeit miteinander, unternehmen viel und sind beide sehr glücklich wenn wir zusammen sind. Ich habe ihr bereits meine Liebe gestanden, eine konkrete Antwort gab es darauf nicht was mich aber auch nicht sonderlich störte.

Heute wollte ich ein klärendes Gespräch mit ihr führen, weil ich schon seit längerem sage ich möchte eine Entscheidung in der Sache haben. Sie sagte mir, sie habe große Angst verletzt zu werden da sie ca. 1 1/2 Jahre lang Liebeskummer wegen ihrer alten Beziehung hatte. Außerdem habe sie Angst mich zu verletzen, weil sie glaubt ich liebe sie stärker als sie mich. Auf einer Skala von 1-10 würde sie ihre Gefühle für mich zwischen einer 7 oder 8 sehen und wenn ich mit einer anderen Frau schlafen würde wäre sie sehr verletzt, was ja theoretisch bedeutet sie möchte mich nicht verlieren.

Ich bin hin und her gerissen ob ich das ganze beenden soll, ich liebe sie wirklich sehr, aber ich kann nicht mehr länger hinnehmen dass sie nicht zu mir steht bzw. eine Beziehung mit mir eingehen möchte. Auch bei ihrem ersten Freund dauerte es 7 Monate bis sie letztendlich zusammen kamen.

Ich bin ratlos.

Ganz ehrlich: Such dir jemand anderen. Du bist nicht ihr Therapeut. Dieses Mädchen wird dich unendlich viel Energie kosten und am Ende kannst du es eh nicht richtig machen. Unterm Strich bist du derjenige der drauf zahlt und du wirst weder deine Zeit noch deine Energie je zurück bekommen

Gefällt mir
31. Dezember 2019 um 1:05

Sehe ich leider genau so.
Das aus diesem Hin und Her wirklich noch was erwächst, hatte ich bisher einmal. Da lief das Spiel dann bestimmt 1 Jahr. Die Beziehung lief dann auch 5 Jahre, aber der Weg dahin war nervig.

Ich kann dich aber absolut verstehen. Es ist nicht leicht, wenn man merkt, dass man eigentlich in einer Sackgasse steckt, aber das was man hat, trotzdem nicht verlieren will.

Ich denke, dass man in Anbetracht auf die Endlichkeit des Lebens seine eigene Vorgeschichte ausblenden oder nicht zu Ernst nehmen sollte.
Bin selbst noch nicht unbedingt alt und weise (26) aber das kann ich dir mitgeben:

Egal welches Mädchen als nächstes kommt, bleib offen und versuch alles zu geben. Egal wie sehr die vorherigen Beziehungen dann vielleicht weh getan haben. Wenn du dann von ihr nicht die gleiche Unvoreingenommenheit bekommst, hat sie dich nicht verdient. Punkt.

LG!

Gefällt mir
31. Dezember 2019 um 9:41
In Antwort auf alumni

Guten Abend zusammen

Ich (22) stecke in einem Dilemma. Das Mädchen (20) mit dem ich seit ca 5 Monaten etwas am laufen habe hat starke Bindungsängste. Seit knapp 3 Monaten schlafen wir miteinander, wir verbringen auch viel Zeit miteinander, unternehmen viel und sind beide sehr glücklich wenn wir zusammen sind. Ich habe ihr bereits meine Liebe gestanden, eine konkrete Antwort gab es darauf nicht was mich aber auch nicht sonderlich störte.

Heute wollte ich ein klärendes Gespräch mit ihr führen, weil ich schon seit längerem sage ich möchte eine Entscheidung in der Sache haben. Sie sagte mir, sie habe große Angst verletzt zu werden da sie ca. 1 1/2 Jahre lang Liebeskummer wegen ihrer alten Beziehung hatte. Außerdem habe sie Angst mich zu verletzen, weil sie glaubt ich liebe sie stärker als sie mich. Auf einer Skala von 1-10 würde sie ihre Gefühle für mich zwischen einer 7 oder 8 sehen und wenn ich mit einer anderen Frau schlafen würde wäre sie sehr verletzt, was ja theoretisch bedeutet sie möchte mich nicht verlieren.

Ich bin hin und her gerissen ob ich das ganze beenden soll, ich liebe sie wirklich sehr, aber ich kann nicht mehr länger hinnehmen dass sie nicht zu mir steht bzw. eine Beziehung mit mir eingehen möchte. Auch bei ihrem ersten Freund dauerte es 7 Monate bis sie letztendlich zusammen kamen.

Ich bin ratlos.

Bindungsangst?  so ein Quatsch! 

ihre Gefühle für dich reichen einfach nicht nur eine Beziehung aus

Gefällt mir
31. Dezember 2019 um 9:46
In Antwort auf carina2019

Bindungsangst?  so ein Quatsch! 

ihre Gefühle für dich reichen einfach nicht nur eine Beziehung aus

Manche Leute stehen sich da durchaus selbst im Weg. Ob man das dann Bindungsangst, Beziehungsunfähigkeit oder nochmal anders nennt ist doch eigentlich auch egal. Der TE sollte so oder so einen großen Bogen darum machen.

Gefällt mir