Home / Forum / Liebe & Beziehung / Beiträge für ein Buch über Verarbeitung von Liebeskummer gesucht

Beiträge für ein Buch über Verarbeitung von Liebeskummer gesucht

6. Juni 2007 um 13:20

Hallo,

ich möchte gerne ein Buch schreiben.

Thema - Trennungsschmerz, Liebeskummer verarbeiten

und suche hierfür Erfahrungsberichte über den Umgang mit dem o.g. Thema.

Nur mal so kurz zur Orientierung über was ich so schreiben möchte oder besser gesagt, welche Beiträge ich gerne einfließen lassen möchte:

- wie es ihr geschafft habt - los zu lassen?
- wie lange es gedauert hat und was der ausschlaggebende Grund war, dass die Liebe vergessen werden konnte?
- Herz oder Verstand- manchmal schwierig sich für eins zu entscheiden, wem gebt ihr den Vorzug und wie kommt ihr damit zurecht?
- Rückkehr zum Ex aus Liebe? gegen jeglichen Verstand? trotz welchen Ängsten?

Bitte antwortet nur,

1.) wenn ihr einverstanden seid, dass ich eure Beiträge in einem Buch veröffentlichen darf.

2.)Es sich bei dieser Liebe um die richtig große un nicht nur eine Verliebtheit gehandelt hat

3.)Ihr über 18 Jahre alt seid

Ihr könnt mir diese auch direkt mailen an:eigenkunst@web.de

Mehr lesen

6. Juni 2007 um 13:47

Mit Schmerz Geld verdienen?
Es gibt schon sehr viele Bücher zu dem Thema.

Hier zu recherchieren ist vielleicht auch nicht besonders professionell.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Juni 2007 um 14:16
In Antwort auf jamile23

Mit Schmerz Geld verdienen?
Es gibt schon sehr viele Bücher zu dem Thema.

Hier zu recherchieren ist vielleicht auch nicht besonders professionell.

Will nicht mit Schmerz Geld verdienen
... sondern Leuten in so einer Situation helfen, in der ich mich überigens auch schon seit über zwei jahren befinde und leider noch keine gute Hilfe in Form von Bücher etc. finden konnte.

LG
eigenkunst

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Juni 2007 um 15:06
In Antwort auf jamile23

Mit Schmerz Geld verdienen?
Es gibt schon sehr viele Bücher zu dem Thema.

Hier zu recherchieren ist vielleicht auch nicht besonders professionell.

Aber Jamile...
... dann wäre der Beruf des Arztes (nur so als Beispiel) ja moralisch so verwerflich, dass er sofort abgeschafft werden müsste...





Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Juni 2007 um 15:09
In Antwort auf kork_12562763

Will nicht mit Schmerz Geld verdienen
... sondern Leuten in so einer Situation helfen, in der ich mich überigens auch schon seit über zwei jahren befinde und leider noch keine gute Hilfe in Form von Bücher etc. finden konnte.

LG
eigenkunst

...noch was
und ein weiterer Beweggrund ist, dass ich nicht über diese ganzen psychologischen Fachbücher dazu nur "Theorie" sind, aber einem in solch einer Situation nicht wirklich weiterhelfen. Darum möchte ich reele Beiträge mit einfließen lassen.

Sorry, wenn ich das anfangs anscheinend missverständlich ausgedrückt habe.

Eigenkunst

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Juni 2007 um 15:18
In Antwort auf kork_12562763

...noch was
und ein weiterer Beweggrund ist, dass ich nicht über diese ganzen psychologischen Fachbücher dazu nur "Theorie" sind, aber einem in solch einer Situation nicht wirklich weiterhelfen. Darum möchte ich reele Beiträge mit einfließen lassen.

Sorry, wenn ich das anfangs anscheinend missverständlich ausgedrückt habe.

Eigenkunst

Hallo Eigenkunst,
also meiner Meinung nach muss der/die Betroffene sich im Klaren sein, dass unsere Psyche mit unseren Organen vergleichbar ist. Bei Verletzung, muss zur Heilung Zeit eingeplant werden. Nach einer Blinddarm-Operation brauchen die Organe und die Haut - ähm wie lange brauchen die??? - vielleicht 4 Wochen? Die Seele braucht ca. 2 Jahre, bei mehrjährigen Ehen sogar 5 Jahre. Ich glaube, wenn man das weiss, dann kann man ruhiger an den Liebeskummer rangehen. Vielleicht sollte man für Liebeskummer auch ein neues Wort erfinden, um der Sache die nötige Aufmerksamkeit zu geben. Vielleicht sowas wie 'Seelenfraktur' oder so...

Als zweites ist das Freilassen des anderen. Sich zuhause hinsetzen und laut sagen: Ich lasse Dich gehen und wünsche Dir alles Gute...

Das sind meiner Meinung nach die besten und gesündesten Methoden...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Juni 2007 um 15:19
In Antwort auf kork_12562763

...noch was
und ein weiterer Beweggrund ist, dass ich nicht über diese ganzen psychologischen Fachbücher dazu nur "Theorie" sind, aber einem in solch einer Situation nicht wirklich weiterhelfen. Darum möchte ich reele Beiträge mit einfließen lassen.

Sorry, wenn ich das anfangs anscheinend missverständlich ausgedrückt habe.

Eigenkunst

Ich glaube aber...
wenn man einfach nur schmerzhafte Erfahrungen sammelt, wird da noch keine Hilfe draus.
Liebeskummer ist eben einfach sehr persönlich und hängt davon ab, wie die Trennung geschehen ist, welchen Charakter und Selbstbewußtsein man hat, in welcher Lebenssituation man sich befindet und welches soziale Netz einen auffängt.

Außerdem gibt es hier leider viele Spinner und Faker, daher sollte man vorsichtig mit den hier gesammelten "Informationen" sein.

Egal. Ein Buch schreiben kann natürlich auch eine gute Therapie sein. Daher mach es ruhig

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Juni 2007 um 15:25
In Antwort auf myf_11895328

Hallo Eigenkunst,
also meiner Meinung nach muss der/die Betroffene sich im Klaren sein, dass unsere Psyche mit unseren Organen vergleichbar ist. Bei Verletzung, muss zur Heilung Zeit eingeplant werden. Nach einer Blinddarm-Operation brauchen die Organe und die Haut - ähm wie lange brauchen die??? - vielleicht 4 Wochen? Die Seele braucht ca. 2 Jahre, bei mehrjährigen Ehen sogar 5 Jahre. Ich glaube, wenn man das weiss, dann kann man ruhiger an den Liebeskummer rangehen. Vielleicht sollte man für Liebeskummer auch ein neues Wort erfinden, um der Sache die nötige Aufmerksamkeit zu geben. Vielleicht sowas wie 'Seelenfraktur' oder so...

Als zweites ist das Freilassen des anderen. Sich zuhause hinsetzen und laut sagen: Ich lasse Dich gehen und wünsche Dir alles Gute...

Das sind meiner Meinung nach die besten und gesündesten Methoden...

Einen üblichen Krankheitsverlauf...
gibt es meines Erachtens eben nicht.

Eine Freundin meinte zu mir: "Liebeskummer dauert 2 Wochen. Dann ist das Schlimmste überstanden." Bei ihr ist das so, weil sie danach schon wieder einen Freund hat. Keine Lückenbüßer, sondern langdauernde Beziehungen. Sie ist selbstbewußt und weiß, dass es ihr nicht schwerfällt jemanden zu finden und sich zu verlieben. Sie hat gute Freunde und eine Familie hinter sich.

Mein Ex-Freund hatte nach ca. 1-2 Wochen eine neue Freundin. Davor war ich angeblich die Liebe seines Lebens und die Mutter seiner Kinder.

Ich kenne andere, die jahrelang leiden. Weil sie das Vertrauen in die Menschen verlieren. Weil sie auf einmal feststellen, dass ihre Freunde in solchen Zeiten nicht hinter ihnen stehen. Weil die Beziehung ihr Hauptlebensinhalt war. ... Viele individuelle Gründe...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Juni 2007 um 15:32
In Antwort auf jamile23

Einen üblichen Krankheitsverlauf...
gibt es meines Erachtens eben nicht.

Eine Freundin meinte zu mir: "Liebeskummer dauert 2 Wochen. Dann ist das Schlimmste überstanden." Bei ihr ist das so, weil sie danach schon wieder einen Freund hat. Keine Lückenbüßer, sondern langdauernde Beziehungen. Sie ist selbstbewußt und weiß, dass es ihr nicht schwerfällt jemanden zu finden und sich zu verlieben. Sie hat gute Freunde und eine Familie hinter sich.

Mein Ex-Freund hatte nach ca. 1-2 Wochen eine neue Freundin. Davor war ich angeblich die Liebe seines Lebens und die Mutter seiner Kinder.

Ich kenne andere, die jahrelang leiden. Weil sie das Vertrauen in die Menschen verlieren. Weil sie auf einmal feststellen, dass ihre Freunde in solchen Zeiten nicht hinter ihnen stehen. Weil die Beziehung ihr Hauptlebensinhalt war. ... Viele individuelle Gründe...

Hallo Jamile,
wenn es ein Mittel gäbe, das meinen Liebeskummer (im Moment habe ich keinen) nach 2 Wochen ausheilt, ich würde dafür richtig - aber RICHTIG - viel Geld bezahlen...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Juni 2007 um 15:37
In Antwort auf myf_11895328

Hallo Jamile,
wenn es ein Mittel gäbe, das meinen Liebeskummer (im Moment habe ich keinen) nach 2 Wochen ausheilt, ich würde dafür richtig - aber RICHTIG - viel Geld bezahlen...

Ich auch


Und wenn ich das Heilmittel kennen würde, würde ich es allen mitteilen.

Aber das ist ja nich das Thema

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Juni 2007 um 15:49
In Antwort auf jamile23

Ich auch


Und wenn ich das Heilmittel kennen würde, würde ich es allen mitteilen.

Aber das ist ja nich das Thema

Nein, das ist nicht das Thema...
... aber es könnte eine Motivation für die Herstellung eines solchen Mittels sein...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Juni 2007 um 10:45
In Antwort auf myf_11895328

Nein, das ist nicht das Thema...
... aber es könnte eine Motivation für die Herstellung eines solchen Mittels sein...

Kommentar
Hallo @ all

ich denke auch, dass Liebeskummer ganz individuell ist und das Umfeld eine sehr große Rolle spielt, sowie auch die Lebenserfahrung, die Eigenmotivation, Selbstbeherrschung,..

Es geht mir darum, dieses Buch für Menschen zu schreiben, die nicht wissen, wie sie mit Ihrem Liebeskummer umgehen sollen und nur Hilfe in Büchern finden können (da niemand zum anvertrauen da ist oder sie dies nicht wollen).

Es soll Ihnen nur Anregungen geben Wege aus dem Leid zu finden (den Weg gehen muss jeder selbst, dass ist ja klar). Wenn dann ein paar Berichte von Menschen, die diesen Weg "erfolgreich" gegangen sind in dieses Buch mit einfließen könnten (praxisnah), dann denke ich kann dies durchaus motivieren.

Mir ist bewußt (aus eigeneer Erfahrung), dass die Verarbeitung von Liebeskummer ein hartes Stück Arbeit ist und man so etwas nicht schafft, wenn man nicht dagegen angeht.

Es gibt schon einige Techniken, die man anwenden kann um zumindest über das ein odere Tief hinweg zu kommen. Ich habe davon auch einige ausprobiert (wobei ich zugeben muss, dass bei mir nach über 2 Jahren noch keine heilung eingetreten ist, eher eine Verschlimmerung wieder die letzten Wochen, was aber daran liegt, dass ich die Hoffnung nie wirklich aufgegeben habe und wir immer noch in Kontakt sind).

Eigenkunst

P.S. Mag schon sein, dass es für mich auch eine Art von Verarbeitung ist, aber wenn ich damit anderen noch etwas Gutes tun kann, dann sollte ich dies tun.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Juni 2007 um 23:00
In Antwort auf kork_12562763

Kommentar
Hallo @ all

ich denke auch, dass Liebeskummer ganz individuell ist und das Umfeld eine sehr große Rolle spielt, sowie auch die Lebenserfahrung, die Eigenmotivation, Selbstbeherrschung,..

Es geht mir darum, dieses Buch für Menschen zu schreiben, die nicht wissen, wie sie mit Ihrem Liebeskummer umgehen sollen und nur Hilfe in Büchern finden können (da niemand zum anvertrauen da ist oder sie dies nicht wollen).

Es soll Ihnen nur Anregungen geben Wege aus dem Leid zu finden (den Weg gehen muss jeder selbst, dass ist ja klar). Wenn dann ein paar Berichte von Menschen, die diesen Weg "erfolgreich" gegangen sind in dieses Buch mit einfließen könnten (praxisnah), dann denke ich kann dies durchaus motivieren.

Mir ist bewußt (aus eigeneer Erfahrung), dass die Verarbeitung von Liebeskummer ein hartes Stück Arbeit ist und man so etwas nicht schafft, wenn man nicht dagegen angeht.

Es gibt schon einige Techniken, die man anwenden kann um zumindest über das ein odere Tief hinweg zu kommen. Ich habe davon auch einige ausprobiert (wobei ich zugeben muss, dass bei mir nach über 2 Jahren noch keine heilung eingetreten ist, eher eine Verschlimmerung wieder die letzten Wochen, was aber daran liegt, dass ich die Hoffnung nie wirklich aufgegeben habe und wir immer noch in Kontakt sind).

Eigenkunst

P.S. Mag schon sein, dass es für mich auch eine Art von Verarbeitung ist, aber wenn ich damit anderen noch etwas Gutes tun kann, dann sollte ich dies tun.

Profi
Wenn der Liebeskummer so gross ist, dass nach 2 Jahren keine Heilung eingetreten ist, dann kann Dir auch kein Buch helfen.
Ich würds evtl. mal mit nem Profi versuchen. Dafür sind Therapeuten u.a. auch da.
Ich hab das vor ein paar Jahren gemacht - aber schon nach einem dreiviertel Jahr übelsten Liebeskummers - und ich kann das echt empfehlen.


Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen