Home / Forum / Liebe & Beziehung / Beide untreu, plötzlich brav? kann man sich ändern?

Beide untreu, plötzlich brav? kann man sich ändern?

20. Juni 2005 um 10:38

Hallo,
wisst ihr Rat?
Vielleicht zuerst mal etwas zur Vorgeschichte. Ich bin seit mehr als einem Jahr mit meinem Freund zusammen und wir beide hatten ein relativ abwechlsungsreiches Vorleben. Er hatte mehrere ONS, offene Beziehungen und hat mich noch am Anfang unserer Beziehung gefragt, ob ich was dagegen hätte, wenn mal was mit anderen laufen würde. Natürlich hatte ich was dagegen und jetzt haben wir eine ganz brave Beziehung ohne Fremdgeschichten, gut, er hat einmal fremdgeknutscht, mir das danach erzählt, aber sonst war nichts mehr.
Er bemüht sich sehr und ich bin mir auch sehr sicher, dass er nichts nebenbei laufen hat, weil eines seiner Prinzipien absolute Ehrlichkeit ist, die mich schon oft geschockt hat, aber die ich inzwischen sehr gut finde. Auch bei mir war es früher nie so ganz einfach, ich hatte sehr lange eine Dreierbeziehung (ich und zwei Männer) und in meinen fast 10 Jahren Dauerbeziehung auch ein paar Affären. Ich bin also auch eher wenig klassisch durch meine 20er hindurchgeschliddert. Bei meinem Ex hätte es mich zB gar nicht gestört, wenn er mit einer anderen Frau ins Bett gegangen wäre, aber jetzt würde ich an die Decke gehen. Ich weiß nicht, was los ist und finde mich plötzlich in einer ganz braven Beziehung wieder. Ich bin auch treu, traue mich schon gar nicht mehr flirten, weil mein Freund sogar ausrastet, wenn ich mit anderen Männern zum Sport gehen will. Jetzt will er zu mir ziehen und ich schiebe plötzlich Panik. Ich liebe ihn, aber ich habe so Panik, dass ich wieder so werde wie früher oder er wieder so wird, wie er war.
Er sieht sehr gut aus und er wird ständig von anderen Frauen angeglotzt und natürlich genießt er das. Wir können beide darüber lachen, weil er natürlich bemerkt, dass ich das auch bemerke und netterweise sagt er mir dann, dass er mich toller findet. Aber obwohl ich mich auch nicht über mangelnde Aufmerksamkeit von Männern beklagen kann, macht mich das auf Dauer fertig. Und so verfalle ich schon langsam wieder in meine alten Muster und suche mir Egopush-Männer, die am besten in mich verliebt sind. Das kanns doch nicht sein, oder?
Und jetzt zum Zusammenziehen. Ich freue mich sehr, aber ich habe so Angst, dass ich in ein paar Monaten wieder ausziehen werde, weil er doch wieder Mist baut.
Die Idee mit der offenen Beziehung ist Blödsinn. Er ist ein Mann, bei dem ich keine Lust auf andere Männer habe, weil wir uns auch so super verstehen, wir können zusammen lachen, rumalbern...Und ihm sexuelle Freiheit lassen? Kann ich nicht, will ich nicht und basta. Ich bin der egoistischen Meinung, dass ich einem Mann reichen sollte.
Am liebsten wäre mir beinahe ein Mann, der weniger gut aussieht, aber bei dem ich gelassener und ruhiger wäre...
Was soll ich tun? Wie sehe ich die Sache etwas entspannter? Wie wird er wieder lockerer? Er ist ja auch schon ganz altmodisch eifersüchtig? Sollen zwei wie wir überhaupt zusammenziehen oder ist das Fiasko vorprogrammiert?
Danke fürs Lesen,Majka

Mehr lesen

20. Juni 2005 um 15:46

Du vermischt einiges
1. du musst ihm keine offene beziehung zugestehen- denn er WILL das ja gar nicht.
2. attraktivität zieht nicht zwangsläufig untreue nach sich( mein partner ist sehr attraktiv und hat nicht vor mich zu betrügen )
3. warum solltest du so werden "wie früher" wenn du doch jetzt nur noch ihn willst?

stay cool


sparkling

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Teste die neusten Trends!
experts-club