Home / Forum / Liebe & Beziehung / Beide gehen Fremd

Beide gehen Fremd

1. September um 18:33

Hallo Zusammen
Mein Partner und ich sind 10 Jahren zusammen. Wir haben 2 Kinder, 3 und 8. Als wir uns kenneglernt haben, hatten wir beide gewusst, dass jeder von uns für die Sexualität zimmlich offen sind. Wir waren nach ein Jahr Beziehung in diversen Swingerclubs und hatten oft Sex mit anderen Frauen. Dazumal war es für mich kein Thema mit einem anderen Mann diese Erfahrung zu machen. Und auch er konnte nicht damit umgehen, dass ein anderer mich berührt. 2 Jahre nach der Geburt von unserem ersten Kind habe ich einen Mann kennengelernt und fühlte mich zu ihm hingezogen. Ich sprach das Thema mit meinem Partner an. Ein Dreier aber mit einem anderen Mann und er lehnte dies sofort ab und es gab dann auch heftige Diskussionen. Ich war sauer und fühlte mich benachteiligt, da ich immer seine sexuelle Wünsche berücksichtigte. Ich ging mit diesem Mann aus und eine Affäre entstand. Fühlte mich dabei aber wie ein Schwerverbrecher. Ich gestand die Affäre und wir stritten uns sehr heftig immer wieder. Ich zog aus mit dem Kleinen. Aber wir blieben in Kontakt. Wir haben beschlossen unserer kleine Familie eine Chance zu geben und waren wider zusammen. Als normales monogames Paar... Ich wusste das dies nicht das richtige ist für uns. Trotzdem habe ich es unterdrückt mit irgendeinem anderen Mann Kontakt zuhaben. Immer wieder in all den Jahren musste ich mir es anhören, dass ich Fremd ging und ihn belogen habe, vorallem dann wenn er getrunken hat. Nun sind es Jetzt 5 Jahre her seit dieser Affäre und jetzt habe ich mal nachgeforscht und erfahren das er mit diversen Frauen Sex hatte, sogar als ich schwanger war von unserem ersten Kind. Ich habe ihn natürlich gleich damit konfrontiert und er schwor es nie wieder zu machen. Dennoch weiss ich das es weder  in seiner noch in meiner Natur liegt  eine monogame Beziehung zu führen. Ich habe ihm eine offene Beziehung vorgeschlagen mit klaren Regeln. Er solle sich das überlegen. Seine Antwort kam erst als ich anfing wieder aus zu gehen und mich mit anderen Leuten zu treffen. Die war klar: er kann mich nicht mit einem anderen Mann teilen. Und er würde mich nie wieder betrügen. Ich weiss nicht wie ich mit dieser Situation umgehen soll und möchte eigentlich keine Trennung ich liebe ihn und den Zusammenhalt in der Familie. Aber diesen Zustand ertrag ich nicht mehr und fühle mich immer mehr von ihm eingeengt...

Mehr lesen

1. September um 19:27

Naja, was jetzt trinken in diesem Fall heißt wissen wir nicht...
Aber ich glaube auch, dass er dir nie treu sein wird. Er ist total egoistisch, er hat mit Sicherheit nebenbei seinen Spaß. Du wirst mit ihm nicht glücklich werden...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. September um 20:22

Deine Antwort ist verletzend und taktlos.

2 LikesGefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

1. September um 20:25

es wird dir nur die trennung bleiben.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. September um 20:44
Beste Antwort
In Antwort auf sanna_11879147

Hallo Zusammen
Mein Partner und ich sind 10 Jahren zusammen. Wir haben 2 Kinder, 3 und 8. Als wir uns kenneglernt haben, hatten wir beide gewusst, dass jeder von uns für die Sexualität zimmlich offen sind. Wir waren nach ein Jahr Beziehung in diversen Swingerclubs und hatten oft Sex mit anderen Frauen. Dazumal war es für mich kein Thema mit einem anderen Mann diese Erfahrung zu machen. Und auch er konnte nicht damit umgehen, dass ein anderer mich berührt. 2 Jahre nach der Geburt von unserem ersten Kind habe ich einen Mann kennengelernt und fühlte mich zu ihm hingezogen. Ich sprach das Thema mit meinem Partner an. Ein Dreier aber mit einem anderen Mann und er lehnte dies sofort ab und es gab dann auch heftige Diskussionen. Ich war sauer und fühlte mich benachteiligt, da ich immer seine sexuelle Wünsche berücksichtigte. Ich ging mit diesem Mann aus und eine Affäre entstand. Fühlte mich dabei aber wie ein Schwerverbrecher. Ich gestand die Affäre und wir stritten uns sehr heftig immer wieder. Ich zog aus mit dem Kleinen. Aber wir blieben in Kontakt. Wir haben beschlossen unserer kleine Familie eine Chance zu geben und waren wider zusammen. Als normales monogames Paar... Ich wusste das dies nicht das richtige ist für uns. Trotzdem habe ich es unterdrückt mit irgendeinem anderen Mann Kontakt zuhaben. Immer wieder in all den Jahren musste ich mir es anhören, dass ich Fremd ging und ihn belogen habe, vorallem dann wenn er getrunken hat. Nun sind es Jetzt 5 Jahre her seit dieser Affäre und jetzt habe ich mal nachgeforscht und erfahren das er mit diversen Frauen Sex hatte, sogar als ich schwanger war von unserem ersten Kind. Ich habe ihn natürlich gleich damit konfrontiert und er schwor es nie wieder zu machen. Dennoch weiss ich das es weder  in seiner noch in meiner Natur liegt  eine monogame Beziehung zu führen. Ich habe ihm eine offene Beziehung vorgeschlagen mit klaren Regeln. Er solle sich das überlegen. Seine Antwort kam erst als ich anfing wieder aus zu gehen und mich mit anderen Leuten zu treffen. Die war klar: er kann mich nicht mit einem anderen Mann teilen. Und er würde mich nie wieder betrügen. Ich weiss nicht wie ich mit dieser Situation umgehen soll und möchte eigentlich keine Trennung ich liebe ihn und den Zusammenhalt in der Familie. Aber diesen Zustand ertrag ich nicht mehr und fühle mich immer mehr von ihm eingeengt...

Wieso zeugt man in so einer Situation noch ein weiteres Kind?

Gibt es einen Grund, warum ihr euch nicht genügt?
Lust auf fremde Haut, Selbstbestätigung?

1 LikesGefällt mir 2 - Hiflreiche Antwort !

2. September um 9:19

traurig nur für die kinder!

tja... du fühlst dich eingeengt... wirst also wieder irgendwann mal betrügen

und bei ihm siehts wohl änlich aus

 

Gefällt mir 2 - Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Neue Flamme Anna
Von: nkirapid
neu
2. September um 9:01
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper