Home / Forum / Liebe & Beziehung / Beichten: JA oder besser nicht?

Beichten: JA oder besser nicht?

18. Dezember 2011 um 19:36

Habe leider etwas sehr Dummes gemacht. Rätsle schon den ganzen Tag, ob und wenn ja, wie ich es erzählen bzw. beichten soll.

Bin im Augenblick Single und habe gestern eine Freundin zu einer Weihnachtsfeier begleitet (Firma). Auch ihr neuer Freund war anwesend, den ich allerdings nur aus ihren schwärmerischen Erzählungen kannte. Es wurde lang, wir hatten auch einiges getrunken und beim Tanzen merkte ich, dass mich ihr Freund über Gebühren lang beobachtete. Irgendwann forderte er mich zum Tanzen auf und nahm sich dabei immer wieder kleine Frechheiten heraus (Griffe auf meinen Po u.ä.m.). Ich wies ihn immer zurecht und zog auch seine Hand meist energisch nach oben, um ihm klarzumachen, dass ich das nicht will. Ich bemerkte allerdings auch, dass er beim Tanzen eine Erektion hatte, wenn er mich fest an sich drückte....

Es wurde sehr spät und da ich zu viel getrunken hatte, wollte ich natürlich nicht mehr mit dem Auto nach Hause fahren. Die beiden boten mir an, dass ich bei ihnen in seiner Wohnung übernachten könne. Es wäre nicht weit und wir könnten leicht zu Fuß hingehen. Es stellte sich dort allerdings heraus, dass es nur ein einziges, wenn auch ziemlich großes Bett gab (ca. 220 x 220 schätze ich mal), das für uns alle reichen sollte. Ich fand das zwar etwas komisch, aber dachte mir auch nicht wirklich was dabei. Meine Freundin lieh mir ein Nachthemd, das sie mir ins Bad legte. Die beiden ließen mir beim Duschen den Vortritt und ich verschwand dann schnell in die eine Ecke des Bettes, während die beiden es offensichtlich und unverschämt laut in der Dusche treiben.

Ich fand das zeimlich geschmacklos, vor allem deshalb weil meine Freudin auch wusste, dass ich grade eine sehr unglücklich verlaufene Bezeihung hinter mich brachte, die zunächst sehr vielversprechend begann und dann doch ziemlich blöd gelaufen ist und einen Schlussstrich ziehen musste, weil es so nicht weitergehen konnte - egal, anderes Thema.

Jedenfalls war es so, dass ich in der Nacht dann aufwachte, weil ich bemerkte, dass mich jemand streichelte. Ich war erschrocken, weil ich meine Freundin neben mir wägte, aber dem war nicht so, obwohl ich sicher neben ihr eingeschlafen bin und ihr Freund am anderen Ende des Bettes lag. Wie auch immer. Ich tat einfach so, als würde ich schlafen.

Die Hand berührte mich am Oberschenkel und schob auch das Nachthemd hoch...

Ich war allerdings immer noch wütend auf meine Freundin, weil sie ja um meine Sehnsucht wusste und deshalb ließ ich es zunächst zu und war leider auch neugierig wie weit ER gehen würde. Das war ein Fehler!

Als er dann endlich dort angelang war, wo er eigentlich nicht mehr sollte, bewegte ich mich so, dass er denken musste, dass ich jetzt wach geworden bin. Aber das schien ihn nicht zu irritieren, im Gegenteil. Ich versuchte dann seine Hand wegzuschieben, was mir nicht gelang, weil ich ja nicht wllte, dass meine Freundin aufwacht.

Ich war leider auch ziemlich errregt, weil er mich sehr geschickt und gefühlvoll behandelte und ich leistete letztlich keinen nennenswerten Widerstand.

Deshalb bin ich dann schnell aufgestanden, weil es mir der letzte Ausweg schien und bin ins Bad verschwunden, und wollte mir dort selbst Erleichterung zu verschaffen. Ich kamm allerdings nicht mehr dazu.

Er ist mir gefolgt, ich konnte nicht mal mehr die Tür schließen. Das tat er. Den Rest könnt ihr euch denken.

Ich weiß, dass es ein riesiger Fehler war. ER sagte nur, dass das unser kleines Geheimnis bleibt und bemerkte abschließend ziemlich überheblich, dass er sofort gespürt hatte, dass ich es will und brauche oder so ähnlich.

Ich hab mich danach sofort angezogen und bin mit dem Taxi nach Hause, weil ich meiner Freundin nicht mehr begegnen wollte und könnte.

Soll/mus ich jetzt besser schweigen?

Oder ist es klüger die Karten auf den Tisch zu legen?

Mehr lesen

19. Dezember 2011 um 8:20

@Schon komisch, dass du dich über die "Geschmacklosigkeit" deiner Freundin aufregst
Du hast Recht, das steht mir nicht zu. Da meine Freundin allerdings weiß, dass ich im Augenblick etwas leide, weil ich keinen Partner habe, weil ich leider ein eher ausgeprägtes Sexualverlangen habe, habe ich das schon auch als Provokation empfunden.

ACHTUNG: Ich habe es NICHT mit ihm getrieben, um Gottes Willen NEIN! (siehe mein Beitrag oben)!

Dass ich mich nicht gewehrt habe und mir sein Spiel gefallen ließ, ist mir sicher vorzuwerfen, ja. Ich war irgendwie tatsächlich angeregt durch die ganze Situation (beim Tanzen, dann, dass die beiden so laut Sex hatten usw. usf.)

Ja ich war heiß auf ihn, weil er groß, sexy und charmant und witzig ist, ja und ich hätte es durchaus gewollt, aber bin trotzdem NICHT weitergegangen!!!

Gefällt mir

20. Dezember 2011 um 18:52

Dass dir mal sowas passiert....
*zzz*

BEICHTEN

Gefällt mir

21. Dezember 2011 um 7:49
In Antwort auf peterpia1

Dass dir mal sowas passiert....
*zzz*

BEICHTEN

@Dass dir mal sowas passiert....
Deinen Zynismus kannst du dir sparen.

Deinen Rat habe ich bereits beherzigt.

Gefällt mir

21. Dezember 2011 um 18:34

@Wie hat sie reagiert?
So weit ich das jetzt fürs Erste beurteilen kann, hat sie es, zumindest vordergründig, relativ gelassen beurteilt und eher unter der Rubrik "Ausrutscher unter Alokoholeinfluss + ausgelassene Stimmung..." verbucht. Es muss natürlich klar sein, dass eine Wiederholung ausgeschlossen, klar.

Was sie aber viel schlimmer fand, als das, was da passiert ist, war, dass es HEIMLICH passiert ist, wobei sich da ihre Wut stärker sogar an ihren Freund zu richten scheint, weil der sich ja Nachts neben mich gelegt hat, sozusagen dazwischen, als er mal vom Klo zurückkam....

Bin irgendwie sehr erleichtert, aber ich spür schon, dass da auch eine Verletzung ist - auch wenn sie mich das gar nicht so spüren lässt.

Gefällt mir

22. Dezember 2011 um 8:56

@Ist Dir schon mal der Gedanke gekommen
Hm, ich muss gestehen, dass ich mir zunächst gedacht habe: "So ein Blödsinn und typisch Mann..." -aber es ist mir dann doch nicht mehr aus dem Kopf gegangen und vielleicht ist da tatsächlich was dran.

Schließlich hat uns die Freundin auf der Tanzfläche ja bereits gesehen und ich die beiden auch und er hat bei ihr ja genau das Gleiche gemacht und es war ihr auch egal, dass sie beobachtet wurde...

...und warum ER dann plötzlich neben mir lag, war eigentlich komisch und ich weiß auch nicht, warum das so war und auch nicht wie lange er schon an mir rumgemacht hat, als ich wirklich noch geschlafen habe...

...und dann hat meine Freundin ja überraschenderweise eher tolerant reagiert und nur die "Heimlichkeit" bemängelt.

Bin etwas verwirrt.

Gefällt mir

22. Dezember 2011 um 11:51

@Ist die dämlich, die wollten nen dreier, diese Tulpe....
Tulpe - UGS für Frau, die es nicht begreift - verstehe...

Also mit dieser Lady, die "sehr offen für alles", würde ich mich ja gerne mal per PN unterhalten *gg*

Gefällt mir

23. Dezember 2011 um 10:42

@Die Idee hatte ich kurzzeitig auch
Ich vermute mittlerweile auch, dass ihr beiden da richtig liegt. Treffe mich heute nochmal mit den beiden, um das anzusprechen bzw. zu klären. Mir ist ein wenig mulmig zu Mute, weil ich noch nicht weiß, wie ich das ansprechen soll...

...und das vor Weihnachten....

Gefällt mir

25. Dezember 2011 um 9:55

@Mit etwas Glück wirst Du noch zu einem richtig bösen Mädchen
Ihr hattet wirklich recht. Bin zwar immer noch etwas durcheinander, aber zumindest nicht mehr verwirrt. Den Bericht bleibe ich dennoch schuldig, weil ich finde, dass so was nicht in ein öffentliches Forum gehört.

Mit deiner Freundin würde ich mich allerdings tatsächlich gerne mal darüber unterhalten, weil mich da die weibliche Perspektive logischerweise mehr interessiert als die männliche.

Gefällt mir

Frühere Diskussionen

Diskussionen dieses Nutzers

Beliebte Diskussionen

Long4Lashes

Teilen
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen