Home / Forum / Liebe & Beziehung / Bei Stress, den Partner einfach mal in Ruhe lassen?

Bei Stress, den Partner einfach mal in Ruhe lassen?

8. April 2010 um 16:14

Hi Leute,
mein Freund und ich sind seit nem dreiviertel Jahr zusammen. Anfang des Jahres hatte er schon mal so eine Phase, in der er ziemlich viel Stress im Job hatte. Da wir uns zu diesem Zeitpunkt sehr viel gesehen haben, er eigentlich auch immer direkt von der Arbeit zu mir gekommen ist, ist dieser Job-Stress ziemlich schnell auf unsere Beziehung geschlagen, d.h. wir hatten sehr viel Stress und Streit miteinander. Er hat seine schlechte Laune immer mehr an mir ausgelassen. Wir haben das aber wieder hin bekommen.
Jetzt bahnt sich aber schon wieder sowas an und irgendwie hab ich's satt, dass er immer nur schlecht drauf ist und das ständig an mir auslässt. Ich will aber kein Streit mit ihm, weil ich weiß, dass es zurzeit ziemlich schwer für ihn ist.
Meine Frage ist nun: sollte ich ihn vielleicht einfach ein bißchen in Ruhe lassen, heißt mich unter einfachen Vorwänden (wie "muss lernen meine Mutter besuchen") etwas zurückziehen? Vielleicht bekommt er dann seine Sachen etwas besser geregelt. Hab nämlich immer das Gefühl, dass unsere Beziehung in solchen Phasen immer noch zusätzlichen Stress für ihn bedeutet.

Wie gehe ich am besten damit um?

Mehr lesen

8. April 2010 um 18:35

Das gleiche problem
das gleiche Problem habe ich auch gerade...Wie habt ihr beim ersten Mal die Probleme aus der Welt geschaffen? Hast du dich damals ein bisschen zurückgezogen und es ist besser geworden? Ich glaube sogar, dass es besser ist sich ein bisschen zurückzuziehen=/
Bitte antworte mir

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. April 2010 um 8:18
In Antwort auf masego_12508501

Das gleiche problem
das gleiche Problem habe ich auch gerade...Wie habt ihr beim ersten Mal die Probleme aus der Welt geschaffen? Hast du dich damals ein bisschen zurückgezogen und es ist besser geworden? Ich glaube sogar, dass es besser ist sich ein bisschen zurückzuziehen=/
Bitte antworte mir

Damals ...
... ist die Sache fast eskaliert. Wir hatten sehr viel Streit; er hat seinen ganzen Ärger auf mich projeziert und mich häufig vor den Kopf gestoßen, Sachen gesagt, von denen ich mir sicher bin, dass er sie nicht so meinte; aber weh getan hat's trotzdem

Irgendwann ist mir dann der Kragen geplatzt und dann hat er angefangen nachzudenken. Und irgendwie kam's dann wieder in Ordnung. Aber es war eine schlimme Zeit und ich glaube, jetzt geht das wieder los.

Wir hatten gestern abend noch ein ziemlich langes Gespräch und er hat gesagt, ich könne ihm nicht helfen. Das hat für mich auch schon wieder gesessen.

Ich fürchte, es gibt keine andere Möglichkeit, als dass ich mich von ihm zurückziehe, denn ich will auch nicht ständig so verletzt werden (Selbstschutz) und außerdem hab ich auch noch ein eigenes Leben mit eigenen Problemen.

Mal schauen, ob er irgendwann mal merkt, dass es nicht nur ihn auf der Welt gibt, sondern auch noch andere Menschen existieren.

Zudem hab ich in ein paar Tagen auch noch Geburtstag und ich fürchte, er wird nicht dran denken. Ich hoffe, ich kann dann irgendwie damit umgehen (aber ich fürchte nicht )

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. April 2010 um 8:58

Klartext reden...
und sich sowas nicht gefallen lassen

Mein Freund und ich (wir wohnen zusammen) hatten auch schon solche Phasen, sowohl von seiner als auch von meiner Seite.
Ich habe ihm da schon ziemlich früh gesagt, dass ich mir gerne seine Probleme anhöre, aber ich lasse mich, trotz Stress, nicht "schlecht" behandeln. Wenn er sich abreagieren muss/will, soll er zum Sport oder was auch immer, aber nicht an mir auslassen. Und das hat er sich dann auch zu Herzen genommen und es hat geklappt.
Ich weiss selber, dass es teilweise schwer ist, seinen Frust nicht an der anderen -geliebten- Person auszulassen. Ich habe den Heimweg genutzt, um den Stress hinter mich zu lassen und Abstand zu bekommen. Falls es nicht klappte, habe ich im deutlich gesagt, dass ich Zeit für mich brauche, weil ich es eben nicht an ihm auslassen will. Teilweise hat er sich dann zurückgezogen oder mit mir gesprochen.

Zu dir: Nein, keine Vorwände, sondern Klartext reden. Sag wie es letztes Mal war und dass er sich entweder zusammenreissen oder nicht mehr zu dir kommen soll. Aber was wäre das für eine Beziehung, wenn du bei so einer Situation Vorwände brauchst??

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. April 2010 um 11:04
In Antwort auf sophie_12911355

Klartext reden...
und sich sowas nicht gefallen lassen

Mein Freund und ich (wir wohnen zusammen) hatten auch schon solche Phasen, sowohl von seiner als auch von meiner Seite.
Ich habe ihm da schon ziemlich früh gesagt, dass ich mir gerne seine Probleme anhöre, aber ich lasse mich, trotz Stress, nicht "schlecht" behandeln. Wenn er sich abreagieren muss/will, soll er zum Sport oder was auch immer, aber nicht an mir auslassen. Und das hat er sich dann auch zu Herzen genommen und es hat geklappt.
Ich weiss selber, dass es teilweise schwer ist, seinen Frust nicht an der anderen -geliebten- Person auszulassen. Ich habe den Heimweg genutzt, um den Stress hinter mich zu lassen und Abstand zu bekommen. Falls es nicht klappte, habe ich im deutlich gesagt, dass ich Zeit für mich brauche, weil ich es eben nicht an ihm auslassen will. Teilweise hat er sich dann zurückgezogen oder mit mir gesprochen.

Zu dir: Nein, keine Vorwände, sondern Klartext reden. Sag wie es letztes Mal war und dass er sich entweder zusammenreissen oder nicht mehr zu dir kommen soll. Aber was wäre das für eine Beziehung, wenn du bei so einer Situation Vorwände brauchst??

Du hast Recht...
... Vorwände sind blöd, aber ich neige leider dazu, relativ leicht zickig zu werden und auch das Gefühl zu bekommen, er ist nur bei mir, weil ich es so von ihm erwarte. Ich finde diese Charaktereigenschaft selber ziemlich doof an mir, aber ich kann da einfach auch nicht aus meiner Haut

Daher finde ich es meist einfacher zu sagen, ich hätte keine Zeit und an seiner Reaktion meine ich dann auch immer zu merken, dass ihm das sehr zu pass kommt. da er zurzeit auch nie sagt "aber Du fehlst mir und ich würde Dich so gern sehen". Mann, ich würde sonst was dafür geben, sowas mal wieder von ihm zu hören

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Teste die neusten Trends!
experts-club