Home / Forum / Liebe & Beziehung / Bei so einer Freundin braucht man keine Feinde mehr...

Bei so einer Freundin braucht man keine Feinde mehr...

14. April 2009 um 10:41

Ich hasse diese Möchtegern FREUNDINNEN, die dich hinter Deinem Rücken mit deinem Freund hintergehen. Wenn es fremde Frauen wären ok das Leben ist nun mal kein Ponyhof, aber die eigene Freundin Dabei kommt nur Übelkeit auf Dabei denke ich an die widerlichsten Dinge. Da könnte ich soviel KOTZEN, wie ich niemals essen könnte. Wie groß ist eigentlich so ein Kotzhaufen, der weltweit von allen Lebewesen pro Sekunde produziert wird? Ich meine gibt es etwas Ekelhafteres? Wem wird nicht speiübel, wenn man im eigenen Bekanntenkreis so eine hinterfotzige, miese, falsche und verlogene Küchenschabe hat? Zig Mal sitzt Dir dieses bis dato noch als Mensch verkleidete Ungeziefer an einem Tisch gegenüber und philosophiert mit Dir über alles Mögliche. Dabei lacht sie Dir noch ins Gesicht. Dabei kommt doch die Frage auf, ob Küchenschaben überhaupt lachen können? JA, sie können! Jedenfalls solange, wie sie denken dass sie niemals auffliegen werden. Können Küchenschaben ein doofes Gesicht machen? Oh ja! Jedenfalls dann, wenn sie bei etwas erwischt werden, für das sie sich abgrundtief schämen. Zu dem ist dieses Ungeziefer auch noch feige, die verkriechen sich, sobald das Licht angeht. Sie verstecken sich hinter Lügen und vorbei ist es mit dem ins Gesicht lachen. Warum verstecken sich Küchenschaben? Weil kaum einer ein schlechtes Gewissen hat, bei Ungeziefer zur Fliegenklatsche zu greifen

Mehr lesen

14. April 2009 um 11:07

Klar dazu gehören zwei!
Klar gibt es zwei Ungeziefer... aber mit ihm bin ich durch. Der kann mich kreuzweise... richtig enttäuscht bin ich von ihr!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. April 2009 um 12:07

Aha...
Liebe nica275,

natürlich kan ich mich auch darüber freuen! Warum auch nicht... so kommt wenigstens mal etwas Spannung in mein Leben. Ist es nicht so, dass man nur von Menschen enttäuscht werden kann, die man gerne hat? Wenn man grundsätzlich ein positiver Mensch ist, dann erwartet man so ein Verhalten einfach nicht. Es sei denn, man schließt von sich auf andere... Da ich so etwas allerdings noch nicht gebracht habe, habe ich es auch keinem anderen zugetraut. Bist Du denn schon mal auf der andern Seite gewesen? Erwartest Du deshalb, dass ich mich freundlicher ausdrücken soll, wenn man mich so sehr hintergeht und verletzt? Soll man es einfach gut finden? drüber weg gucken? es schlucken und einfach mit sich machen lassen? Natürlich heilt die Zeit alle Wunden, doch momentan finde ich es äußerst legitim meiner Wut Luft zu machen... ich mache es nur mit Worten... und das soll auch schon falsch sein? Wünsche Dir, dass Du niemals in so eine Lage kommst.
Herzlichst
Summerflower

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. April 2009 um 14:48

Jedem seine Einstellung
Dein Satz: "Mein Mann würde mit keiner meiner Freundinnen was anfangen und umgekehrt genauso."

DAS HÄTTE ICH BIS VOR 4 TAGEN AUCH BESCHWÖREN KÖNNEN! SPÄTER IST MAN IMMER SCHLAUER...

WÜNSCH DIR VIEL GLÜCK, DASS DU SOWAS NIE ERLEBEN MUSST.

GRUß
SUMMERFLOWER

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. April 2009 um 15:00

Überleg Dir das...
Ich habe meine Hände gerade frisch verbrannt....

Wünschen werde ich es Dir natürlich nicht! Freu Dich über Dein Glück... muss ja nicht zwangsweise jedem passieren... Aber auch ich hätte mich dafür ins Feuer geschmissen...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. April 2009 um 16:29

@summerflowernrw
Ich finden deinen Text keineswegs niveaulos. Ich finde es sehr treffend und mit einer Portion charmanten Sarkasmus formuliert. Auch, wenn das Thema eher traurig ist, musste ich doch kurz schmunzeln.

Wie lange warst du mit deinem Partner zusammen? Wie kam das Ganze heraus? Wie haben sich Beide verhalten?

Es tut mir unendlich leid, dass du gerade solch einen üblen Mist mitmachen musst!

Liebe Grüße,
Annablina

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. April 2009 um 18:00
In Antwort auf sylwia_12645036

@summerflowernrw
Ich finden deinen Text keineswegs niveaulos. Ich finde es sehr treffend und mit einer Portion charmanten Sarkasmus formuliert. Auch, wenn das Thema eher traurig ist, musste ich doch kurz schmunzeln.

Wie lange warst du mit deinem Partner zusammen? Wie kam das Ganze heraus? Wie haben sich Beide verhalten?

Es tut mir unendlich leid, dass du gerade solch einen üblen Mist mitmachen musst!

Liebe Grüße,
Annablina

Wie es raus kam...
Erst mal vielen Dank für die netten Worte... fühle mich langsam doch verstanden...

Tja wie kam ich dahinter... Schlicht durch mein Gefühl. Meine Sinne und Antennen sind super in Schuss. Obwohl die beiden sich "angeblich" nicht leiden konnten und ich niemals einen Kontakt zwischen den beiden mitbekommen habe, hat mir meine innere Stimme von heute auf morgen gesagt: da stimmt was nicht! Ich wiederhole das gerne noch mal: es gab nie ein Treffen, an dem beide in meiner Gegenwart aufeinander gestossen sind. Dennoch kennt man seinen Partner nach 6 Jahren Partnerschaft. Plötzlich hatte ich aus welchem Grund auch immer, das dringende Bedürfnis meinem Gefühl nachzugehen. Also habe ich die beiden gegeneinander ausgespielt. Und so haben sie sich veraten. Ziemlich einfach dafür aber ein Volltreffer.

Im praktischen sah das so aus:
Ich habe meinen Freund einfach gefragt, ob er mir nicht was zu erzählen hätte. Das verneinte er. Dann hab ich ihm auf die Sprünge geholfen und einfach eine Lüge aufgetischt. Ich habe erklärt, dass ich gerade mit dieser "super Freundin" ein Gespäch hatte und sie mir alles brühwarm gebeichtet hat. Volltreffer... plötzlich kam er mit der Sprache raus... Mit ihr hab ich es genauso gemacht, nur halt umgekehrt...!

Nun will er mich mit allen Mitteln zurück und bereut ja auch alles so... und zu Sex wäre es auch nie gekommen... Bla BLa Bla... Aber ich habe null Vertrauen mehr. Geht gar nicht...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. April 2009 um 19:08

Ohhhh du sprichst mir aus der Seele
unglaublich. Ich habe diese Frau 10 Jahre gekannt. Bin bestimmt kein Mensch der sehr Offen ist. Bin immer vorsichtig - es dauert bis ich jemanden Freund nenne. Sie war zuerst mit mir befreundet. Dann auch mit meinem Mann. Man sitzt ja immermal zusammen und redet. Die Affaire hat 3 Monate gedauert. Ich habe nach aufdecken noch einmal 2 Stunden mit Ihr telefoniert. - Ja sie war nicht stark genug - wollte das alles nicht ( Sie hat Ihn gefragt ob er mit Ihr Duschen wolle !!) Hat sich verliebt - wollte mir nicht weh tun - bla bla bla bla. Falsches Stück !!
Wir haben unsere Ehe - Beziehung ( 26 Jahre ) überarbeitet. Er hat etwas losgetreten, was er jetzt am liebsten anhalten würde. Geht aber nicht mehr. Ich bin heute eine andere Frau. Fühlte mich mindestens ein Jahr wie durch den Fleischwolf gedreht. Meinem Mann kann ich verzeihen. Diesem ... nicht. Mann trifft sich immer zweimal im Leben - da freu ich mich schon drauf. !!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Noch mehr Inspiration?
pinterest