Home / Forum / Liebe & Beziehung / Bei meinem Freund darf ich nichts machen

Bei meinem Freund darf ich nichts machen

27. Mai um 15:13
In Antwort auf gabriela1440

es ist genug, wenn man auch zwischen den Zeilen lesen kann und versteht, was sich dort abspielen muss.

Die TE beschreibt seine ''Marotten'' allein aus ihrer persönlichen Sicht, was ja sicher auch nötig ist. Was wir jedoch nicht lesen können, ist IHR eigenes Verhalten - ist also nicht gesagt, dass sie wesentlich milder agiert als ihr Freund. Beide sind eindeutig ''Kinder ihrer Eltern'' - so gesehen macht es auch wieder Sinn, was ich vorher geschrieben habe.

Und ich kann meine Gedanken schließlich auch nicht jedem recht machen

"... nicht gesagt, dass sie wesentlich milder agiert als ihr Freund."

du meinst, sich einfach so ein glas zu nehmen, ist genauso unverschämt, wie sich darüber künstlich aufzuregen?

nun, das mag vielleicht der fall sein, wenn man bei fremden leuten oder weit entfernten verwandten eingeladen ist - aber doch nicht in der wohnung des freundes und partners!!!

du magst zwischen den zeilen lesen - ich nehme lieber ernst, was die leute hier schreiben, die ihre probleme schildern. sollten sie dabei übers ziel hinausschießen, und übertreiben, oder wichtige details auslassen, und desshalb meine bewertung der situation nicht zutreffen, dann ist das nicht mein problem!!!

1 LikesGefällt mir

27. Mai um 15:20
In Antwort auf mibleck

Meine Mutter mag ihn, nur mein Vater kommt aus seiner „Vater-Rolle“ nicht raus, der kritisiert ihn viel, für meinen Vater ist mein Freund ein Therapiefall mit dem ich mich nicht weiter abgeben soll. Aber mein Vater denkt auch erst so, seit dem er mitbekommt das ich und mein Freund öfter Stress haben. Da vor hat er meinen Freund und mich immer akzeptiert und seine Hilfe angeboten etc

das verhalten deines vaters zeigt zweierlei:
1) dass  er offensichtlich erkannt hat, dass dein freund dir nicht gut tut, und
2) dass er dir offensichtlich (noch) nicht zutraut, selbst die verantwortung für dein leben zu übernehmen.
er respektiert dich als verantwortungsbewußte person somit genauso wenig, wie dein freund! das sollte dir vielleicht zu denken geben!

das beste wäre vermutlich, wenn du dich jetzt zunächst mal um dich selbst kümmerst, und dich nach einer eigenen wohnung umsiehst. mit 20 noch zuhause wohnen mag bequem und einfach sein, es trägt aber nicht dazu bei, dass dir mehr respekt entgegengebracht wird!

1 LikesGefällt mir

27. Mai um 15:54
In Antwort auf derspieltdochblos

"... nicht gesagt, dass sie wesentlich milder agiert als ihr Freund."

du meinst, sich einfach so ein glas zu nehmen, ist genauso unverschämt, wie sich darüber künstlich aufzuregen?

nun, das mag vielleicht der fall sein, wenn man bei fremden leuten oder weit entfernten verwandten eingeladen ist - aber doch nicht in der wohnung des freundes und partners!!!

du magst zwischen den zeilen lesen - ich nehme lieber ernst, was die leute hier schreiben, die ihre probleme schildern. sollten sie dabei übers ziel hinausschießen, und übertreiben, oder wichtige details auslassen, und desshalb meine bewertung der situation nicht zutreffen, dann ist das nicht mein problem!!!

du magst zwischen den zeilen lesen - ich nehme lieber ernst, was die leute hier schreiben, die ihre probleme schildern. sollten sie dabei übers ziel hinausschießen, und übertreiben, oder wichtige details auslassen, und desshalb meine bewertung der situation nicht zutreffen, dann ist das nicht mein problem!!!

Nun ja... meins sicher auch nicht. Das ändert aber nichts an der >Tatsache, dass die TE noch sehr jung und unerfahren ist im Umgang mit ihrer Beziehung, wie überhaupt mit Männern?
Dabei sollte man meinen, dass das elterliche ''Vorbild'' doch genügen sollte

Nein, tut es wohl nicht, weil die eh nicht sehr ernst genommen werden, sobald es um die eigene Beziehung geht. Was sagt uns das? JEDER kann nur für sich selbst lernen, was für ihn richtig ist - und mag dies noch so viele Hindernisse geben... tja ums Lernen kommt offenbar keiner herum.

Also - weitermachen und nicht aufgeben

1 LikesGefällt mir

27. Mai um 16:43


..kommt drauf an, was für ein Glas das ist.

Und was spricht denn eigentlich GEGEN Höflichkeit in der Partnerschaft?

Hat viel mit Respekt zu tun.
Wenn ich keinen Respekt habe vor den Kleinigkeiten, habe sich sie auch kaum für meinen Partner.

Das kommt NIE ''aus der Mode'', sondern würde uns allen gut zu Gesicht stehen  -
denn selbstverständlich möchte auch ICH so behandelt werden = respektvoll

1 LikesGefällt mir

27. Mai um 17:02

..und OB ich das wäre ...

aber HALLLLLOOOO ..

ich würde ihn so beschäftigen, dass er keine Zeit mehr zum Aufpassen hat *LoL*

.. mit dem Glas käme es darauf an, ob ich in SEINER Wohnung bin oder in meiner. Aber ich würde natürlich auch noch fragen, ob das in Zukunft jetzt IMMER so bleiben muss  - denn sonst werde ich mir künftig mein eigenes Geschirr mitbringen bätschi 

1 LikesGefällt mir

Frühere Diskussionen

Beliebte Diskussionen

Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen