Home / Forum / Liebe & Beziehung / Bei meinem Freund darf ich nichts machen

Bei meinem Freund darf ich nichts machen

27. Mai 2018 um 13:57
In Antwort auf mibleck

Meine Mutter mag ihn, nur mein Vater kommt aus seiner „Vater-Rolle“ nicht raus, der kritisiert ihn viel, für meinen Vater ist mein Freund ein Therapiefall mit dem ich mich nicht weiter abgeben soll. Aber mein Vater denkt auch erst so, seit dem er mitbekommt das ich und mein Freund öfter Stress haben. Da vor hat er meinen Freund und mich immer akzeptiert und seine Hilfe angeboten etc

Du machst einen kleinen Nebenjob und wartest auf Dein STudiumbeginn - und womit befasst Du Dich sonst noch?

Du bist nach wie vor das ''Kind Deiner Eltern'' - unselbständig und unerfahren, was das soziale Leben angeht.

Ich vermute, dass es höchste Zeit für Dich wird, Dich mehr auch an anderen zu orientieren - nicht nur an Mama, Papa und Freund, die Dich offensichtlich allesamt ''klein'' halten, während das für Dich auch noch völlig in Ordnung zu sein scheint???

So wie es bis jetzt ist, wirst Du vor allem allzeit abhängig bleiben - schon allein wegen Deiner Abhängigkeit, wirtschaftlich gesehen.

Arbeite zuerst an Deiner Selbständigkeit und lasse Dich weder von Freund, noch von den Eltern, beeinflussen. Fange an zu ordnen für Dich, mit welcher Unabhängigkeit es für Dich am besten ist - finanzielle oder ideell - denn darauf wirst Du hinarbeiten müssen. Schaffe Dir einen guten Freundeskreis und sei es über Dein Studium (ehemalige Mitschüler z.B. ?) Du benötigst dringend auch die Erfahrungen Anderer.

Zuhause fange damit an, dass Du Dich und Dein Zimmer höchst selbst versorgst - ohne Mama! Viel Glück und Erfolg wünsche ich Dir - denn mit jedem gelungenen eigenen Schritt wirst Du mutiger und stärker - da sollste mal sehen, wie sich dann vor allem Dein Freund wundert!

2 LikesGefällt mir

27. Mai 2018 um 15:54

du magst zwischen den zeilen lesen - ich nehme lieber ernst, was die leute hier schreiben, die ihre probleme schildern. sollten sie dabei übers ziel hinausschießen, und übertreiben, oder wichtige details auslassen, und desshalb meine bewertung der situation nicht zutreffen, dann ist das nicht mein problem!!!

Nun ja... meins sicher auch nicht. Das ändert aber nichts an der >Tatsache, dass die TE noch sehr jung und unerfahren ist im Umgang mit ihrer Beziehung, wie überhaupt mit Männern?
Dabei sollte man meinen, dass das elterliche ''Vorbild'' doch genügen sollte

Nein, tut es wohl nicht, weil die eh nicht sehr ernst genommen werden, sobald es um die eigene Beziehung geht. Was sagt uns das? JEDER kann nur für sich selbst lernen, was für ihn richtig ist - und mag dies noch so viele Hindernisse geben... tja ums Lernen kommt offenbar keiner herum.

Also - weitermachen und nicht aufgeben

1 LikesGefällt mir

27. Mai 2018 um 16:43


..kommt drauf an, was für ein Glas das ist.

Und was spricht denn eigentlich GEGEN Höflichkeit in der Partnerschaft?

Hat viel mit Respekt zu tun.
Wenn ich keinen Respekt habe vor den Kleinigkeiten, habe sich sie auch kaum für meinen Partner.

Das kommt NIE ''aus der Mode'', sondern würde uns allen gut zu Gesicht stehen  -
denn selbstverständlich möchte auch ICH so behandelt werden = respektvoll

1 LikesGefällt mir

27. Mai 2018 um 17:02

..und OB ich das wäre ...

aber HALLLLLOOOO ..

ich würde ihn so beschäftigen, dass er keine Zeit mehr zum Aufpassen hat *LoL*

.. mit dem Glas käme es darauf an, ob ich in SEINER Wohnung bin oder in meiner. Aber ich würde natürlich auch noch fragen, ob das in Zukunft jetzt IMMER so bleiben muss  - denn sonst werde ich mir künftig mein eigenes Geschirr mitbringen bätschi 

1 LikesGefällt mir

Frühere Diskussionen
Teste die neusten Trends!
experts-club

Geschenkbox

Teilen

Das könnte dir auch gefallen