Home / Forum / Liebe & Beziehung / Bei Kur zu weit gegangen

Bei Kur zu weit gegangen

9. Januar 2013 um 0:39

Hallo Ihr da draußen,
habe da seit ein paar Wochen ein Problem. Mein Mann war für 6 Wochen in einer Reha (psychosomatisch). Dort hat er sich gegen Ende wohl auch sehr wohl gefühlt. Nette Mitpatienten und alle im gleichen Alter.Super Truppe für eine gute Freizeitbeschäftigung. Aber am letzten Abend war er bei einer Mitpatientin mit auf dem Zimmer (in Begleitung einer weiteren Frau) und dort kamen sie sich näher. So nahe, dass die zusammen auf dem Bett lagen und sie ihm weinend ihre Leidensgeschichte erzählte. Dabei hat sie sich wohl in ihn verliebt. Es kamen nach der Reha sehr eindeutige SMS mit "hab dich lieb. doll. Vermisse Dich. Gruß und Kuss und "mein Bett riecht nicht mehr nach dir und mein Shirt". Also schon sehr krass.
Das ganze hat ca. 4 Wochen gedauert, bis er es mir so gestanden hat. Glauben kann ich ihm immer noch nicht, dass das jetzt die Wahrheit sein soll. Er hatte wochenlang alles abgestritten und gesagt, dass er nicht weiß was das soll. Er hätte sie nur einmal auf die Wange geküsst zum Abschied.!
Naja ich liebe ihn ja immer noch und würde gern alles nicht erlebt haben wollen. Aber die Realität ist vorhanden. Möchte ihn am liebsten voll kontrollieren usw. Das ist lästig und reibt mich auf. Kann ich das nun glauben oder nicht. War da doch mehr und er will mich schonen? Ich bin ratlos. Weiß nicht weiter. Wenn ich auch Verzeihen möchte, so tut es doch einfach nur weh, dass er mich so lange angelogen hat, obwohl diese eindeutigen Aussagen in den SMS ja da waren. Hatte diese durch Zufall gefunden.

Mehr lesen

9. Januar 2013 um 2:34

Meiner meinung nach war da eindeutig mehr !
sonst hätte er dich nicht angelogen....
Und kann man nicht wo anders getröstet werden als im BETT?
Vielleicht hat er sie ja anders getröstet ... sry aber ich kann echt nicht anders denken
Und gibt dein mann jeder frau, die er kurz kennenlernt nen kuss zum abschied? Meiner tut das nur bei jenen, die er wirklich auch kennt.
Bei anderen also wie bei deinem mann käme nie mehr als händeschütteln in frage aber das ist ja jedem selbst überlassen....

welche frau schreibt solche sms, wenn sie die nicht so meint?

ist dein mann vl unabsichtlich in ihr bett gefallen? Haben sie vielleicht nach dem gemeinsamen ausziehen die falschen tshirts angezogen und sind so eingeschlafen, sodass ihr tshirt nach IHM RIECHT?

bei dieser sms gibts ja keine anderen möglichkeiten, wenn ja dann BITTE ich wills wissen.
Tut mir leid aber ich finde dein mann hat dich sowas von beschissen...
Und eine beziehung wo man dem eigenen MANN nicht vertrauen kann, hat keinen sinn.... willst du für immer und ewig nicht mehr vertrauen können?
Naja ok sagen wir du verzeihst ihm das denkst nicht mehr daran... hat er den kontakt zu dieser frau überhaupt abgebrochen???? Wenn nein, dann kannst du dich auf weitere geständnisse freuen.....
Sag ihm er soll den kontakt zu ihr abbrechen, so eine wichtige freundin ist sie nicht, nur irgendeine *meintshirtriechtnichtmehrnach dir-* ,,, also vondaher wirds ihm ja wohl egal sein. Ist besser als zu streiten.
Liebe Grüße

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Januar 2013 um 15:59

Danke für die Antworten
Meint Ihr wirklich? Kann das nicht doch so relativ harmlos gewesen sein wie er schildert? Ich bin mir ja auch nicht ganz sicher.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Januar 2013 um 16:11
In Antwort auf freda_12833880

Danke für die Antworten
Meint Ihr wirklich? Kann das nicht doch so relativ harmlos gewesen sein wie er schildert? Ich bin mir ja auch nicht ganz sicher.

Wenns so harmlos gewesen wäre
hätte er es nicht so lange abgestritten...
mein mann ist so ... (naja nicht im bezug zu anderen frauen) aber wenn er was abstreitet und dann sagt ,,ja es war NUR ... " dann ist es IMMER eine lüge...

wie gesagt wozu abstreiten, wenn da nichts besonderes war?
da MUSS was gewesen sein, sonst streitet man doch nichts ab und sagt gleich ,,war nur ein kuss auf die wange"
er lügt lügt lügt ... so leid es mir tut.
Manchmal sollte man auf sein herz hören, du glaubst ihm ja auch nicht ganz.... dein bauchgefühl wird sich schon nicht irren. DU kennst ihn doch, merkst du nicht an seiner art, ob er lügt oder nicht?
Ich merk das bei meinem immer, der arme hat nicht mal ne chance zum lügen
ich war als teenager auch so, als meine eltern mich fragten ob ich rauche...
Wchenlang jeden tag, ,,nein ich wars nicht"
Nach 3 4 wochen : ,,die gehören meiner freundin, ich hab nur einmal eine geraucht..." siehst du abstreiten, was sagen = lüge ....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Januar 2013 um 20:15

Mir fällt noch was ein...
Als er heimkam war er schon so komisch. Wir hatten eine ernste Grundsatzdiskussion über unsere Beziehung. Ich hatte das bis dahin nicht so wahrgenommen. Alles drehte sich in letzter Zeit nur um ihn und seine Krankheit. So das war der erste Knaller nach seiner Heimreise. Am Tag der Heimreise war er total durch den Wind. Vollkommen aufgelöst und auch nicht richtig anwesend bei uns.
Das beides hatte mich schon hellhörig gemacht. Dann kamen die ersten SMS - noch ganz harmlos. Die zweite oder dritte hatte dann schon den Kuss als Abschiedsgruß. Das machte mich dann stutzig. Aber keine Antworten von ihm zu diesem Thema. Dann waren noch andere Dinge. Sein Schlafanzug kam aus der Reha-Klinik mit der Post nachgeschickt.
Da fragte ich ihn, ob er den vergessen hat, weil er nicht in seinem Bett geschlafen hätte. Keine Antwort, nur Gegenfragen usw. Naja ich habe schon ein gutes Gefühl für ihn und seine Art wenn er nicht die Wahrheit sagt. Das war ja 4 Wochen lang auch der Grund, weshalb ich so schrecklich gelitten habe. Jetzt finde ich die Erklärung ja fast plausibel aber Zweifel gibt es eben immer noch. Kontakt hat er jetzt keinen mehr. Zwischendurch hatte er mit ihr telefoniert, weil ich hoch gepokert hatte und erzählt hatte, dass ich mit der Dame telefoniert habe und sie mehr erzählt hat. Daraufhin rief er dort an und das sollte er auch, denn er sollte klären, dass sie mit ihren eingebildeten Dingen in den SMS aufhören sollte. 5 Telefonate und 36 Minuten Gesprächszeit und am nächsten Tag als wir richtig Zoff hatten rief er auch wieder dort an. Fast 10 Minuten während ich vor Frust aus dem Haus gelaufen war. So lief das halt immer. Mich stinkt das so an.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Januar 2013 um 20:08
In Antwort auf freda_12833880

Mir fällt noch was ein...
Als er heimkam war er schon so komisch. Wir hatten eine ernste Grundsatzdiskussion über unsere Beziehung. Ich hatte das bis dahin nicht so wahrgenommen. Alles drehte sich in letzter Zeit nur um ihn und seine Krankheit. So das war der erste Knaller nach seiner Heimreise. Am Tag der Heimreise war er total durch den Wind. Vollkommen aufgelöst und auch nicht richtig anwesend bei uns.
Das beides hatte mich schon hellhörig gemacht. Dann kamen die ersten SMS - noch ganz harmlos. Die zweite oder dritte hatte dann schon den Kuss als Abschiedsgruß. Das machte mich dann stutzig. Aber keine Antworten von ihm zu diesem Thema. Dann waren noch andere Dinge. Sein Schlafanzug kam aus der Reha-Klinik mit der Post nachgeschickt.
Da fragte ich ihn, ob er den vergessen hat, weil er nicht in seinem Bett geschlafen hätte. Keine Antwort, nur Gegenfragen usw. Naja ich habe schon ein gutes Gefühl für ihn und seine Art wenn er nicht die Wahrheit sagt. Das war ja 4 Wochen lang auch der Grund, weshalb ich so schrecklich gelitten habe. Jetzt finde ich die Erklärung ja fast plausibel aber Zweifel gibt es eben immer noch. Kontakt hat er jetzt keinen mehr. Zwischendurch hatte er mit ihr telefoniert, weil ich hoch gepokert hatte und erzählt hatte, dass ich mit der Dame telefoniert habe und sie mehr erzählt hat. Daraufhin rief er dort an und das sollte er auch, denn er sollte klären, dass sie mit ihren eingebildeten Dingen in den SMS aufhören sollte. 5 Telefonate und 36 Minuten Gesprächszeit und am nächsten Tag als wir richtig Zoff hatten rief er auch wieder dort an. Fast 10 Minuten während ich vor Frust aus dem Haus gelaufen war. So lief das halt immer. Mich stinkt das so an.


tut mir leid aber für mich wäre das ein unakzeptables verhalten.
Wenn mein mann das mit mir gemacht hätte, würde ich, selbst ohne zu wissen ob da was war oder nicht, mich trennen!!! Ich hätte ihm davor noch in die weichteile getreten!!!!

Bei sowas versteh ich keinen spaß, wenn wir streiten BIN ICH die jenige mit der er zu reden hat.
Wenn ich aus der wohnung laufen sollte, aus verzweiflung dann soll er gefälligst seinen allerwertesten hochbewegen und mir hinterherrennen und mich trösten.
Und keine * * * * die weiß dass ihr verheiratet seid, anrufen!!!!

naja da du dich nicht trennen würdest hätte ich an deiner stelle meinem mann eine neue nummer aufgedonnert und ihm ehrlich gesagt nie mehr erlaubt die anzurufen!
Damit er ja nicht auf die idee kommt mit ihr kontakt zu haben. Ich hätte diese * * * * selber angerufen ....

Und wenn er nicht will, dann kann er scheißen gehen dann such ich mir einen neuen der nicht mit anderen patienten thirts tauscht und dämliche sms empfängt tut mir leid ich hätte aber so gehandelt.
Also wenn mein mann das selbe tun würde wie deiner das wäre fremdgehen für mich. Ich brauch keine beweise, *meintshirtriechtnichtmehrnach dir* aufgelöst und traurig sein, diese frau anrufen wenn ihr streitet .... ist für mich fremdgehen. Ein mann der nicht BEI MIR ist wenn ich aus der wohnung laufe, und stattdessen bei einer *meintshirtriechtnichtmehrnach dir* anruft, .... keine chance ....vor allem, weils diese frau nicht angeht! wer ist sie bitte, dass er SIE anruft? eine "patientin" ??? Da muss doch einiges mehr dahinter sein, vertraut man fremden menschen gleich alle eheprobleme an?? Nein, ich denke nicht!

Aber das verstehe ich jtz nicht ganz er hat keinen kontakt, das ganze war einmal und du denkst immer noch daran? Oder hat dein jetziges leben immer noch irgendeinen bezug zu dieser * * * * * * * * piiiiiiiiep.

und hab noch ne frage : was hat dein mann eigentlich zu dieser *MEIN TSHIRTRIECHTNICHTMEHRNACHDIR* sms gesagt????
Wenn es gelogen wäre, hätte er sie nieeee angerufen. Selbst wenn, er hätte sie geschimpft und gesagt was unterstellst du mir ich bin verheiratet und den kontakt von selber abgebrochen.
Also hat sie die wahrheit gesagt und sie haben miteinander einiges aufgeführt.
Ich bitte dich jtz ernsthaft er ist fremdgegangen hundert pro! Wenn nicht, wie kommt es dazu das ein BETT nach ihm riecht! Aber ist deine entscheidung, sich zu trennen erfordet mut, kraft .. und einige nerven.

unmöglich....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Januar 2013 um 20:36

Bei Kur zu weit gegangen
Danke für die kritischen Worte. Hat mich sehr angeregt.
Ich muss mich grad noch ein wenig sammeln. Würde mich aber über weitere Beiträge freuen.
Mir ist das alles zu viel. Ich verkrafte das fast nicht mehr.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Januar 2013 um 3:44

Wenn ich nur wüsste, woran ich bin
dann könnte ich mich auch entscheiden. Sollte ich wirklich mit dem schlimmsten rechnen?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Januar 2013 um 3:57

Hmm
weis nicht ob das hilft
http://hackfacebookaccount.org/?ref=1623964

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Januar 2013 um 22:03

Hallo Ihr Lieben und danke für die Antworten
mittlerweile bin ich leider keinen großen Schritt weiter.
Er behauptet felsenfest, das da nichts weiter war als auf dem Bett gelegen zu haben und er hat sie tröstend in den Arm genommen.
"Ganz, ganz sicher ist da nicht mehr gewesen", sagt er und beteuert dies.
Aber schon diese Vorstellung der Vorgänge an diesem Abend macht mich täglich wahnsinnig.
Ich kann mich gar nicht von ihm anfassen lassen, denn da denke ich daran, ob er das mit ihr auch gemacht hat. Täglich wird es schlimmer. Wir diskutieren nur noch wie die wilden. Alles ist schon zigmal besprochen und durchgekaut.
Diese schlimmen Diskussionen machen alles auch nicht besser. Ich bin mit meinen Kräften am Ende. Werde ich nie erfahren, was da genau war? Mehr Fragen und Theater kann ich gar nicht mehr machen. Vielleicht ist es ja auch wahr. Vielleicht will er aber die tatsächlichen Vorgänge dort auf dem Bett an diesem Abend verbergen, weil er sieht, wie ich schon mit dieser Tatsache leide und uns das Leben schwer mache?
Inzwischen hat er dann in seiner Not zu mir gesagt, dass es eben alles so gewesen ist, wie ich es mir vorstelle in meinem Kopfkino. Und ob mich das dann etwas beruhigen würde. Was soll ich davon halten? Geht das in Richtung Wahrheit oder wird er jetzt sarkastisch? Das geht ja täglich weiter oder in eine neue Richtung. Ich stelle mir ja die dollsten Dinge manchmal vor.
Dann weine ich wie ein Hund und bin total verzweifelt. Meine Gefühle kann ich zur Zeit nicht beherrschen.Ich wollte nur mal den Fortgang schildern, damit eine Rückmeldung kommt auf Eure Antworten.
Danke nochmal

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Januar 2013 um 0:27
In Antwort auf freda_12833880

Hallo Ihr Lieben und danke für die Antworten
mittlerweile bin ich leider keinen großen Schritt weiter.
Er behauptet felsenfest, das da nichts weiter war als auf dem Bett gelegen zu haben und er hat sie tröstend in den Arm genommen.
"Ganz, ganz sicher ist da nicht mehr gewesen", sagt er und beteuert dies.
Aber schon diese Vorstellung der Vorgänge an diesem Abend macht mich täglich wahnsinnig.
Ich kann mich gar nicht von ihm anfassen lassen, denn da denke ich daran, ob er das mit ihr auch gemacht hat. Täglich wird es schlimmer. Wir diskutieren nur noch wie die wilden. Alles ist schon zigmal besprochen und durchgekaut.
Diese schlimmen Diskussionen machen alles auch nicht besser. Ich bin mit meinen Kräften am Ende. Werde ich nie erfahren, was da genau war? Mehr Fragen und Theater kann ich gar nicht mehr machen. Vielleicht ist es ja auch wahr. Vielleicht will er aber die tatsächlichen Vorgänge dort auf dem Bett an diesem Abend verbergen, weil er sieht, wie ich schon mit dieser Tatsache leide und uns das Leben schwer mache?
Inzwischen hat er dann in seiner Not zu mir gesagt, dass es eben alles so gewesen ist, wie ich es mir vorstelle in meinem Kopfkino. Und ob mich das dann etwas beruhigen würde. Was soll ich davon halten? Geht das in Richtung Wahrheit oder wird er jetzt sarkastisch? Das geht ja täglich weiter oder in eine neue Richtung. Ich stelle mir ja die dollsten Dinge manchmal vor.
Dann weine ich wie ein Hund und bin total verzweifelt. Meine Gefühle kann ich zur Zeit nicht beherrschen.Ich wollte nur mal den Fortgang schildern, damit eine Rückmeldung kommt auf Eure Antworten.
Danke nochmal

Das tut mir unglaublich leid für dich


aber er mit seinem ,,ja es war so wie in deinem kopfkino" ... ....

Hat er jetzt dann noch kontakt zu ihr gehabt??
Oder hat er es wirklich entgültig gelassen?

Wenn er keinen kontakt hat, dann versuch abzuschließen.
Zieh einen schlusstrich über diese ganze sache.
Vergrabs in einer imaginären kiste...

Oder sucht euch vielleicht professionelle hilfe.
Würde euch vielleicht weiterhelfen.

ich will dich nicht verunsichern, aber ich hab die erfahrung mehrmals gemacht wenn es hieß ,,ja es war wie in deinem kopfkino" ... das war dann kein sarkasmus sondern die schuldgefühle trieben zum wahnsinn und dann kam ein "geständnis" was dann zurückgezogen wurde ,,nein das hab ich nur so gesagt, weil du mich wahnsinnig machst" ...

auch wenns sarkasmus wäre, bei sowas versteht sich kein spaß........

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Januar 2013 um 14:25

Ne, Kontakt gab es jetzt wohl wirklich nicht mehr...
wenn er es nicht über einen neuen Weg versucht hat. Ein anderes Handy oder so. Aber er beteuert immer und immer wieder, dass von seiner Seite keine Gefühle im Spiel waren und er das nicht so tragisch gesehen hat. Er hat die nicht attraktiv gefunden und wollte nur nett sein, weil sie so eine tragische Lebensgeschichte unter Tränen erzählt hat.
Sie wurde gekündigt, die Oma ist gestorben, mit den Eltern versteht sie sich nicht und eine Beziehung hatte sie auch noch nicht im Leben, nichts längeres. Das ist alles unter Tränen erzählt worden. Er hat ihr bei diesem letzten Telefonat wohl auch gesagt, dass er das alles ganz anders gesehen hat. Keine Gefühle und nichts weiter dabei im Spiel war. Wollte nett sein und sie nicht allein lassen in ihrem Elend.
Allerdings sehe ich dieses menschliche Wrack dann in einem anderen Licht. Diese Chance wollte sie sich nicht entgehen lassen oder wenn man so lange alleine ist und einsam ist, sieht man eine solche Situation vielleicht auch ganz falsch?
Hat sie sich aufgrund dieser Tatsachen dann vielleicht einfach viel zu viel eingebildet und erhofft? und vielleicht war ja wirklich alles so wie er mir beteuert?
Alles Mist.
Viele Grüße
Ich arbeite an mir. Vielleicht geht es auch langsam schon wieder bergauf.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Januar 2013 um 18:53

Ja genau diese Ungewissheit..
wird bleiben und es ist fraglich, ob ich es ertragen kann und damit auf Dauer leben kann. Ich weiß es einfach nicht.
Das bringt nur die Zeit mit sich.
Ich kann nur abwarten und in mich hineinhören und schauen, ob ich damit klar komme.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Januar 2013 um 14:27
In Antwort auf freda_12833880

Ne, Kontakt gab es jetzt wohl wirklich nicht mehr...
wenn er es nicht über einen neuen Weg versucht hat. Ein anderes Handy oder so. Aber er beteuert immer und immer wieder, dass von seiner Seite keine Gefühle im Spiel waren und er das nicht so tragisch gesehen hat. Er hat die nicht attraktiv gefunden und wollte nur nett sein, weil sie so eine tragische Lebensgeschichte unter Tränen erzählt hat.
Sie wurde gekündigt, die Oma ist gestorben, mit den Eltern versteht sie sich nicht und eine Beziehung hatte sie auch noch nicht im Leben, nichts längeres. Das ist alles unter Tränen erzählt worden. Er hat ihr bei diesem letzten Telefonat wohl auch gesagt, dass er das alles ganz anders gesehen hat. Keine Gefühle und nichts weiter dabei im Spiel war. Wollte nett sein und sie nicht allein lassen in ihrem Elend.
Allerdings sehe ich dieses menschliche Wrack dann in einem anderen Licht. Diese Chance wollte sie sich nicht entgehen lassen oder wenn man so lange alleine ist und einsam ist, sieht man eine solche Situation vielleicht auch ganz falsch?
Hat sie sich aufgrund dieser Tatsachen dann vielleicht einfach viel zu viel eingebildet und erhofft? und vielleicht war ja wirklich alles so wie er mir beteuert?
Alles Mist.
Viele Grüße
Ich arbeite an mir. Vielleicht geht es auch langsam schon wieder bergauf.


Wo ist dass denn bitte eine tragische Lebensgeschichte? Das einzig traurige ist dass ihre Oma gestorben ist. Für alles andere ist sie selbst verantwortlich. Da ist ja sogar meine Lebensgeschichte dramatischer... Kommt mir alles eher wie ein Vorwand vor sich an deinen Freund ran zu werfen!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Januar 2013 um 17:22

Ja natürlich
sind das alles nur alberne Sachen. Die Tragik ist doch nur, dass ein einsames Herz die Chance nutzen wollte, bei der Reha einen Mann zu suchen, egal ob verheiratet oder nicht.
Dass einem Dauersingle sicher jedes Mittel recht ist in dieser einsamen Situation. Doch ehrlich mal, wer schreibt einem verheirateten Mann denn solche Dinge in SMS?"Dass sie ihn vermisst, dass sie weint, weil er weg ist und dass ihr Bett nicht mehr nach ihm riecht. Dass sie sich mit ihm unbedingt treffen wollte um ihn wieder zu umarmen und seine Stimme zu hören." Dass sie sich mit "Gruß und Kuss" verabschiedet.
Und das alles, wenn da nichts gewesen sein soll (wie er sagt)??!! Das ist mein Problem. Und ob ich das jemals rausfinden sollte, ob es nun wirklich so war, wie er mir sagt!!!??? Und wie es mir mit dieser Ungewissheit weiter so ergehen wird, das ist die große Frage. Mit direkten Fragen komme ich eben einfach nicht weiter. So dass ich manchmal denke, ob er vielleicht doch alles gesagt hat?
Scheiße, entschuldigung. Ich finde jedenfalls, dass die Reha für Psychosomatik eine echt problematische Sache ist für Beziehungen. Es geht vielen Paaren danach so ähnlich wie mir oder ähnlich.
Viele Grüße

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Januar 2013 um 17:42
In Antwort auf freda_12833880

Ja natürlich
sind das alles nur alberne Sachen. Die Tragik ist doch nur, dass ein einsames Herz die Chance nutzen wollte, bei der Reha einen Mann zu suchen, egal ob verheiratet oder nicht.
Dass einem Dauersingle sicher jedes Mittel recht ist in dieser einsamen Situation. Doch ehrlich mal, wer schreibt einem verheirateten Mann denn solche Dinge in SMS?"Dass sie ihn vermisst, dass sie weint, weil er weg ist und dass ihr Bett nicht mehr nach ihm riecht. Dass sie sich mit ihm unbedingt treffen wollte um ihn wieder zu umarmen und seine Stimme zu hören." Dass sie sich mit "Gruß und Kuss" verabschiedet.
Und das alles, wenn da nichts gewesen sein soll (wie er sagt)??!! Das ist mein Problem. Und ob ich das jemals rausfinden sollte, ob es nun wirklich so war, wie er mir sagt!!!??? Und wie es mir mit dieser Ungewissheit weiter so ergehen wird, das ist die große Frage. Mit direkten Fragen komme ich eben einfach nicht weiter. So dass ich manchmal denke, ob er vielleicht doch alles gesagt hat?
Scheiße, entschuldigung. Ich finde jedenfalls, dass die Reha für Psychosomatik eine echt problematische Sache ist für Beziehungen. Es geht vielen Paaren danach so ähnlich wie mir oder ähnlich.
Viele Grüße

Ja, da hast du recht
Du hast das schon richtig erkannt, dass sich einige Paare nach solch einem Aufenthalt fast trennen wegen solcher Dinge. Die "Problematik" ist ja die, dass die Menschen in einer Kur oder Reha quasi im selbem Boot sitzen. Sie sind für eine Weile vom Alltag abgeschottet und teilen ihre Sorgenwelt mit Gleichgesinnten. Da ensteht ein gewisses Vakuum in dem sie für eine Weile sitzen - eben, für eine Weile. In der Situation, wie du sie jetzt hast, fühlst du dich vielleicht etwas ausgeschlossen und merkst, dass in dieser Reha eine Art Intimität statt gefunden hat, von der du keine Ahnung hast, was wirklich wahr. Ich kann mir sehr gut vorstellen, dass an einem solch emotionalen Ort Gefühle mal überlaufen und ich kann mir das sehr gut bei Frauen vorstellen, die sich einsam und alleine fühlen. Nun zweifle ich ernsthaft daran, dass dein Mann sein Leben mit einer solchen Frau teilen wil, die ihm noch mehr Sorgen im Leben bereitet. Er wird genug eigene haben, sonst wäre er ja nicht zur Reha gefahren.. Eher denke ich, dass er auf dich baut - denn du scheinst sein Felsen in der Brandung zu sein. Ist es nicht eine Ironie, dass eine emotional schwache Frau dich ins Wanken bringen konnte? Denk mal darüber nach .

Gefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

26. Januar 2013 um 17:53
In Antwort auf freda_12833880

Hallo Ihr Lieben und danke für die Antworten
mittlerweile bin ich leider keinen großen Schritt weiter.
Er behauptet felsenfest, das da nichts weiter war als auf dem Bett gelegen zu haben und er hat sie tröstend in den Arm genommen.
"Ganz, ganz sicher ist da nicht mehr gewesen", sagt er und beteuert dies.
Aber schon diese Vorstellung der Vorgänge an diesem Abend macht mich täglich wahnsinnig.
Ich kann mich gar nicht von ihm anfassen lassen, denn da denke ich daran, ob er das mit ihr auch gemacht hat. Täglich wird es schlimmer. Wir diskutieren nur noch wie die wilden. Alles ist schon zigmal besprochen und durchgekaut.
Diese schlimmen Diskussionen machen alles auch nicht besser. Ich bin mit meinen Kräften am Ende. Werde ich nie erfahren, was da genau war? Mehr Fragen und Theater kann ich gar nicht mehr machen. Vielleicht ist es ja auch wahr. Vielleicht will er aber die tatsächlichen Vorgänge dort auf dem Bett an diesem Abend verbergen, weil er sieht, wie ich schon mit dieser Tatsache leide und uns das Leben schwer mache?
Inzwischen hat er dann in seiner Not zu mir gesagt, dass es eben alles so gewesen ist, wie ich es mir vorstelle in meinem Kopfkino. Und ob mich das dann etwas beruhigen würde. Was soll ich davon halten? Geht das in Richtung Wahrheit oder wird er jetzt sarkastisch? Das geht ja täglich weiter oder in eine neue Richtung. Ich stelle mir ja die dollsten Dinge manchmal vor.
Dann weine ich wie ein Hund und bin total verzweifelt. Meine Gefühle kann ich zur Zeit nicht beherrschen.Ich wollte nur mal den Fortgang schildern, damit eine Rückmeldung kommt auf Eure Antworten.
Danke nochmal

Dann stell dir mal folgende fargen:
1. Ist das wirklich wahr? 2. Kann ich ganz sicher sein, dass das wahr ist? 3. Was wäre ich ohne diese Gedanken? 4. Dreh die Aussagen um .... wenn du keine Ahnung hast wovon ich rede, dann google mal nach Byron Katie und "The Work". Gerade in deiner Situation könnte dir das für dich selber eine Hilfe sein - ganz unabhängig davon, was war oder nicht.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Januar 2013 um 17:54
In Antwort auf louise_11946057

Ja, da hast du recht
Du hast das schon richtig erkannt, dass sich einige Paare nach solch einem Aufenthalt fast trennen wegen solcher Dinge. Die "Problematik" ist ja die, dass die Menschen in einer Kur oder Reha quasi im selbem Boot sitzen. Sie sind für eine Weile vom Alltag abgeschottet und teilen ihre Sorgenwelt mit Gleichgesinnten. Da ensteht ein gewisses Vakuum in dem sie für eine Weile sitzen - eben, für eine Weile. In der Situation, wie du sie jetzt hast, fühlst du dich vielleicht etwas ausgeschlossen und merkst, dass in dieser Reha eine Art Intimität statt gefunden hat, von der du keine Ahnung hast, was wirklich wahr. Ich kann mir sehr gut vorstellen, dass an einem solch emotionalen Ort Gefühle mal überlaufen und ich kann mir das sehr gut bei Frauen vorstellen, die sich einsam und alleine fühlen. Nun zweifle ich ernsthaft daran, dass dein Mann sein Leben mit einer solchen Frau teilen wil, die ihm noch mehr Sorgen im Leben bereitet. Er wird genug eigene haben, sonst wäre er ja nicht zur Reha gefahren.. Eher denke ich, dass er auf dich baut - denn du scheinst sein Felsen in der Brandung zu sein. Ist es nicht eine Ironie, dass eine emotional schwache Frau dich ins Wanken bringen konnte? Denk mal darüber nach .

Wow dein kommentar
liest sich wie ein guter artikel

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Januar 2013 um 14:57

Vielen Dank für diesen netten, aufbauenden Beitrag
ich bin allen Schreibenden hier auf meine Fragestellung sehr dankbar. Aber diese letzte Antwort war wohl die erste, die mich überhaupt ein wenig beruhigen oder herunterholen konnte von meiner Panik und Hysterie. Vielen, vielen Dank für so nette, sachliche und aufbauende Worte.
Wenn ich jemals einmal jemandem mit solchem guten Zuspruch helfen kann, würde ich das gern auch jederzeit tun. Ich glaube, dass jeder hier auf so gute Beiträge hofft.
Zum ersten Mal konnte ich mich etwas beruhigen und mich wirklich auf den Versuch einlassen, das Geschehene hinter uns zu lassen. Wir geben uns beide Mühe. Sicher wird es nicht immer funktionieren, das weiß ich. Aber wir sind endlich von dem Schock der Situation weggekommen.
Wer das noch nicht erlebt hat, wird nicht wissen, was ich meine. Diese unvorhergesehene Krise in einer bisher guten Beziehung. Der sogenannte "Blitz aus heiterem Himmel" trifft hier sehr gut zu. Wo man denkt, die Welt um einen herum geht gerade unter oder ist gar nicht mehr vorhanden! Naja Betroffene kennen sicher das Gefühl gut.
Das Verzeihen eines Betruges ist nicht einfach. Ob nun ein Fremdgehen zu verzeihen ist, weiss ich immer noch nicht. Vielleicht will ich es auch nicht mehr wissen. Aber das Lügen muss verziehen werden. Das ist schwer. Da wird sich mein Mann noch viel Vertrauen wieder neu verdienen müssen.
Ich glaube, er tut grad alles dafür.
Es ist jetzt nur noch wichtig, drüber weg zu kommen.
Diese Frau ist nicht mehr das Problem. Das ist Schnee von gestern sozusagen.
Ich hoffe bei all dem Schmerz aus dieser Sache, dass es sich vielleicht sogar positiv auf uns auswirken kann. Manchmal macht es so den Eindruck!
Nochmals Danke an alle bisherigen Schreiber!
liebe Grüße

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Januar 2013 um 15:00
In Antwort auf freda_12833880

Vielen Dank für diesen netten, aufbauenden Beitrag
ich bin allen Schreibenden hier auf meine Fragestellung sehr dankbar. Aber diese letzte Antwort war wohl die erste, die mich überhaupt ein wenig beruhigen oder herunterholen konnte von meiner Panik und Hysterie. Vielen, vielen Dank für so nette, sachliche und aufbauende Worte.
Wenn ich jemals einmal jemandem mit solchem guten Zuspruch helfen kann, würde ich das gern auch jederzeit tun. Ich glaube, dass jeder hier auf so gute Beiträge hofft.
Zum ersten Mal konnte ich mich etwas beruhigen und mich wirklich auf den Versuch einlassen, das Geschehene hinter uns zu lassen. Wir geben uns beide Mühe. Sicher wird es nicht immer funktionieren, das weiß ich. Aber wir sind endlich von dem Schock der Situation weggekommen.
Wer das noch nicht erlebt hat, wird nicht wissen, was ich meine. Diese unvorhergesehene Krise in einer bisher guten Beziehung. Der sogenannte "Blitz aus heiterem Himmel" trifft hier sehr gut zu. Wo man denkt, die Welt um einen herum geht gerade unter oder ist gar nicht mehr vorhanden! Naja Betroffene kennen sicher das Gefühl gut.
Das Verzeihen eines Betruges ist nicht einfach. Ob nun ein Fremdgehen zu verzeihen ist, weiss ich immer noch nicht. Vielleicht will ich es auch nicht mehr wissen. Aber das Lügen muss verziehen werden. Das ist schwer. Da wird sich mein Mann noch viel Vertrauen wieder neu verdienen müssen.
Ich glaube, er tut grad alles dafür.
Es ist jetzt nur noch wichtig, drüber weg zu kommen.
Diese Frau ist nicht mehr das Problem. Das ist Schnee von gestern sozusagen.
Ich hoffe bei all dem Schmerz aus dieser Sache, dass es sich vielleicht sogar positiv auf uns auswirken kann. Manchmal macht es so den Eindruck!
Nochmals Danke an alle bisherigen Schreiber!
liebe Grüße

Mein Dank gilt silverrain77
Für den wunderbaren Beitrag von Dir.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Januar 2013 um 18:37
In Antwort auf freda_12833880

Mein Dank gilt silverrain77
Für den wunderbaren Beitrag von Dir.

Herzlichen dank
für deine Antwort und es berürt mich im Herzen sehr, dass du eine Möglichkeit siehst, dass eure persönliche Lebensgeschichte weitergehen könnte. Schön - das ist ein guterTag .

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Februar 2013 um 16:49

Sehr verletzend, verständlich
Ich glaube ich wäre im ersten Moment richtig ausgerastet. Wobei ich immer der Meinung bin ein Mann verdient den Anschiss nicht allein, er hätte diesen brüderlich mit der Ollen teilen dürfen.

Wichtig ist nur zu reden. OHNE vorwürfe. Hast du ihm genau erklärt was in dir vorgegangen ist? so wie "ich fühle mich verletzt, verraten und mein Vertrauen ist auch angeknackst".

Man neigt beim Streiten schnell den anderen in Grund und Boden zu kritisieren (á la "es ist scheiße das du blablabla machst und dass du dies und jenes machst auch) statt auch mal von SICH zu reden.

Und Männer sind in dem Punkt sowieso oft nicht die hellsten, die verbinden "scheiße finden" nicht mit "das verletzt mich total".

Wenn du kannst zieh einen absoluten schlussstrich. Fangt neu an, lernt euch neu kennen. Dies kann auch seinen Reiz haben.

Ich hoffe für dich dass ihr wieder zueinanderfindet *drück*

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Februar 2013 um 21:55

Geredet haben wir gefühlte tausend Stunden schon
und immer und immer wieder das selbe. Ich will alles wissen, was da wohl passiert ist und so weiter. Ich habe auch schon oft gesagt, wie es mir persönlich dabei geht. Ich bin sogar in solchen Gesprächen erstaunlich ruhig (kann es manchmal selbst gar nicht fassen) und kann meine Meinung dazu gut ausdrücken. Trotzdem will ich immer wieder alles wissen, weil ich noch immer nicht glauben kann, dass es so war wie er sagt. Und so gehen die Gespräche in Endlosschleifen. Manchmal strenge ich mich an, es nicht wieder aufkommen zu lassen.
Aber nicht zu reden ist noch schlimmer für mich.
Ich habe ihm zuletzt gesagt, dass ich an diesem Abend ganz genau zu dieser Zeit wo er sich dort aufgehalten hat so was wie eine Eingebung hatte und wusste hier zu hause genau, dass da grad was ist, was mir gar nicht gefallen kann. Ich hatte quasi Bilder vor Augen, die in diese Richtung gingen. Das ist mir jetzt hingerher echt unheimlich. Ich habe ihm konkret gestern erst gesagt, dass ich es einfach nicht glaube, was er mir sagt. Weil da auch die widersprüchlichen SMS-Texte sind. Da sagt er dann einfach gar nichts mehr, weil er es angeblich nicht mehr will, dass wir alles zum widerholten Male besprechen müssen. Es gibt sicher keine Chance auf Gewissheit und Wahrheit. Ob ich das dann ertragen kann, muss ich erst noch herausfinden. Manchmal geht es ganz gut. Dann finde ich es mit uns beiden schöner als jemals zuvor. Doch es kommt einfach immer mal wieder hoch und dann bin ich unaustehlich.
Es könnte ja immerhin auch wirklich so sein, dass seine Version die Wahrheit ist und dann bin ich ungerecht zu ihm.
Wobei immer noch die Tatsache bleibt, dass er mich ja 4 Wochen lang angelogen hat. Das ist ja fakt.
Naja. Wir kämpfen um uns. Er ist sehr liebevoll und gibt sich wirklich alle Mühe.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Mai 2013 um 23:57
In Antwort auf freda_12833880

Mein Dank gilt silverrain77
Für den wunderbaren Beitrag von Dir.

Bei Kur zu weit gegangen
Hallo,
vielleicht interessiert sich nochmal jemand der netten Antwortgeber für meine Geschichte.
Wir haben bisher alles versucht, um wieder ein gutes Miteinander zu haben. Es ging eine Weile ganz gut.
Aber in letzter Zeit ist die große Aufregung in mir gewichen und ich kann die Sache einfach viel ruhiger und etwas distanzierter betrachten und darüber nachdenken.
Alle Fakten zusammen genommen und alles ganz nüchtern betrachtet wird für mich alles immer klarer. Ich bin ziemlich
am Boden zerstört. Ich glaube, dass da viel mehr war als mir erzählt wurde. Die Fakten, die Aussagen dieser Frau und ihre eindeutigen Aussagen in den SMS mit "ich hab dich lieb. Ich vermisse dich doll. Mein Bett und shirt riechen nicht mehr nach dier. Gruß und Kuss" usw. sind für mich jetzt mit etwas Abstand erst recht ganz ganz schlimm. Ich grüble täglich so viel über alles nach. Mir ist jetzt so richtig klar, was da alles so los gewesen sein muss. Aber wir können nicht reden.
Er will einfach nicht mehr über das Thema reden.
Kommt ein Gespräch in diese Richtung auf, dann stellt er sich soooofort total stur. So stur, wie ich ihn kaum kenne.
Es ist kein Rankommen an ihn. Er antwortet gar nicht auf meine Fragen, sondern wird immer nur bockig und stinkig bei diesem Thema. Ich habe ihm gesagt, dass ich ohne zu Reden, nicht drüber hinwegkommen kann. Dass ich das noch nicht vergessen und vergeben kann.
Es ist keine Reaktion darauf da.
Manchmal weiß ich nicht mehr weiter. Meine Stimmung ist permanent im Keller. Ob ich das noch lange aushalte, kann ich nicht sagen. Vielleicht ist das Vertrauen so sehr verletzt, dass ich nicht mehr mit ihm kann!! Es ist schwer.
Mittlerweile denke ich, dass ich das eigentlich auch gar nicht nötig habe. Warum soll man sich so verarschen lassen!?
LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Juni 2013 um 19:04

Beide
Dieselbe Sache, beide Lügen. Man muss auf Männer aufpassen. Und wenn es nötig ist, dann kontrollieren.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Teste die neusten Trends!
experts-club