Home / Forum / Liebe & Beziehung / Beenden, aber wie?

Beenden, aber wie?

2. August 2018 um 17:40 Letzte Antwort: 3. August 2018 um 19:27

Hallo in die Runde. Mein Problem ist es mich von einem Menschen zu trennen, den ich sehr abgöttisch liebe. Das Problem er ist meine Affäre und ich seine. Beide verheiratet, beide fast erwachsene bzw. Erwachsene Kinder und beide Ehen nicht das gelbe vom Ei. Kennen uns schon über 28 Jahre und vor über zwei Jahren ist es passiert das wir uns ineinander verliebten. Einfach so , und um allen Hassrednern , Moralaposteln , Klugscheissern den Wind aus den Segeln zu nehmen, ja wir wussten was wir taten. Beide. Mein Problem ist einfach, ich würde mich von meinem Partner trennen , da es schon seit über vier Jahren nur noch kriselt, meine Affäre würde sich nicht von seiner Partnerin trennen, auch wenn er sie nicht mehr liebt , er nur noch die Sicherheit sieht das er versorgt wird und Angst davor hat bei Gütertrennung alles zu verlieren. Ich möchte ihn somit frei geben, weil ich die Situation so nicht mehr akzeptieren kann und will. Aber es schmerzt so Wahnsinnig , weil es perfekt passen tut in jeglicher Hinsicht. Sein Herz sagt ihm das ich die richtige wäre aber sein Bauch würde ihm sagen das er so ins Unglück laufe. Da er im Grunde in seinem inneren schon eine Entscheidung getroffen hat, möchte ich mich von ihm lösen. Er selbst ist unfähig diesen Schritt zu tun und ich leide darunter . Wie lässt man die wahre große Liebe los? Das möchte ich wissen.....

Mehr lesen

2. August 2018 um 18:18

Die "wahre große Liebe" wäre es, wenn er für dich reinen Tisch machen würde und nicht aus finanziellen (egoistischen) Gründen bei seiner Frau bleibt. So ist es möglicherweise doch etwas einseitig. Eben der Klassiker: Er pickt sich die Rosinen raus. Aber das ist natürlich schwer zu erkennen bzw. zu akzeptieren, wenn man über beide Ohren verliebt ist. Sein Verhalten seiner Frau gegenüber ist das Letzte. Daher käme so jemand als Partner für mich nicht in Frage. Würdest du so behandelt werden wollen? Ich denke nicht. Möglicherweise würde er dich gleichermaßen betrügen. Das Gedankenspiel sollte doch ausreichen, um sich zu lösen. 

3 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
2. August 2018 um 20:10
In Antwort auf froggy2014

Die "wahre große Liebe" wäre es, wenn er für dich reinen Tisch machen würde und nicht aus finanziellen (egoistischen) Gründen bei seiner Frau bleibt. So ist es möglicherweise doch etwas einseitig. Eben der Klassiker: Er pickt sich die Rosinen raus. Aber das ist natürlich schwer zu erkennen bzw. zu akzeptieren, wenn man über beide Ohren verliebt ist. Sein Verhalten seiner Frau gegenüber ist das Letzte. Daher käme so jemand als Partner für mich nicht in Frage. Würdest du so behandelt werden wollen? Ich denke nicht. Möglicherweise würde er dich gleichermaßen betrügen. Das Gedankenspiel sollte doch ausreichen, um sich zu lösen. 

Ich kenne ihn schon so lange , über 28 Jahre. Wir wussten beide noch was wir am ersten Tag unseres Kennenlernens anhatten, welche Frisur und wo es statt fand. Wir haben uns all die Jahre zueinander hingezogen gefühlt, wir waren immer befreundet, auch die Partner. Umso schwerer ist das jetzt. Er ist ein ganzes Stück älter und ich habe das Gefühl, das er sich seiner Sterblichkeit bewusst wird und ihm von seine Frau ihm immer wieder sagt , das er alt wäre. So denke ich , das er bei ihr bleibt, weil er die Sicherheit darin sieht das er sie Inn und auswendig kennt. Mit mir wäre es ein Neuanfang und das macht Angst, auch das Finanzielle spielt halt da eine Rolle. 

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
3. August 2018 um 11:12

Ein letztes Gespräch steht an. Wenn es so ist und verläuft wie ich denke, werde ich die Sache beenden. Ich möchte nicht mehr die zweite Frau sein. Ich möchte Priorität sein in seinem Leben.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
3. August 2018 um 19:27

Auch das werde ich klären. Bin kein Freund von hinhaltetaktik.....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper