Home / Forum / Liebe & Beziehung / Bedrohliche Zweifel...

Bedrohliche Zweifel...

8. August 2007 um 17:06 Letzte Antwort: 8. August 2007 um 19:05

Hallo ihr,
Mal wieder bin ich froh, dass es dieses Forum gibt und ihr immer einen guten Rat habt!
Gestern ist bei uns die Situation eskaliert. Mein Freund, mit dem ich ein jahr zusammen bin, unterstellt mir ab und zu, ich würde ihn betrügen und fängt dann an, haufenweise Fragen zu stellen. Wo ich denn hingehe, warum und wieso. Und wenn ihm dann was nicht richtig erscheint kommen Antworten wie: das ergibt doch gar kein Bild!! Das passt ja gar nicht zu dir!! Das klingt aber dubios!!
Ich werde dann innerlich wahnsinnig, weil ich merke, dass er alles- obwohl es die Wahrheit ist!! - dann merkwürdig und unstimmig findet. Hinter seinen Antworten steckt dann die Unterstellung, dass ich was im Schilde führe, ihn betrügen zu wollen. Und ich fühle seinen Hass auf mich, den er sozusagen vorsichtshalber schon mal an den Tag legt, falls ich ihn betrügen würde! Er bemüht sich ruhig zu bleiben, aber es ist nicht zu übersehen was er denkt! Das wirkt beängstigend auf mich und ich fange an laut zu werden, weil ich mich hilflos fühle.
Er hat natürlich schon schlimme Erfahrungen hinter sich und ich kann verstehen, dass er Mißtrauisch ist. Gleichzeitig macht es mich immer so wütend, dass er mir nicht glaubt! Und so hilflos, weil ihm keine Antwort reicht! Ich würde mir nicht genug Mühe geben, sagt er dann, wenn ihn meine Antworten nicht beruhigen.
Ich weiß nicht, ob ich jemals anders reagieren kann. Denn wenn ich ihm ruhig sage, dass er sich keine Sorgen machen braucht und ich ihn liebe, dann motzt er mich ja auch an, dass das ja leicht gesagt sei!
Immerhin bin ich ja froh, dass wir beide einsehen, daran arbeiten zu müssen. ABer was würdet ihr machen? Wie würdet ihr denn versuchen, ihm das Mißtrauen zu nehmen?

Mehr lesen

8. August 2007 um 17:16

Hallo...
Mal ehlich..woran mußt du Arbeiten ? Dein Verhalten ist für mich nachvollziehbar. Allerdings müßt ihr an seinem Problem arbeiten. Das Problem der unbegründeten Eifersucht. Ich habe nichts gegen Eifersucht solange sie Beziehungsfördernd ist...also in kleinem Maße, aber das scheint Krankhaft und verletzt Dich sehr. Und das sollte Ihm bewußt sein. Schlechte Erfahrung hin oder her, sicher möchtest Du nicht irgendwann nur noch zuhause sitzen damit er Dir nichts unterstellen kann.
Viel glück

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
8. August 2007 um 17:52

So
etwas nennt man krankhafte Eifersucht. Dein Freund muß sich unbedingt Hilfe einholen bei einem Fachmann.

Rede mit ihm darüber, dass du es auf Dauer nicht weiter ertragen kannst, und du deine Konsequenzen ziehst, wenn er sich nicht Hilfe einholt.

Gruß Wutz

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
8. August 2007 um 19:05

Nein, ich hab ihn noch nie betrogen
und war auch in vorherigen Beziehungen nie untreu. Aber wenn ich ihm das sage, bleibt es für ihn ja zweifelhaft, weil ich ja lügen könnte. Und wenn ich sage, dass ich ihn auch nie vorhabe zu betrügen, dann schaut er mich eigentlich nur an mit einem Blick von: Das wollen wir ja mal sehen!
Und dann erzählt er mir, dass er sich dann rächen würde. Nach dem Motto: das würde dir noch leid tun.
Ich hasse es, wenn er mir sowas sagt, als wenn er eben schon davon ausgeht!
Es ist traurig. Denn normalerweise ist er wahnsinnig lieb, sehr einfühlsam und verständnisvoll. Er will auch gemeinsam mit mir daran arbeiten. Aber ich bin mir noch nicht sicher, ob ich und was ich überhaupt an mir ändern muss. Ich will ihn aber auch nicht damit allein lassen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram