Forum / Liebe & Beziehung

Bedeute ich ihm noch was? Hab ich noch Chancen bei ihm?

31. März um 19:59
In Antwort auf

Vorweg, nicht jeder bricht nach einer Trennung rigoros den Kontakt ab. Manche fühlen sich irgendwie dem Verlassenen gegenüber verantwortlich und/oder wohlen nicht der Böse sein.
Du musst einsehen, dass nicht jeder so agiert, wie du es dir wünscht oder wie du es handhabst.

Interpretiere nichts in das Melden.

Darüber hinaus liest sich für einen Außenstehenden eher so, dass du dich mit einer Bitte meldest (zb Foto vom Bart ) und er dieser nur nachkommt.

Was verstehst du eigentlich unter "hin und wieder nörgeln "? 
1 x im Jahr/Monat/Woche/ Tag/Stunde?

Leider gibst du hier im Forum auch nicht die beste Figur ab. Sorry ,dass ich dies so knallhart formuliere, aber du wirkst trotzig, aufbrausend und stur.

Mag sein  dass du im realen Leben anders bist, aber hier hat es eher nicht den Anschein und in weiterer Folge kann ich persönlich seinen Entschluss sehr gut nachvollziehen, dass er sich getrennt hat.

Vielleicht schätzt er dich noch als Mensch, aber eine Partnerschaft scheint er auszuschließen.
 

Natürlich  hab ich mich hier schlecht dargestellt. An einem Streit sind aber trotzdem  immer Personen Schuld.

Gut dann beschreibe  ich mich als Person auch ganz kurz, vielleicht  habt ihr dann ein anderes Bild von mir. Ich bin sehr ehrlich, selbstbewusst, hilfsbereit, bodenständig, fleißig, fürsorglich, ordentlich, hab Charakter, Vertrauenswürdig verlässlich, optimistisch, zielstrebig, sensibel, mache Sport, tanze und reise  sehr gerne. Ich finde mich selbst hübsch und sexy, habe blonde  Haare, 163cm und 56 kg, blonde mittellange Haare. Und ich bin stur, das liegt an meinem Sternzeichen 😉 

Gefällt mir

Mehr lesen

Beste hilfreiche Antwort

31. März um 9:24
In Antwort auf

Hat er noch Gefühle für mich?

Ich habe Ende Februar 2019 einen Mann im Internet kennen gelernt. Daraus hat sich eine Wochenendbeziehung entwickelt, da wir doch eine Stunde entfernt wohnen. Er hat 2 Töchter, 16 und 19, ich hab eine 13 jährige Tochter. Wir hatten wirklich eine schöne Zeit miteinander, haben vieles unternommen, waren Kurzurlaub in Kroatien, am Chiemsee und am Weissensee. Bis ca. Ende Jänner hat alles zwischen uns gepasst, außer das ich hin und wieder mal genörgelt habe, dass wir uns zu wenig sehen. Ende Jänner ist dann seine ältere Tochter zu ihm gezogen, weil sie sich von ihrem Freund getrennt hat. Leider war ich auf seine Tochter sehr eifersüchtig, weil ich diejenige sein wollte mit der er am meisten Zeit verbringt. Seine Tochter arbeitet auch in der selben Firma wie er. Durch meine Eifersucht haben wir zum Schluss nur mehr täglich gestritten (am Telefon), bis er die Beziehung nicht mehr weiterführen wollte. Ausschlaggebend für sein Schlussmachen war der Tag, wo er mit seiner Tochter am Abend nach der Arbeit noch essen war und meine Nachrichten und Anrufe aus diesem Grund ignorierte. 6 Tage später sagte er, er möchte mich nicht nehr sehen, es sei alles so kompliziert, die Distanz ist ein Problem, desshalb wird es zwischen uns auch keine Zukunft geben. Ich habe ihn danach sehr oft und viel geschrieben, hab ihn angerufen, aber er wollte nicht mehr reden. Nachdem ich ihn dann aber 1 Woche in Ruhe gelassen hab, hat er mich am Dienstag angerufen, das war auch so ausgemacht. Wir hatten ein 13 minütiges nettes und positives Telefonat geführt. Auf die Frage hin, ob er mich nochmal sehen möchte, sagte er nein, aber er würde sich in ca. einer Woche nochmal melden. Gestern Sonntag hat er mir so gefehlt, dass ich ihn geschrieben habe, ob er wenn er Zeit hat mit mir telefonieren möchte. Er hat mich am späteren Nachmittag zurückgerufen und wir telefonierten 23 Minuten. Es war so wie früher. Er hat mir auch gesagt, dass er mir welche Latexhandschuhe nachhause schickt, weil er die in seiner Firma verkauft. Auf die Frage hin, was die kosten würden, sagte er, dass er mir die schenkt. Als ich ihm um ein Foto gebeten habe, weil er sich einen Bart wachsen hat lassen, hat er mir auch ein Foto von ihm gesendet. Eigentlich hat er den Kontakt nicht komplett abgebrochen, er meldet sich noch. Ich habe schon das Gefühl  dass och ihm nicht ganz egal bin und dass och ogm schon noch etwas  bedeute. 

Meine Frage, wieso macht er das, obwohl er nichts mehr mit mir zu tun haben wollte? Warum telefoniert er mit mir und warum so lange? Bedeute ich ihm doch noch etwas? Gibt es Chancen, dass wir wieder zusammen kommen? Er fehlt mir sehr und ich möchte ihn unbedingt wieder zurück und dafür kämpfe ich. Ich hätte gerne eine Meinung wie ihr das seht?










 

Er möchte keine Liebesbeziehung mehr zu dir.
aber was spricht gegen eine Freundschaft?

Er meldet nicht, er reagiert nur auf dein Bitten und Flehen.. du tust ihm veemutlich leid.. und doch, vielleicht schmeichelt es ihm, dass du ihn immernoch so heiss findest.. deshalb das Foto.. 


Du musst auf Dauer unerträglich sein.. er kann nicht mal mit seiner Tochter in ruhe essen, ohne dass du Terror machst.. 

Warum um Himmels willen, sollst und willst du Prio 1 sein?
Welche Prio hat dein Kind?

Dein Selbstbewusstsein und Selbstwertgefühl ist im Keller.

Geh in dich und frag dich was du genau fühlst und woher das Gefühl kommt.
warum willst du Prio 1 sein? Woher kommt dieses Bedürfniss?

Warum kannst du nicht unterscheiden zwischen einer Vater-Tochter Liebe und einer normalen Liebesbeziehung?

Was treibt dich an?


Eine Beziehung soll sich leicht anfühlen.. du umzingelst ihn von alles Seiten und nimmst ihm jeglichen Raum zum atmen.. das will kein Mensch mit einem gesunden Selbstwert.


 

2 LikesGefällt mir

31. März um 20:37

Mit einem Satz: "Du bist ein Gottesgeschenk an die Menschheit."

Dann hindert dich ja nichts mit deinen Konglomerat an positiven Eigenschaften dir einen passenden Mann zu suchen, der dich zu schätzen weiß und kein Vorleben hat.

Lass den Loser ziehen. 

1 LikesGefällt mir

31. März um 20:44
In Antwort auf

Mit einem Satz: "Du bist ein Gottesgeschenk an die Menschheit."

Dann hindert dich ja nichts mit deinen Konglomerat an positiven Eigenschaften dir einen passenden Mann zu suchen, der dich zu schätzen weiß und kein Vorleben hat.

Lass den Loser ziehen. 

Ich will aber ihn! Ist es dir noch nie so gegangen?

Gefällt mir

31. März um 22:22
In Antwort auf

Ich will aber ihn! Ist es dir noch nie so gegangen?

Ja, als Teenager und habe recht schnell gelernt, dass man Gefühle nicht erzwingen kann und man Reisende nicht aufhalten soll.

Und du kannst ihn 20 Mal haben wollen, seine Gefühle reichen nicht für mehr. 

Du solltest dich auf den Prozess des Loslassens einlassen und deine Lehre aus dem ziehen.



 

1 LikesGefällt mir

1. April um 6:50
In Antwort auf

Ja, als Teenager und habe recht schnell gelernt, dass man Gefühle nicht erzwingen kann und man Reisende nicht aufhalten soll.

Und du kannst ihn 20 Mal haben wollen, seine Gefühle reichen nicht für mehr. 

Du solltest dich auf den Prozess des Loslassens einlassen und deine Lehre aus dem ziehen.



 

Natürlich  kann man Gefühle  nicht erzwingen.  Nur man kann es nich sein, dass er von heute auf morgen keine  Gefühle  mehr hat. Auslöser für  sein Schlussmachen war der Dienstag  an dem er mit seiner Tochter  essen war. Am Wochenende davor hat er noch über  die  gemeinsame Zukunft gesprochen. Ich glaube schon, dass ich ihm noch  was bedeute. Menschen sins verschieden......

Gefällt mir

1. April um 6:51
In Antwort auf

Ja, als Teenager und habe recht schnell gelernt, dass man Gefühle nicht erzwingen kann und man Reisende nicht aufhalten soll.

Und du kannst ihn 20 Mal haben wollen, seine Gefühle reichen nicht für mehr. 

Du solltest dich auf den Prozess des Loslassens einlassen und deine Lehre aus dem ziehen.



 

und loslassen ist leichter gesagt als getan, wenn man einen Menschen gern hat. 

Gefällt mir

1. April um 8:30
In Antwort auf

Natürlich  kann man Gefühle  nicht erzwingen.  Nur man kann es nich sein, dass er von heute auf morgen keine  Gefühle  mehr hat. Auslöser für  sein Schlussmachen war der Dienstag  an dem er mit seiner Tochter  essen war. Am Wochenende davor hat er noch über  die  gemeinsame Zukunft gesprochen. Ich glaube schon, dass ich ihm noch  was bedeute. Menschen sins verschieden......

Die Gefühle waren sicher nicht von heute auf morgen weg, nur hast du es nicht bemerkt.


Seit Jänner war der Wurm drin und ihr habt zuletzt täglich gestritten, habt glaubst da gehen die Gefühle nicht verloren?

Eine kleine rhetorische Frage.
Wenn man weiß, dass man beim telefonieren immer und immer wieder mit Vorwürfen bombardiert wird und sich mit der Eifersucht auf das eigene Kind auseinandersetzen muss, setzt das nicht den Prozess der Trennung in Gang?

Und vielleicht hat er am we wirklich noch geglaubt es könnte etwas werden, aber der Dienstag hat euch das Genick gebrochen.
Sagen dir die Sprüchr "steter Tropfen höhlt den Stein" und "der Krug geht so lange zum Brunnen bis er bricht" etwas? Mit jedem kleinen Streit und jeder Eifersuchtsszene wurde es weniger.

Es gab wahrscheinlich genug Warnschüsse, welche du in deiner Eifersucht und Besitzdenken nicht war genommen hast.

Ich glaube dir sogar,  dass du sensibel bist, aber leider nur deinen eigenen Befindlichkeiten und nicht denen deines Gegenübers.

Loslassen ist leichter als du denkst, wenn du deine Besitzansprüche runterschraubst und den Menschen auch ein glückliches Leben gönnen kannst,  auch wenn du kein Teil mehr davon bist.
 

1 LikesGefällt mir

1. April um 10:58
In Antwort auf

Natürlich  kann man Gefühle  nicht erzwingen.  Nur man kann es nich sein, dass er von heute auf morgen keine  Gefühle  mehr hat. Auslöser für  sein Schlussmachen war der Dienstag  an dem er mit seiner Tochter  essen war. Am Wochenende davor hat er noch über  die  gemeinsame Zukunft gesprochen. Ich glaube schon, dass ich ihm noch  was bedeute. Menschen sins verschieden......

Darf ich mal ne Zwischenfage stellen?

Bist du mit seiner Tochter einmal direkt angeeckt; hast du deine „Abneigung“ ihr gegenüber offen gezeigt? 

1 LikesGefällt mir

1. April um 12:12
In Antwort auf

Darf ich mal ne Zwischenfage stellen?

Bist du mit seiner Tochter einmal direkt angeeckt; hast du deine „Abneigung“ ihr gegenüber offen gezeigt? 

Nein das habe ich nicht. Diese  Eifersucht bekam sue nicht von mir zu spüren.

Gefällt mir

1. April um 12:25
In Antwort auf

Nein das habe ich nicht. Diese  Eifersucht bekam sue nicht von mir zu spüren.

Dann kannst du objektiv ausschließen, dass die Tochter gegen dich arbeitet?

Kinder können nämlich einen sehr großen Einfluss auf ihre Väter und/oder Mütter ausüben. 
Das ist vielen leider nicht bewusst...

LG Wackelzahn 

Gefällt mir

1. April um 17:31
In Antwort auf

Dann kannst du objektiv ausschließen, dass die Tochter gegen dich arbeitet?

Kinder können nämlich einen sehr großen Einfluss auf ihre Väter und/oder Mütter ausüben. 
Das ist vielen leider nicht bewusst...

LG Wackelzahn 

Oh doch das ist mir schon bewusst. Aber ich kann es mir nicht  vorstellen, dass sie gegen mich ist. Ich kenn  sie zwar nicht so gut, aber ich schätze  sie nicht so hinterlistig ein.  Sie ist ja eigentlich a liebes  fesches Mädel 

Gefällt mir

1. April um 22:09
In Antwort auf

Oh doch das ist mir schon bewusst. Aber ich kann es mir nicht  vorstellen, dass sie gegen mich ist. Ich kenn  sie zwar nicht so gut, aber ich schätze  sie nicht so hinterlistig ein.  Sie ist ja eigentlich a liebes  fesches Mädel 

Ja, ja ... die liebsten Mädels, können oftmals die hinterlistigsten Biester sein 😉

Ich möchte jetzt eigentlich gar nicht vom eigentlichen Thema ablenken, ich bin nur etwas misstrauisch geworden.
Das Hauptproblem ist natürlich deine Eifersucht; darin sind wir uns sicher einig.
Allerdings kann man auch ruhig mal einen Perspektivwechsel vornehmen um die Situation aus anderer Sicht zu betrachten - mir hilft dieses Vorgehen sehr häufig. Und wenn etwas nicht passt, dann kann diese Theorie verworfen werden. So gehe ich gerne Probleme an und laufe nicht Gefahr mich an falschen Gedankengängen festzubeißen. 

Ich würde die Spur mit der Tochter noch kurz weiterverfolgen, wenn du gestattest?

Seit wann wohnt sie wieder bei ihrem Vater und ab wann begannen eure Probleme? Siehst du möglicherweise einen zeitlichen Zusammenhang?

Übrigigens sehen Kinder die/den neue/n Partner/in des jeweiligen Elternteils nicht selten als Konkurrenz. 

LG W.
 

Gefällt mir

1. April um 22:15
In Antwort auf

Ja, ja ... die liebsten Mädels, können oftmals die hinterlistigsten Biester sein 😉

Ich möchte jetzt eigentlich gar nicht vom eigentlichen Thema ablenken, ich bin nur etwas misstrauisch geworden.
Das Hauptproblem ist natürlich deine Eifersucht; darin sind wir uns sicher einig.
Allerdings kann man auch ruhig mal einen Perspektivwechsel vornehmen um die Situation aus anderer Sicht zu betrachten - mir hilft dieses Vorgehen sehr häufig. Und wenn etwas nicht passt, dann kann diese Theorie verworfen werden. So gehe ich gerne Probleme an und laufe nicht Gefahr mich an falschen Gedankengängen festzubeißen. 

Ich würde die Spur mit der Tochter noch kurz weiterverfolgen, wenn du gestattest?

Seit wann wohnt sie wieder bei ihrem Vater und ab wann begannen eure Probleme? Siehst du möglicherweise einen zeitlichen Zusammenhang?

Übrigigens sehen Kinder die/den neue/n Partner/in des jeweiligen Elternteils nicht selten als Konkurrenz. 

LG W.
 

Ende Jänner oder Anfang Februar ist die Tochter eingezogen. Da haben dann auch die Streitereien angefangen. 

Gefällt mir

1. April um 22:24
In Antwort auf

Ende Jänner oder Anfang Februar ist die Tochter eingezogen. Da haben dann auch die Streitereien angefangen. 

Evtl. doch ein (möglicher) Zusammenhang? 

Weißt du zufällig, wie lange sie mit ihrem Freund zusammen war und wie lange sie zusammenwohnten? 

 

Gefällt mir

1. April um 22:37
In Antwort auf

Evtl. doch ein (möglicher) Zusammenhang? 

Weißt du zufällig, wie lange sie mit ihrem Freund zusammen war und wie lange sie zusammenwohnten? 

 

2 - 3 Jahre schätze  ich mal. Zusammen gewohnt ein 3/4 Jahr ca. 

Gefällt mir

1. April um 23:20
In Antwort auf

2 - 3 Jahre schätze  ich mal. Zusammen gewohnt ein 3/4 Jahr ca. 

Hmmm .... Also meine Vermutung ist diese:

Für ein so junges Mädchen ist eine Trennung ein ziemlich einschneidendes Erlebnis und zwar unabhängig davon, wer sich von beiden getrennt hat.
Was sie jetzt natürlich braucht, ist eine Schulter zum ausweinen, viel Fürsorge und jemand der ihr zuhört
Und jetzt kommst du ins Spiel ... Du erhebst ebenfalls Anspruch auf diese Schulter. Das kann nur zu Konflikten führen. 
Du hattest zwar geschrieben, dass die beiden sich jeden Tag 8 Stunden auf der Arbeit sehen, aber das ist wohl kein geeigneter Ort um die Probleme der Tochter zu besprechen. 

Es wäre natürlich besser gewesen, wenn ihr Vater das explizit zum Ausdruck gebracht hätte, dann hättest du dich wiederum in Geduld üben können.

Aber wie gesagt; das ist nur ne Theorie... 

Gefällt mir

1. April um 23:31
In Antwort auf

Hmmm .... Also meine Vermutung ist diese:

Für ein so junges Mädchen ist eine Trennung ein ziemlich einschneidendes Erlebnis und zwar unabhängig davon, wer sich von beiden getrennt hat.
Was sie jetzt natürlich braucht, ist eine Schulter zum ausweinen, viel Fürsorge und jemand der ihr zuhört
Und jetzt kommst du ins Spiel ... Du erhebst ebenfalls Anspruch auf diese Schulter. Das kann nur zu Konflikten führen. 
Du hattest zwar geschrieben, dass die beiden sich jeden Tag 8 Stunden auf der Arbeit sehen, aber das ist wohl kein geeigneter Ort um die Probleme der Tochter zu besprechen. 

Es wäre natürlich besser gewesen, wenn ihr Vater das explizit zum Ausdruck gebracht hätte, dann hättest du dich wiederum in Geduld üben können.

Aber wie gesagt; das ist nur ne Theorie... 

Nein, sie hatte danach  gleich einen neuen Freund. Liebeskummer hatte sie nicht.

Gefällt mir

2. April um 0:01
In Antwort auf

Nein, sie hatte danach  gleich einen neuen Freund. Liebeskummer hatte sie nicht.

Ah ok, vielen Dank für diese Info. Somit ist meine eben erwähnte Theorie falsch. 
Trotzdem verwundert mich die zeitliche Nähe ihres Einzugs beim Vater und der Beginn eurer Streitereien ... 

Es wäre zu einfach, alles auf deine Eifersucht zu schieben 🤓

Na vielleicht finden wir ja noch das fehlende Puzzleteil.

Bis dahin und gute Nacht

Wackelzahn

Gefällt mir

2. April um 7:55
In Antwort auf

Ah ok, vielen Dank für diese Info. Somit ist meine eben erwähnte Theorie falsch. 
Trotzdem verwundert mich die zeitliche Nähe ihres Einzugs beim Vater und der Beginn eurer Streitereien ... 

Es wäre zu einfach, alles auf deine Eifersucht zu schieben 🤓

Na vielleicht finden wir ja noch das fehlende Puzzleteil.

Bis dahin und gute Nacht

Wackelzahn

Lieber Wackelzahn,
 denkst du, dass du in der Position bist anderen gute Ratschläge zu geben? Wäre es nicht besser auf die Ratschläge in deinem Thread zu hören und sich therapeutische Hilfe  zu holen. 
Wenn man ein Hammer ist, sieht man überall nur Nägel. Die Feinde sind manchmal nicht die anderen,  sonder man selbst.

Eifersucht eines Partners kann eine Beziehung zerstören. Da braucht es kein fehlendes Puzzelteil oder Theorien über Machtspielchen der Tochter. (Mal ein sympathischer Zug der TE , dass sie positiv über die Tochter schreibt)

Wenn man jeden Tag um die selbe Sache streitet  und bei jedem Telefonat Angst haben muss Eifersucht auszulösen, verliert jeder Lust und Liebe.

Jeder normale Mensch würde den Hut drauf schmeißen. 


 

Gefällt mir

2. April um 9:01
In Antwort auf

Lieber Wackelzahn,
 denkst du, dass du in der Position bist anderen gute Ratschläge zu geben? Wäre es nicht besser auf die Ratschläge in deinem Thread zu hören und sich therapeutische Hilfe  zu holen. 
Wenn man ein Hammer ist, sieht man überall nur Nägel. Die Feinde sind manchmal nicht die anderen,  sonder man selbst.

Eifersucht eines Partners kann eine Beziehung zerstören. Da braucht es kein fehlendes Puzzelteil oder Theorien über Machtspielchen der Tochter. (Mal ein sympathischer Zug der TE , dass sie positiv über die Tochter schreibt)

Wenn man jeden Tag um die selbe Sache streitet  und bei jedem Telefonat Angst haben muss Eifersucht auszulösen, verliert jeder Lust und Liebe.

Jeder normale Mensch würde den Hut drauf schmeißen. 


 

Guten Morgen old_nick,

es lag mir fern, hier Ratschläge zu geben. Ich wollte lediglich einem Verdacht nachgehen, der mir im Kopf rumschwirrte. 
Falls du mich als den "Hammer" siehst ... ja, ich sehe überall "Nägel"; meine Erfahrungen geben mir leider immer wieder recht. Ich bin jemand der viel hinterfragt und ich wundere mich stets, warum andere Menschen nicht in der Lage sind, dies zu tun.
Ich achte sehr penibel auf zeitliche Abläufe ! Gibt es ein Problem, dann schaue ich, was war vorher; was danach und was hat sich geändert - zur Problemlösung ist das eine sehr gute "Formel". 
Jeder Mensch hat Motive, diese immer gleich zu erkennen oder zu durchschauen ist manchmal gar nicht so einfach, leider. 
Erst gestern hatte ich einen Streit mit einem Pärchen, denn einer von beiden "spielt" ein ganz mieses falsches Spiel. (Auch hier vermute ich eigene Interessen). Ich brach den Kontakt zu beiden ab, da es mir unmöglich war, herauszufinden wer von den beiden log, denn beide verwickelten sich in Widersprüche. 
Und was meine Geschichte mit "Lucy" angeht ...  Kaum vollziehe ich den CUT und ignoriere sie, schickt sie ihren Vater in die Spur (der ungefiltert jeden Sch... glaubt, den sie ihm erzählt) und er bedroht (!) nun Menschen die mir nahe stehen. Das soll doch wohl ein Witz sein? 

Ich traue jedem Menschen ALLES zu. Die Motivation ist entscheidend !

Natürlich macht Eifersucht viel kaputt, dass kann man so stehen lassen.
Aber wer sagt denn, dass die Eifersucht der TE die einzige Motivation in dieser komplizierten Situation ist. Ich sehe das Gesamtbild. Viele Personen mit verschieden Motivationen; jede für sich und parallel verlaufend - ein Prinzip der Systempsychologie. 

Ich wollte hier keinen Ratschlag geben, verwirren oder ablenken; das schrieb ich auch ausdrücklich. Ich wollte nur einem Verdacht nachgehen, der mein Misstrauen weckte.

Ich bitte die TE und die anderen KommentatorInnen um Verständnis

LG Wackelzahn 
 

Gefällt mir

2. April um 9:15
In Antwort auf

Guten Morgen old_nick,

es lag mir fern, hier Ratschläge zu geben. Ich wollte lediglich einem Verdacht nachgehen, der mir im Kopf rumschwirrte. 
Falls du mich als den "Hammer" siehst ... ja, ich sehe überall "Nägel"; meine Erfahrungen geben mir leider immer wieder recht. Ich bin jemand der viel hinterfragt und ich wundere mich stets, warum andere Menschen nicht in der Lage sind, dies zu tun.
Ich achte sehr penibel auf zeitliche Abläufe ! Gibt es ein Problem, dann schaue ich, was war vorher; was danach und was hat sich geändert - zur Problemlösung ist das eine sehr gute "Formel". 
Jeder Mensch hat Motive, diese immer gleich zu erkennen oder zu durchschauen ist manchmal gar nicht so einfach, leider. 
Erst gestern hatte ich einen Streit mit einem Pärchen, denn einer von beiden "spielt" ein ganz mieses falsches Spiel. (Auch hier vermute ich eigene Interessen). Ich brach den Kontakt zu beiden ab, da es mir unmöglich war, herauszufinden wer von den beiden log, denn beide verwickelten sich in Widersprüche. 
Und was meine Geschichte mit "Lucy" angeht ...  Kaum vollziehe ich den CUT und ignoriere sie, schickt sie ihren Vater in die Spur (der ungefiltert jeden Sch... glaubt, den sie ihm erzählt) und er bedroht (!) nun Menschen die mir nahe stehen. Das soll doch wohl ein Witz sein? 

Ich traue jedem Menschen ALLES zu. Die Motivation ist entscheidend !

Natürlich macht Eifersucht viel kaputt, dass kann man so stehen lassen.
Aber wer sagt denn, dass die Eifersucht der TE die einzige Motivation in dieser komplizierten Situation ist. Ich sehe das Gesamtbild. Viele Personen mit verschieden Motivationen; jede für sich und parallel verlaufend - ein Prinzip der Systempsychologie. 

Ich wollte hier keinen Ratschlag geben, verwirren oder ablenken; das schrieb ich auch ausdrücklich. Ich wollte nur einem Verdacht nachgehen, der mein Misstrauen weckte.

Ich bitte die TE und die anderen KommentatorInnen um Verständnis

LG Wackelzahn 
 

Deine Antwort: Ich, ich ,ich,  ich

Merkst du was? 

Jeder Mensch hat schlechte Erfahrungen mit anderen Menschen, aber zum Glück können die meisten damit umgehen und fokussieren sich nicht darauf,  dass alle anderen dreckig,  feige und gemein sind und nur Böses wollen. Einige sind sogar selbstreflektiert und finden auch Fehler bei sich. 

Deine Sicht der Dinge ist für mich einfach zu weit weg von stabilen sozialen Verhalten und ehrlich gesagt interessiert es mich nicht,was du in deinem Freundeskreis treibst. Du sieht die gesamte Menschheit sowieso als deinen Feind. 

Man kann dir nur raten den Tipps aus deinen eigenen Threads zu folgen.

Gefällt mir