Home / Forum / Liebe & Beziehung / Bedenkzeit = Desinteresse?

Bedenkzeit = Desinteresse?

20. Januar um 22:18 Letzte Antwort: 21. Januar um 23:39

Hallo zusammen,
ich habe einige Monate eine Frau gedatet. Wir haben regelmäßig Zeit zusammen verbracht und auch häufig miteinander geschlafen. Ich habe mich in sie verliebt und sie in mich, bloß wollte sie eine offene Beziehung, was für mich keine Option war. Ich habe mir etwas Festes mit ihr gewünscht, aber dazu war sie nicht bereit. Als sie etwas mit anderen Männern hatte habe ich es beendet, weil ich es nicht konnte und eifersüchtig war. Nun sind einige Wochen vergangen, in denen wir kaum Kontakt hatten (und wenn, dann ging dieser meistens von mir aus, es waren dann oberflächliche Themen). Ich vermisse sie sehr und habe lange darüber nachgedacht und würde gerne versuchen, mit ihr eine lockere "Geschichte" einzugehen, ohne Verbindlichkeiten. Dies habe ich ihr auch vorgeschlagen und jetzt möchte sie nicht, weil sie mich nicht verletzen möchte und nicht glaubt, dass das funktioniert. Angeblich vermisst sie mich auch und hätte noch Gefühle für mich. Aber ist es nicht meine "Entscheidung", ob ich das kann oder nicht? Wieso reicht es ihr nicht, wenn ich ihr sage, dass es in Ordnung für mich ist? Inzwischen stelle ich mir die Frage, ob sie nur als Grund vorschiebt, mich nicht verletzen zu wollen und einfach kein Interesse mehr hat, aber das würde nicht zu ihr passen, da sie ein sehr ehrlicher Mensch ist. Jetzt will sie Bedenkzeit und meldet sich schon seit Tagen nicht, ich hänge in der Luft und verstehe nicht, warum diese Entscheidung so schwierig ist. Ich möchte nur Klarheit und Ja oder Nein, aber ich sollte besser nicht Nach bohren, was meint ihr? Wie schätzt ihr das ein, war jemand schon Mal in einer ähnlichen Situation?

Mehr lesen

21. Januar um 8:32

wenn du ehrlich zu dir selbst bist dann ist es für dich NICHT in ordnung...

und du hoffst dass sie dann irgendwann nur dich will

lass es bleiben... du verletzt dich nur selbst

2 LikesGefällt mir
21. Januar um 9:47

Ich glaube sie hat recht.

Sie hatte dir sehr deutlich gesagt was sie sucht und es ist schon einmal in die Hose gegangen. Ich denke sie hat keine Lust auf ein schlechtes Gewissen, weil ihr bewusst ist das ihr aktuelles Lebensmodell dich sehr wohl verletzt. 

Was du da versuchst wirkt wie "Ich sitze das jetzt ein paar Jahre aus und leide vor mich hin, und irgendwann will sie mich schon noch"

Gefällt mir
21. Januar um 21:56

Das ist a) sinnlos von Dir, Dich dazu "vergewaltigen" zu wollen, damit klarzukommen, und b) sinnvoll von ihr, sich nicht darauf einzulassen. Sie weiss, dass das nur Stress gibt. 

In meinen Augen tönt das allzu sehr nach einer Notlösung. Aber das kann nun mal nicht funktionieren. Akzeptiere das und such eine Gleichgesinnte. 

Gefällt mir
21. Januar um 23:39
In Antwort auf gregor

Hallo zusammen,
ich habe einige Monate eine Frau gedatet. Wir haben regelmäßig Zeit zusammen verbracht und auch häufig miteinander geschlafen. Ich habe mich in sie verliebt und sie in mich, bloß wollte sie eine offene Beziehung, was für mich keine Option war. Ich habe mir etwas Festes mit ihr gewünscht, aber dazu war sie nicht bereit. Als sie etwas mit anderen Männern hatte habe ich es beendet, weil ich es nicht konnte und eifersüchtig war. Nun sind einige Wochen vergangen, in denen wir kaum Kontakt hatten (und wenn, dann ging dieser meistens von mir aus, es waren dann oberflächliche Themen). Ich vermisse sie sehr und habe lange darüber nachgedacht und würde gerne versuchen, mit ihr eine lockere "Geschichte" einzugehen, ohne Verbindlichkeiten. Dies habe ich ihr auch vorgeschlagen und jetzt möchte sie nicht, weil sie mich nicht verletzen möchte und nicht glaubt, dass das funktioniert. Angeblich vermisst sie mich auch und hätte noch Gefühle für mich. Aber ist es nicht meine "Entscheidung", ob ich das kann oder nicht? Wieso reicht es ihr nicht, wenn ich ihr sage, dass es in Ordnung für mich ist? Inzwischen stelle ich mir die Frage, ob sie nur als Grund vorschiebt, mich nicht verletzen zu wollen und einfach kein Interesse mehr hat, aber das würde nicht zu ihr passen, da sie ein sehr ehrlicher Mensch ist. Jetzt will sie Bedenkzeit und meldet sich schon seit Tagen nicht, ich hänge in der Luft und verstehe nicht, warum diese Entscheidung so schwierig ist. Ich möchte nur Klarheit und Ja oder Nein, aber ich sollte besser nicht Nach bohren, was meint ihr? Wie schätzt ihr das ein, war jemand schon Mal in einer ähnlichen Situation?

Man kann nicht von heute auf morgen eine offene Beziehung eingehen, wenn man sein Leben lang monogam gelebt hat und dies auch verinnerlicht hat.

Sie ist nicht dumm und weiß ganz genau, dass du damit eben NICHT klar kommst. 

Du spielst dir da selbst etwas vor und nimmt es auf die leichte Schulter. Offene Beziehung ist nichts, dass man von heute auf morgen einfach so machen kann...sowas braucht Zeit.

1 LikesGefällt mir