Home / Forum / Liebe & Beziehung / 'Beate Freundin' macht psychischen Druck.

'Beate Freundin' macht psychischen Druck.

5. September 2016 um 9:58

Hallo Miteinander,

Ich bin hier, weil ich wirklich Meinungen außenstehender brauche, um mir ein besseres Bild meiner bzw. unserer Situation zu machen.

Meine ehemalige beste Freundin ( "A", 22 ) fing letztes Jahr eine Lehre an und lernte einen netten jungen Mann Anfang des Jahres kennen.
Sie verstanden sich super, er hatte starke Gefühle für sie , die sie bis heute nicht erwiderte.

Es kam dazu , dass sie mir kaum noch etwas erzählte. Immerhin kannte ich sie über 5 Jahre und das ist noch nie passiert.
Sie trafen sich oft, machten viel zusammen. Ich freute mich für sie , da ich dachte, dass sie einen Weg zusammen finden. Doch das passierte nicht, weil sie immer wieder meinte, das es nichts wird zwischen den beiden.
Weil sie mir nichts erzählte und mir auch viele Sachen verschwieg kam es desweiteren zu einigen Missverständnissen, bei denen ich auch sehr wütend und verletzt war.

Eine Situation war wie folgt:
Ende Juni hatten wir in unserer Stadt ein Fest, auf dem wir einem Tag zu dritt waren. Es war alles gut und spaßig.
Am nächsten Tag wollten wir es wiederholen.
Nachmittags fragte ich sie per SMS, wann wir los wollen. Sie sagte , dass die beiden schon seit ein paar Stunden da wären. Na gut- hingenommen.
Kurz darauf fing es schwer an zu Gewittern und zu regnen. Sie fragte mich , ob ich sie abholen könne, was ich natürlich tat.
Wir verabredeten uns zu dritt in 2 Stunden bei mir um los zu gehen.
Nach über drei Stunden- mittlerweile war es 22:30 Uhr- und mehreren Anrufen, Nachrichten und 'Besuch' bei ihr, kam die Antwort per SMS :" wir sind schon da. Du kannst jetzt kommen." - was ich nicht tat.
Ich war sauer und sie erklärte mir, dass sie kurz mit ihm allein sein wollte. Okay. Kein Problem. Sauer war ich trotzdem , da sie meine Nachbarin ist und bei mir vorbeimaschiert ist.
Ich sagte ihr in einem langen Text , dass ich mich für sie freuen würde wenn es klappt.
Am gleichen Abend sagte sie ihm, dass es nichts wird.

Er meldete sich einige Zeit später bei mir, ob wir uns nicht freundschaftlich bzw als Person besser kennen lernen würden, was mich sehr freute, um diese Missverständnisse aufzuheben. Wir gingen zum Freiluftkino und quatschen uns fest.
Wir verstanden uns einwandfrei, trafen uns öfter, er erzählte noch viel über A. Man merkte ihm die noch Trauer an.
Zwischendurch fuhren wir zum See, ich besuchte ihn , er mich, wir kochten zusammen und verstanden uns immer besser.

Besser als ursprünglich geplant.

Er machte kein Geheimnis daraus, genauso wenig wie ich.
Für mich war klar: Das wird Stress geben, auch wenn A keine Gefühle für ihn hat. Bis hierhin...

Wir redeten darüber, wie wir ihr die Sache schonend beibringen.
Nach ein paar Tagen raffte ich mich zusammen, ging zu ihr und erklärte ihr die Sache.
Sie war geschockt, aufgrund der seltsamen Situation.
Er (B, 21) kam dazu. Keiner sagte mehr ein Wort.
Da war für mich klar, die Zeiten würden sich ändern. Nur leider nicht in diesem Ausmaß..

Sie schrieb ihm einem Text, dass sie damit nicht klarkommen würde, wenn wir etwas festes anfangen.
Dass sie sich immer noch gewünscht hat , dass ihre Gefühle sich wandeln usw... usw...
Wir wussten nicht weiter, er wollte das mit mir, ich mit ihm und sie augenblicklich auch.
Dann kam ein Hammer nach dem Nächsten.

Wir gingen dennoch eine Beziehung ein, nachdem wir nochmals mit ihr geredet hatten. Sie hat geweint und sie tat mir so leid. Ich meinte zu ihr, dass es jetzt keinem Unterschied mehr machen würde, da er keine Gefühle mehr für sie hat. Es würde trotzdem alles umreißen. Egal was wir tun. Ich war der Meinung, dass sie es verstand..Aber das war nur 'Tarnung'.

Sie schreib ihm Texte über mich. Ich hätte schon so viele Beziehungen gehabt und alle wären kaputt. Sie hätte kein Kontakt mehr zu diesen Leuten nach der Trennung und es würde ja wieder so enden, dass ICH die Beziehung habe und nicht sie.
Die beiden hatten vor alle dem einen Urlaub gebucht mit Bs Vater.
Sie schrieb ihm einen Brief, 6 Seiten, in dem sie versuchte in zu überreden und mich sehr durch den Dreck zog. Ich würde jeden verarschen und ausnutzen.
Das schlimmste für mich war , dass sie ihn dort fragte, ob er jetzt die Beziehung mit ihr will...
Er sollte ihr schwören, dass er mir nichts davon erzählt.

Mir ging es sehr schlecht, ich heulte wie ein Wolf, konnte nicht schlafen, nichts essen .
Ich kämpfe seit Jahren mit Depressionen und Borderline.
Seit Wochen geht das nun so.
Am schlimmsten Tag , WOLLTE er sie abholen und von ihren Eltern Nachhause fahren. Ich fragte ihn , ob es in Ordnung wäre, wenn er bei mir bleibt, weil ich keine ruhige Minute fand und Angst hatte. Er blieb. Er sagte ihr, dass es mir schlecht ginge, woraufhin sie meinte, dass ich in einer Stunde schon nicht sterben würde und sie sowieso ihren Vater fragen wollte.

Als ich das las brannten mir die Sicherungen durch und ich sagte ihr, wenn sie mir was zu sagen hat , sollte sie zu mir kommen oder einen sechsseitigen Brief schreiben. Sie wurde wütend weil sie nicht damit gerechnet hatte , dass er mir die Sache erzählt.
Schimpfte und meinte, dass das nich hätte sein müssen, nur weil MAN seine 'sexuellen Triebe' nicht im Griff hat.
B kochte vor Wut, dann lachte er darüber. Ich hielt die ganze Zeit zu mir , weil er die komplette Geschichte kennt. Er weiß alles von mir.
Sie verdrehte Wahrheiten, Tatsachen ..Eigentlich alles.
Sie schickte ihre Mutter vor um mit B zu reden und ihm umzustimmen. Ihr Mutter zeigt mir den Mittelfinger ,wenn sie mich bzw uns sieht . Wir haben uns mal bestens verstanden.
A betitelt mich als 'Stasi' , ihn als mein 'Schoßhündchen'.
Sie lud Bilder vom Urlaub hoch, wo A und B auf einem Bild waren. Ihr Mutter kommentierte mit :"Ihr wärt sicher ein schönes Paar, echt!!." und sie lädt Bilder hoch mit fiesen Sprüchen, die an mich gerichtet sind.

"Der Inhalt einer Mülltonne ist mehr wert , als der Charakter mancher Menschen."

Sie schrieb ihm einen Text, den er mir zeigen sollte, da ich sie blockiert hatte. Meine Nerven liegen blank.
Es war wie ein Abschiedstext. Ich solle auf meine Fehler achten und sie dankt mir für alles. Ich hätte schließlich gewusst, dass sie vllt ja doch Gefühle für ihn hat und meine immer wichtiger waren, wenn ich vergeben war.
Ist es nicht normal, mehr mit seinem Partner zu unternehmen? Ich habe sie fast immer gefragt.
Ihre Mutter schreib ihm auch nochmal , ob sie IHN!! mal was fragen könnte, woraufhin er nicht mehr antwortete.
Gestern war er bei A um seine Sachen abzuholen. Sie hatte wieder geheult und mich schlecht gemacht.

Sie will nichts mehr mit mir zutun haben.

Soviel dazu, ich weiß es ist echt viel und ich hoffe jemand liest sich diesen Roman durch und sagt mir seine Sicht der Dinge.

Ich danke euch!

Mehr lesen

5. September 2016 um 14:41

?
Wieso weggeschnappt?
Sie sagte mehrmals zu mir, sie möchte nichts vom ihm und es wird nie was zwischen den beiden werden.

Woher hätte ich wissen sollen, dass es sich auf einmal doch ändert ? In der gleichen Minute, als ich es ihr gesagt habe ?

Selbst er hatte die Nase voll , weil er soviel für die getan hat und ihr viele Monate nachgelaufen ist.
Sie hat sich daran bereichert und fand nur das Gefühl toll.
Das war sicher nicht so geplant. Und das entschuldigt meines Erachtens nach nicht , dass sie jetzt so ein Theater macht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. September 2016 um 14:43

Ja..
Aber hatte das Gefühl, dass es an der falschen Stelle war . ^^"
Dachte, dass hier mehr unterwegs sind .

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. September 2016 um 14:45

Wie kommst du darauf
?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. September 2016 um 14:59

Nein,
haben sie nicht. Nicht mehr , seit über einer Woche. Sie hat ihn auf sämtlichen Seiten, WhatsApp usw blockiert.
Dann wieder entblockiert, bis er gesehen hat , was sie für einen Mist postet, und versucht mich damit fertig zu machen. Dann er hat er sie überall gelöscht.
Auf der Arbeit ignoriert sie ihn auch komplett . Weder guten morgen noch ein 'Na'. Nichts .

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. September 2016 um 16:11

Eben: ein Spielzeug
ein Egoschmeichler -mehr hat A in ihm nicht gesehen.

Da sich die TE aber nunmal in B verliebt hat, sollte A erkennen, dass die Gefühle der TE für B wertvoller sind als ihre eigenen B gegenüber.

Ich kann mich gut an das Gefühl erinnern, wenn ein Junge, der mich lange umschwärmt hat, plötzlich mit einer meiner Freundinnen zusammen gekommen ist.
Klar hat das mein ego gekränkt. Aber schon mit 13 wusste ich, dass das ganz alleine mein Problem ist.

Sie ist keine wahre Freundin.
Egal was mit B wird, die kannst du getrost vergessen.

Und dass dir ihre Mutter den Mittelfinger zeigt.. asozial.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. September 2016 um 16:42

Aber
jetzt mal ganz ehrlich. Du und B habt euch "natürlich" ohne Hintergedanken getroffen. Wers glaubt.... Warum triffst du dich mit jemanden der etwas von deiner Freundin wollte? Wegen Missverständnisse? Aha. Und dann habt ihr euch ja mehrmals getroffen. Sowas macht man eigentlich nicht. Wirklich nicht. Ich kann schon verstehen dass deine ex-beste-freundin sauer und enttäuscht ist. aber diese Enttäuschung ist in einem falschen Ausmaß ausgeartet. Das klingt alles sehr nach Kindergarten. Eure Freundschaft kann aber auch nicht tief gewesen sein wenn euch ein Kerl derart auseinander bringt. Ich sehe die Schuld bei euch beiden. Du hättest den Kerl in Ruhe lassen können. Sie muss nun wirklich nicht diesen Stuss über dich verbreiten. Da hilft jetzt nur ignorieren. Auch dein Freund sollte die olle und ihre "sehr geistig Reife" Mutter blockieren. Irgendwann wirst du auch von deinen Elternhaus ausziehen und hoffentlich dann deine Ruhe haben.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. September 2016 um 17:38
In Antwort auf lollypop2013

Aber
jetzt mal ganz ehrlich. Du und B habt euch "natürlich" ohne Hintergedanken getroffen. Wers glaubt.... Warum triffst du dich mit jemanden der etwas von deiner Freundin wollte? Wegen Missverständnisse? Aha. Und dann habt ihr euch ja mehrmals getroffen. Sowas macht man eigentlich nicht. Wirklich nicht. Ich kann schon verstehen dass deine ex-beste-freundin sauer und enttäuscht ist. aber diese Enttäuschung ist in einem falschen Ausmaß ausgeartet. Das klingt alles sehr nach Kindergarten. Eure Freundschaft kann aber auch nicht tief gewesen sein wenn euch ein Kerl derart auseinander bringt. Ich sehe die Schuld bei euch beiden. Du hättest den Kerl in Ruhe lassen können. Sie muss nun wirklich nicht diesen Stuss über dich verbreiten. Da hilft jetzt nur ignorieren. Auch dein Freund sollte die olle und ihre "sehr geistig Reife" Mutter blockieren. Irgendwann wirst du auch von deinen Elternhaus ausziehen und hoffentlich dann deine Ruhe haben.

Du hast recht ,
dass unsere Freundschaft nicht mehr so war wie vor ein oder zwei Jahren. Wir beide hatten uns sehr verändert mit der Zeit und verstanden uns auch bei manchen Dingen nicht mehr so gut.
Aber um es nochmal ganz deutlich zu sagen:
Wir wollten uns besser kennenlernen unzwar freundschaftlich.
Es ist immernoch eine komische Situation für mich.
Aber es ist nun mal so wie es nun ist. Es wäre doch sicherlich eh (etwas) in die Brüche gegangen, wenn er mit A etwas angefangen hätte und ich ihm hinterhergetrauert hätte. Also denke ich..

Ich wundere mich auch nicht darüber, dass sie sauer ist. Ich kanns sehr gut verstehen. Aber ich bin so geschockt, dass sie diese Show abzieht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. September 2016 um 17:42

Nein,
Dass konnte ich mir nicht denken.
Wie auch?
Würdest du dir denken können , wenn du tausend mal nachfragst und mit deiner Freundin redest und sie dir jedesmal beteuert, dass sie es nicht will , dass es doch so ist ?
Sie war immer ehrlich zu mir . Und auf einmal fing diese Lügerei und dieses Heimliche an..

Und doch, ich wundere mich , dass sie es nicht schafft mit mir ordentlich zu reden und nur noch gegen mich hetzt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. September 2016 um 19:02
In Antwort auf oxywhite

Du hast recht ,
dass unsere Freundschaft nicht mehr so war wie vor ein oder zwei Jahren. Wir beide hatten uns sehr verändert mit der Zeit und verstanden uns auch bei manchen Dingen nicht mehr so gut.
Aber um es nochmal ganz deutlich zu sagen:
Wir wollten uns besser kennenlernen unzwar freundschaftlich.
Es ist immernoch eine komische Situation für mich.
Aber es ist nun mal so wie es nun ist. Es wäre doch sicherlich eh (etwas) in die Brüche gegangen, wenn er mit A etwas angefangen hätte und ich ihm hinterhergetrauert hätte. Also denke ich..

Ich wundere mich auch nicht darüber, dass sie sauer ist. Ich kanns sehr gut verstehen. Aber ich bin so geschockt, dass sie diese Show abzieht.

Ach ja
Mir ist noch was eingefallen. Du beklagst dich, dass sie dir nicht alles erzählte. Aber selber hast du A nicht angesprochen ob es ok für sie wäre wenn du dich mit B triffst, da du B sehr sympathisch findest und du dir mehr vorstellen könntest. Dieses Gespräch hätte ich tatsächlich mit ihr gesucht, bevor du dich mit B triffst.

Das mit dem freundschaftlichen treffen kaufe ich dir aber nach wie vor nicht ab. Und wenn ich das schon nicht tue, dann A bestimmt auch nicht. Klar, A verhält sich wie ein Miststü*k und ich kann deinen Schock verstehen, aber besser ein Schrecken mit Ende als ein Schrecken ohne Ende. Du findest andere Freunde. Irgendwann wird sie damit aufhören wenn eh keiner darauf reagiert. Einfach die ignorieren....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. September 2016 um 12:53

>> "Sie will nichts mehr mit mir zutun haben."

Ja, damit ist die Sache doch gelöst.

Was ist jetzt das Problem?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram