Home / Forum / Liebe & Beziehung / Bauchgefühl

Bauchgefühl

10. Dezember 2016 um 21:58

Hallo ihr Lieben, 
ich bin neu hier und komme direkt mit einer Frage um die Ecke  
 
Mein Freund und ich sind schon länger zusammen und auch eigentlich sehr glücklich. Natürlich gibt es auch bei uns normale Reibereien, wie in jeder Beziehung. Wir planen unsere gemeinsame Zukunft, wollen sogar gemeinsame Kinder. 
 
Es gibt nur eine kleine Sache die mich stört: mein Bauchgefühl!! Ich liebe ihn so sehr! Er ist die Liebe meines Lebens! Er versichert mir auch immer wieder, dass ich auch seine sei. Es spricht auch recht alles dafür, er tut sehr viel für mich, versucht öfter mir eine Freude zu bereiten usw usw... Nur manchmal, mittlerweile sogar recht häufig, habe ich ein komisches Gefühl. Ich kann dieses Gefühl gar nicht greifen, es nicht definieren, es ist einfach da! Am Anfang der Beziehung hatte ich dieses komische Gefühl nie. Mittlerweile beschleicht es mich doch recht oft und ich kann mir manchmal gar nicht vorstellen, dass er mich noch liebt, obwohl (fast) alle taten, alle Worte dafür sprechen.  
Ich werde dieses Gefühl nicht los! Irgendwann sitz' ich vllt doch alleine da...?! 
Hatte sowas schonmal jemand? 
Sorry für den langen Text 

Mehr lesen

10. Dezember 2016 um 22:35

Angst vor der Zukunft habe ich eigentlich nicht und ja, Kinder möchte ich definitiv irgendwann, aber nur mit ihm. 
Ja das Gefühl... Ich kann es gar nicht genau beschreiben, es ist einfach negativ. Dass ich ihm manchmal nicht glaube, dass er mich so sehr liebt. Er tut so viel für mich, versucht mich oft mit Kleinigkeiten zu überraschen. Andererseits ist er MANCHMAL wenn ihm was nicht passt oder er einen schlechten Tag hat recht abweisend, damit kann ich leider gar nicht gut umgehen. Seiner vorherigen Freundin hat er auch immer versichert sie zu lieben und Zack hat er sich von ihr getrennt. Vllt lösen solche Gedanken mein Gefühl aus?!  Ach, ich weiß es nicht 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Dezember 2016 um 23:10

Purplemoonlight 
 
zum einen: nein, er hat mir noch nie einen Grund gegeben. Ich habe auch noch nie, bis jetzt, eine schmerzhafte (für mich) Trennung erlebt. 
Ich denke, umso mehr ich darüber nachdenke, auch, dass das Gefühl daher kommt!  
 
Zum anderen: Du triffst den Nagel auf den Kopf! Wenn er genervt ist oder auch mal bei kleineren Reibereien wird er sehr still und will seine Ruhe haben, das sagt er dann auch! Ich kann mich dann aber nicht immer zurückhalten und bohre weiter nach. Ich weiß, ein Fehler von mir! Das ist dann allerdings wie ein Kreislauf, ich bohre immer mehr nach und er wird immer ruhiger und abweisender (meistens haben wir uns nach 1h wieder gefangen) 
Das abweisende ist für mich "er liebt mich nicht" - jedenfalls sagt mir mein Gehirn das... Oh je, ich merke schon, ich bin der komplizierte Part 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Dezember 2016 um 23:36

Vernünftig kommunizieren - ich finde das so wichtig und er ist teilweise dazu einfach nicht fähig. 
Du hast Recht, das könnte es sein! Habe eben die letzten Jahre Revue passieren lassen: zu Beginn war es nicht so, weil ich nicht so war. Gute Idee, ich werde ihm seine Ruhe lassen und in der Zeit was für mich tun, etwas was mir Freude bereitet und die negativen Gefühle mit positiven füllt! Danke 

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Was will er von mir? Meinungen gesucht
Von: dramaqueen7797
neu
10. Dezember 2016 um 21:35
Diskussionen dieses Nutzers
Noch mehr Inspiration?
pinterest