Home / Forum / Liebe & Beziehung / Baldige Hochzeit ohne Verlobung

Baldige Hochzeit ohne Verlobung

10. Januar um 11:34

Hallo zusammen
mein Partner und ich wissen seit etwa einem halben Jahr, dass wir im Mai 2019 mit den Babyzeugungsversuchen starten. Dessen sind wir uns ganz sicher und freuen uns drauf.
Auch ist uns beiden klar dass wir bis dahin geheiratet haben wollen. Also aktuell in weniger als 4 Monaten.
Eine offizielle Verlobung gab es bisher nicht. Auch wenn mein Freund total unromantisch ist, besteht er auf einen Antrag. Einen Antrag den er nicht macht.
Wie unschwer zu erkennen ist, unterhalten wir uns über dieses Thema mehr als direkt. Da ich innerlichen Zeitdruck fühle, übe ich auch nicht grad geringen Druck auf ihn aus. Die Zeit läuft.... Die Pläne will er nicht verschieben. Und weil ich ihm so viel Druck mache, macht er keinen Antrag, weil es nicht erzwungen rüber kommen soll. Außerdem verunsichern ihn meine mädchenhaften Vorstellungen.
Ihr merkt: ein Teufelskreis.
Was kann ich tun, um das Thema positiv zu beenden? Abwarten und Tee trinken, kommt kaum im Frage, weil uns die Zeit für eine halbwegs schöne Hochzeit davonrennt.

Mehr lesen

10. Januar um 11:39

Nicht jeder verlobt sich - heiratet trotzdem - und nicht jede Frau braucht und muss eine märchenhafte Vorstellung von einer Hochzeit haben .

Ich kann mir gut vorstellen, dass du nur nervst und darauf hätte ich auch keinen Bock !

Was manche Männer für so einen Tag, der nur Geld kostet und Jahre später für die Aufhebung der Ehe - mitmachen müssen . Gott bewahre .

4 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Januar um 11:53
In Antwort auf geistundsinn1

Nicht jeder verlobt sich - heiratet trotzdem - und nicht jede Frau braucht und muss eine märchenhafte Vorstellung von einer Hochzeit haben .

Ich kann mir gut vorstellen, dass du nur nervst und darauf hätte ich auch keinen Bock !

Was manche Männer für so einen Tag, der nur Geld kostet und Jahre später für die Aufhebung der Ehe - mitmachen müssen . Gott bewahre .

Davon war nichts hilfreich. Kannst dir solche Kommentare künftig gerne sparen.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Januar um 11:56
In Antwort auf tiny3x

Davon war nichts hilfreich. Kannst dir solche Kommentare künftig gerne sparen.

Du nervst ihn - steht eh in meinem Beitrag . 
Das hat er dir selbst schon suggeriert . Er möchte nicht auf Druck, aber Frau drückt weiter und weiter und weiter . Bis der Mann dann halt macht - oder ?

Mach du ihm halt einen Antrag, wenn dir das so wichtig ist - oder ist das dann weniger märchenhaft ?

6 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Januar um 11:59

 Also kein Druck und keine Hochzeit. 
Den Vorschlag hatte ich schon gemacht. 
Das will mein Freund nun aber auch nicht. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Januar um 12:01
In Antwort auf tiny3x

Davon war nichts hilfreich. Kannst dir solche Kommentare künftig gerne sparen.

Darf man nur antworten wenn man deine Panik versteht?
Verloben ist nicht lebenswichtig und unter Druck einen Antrag ähh ist auch ätzend 

4 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Januar um 12:04

Und wenn du das Thema einfach mal fallen lässt?
Vielleich tkommt der Antrag dann schon in zwei Wochen?

Und ansonsten gibts halt auch noch Alternativen: Die Babyplanung nach hinten verschieben, die Hochzeit nach hinten verschieben.
Oder schwanger heiraten (zumal es auch eine Weile dauern könnte, bis du schwanegr wirst)

Warum muss es unbedingt im Mai mit dem Baby losgehen?

Vielleicht versteifst du dich da auf was, das gar nicht sein muss.

LG

4 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Januar um 12:05

Oder DU machst IHM einen Antrag?

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Januar um 12:05
In Antwort auf geistundsinn1

Du nervst ihn - steht eh in meinem Beitrag . 
Das hat er dir selbst schon suggeriert . Er möchte nicht auf Druck, aber Frau drückt weiter und weiter und weiter . Bis der Mann dann halt macht - oder ?

Mach du ihm halt einen Antrag, wenn dir das so wichtig ist - oder ist das dann weniger märchenhaft ?

So langsam hab ich ehrlichgesagt keine Lust auf Irgendeinen "Antrag". Egal von welcher Seite.

Ich möchte einfach gerne einen halbwegs netten Tag planen. Dafür müsste man sich nur einigen, dass man offiziell verlobt ist. Und da ist das Problem. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Januar um 12:07

Innerhalb der nächsten 4 Monate werdet ihr vermutlich ah keine große Hochzeitsfeier organisieren können. Die Locations sind alle seit Monaten für Frühjahr/Sommer ausgebucht. 
Wir hatten zwar auch nur 5 Monate zum planen, aber haben dann im Oktober geheiratet. Das ist dann Ende der Heiratssaison, d.h. es ist unbeliebt und es gab noch freie Locations. Wir hatten aber auch einfach wahnsinniges Glück gehabt. Auch weil wir traumhaftes Wetter hatten trotz Mitte Oktober. 
Ihr fallt mit eurem Plan aber in den Beginn der Hochzeitssaison (dürfte wohl so im April losgehen). Das wird sehr eng. 

Warum verschiebt ihr nicht einfach das Babythema nach hinten + heiratet davor ohne Stress oder verschiebt die Heiratspläne nach hinten? Z.B. standesamtliche Heirat während der SS und wenn das Baby größer ist eine ordentliche Feier? Dann würdest du auf deinen Partner einen weniger großen (Zeit) Druck ausüben und ihr könnt in Ruhe schauen? 

5 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Januar um 12:08
In Antwort auf tiny3x

So langsam hab ich ehrlichgesagt keine Lust auf Irgendeinen "Antrag". Egal von welcher Seite.

Ich möchte einfach gerne einen halbwegs netten Tag planen. Dafür müsste man sich nur einigen, dass man offiziell verlobt ist. Und da ist das Problem. 

Wozu eine offizielle Verlobung ?
Ich kenne mehr als eine Frau die geheiratet hat und das ohne Verlobung

Du baust dir selbst Druck auf - gibst ihn weiter und er kann mit deinen Vorstellungen nicht mithalten . Darum macht er dir keinen Antrag, wenn ich das richtig lese, will er nix standardmäßiges und manche Frauen sind eben schwer zu überraschen .

Es wird geheiratet - da seit ihr euch hoffentlich einig . Oder hat er Bammel ? 

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Januar um 12:10
In Antwort auf devil0075

Darf man nur antworten wenn man deine Panik versteht?
Verloben ist nicht lebenswichtig und unter Druck einen Antrag ähh ist auch ätzend 

Man darf gerne mit Ideen helfen. Darum bat ich auch. 

Allerdings steht in dem Beitrag nur, dass Ehe ein sinnlos teures Konstrukt ist, dass mein Freund vermutlich kein Bock auf mich hat und dass eine Scheidung quasi vorprogrammiert ist. 
Finde ich nicht hilfreich. 

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Januar um 12:12
In Antwort auf tiny3x

Man darf gerne mit Ideen helfen. Darum bat ich auch. 

Allerdings steht in dem Beitrag nur, dass Ehe ein sinnlos teures Konstrukt ist, dass mein Freund vermutlich kein Bock auf mich hat und dass eine Scheidung quasi vorprogrammiert ist. 
Finde ich nicht hilfreich. 

Eine große Hochzeitsfeier ist auch ein sinnlos teures Konstrukt. Wir hatten das gerade. Es war ein schöner Tag, keine Frage. Es war sogar der perfekte Tag. ABER: es hat Unmengen an Geld gekostet und das muss überhaupt nicht sein. Es ist ein äußerst teurer Spaß für einen schönen (aber auch stressigen) Tag. 

3 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Januar um 12:13
In Antwort auf orchideenblatt

Innerhalb der nächsten 4 Monate werdet ihr vermutlich ah keine große Hochzeitsfeier organisieren können. Die Locations sind alle seit Monaten für Frühjahr/Sommer ausgebucht. 
Wir hatten zwar auch nur 5 Monate zum planen, aber haben dann im Oktober geheiratet. Das ist dann Ende der Heiratssaison, d.h. es ist unbeliebt und es gab noch freie Locations. Wir hatten aber auch einfach wahnsinniges Glück gehabt. Auch weil wir traumhaftes Wetter hatten trotz Mitte Oktober. 
Ihr fallt mit eurem Plan aber in den Beginn der Hochzeitssaison (dürfte wohl so im April losgehen). Das wird sehr eng. 

Warum verschiebt ihr nicht einfach das Babythema nach hinten + heiratet davor ohne Stress oder verschiebt die Heiratspläne nach hinten? Z.B. standesamtliche Heirat während der SS und wenn das Baby größer ist eine ordentliche Feier? Dann würdest du auf deinen Partner einen weniger großen (Zeit) Druck ausüben und ihr könnt in Ruhe schauen? 

Da mein Freund nicht groß feiern möchte, läuft es auf eine standesamtliche Hochzeit hinaus. Max. 20 Personen. 
Danach etwas schönes unternehmen und essen gehen. 
Ende.
 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Januar um 12:15
In Antwort auf tiny3x

Man darf gerne mit Ideen helfen. Darum bat ich auch. 

Allerdings steht in dem Beitrag nur, dass Ehe ein sinnlos teures Konstrukt ist, dass mein Freund vermutlich kein Bock auf mich hat und dass eine Scheidung quasi vorprogrammiert ist. 
Finde ich nicht hilfreich. 

eigene hat man dir nur gesagt, dass Druck nichts bringt eher im Gegenteil 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Januar um 12:16
In Antwort auf geistundsinn1

Wozu eine offizielle Verlobung ?
Ich kenne mehr als eine Frau die geheiratet hat und das ohne Verlobung

Du baust dir selbst Druck auf - gibst ihn weiter und er kann mit deinen Vorstellungen nicht mithalten . Darum macht er dir keinen Antrag, wenn ich das richtig lese, will er nix standardmäßiges und manche Frauen sind eben schwer zu überraschen .

Es wird geheiratet - da seit ihr euch hoffentlich einig . Oder hat er Bammel ? 

Mit Verlobung meine ich, dass man sich einig ist "wann" und es Freunden und Bekannten erzählen darf. 

Er ist derjenige, der auf Hochzeit besteht. Auch auf die Einhaltung des "Plans".
Man kann also sagen, dass er den Druck produziert.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Januar um 12:16
In Antwort auf tiny3x

Da mein Freund nicht groß feiern möchte, läuft es auf eine standesamtliche Hochzeit hinaus. Max. 20 Personen. 
Danach etwas schönes unternehmen und essen gehen. 
Ende.
 

Und warum machst du dir dann darum so einen Kopf?! Dann ist doch kaum Druck dabei, oder? Das kann man doch zur Not auch noch schwanger machen. Ich nehme nicht an, dass ihr miteinander boxen wollt oder Fallschirmspringen oder sonst was. 

Eine schöne Familienunternehmung geht auch mit Kinderwagen. Natürlich weiß man nicht, ob man ein Kind bekommt, dass viel schlummert oder viel brüllt. Aber wenn es eh keine mordsmäßige Party sein soll, dann verstehe ich deinen Druck noch weniger. 

Warum muss unbedingt mit dem Baby im Mai angefangen werden? Warum müsst ihr unbedingt vorher heiraten? 

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Januar um 12:17
In Antwort auf tiny3x

Mit Verlobung meine ich, dass man sich einig ist "wann" und es Freunden und Bekannten erzählen darf. 

Er ist derjenige, der auf Hochzeit besteht. Auch auf die Einhaltung des "Plans".
Man kann also sagen, dass er den Druck produziert.

Dann lass ihn doch einfach mal machen. Wenn es ihm tatsächlich wichtiger ist als dir, dann wird er früher oder später schon Nägel mit Köpfen machen. 

3 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Januar um 12:19
In Antwort auf tiny3x

Mit Verlobung meine ich, dass man sich einig ist "wann" und es Freunden und Bekannten erzählen darf. 

Er ist derjenige, der auf Hochzeit besteht. Auch auf die Einhaltung des "Plans".
Man kann also sagen, dass er den Druck produziert.

Dann wird er den Plan einhalten auch ohne Messer am Hals 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Januar um 12:20

Der PLAN ist es aber nun mal diesen Monat die Spirale zu entfernen, dann bis Mai zu verhüten und ab dann auf "Risiko" zu setzen.
Dass es dann noch ein Jahr oder gar länger dauern kann, ist mir bewusst. 

Und diesen Plan will mein Freund nicht verschieben.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Januar um 12:29
In Antwort auf orchideenblatt

Und warum machst du dir dann darum so einen Kopf?! Dann ist doch kaum Druck dabei, oder? Das kann man doch zur Not auch noch schwanger machen. Ich nehme nicht an, dass ihr miteinander boxen wollt oder Fallschirmspringen oder sonst was. 

Eine schöne Familienunternehmung geht auch mit Kinderwagen. Natürlich weiß man nicht, ob man ein Kind bekommt, dass viel schlummert oder viel brüllt. Aber wenn es eh keine mordsmäßige Party sein soll, dann verstehe ich deinen Druck noch weniger. 

Warum muss unbedingt mit dem Baby im Mai angefangen werden? Warum müsst ihr unbedingt vorher heiraten? 

Ich wollte gerne eine richtige Hochzeit (keine Nothochzeit und auch nicht nur zum Standesamt rennen, wie zu einem Notar).
Mit meinen Vorstellungen wird es nix und damit habe ich mich arrangiert. Trozdem hätte ich gerne einen schönen Tag, den man zuvor PLANEN sollte. Z.B. nach der Trauung eine Wanderung zu einer Alm, die schön dekoriert ist. Da meine Verwandschaft und Freunde außerhalb von den Alpen wohnen, gehört auch da ein bisschen Vorlauf dazu. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Januar um 12:30

😂😂😂 klingt fast so 

Ne wir sind beide deutsch, berufstätig und mitten im Leben

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Januar um 12:33

😂 Klingt nach einem Plan 😂
Dann kann er mir die nächsten 25 Jahre vorwerfen, dass er für mich nach RLP gezogen ist 😂 


Mittlerweile kann ich mir die kleine Hochzeit auch schön vorstellen. 
Aber auch dafür braucht man bisschen Zeit....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Januar um 12:36

 Die Frage aller Fragen, nach der alle sagen werden: "Ach ihr habt doch noch ewig Zeit"

Er ist 28, selbstständig, mit Wohneigentum

Ich bin 25, seit Jahren fest im Berufsleben, hege den Kinderwunsch schon länger

Die Eräuterung ist für mich wichtig, weil 25 nicht gleich 25 ist. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Januar um 12:36
In Antwort auf tiny3x

Ich wollte gerne eine richtige Hochzeit (keine Nothochzeit und auch nicht nur zum Standesamt rennen, wie zu einem Notar).
Mit meinen Vorstellungen wird es nix und damit habe ich mich arrangiert. Trozdem hätte ich gerne einen schönen Tag, den man zuvor PLANEN sollte. Z.B. nach der Trauung eine Wanderung zu einer Alm, die schön dekoriert ist. Da meine Verwandschaft und Freunde außerhalb von den Alpen wohnen, gehört auch da ein bisschen Vorlauf dazu. 

Aber das kann man ja auch mit Kind machen. 

Warum hat er denn diesen Zeitdruck? Und warum diese unbedingte Einhaltung des Plans? 

Außerdem: wenn man heiraten will und (hoffentlich) sein ganzes Leben miteinander verbringt, dann sollte man schon in der Lage sein, Kompromisse einzugehen und miteinander zu reden. So klingt es, als wolle er seinen Kopf (mit seinem Plan darin) durchsetzen und was du dazu zu sagen hast, ist wurscht?! Klingt für mich irgendwie recht problematisch. 

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Januar um 12:39

Schlimm ist es nicht. Wir könnten weiterhin verreisen und die gemeinsame Zeit genießen. 

Eigentlich hatte ich mal überlegt: ohne Antrag bleibt die Spirale drin. Aber wie erkläre ich ihm das, ohne dass er noch mehr "Druck" spürt?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Januar um 12:42
In Antwort auf orchideenblatt

Aber das kann man ja auch mit Kind machen. 

Warum hat er denn diesen Zeitdruck? Und warum diese unbedingte Einhaltung des Plans? 

Außerdem: wenn man heiraten will und (hoffentlich) sein ganzes Leben miteinander verbringt, dann sollte man schon in der Lage sein, Kompromisse einzugehen und miteinander zu reden. So klingt es, als wolle er seinen Kopf (mit seinem Plan darin) durchsetzen und was du dazu zu sagen hast, ist wurscht?! Klingt für mich irgendwie recht problematisch. 

 Ich glaube auch, dass dieses Zeitschinden auch nur eine Strategie ist um keine große Hochzeit haben zu müssen. 

Das ist in der Tat problematisch.

Diese manipulative Art, kann der Mann jedoch mit etlichen Eigenschaften ausgleichen. Nobody is perfect 😉

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Januar um 12:47

Naja dieses Thema kann ja nur von jemandem kommen, der etwas "jünger" ist. 

Mit 45 werde ich mich hoffentlich nicht mit sowas beschäften.


Ich genieße jeden Tag. Und versuche das Thema zu meiden. Damit habe ich nur mäßig Erfolg🙈

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Januar um 12:50

Erklären im Sinne von Transparenz. Über meinen Körper bestimme natürlich nur ich. 


 

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Januar um 12:59
In Antwort auf tiny3x

Hallo zusammen 
mein Partner und ich wissen seit etwa einem halben Jahr, dass wir im Mai 2019 mit den Babyzeugungsversuchen starten. Dessen sind wir uns ganz sicher und freuen uns drauf. 
Auch ist uns beiden klar dass wir bis dahin geheiratet haben wollen. Also aktuell in weniger als 4 Monaten.
Eine offizielle Verlobung gab es bisher nicht. Auch wenn mein Freund total unromantisch ist, besteht er auf einen Antrag. Einen Antrag den er nicht macht. 
Wie unschwer zu erkennen ist, unterhalten wir uns über dieses Thema mehr als direkt. Da ich innerlichen Zeitdruck fühle, übe ich auch nicht grad geringen Druck auf ihn aus. Die Zeit läuft.... Die Pläne will er nicht verschieben. Und weil ich ihm so viel Druck mache, macht er keinen Antrag, weil es nicht erzwungen rüber kommen soll. Außerdem verunsichern ihn meine mädchenhaften Vorstellungen.
Ihr merkt: ein Teufelskreis. 
Was kann ich tun, um das Thema positiv zu beenden? Abwarten und Tee trinken, kommt kaum im Frage, weil uns die Zeit für eine halbwegs schöne Hochzeit davonrennt.

..so wie ich das sehe, kannst Du Dich glücklich schätzen, wenn Dein Schatz das Alles überhaupt noch mitmacht.

Diese diversen TV-Hochzeitsplaner-Sendungen sollen eben diesen vor allem viel Geld einbringen - und da wüsste ICH mein (unser) Geld besser anzulegen als für einen Tag das ''Traumpaar'' zu spielen.

Dein Freund hat recht - es sind ''mädchenhafte'' Vorstellungen - die hatte sicher ich mit 16 noch - guck Dir mal lieber den Alltag einer Ehe an - denn so sieht Realität aus - nur, damit lässt sich kein Geld verdienen

3 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Januar um 12:59

Danke

Vielleicht sollte ich den Plan tatsächlich streichen. Mir macht der nur Druck. Aber so weit war ich ja schon mal. Im Gespräch mit meinem Freund, ändert sich das gerne mal. 
Ich will das Ganze ja. Nur entspannter. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Januar um 13:00
In Antwort auf gabriela1440

..so wie ich das sehe, kannst Du Dich glücklich schätzen, wenn Dein Schatz das Alles überhaupt noch mitmacht.

Diese diversen TV-Hochzeitsplaner-Sendungen sollen eben diesen vor allem viel Geld einbringen - und da wüsste ICH mein (unser) Geld besser anzulegen als für einen Tag das ''Traumpaar'' zu spielen.

Dein Freund hat recht - es sind ''mädchenhafte'' Vorstellungen - die hatte sicher ich mit 16 noch - guck Dir mal lieber den Alltag einer Ehe an - denn so sieht Realität aus - nur, damit lässt sich kein Geld verdienen

Siehe Chatverlauf 😉

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Januar um 13:14
In Antwort auf tiny3x

 Die Frage aller Fragen, nach der alle sagen werden: "Ach ihr habt doch noch ewig Zeit"

Er ist 28, selbstständig, mit Wohneigentum

Ich bin 25, seit Jahren fest im Berufsleben, hege den Kinderwunsch schon länger

Die Eräuterung ist für mich wichtig, weil 25 nicht gleich 25 ist. 

..na, dann ist das bei Dir ja schon zur ''fixen Idee'' geworden.

Hauptsache Kind kriegen? Wolltet Ihr nicht einfach erst nur ein verliebtes, glückliches Paar sein, bevor Ihr daran denkt Familie zu planen?

Seit wann hegst Du denn schon diesen Kinderwunsch und woher kommt das bei Dir?

Mir geht gerade im Kopf herum, dass ich damals überlegt habe, was mir lieber ist, Berufsleben oder Muttersein. Nun... das hatte sich dann schneller erübrigt als mir lieb war - es blieb erst mal beim Muttersein.

Aber nur Mutter zu sein, ergibt noch lange keine ''glückliche Ehe''.

Dies schon mal als kleine Warnung vorausgeschickt  -/-

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Januar um 13:18
In Antwort auf tiny3x

Siehe Chatverlauf 😉

kann sein - aber ich mach mir gerne mal mein eignes Bild, die Chatverläufe driften meist vom Thema ab

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Januar um 13:38
In Antwort auf gabriela1440

..na, dann ist das bei Dir ja schon zur ''fixen Idee'' geworden.

Hauptsache Kind kriegen? Wolltet Ihr nicht einfach erst nur ein verliebtes, glückliches Paar sein, bevor Ihr daran denkt Familie zu planen?

Seit wann hegst Du denn schon diesen Kinderwunsch und woher kommt das bei Dir?

Mir geht gerade im Kopf herum, dass ich damals überlegt habe, was mir lieber ist, Berufsleben oder Muttersein. Nun... das hatte sich dann schneller erübrigt als mir lieb war - es blieb erst mal beim Muttersein.

Aber nur Mutter zu sein, ergibt noch lange keine ''glückliche Ehe''.

Dies schon mal als kleine Warnung vorausgeschickt  -/-

Guter Einwand.

Den Kinderwunsch habe ich seit ich 19 bin. Vielleicht kulturell bedingt (osteuropäische Eltern).

Meine Beziehung ist wundervoll. Im Gegensatz zur letzten Beziehung würde ein Kind nicht als Mittel zu neuem Glück dienen (damals war der Kinderwunsch noch stärker).

Ich habe letztes Jahr den zweiten Bachelor abgeschlossen und das bei einer Vollzeitstelle. Ich plane nebenbei vielleicht noch den Master zu machen, um evtl beruflich aufzusteigen. 
Mit Kind wird natürlich alles schwieriger. Vielleicht auch gar nicht möglich. Auch die Beziehung wird sich verändern. Aber abgesehen vom Hochzeitsthema sind wir ein gutes Team und untersützen uns gegenseitig so gut es geht. 
In den letzten Jahren sind wir vermehrt verreist und haben uns mit der letzten Reise (Trekking im himalaya) vom Abenteuerleben (vorerst) verabschiedet.

Wir fühlen uns einfach reif und würden uns über Familienzuwachs freuen.
 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Januar um 13:47
In Antwort auf tiny3x

Hallo zusammen 
mein Partner und ich wissen seit etwa einem halben Jahr, dass wir im Mai 2019 mit den Babyzeugungsversuchen starten. Dessen sind wir uns ganz sicher und freuen uns drauf. 
Auch ist uns beiden klar dass wir bis dahin geheiratet haben wollen. Also aktuell in weniger als 4 Monaten.
Eine offizielle Verlobung gab es bisher nicht. Auch wenn mein Freund total unromantisch ist, besteht er auf einen Antrag. Einen Antrag den er nicht macht. 
Wie unschwer zu erkennen ist, unterhalten wir uns über dieses Thema mehr als direkt. Da ich innerlichen Zeitdruck fühle, übe ich auch nicht grad geringen Druck auf ihn aus. Die Zeit läuft.... Die Pläne will er nicht verschieben. Und weil ich ihm so viel Druck mache, macht er keinen Antrag, weil es nicht erzwungen rüber kommen soll. Außerdem verunsichern ihn meine mädchenhaften Vorstellungen.
Ihr merkt: ein Teufelskreis. 
Was kann ich tun, um das Thema positiv zu beenden? Abwarten und Tee trinken, kommt kaum im Frage, weil uns die Zeit für eine halbwegs schöne Hochzeit davonrennt.

Du kannst doch ihm einen Antrag machen.
Alle künstlichen Probleme gelöst. ^^

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Januar um 14:02

Nach max. 1 Jahr Beziehung finde ich Hochzeitspläne und Babyplanung allerdings auch mehr als verfrüht und überstürzt. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Januar um 14:13
In Antwort auf orchideenblatt

Nach max. 1 Jahr Beziehung finde ich Hochzeitspläne und Babyplanung allerdings auch mehr als verfrüht und überstürzt. 

Sehe ich auch so
keine Ahnung wie theola auf ihre Mutmaßung kommt 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Januar um 14:29

Klingt schon sehr komisch, dass er Pläne macht und einen Zeitplan aufstellt - aber sich dann doch nicht hält bzw. Ihr das nicht wirklich zusammen beschlossen zu haben.

Für mich klingt es nach unausgesprochenen Wünschen und Erklärungen

Ich habe zwar auch keinen Antrag bekommen - aber habe meinen Freund klar gesagt, dass ich kein Typ für diese "Dauerverlobten" bin.

Wir sagten immer wieder, dass ich zu altmodisch bin einen Antrag selbst zu machen und er zu feige ist.

Aber eines Abend hab ich ihn drauf angesprochen, und wir haben an diesen Tag zusammen beschlossen "JA wir wollen heiraten" ( ja auch diesen Wortlaut und Fragestellung für uns geklärt )

Ab diesen Tag haben wir geplant bzw. erstmal unsere Wünsche und Vorstellungen aufgeschrieben.
Dann geschaut wie Teuer das kommt und wann wir wohl das Geld zusammen haben und dann erst ein Datum gesucht.
Und dann auch erst Bekannte und Familie informiert.
Beste Freunde wußten schon seit dem Gespräch drüber bescheid.

Mein Freund wollte zwar auch einen Antrag noch machen - ich hab ihm aber klar gesagt, dass es blöde ist, wir haben es doch beschlossen zu heiraten und zweitens, das Geld für den Ring können wir lieber in die Kosten der Hochzeit packen.
Ich bin da zu praktisch drin, als das ich mir für zick Hundert einen Ring um den Finger wickel, den ich eh dann austausche.


Klingt bei euch beiden nach sehr viel unausgesprochenen Wünschen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Januar um 14:46
In Antwort auf tiny3x

Sehe ich auch so
keine Ahnung wie theola auf ihre Mutmaßung kommt 

Nun, wenn man im Dez. 2016 noch postet wie toll man sich als Single fühlt usw. Dann wird es mit dem Jahr nicht weit her sein !

5 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Januar um 14:47
In Antwort auf sonnenfrei

Klingt schon sehr komisch, dass er Pläne macht und einen Zeitplan aufstellt - aber sich dann doch nicht hält bzw. Ihr das nicht wirklich zusammen beschlossen zu haben.

Für mich klingt es nach unausgesprochenen Wünschen und Erklärungen

Ich habe zwar auch keinen Antrag bekommen - aber habe meinen Freund klar gesagt, dass ich kein Typ für diese "Dauerverlobten" bin.

Wir sagten immer wieder, dass ich zu altmodisch bin einen Antrag selbst zu machen und er zu feige ist.

Aber eines Abend hab ich ihn drauf angesprochen, und wir haben an diesen Tag zusammen beschlossen "JA wir wollen heiraten" ( ja auch diesen Wortlaut und Fragestellung für uns geklärt )

Ab diesen Tag haben wir geplant bzw. erstmal unsere Wünsche und Vorstellungen aufgeschrieben.
Dann geschaut wie Teuer das kommt und wann wir wohl das Geld zusammen haben und dann erst ein Datum gesucht.
Und dann auch erst Bekannte und Familie informiert.
Beste Freunde wußten schon seit dem Gespräch drüber bescheid.

Mein Freund wollte zwar auch einen Antrag noch machen - ich hab ihm aber klar gesagt, dass es blöde ist, wir haben es doch beschlossen zu heiraten und zweitens, das Geld für den Ring können wir lieber in die Kosten der Hochzeit packen.
Ich bin da zu praktisch drin, als das ich mir für zick Hundert einen Ring um den Finger wickel, den ich eh dann austausche.


Klingt bei euch beiden nach sehr viel unausgesprochenen Wünschen

So oder so ähnlich würde ich mir das jetzt wünschen.

Es ist so dass ich vor zwei Jahren noch anders zu dem Thema gestanden habe. 
Romantischer Antrag, große Hochzeit mit weißem Kleid und etc.
Das hat ihn damals schon eingeschüchtert, weil er praktisch veranlagt ist.
Inzwischen habe ich mich verändert. Der Mann ist nicht romantisch. Fakt. Trozdem ist er liebvoll und fürsorglich. Also bin ich bereit von der Romantik abzusehen. Wir können auch so eine schöne Hochzeit haben. 
Meine Versuche ihm das klar zu machen sind bisher gescheitert. Ich glaube er fühlt sich verpflichtet zu einem romantischen Antrag, zu dem er sich nicht überwinden kann....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Januar um 14:50
In Antwort auf tiny3x

So oder so ähnlich würde ich mir das jetzt wünschen.

Es ist so dass ich vor zwei Jahren noch anders zu dem Thema gestanden habe. 
Romantischer Antrag, große Hochzeit mit weißem Kleid und etc.
Das hat ihn damals schon eingeschüchtert, weil er praktisch veranlagt ist.
Inzwischen habe ich mich verändert. Der Mann ist nicht romantisch. Fakt. Trozdem ist er liebvoll und fürsorglich. Also bin ich bereit von der Romantik abzusehen. Wir können auch so eine schöne Hochzeit haben. 
Meine Versuche ihm das klar zu machen sind bisher gescheitert. Ich glaube er fühlt sich verpflichtet zu einem romantischen Antrag, zu dem er sich nicht überwinden kann....

Vor 2 Jahren warst du Singel - das kann man hier übrigens nachlesen !!

Und aus diesem Grund glaube ich - dass du da viel zu viel Druck aufbaust. Zuerst kommt, du möchtest einen Antrag mit Verlobung und pi pa po - und von märchenhaft ist die Rede . Dann plötzlich negierst du und es bleibt beim Standesamt .

Ich bin mir da nicht so sicher, ob dein Zukünftiger das auch so haben will und dich überhaupt heiraten möchte . 

Eine Freundin von mir hat "nur" standesamtlich geheiratet . Gemeinsam beschlossen, es war nur die Familie eingeladen - ca. 20 Menschen . Die Vorbereitungszeit dauerte keine 2 Monate

@ jemand anderen !

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Januar um 14:52
In Antwort auf geistundsinn1

Nun, wenn man im Dez. 2016 noch postet wie toll man sich als Single fühlt usw. Dann wird es mit dem Jahr nicht weit her sein !

Wir sind ziemlich exakt zwei Jahre zusammen.
Schön dass du recherchierst. Dein Beitrag bringt mich trotzdem null weiter. 
 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Januar um 14:55
In Antwort auf tiny3x

Wir sind ziemlich exakt zwei Jahre zusammen.
Schön dass du recherchierst. Dein Beitrag bringt mich trotzdem null weiter. 
 

Nun , exakt 2 Jahre - da hast du ihn ja schon unter Druck gesetzt . Ich erachte es als nicht sinnvol jemand in der Kennenlernphase von meiner märchenhaften Hochzeit zu erzählen . 

Jeder normale Mann nimmt da die Füße in die Hand und rennt .. und dein Schmarrn hier den du verzapfst bringt auch niemand weiter . Weil du dich im Kreise drehst und negierst und negierst und dann ups war das so und so .

Aber immerhin kommuniziert ihr ja sehr offen und direkt . Ich denke du möchtest heiraten und er nicht . So schaut es aus .

Vom 80% glücklichen Single innerhalb von einem Monat zur Traumbeziehung - ich bin sprachlos 

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Januar um 14:56

Wird wohl das Beste sein.
Das würde mir den Druck unheimlich nehmen. 
Und ihm schließlich auch. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Januar um 14:57
In Antwort auf geistundsinn1

Nun , exakt 2 Jahre - da hast du ihn ja schon unter Druck gesetzt . Ich erachte es als nicht sinnvol jemand in der Kennenlernphase von meiner märchenhaften Hochzeit zu erzählen . 

Jeder normale Mann nimmt da die Füße in die Hand und rennt .. und dein Schmarrn hier den du verzapfst bringt auch niemand weiter . Weil du dich im Kreise drehst und negierst und negierst und dann ups war das so und so .

Aber immerhin kommuniziert ihr ja sehr offen und direkt . Ich denke du möchtest heiraten und er nicht . So schaut es aus .

Vom 80% glücklichen Single innerhalb von einem Monat zur Traumbeziehung - ich bin sprachlos 

Wäre besser wenn du sprachlos bleibst 😉

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Januar um 14:59
In Antwort auf tiny3x

Wäre besser wenn du sprachlos bleibst 😉

Ja, bei solcher Blödheit die hier eine biologisch 25-jährige von sich gibt - macht es mich sprachlos . 

Aber berichte uns dann von deiner Hochzeit - LOL .

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Januar um 15:08
In Antwort auf geistundsinn1

Ja, bei solcher Blödheit die hier eine biologisch 25-jährige von sich gibt - macht es mich sprachlos . 

Aber berichte uns dann von deiner Hochzeit - LOL .

Frage war: Was kann ich tun damit das Thema nicht so stresst?

Deine Antwort: Du bist dämlich, ihr seid nicht lang genug zusammen, dein Freund sollte weglaufen.

Frage an dich: Was bringt dich dazu in einem Beziehungsforum zu lesen und bissige Kommentare abzugeben?

Wenn du meinst, dass den Leuten eh nicht zu helfen ist, dann halt dich raus.
Leute wie du machen die Social Media zur Krätze.
 

4 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Januar um 15:15
In Antwort auf tiny3x

Frage war: Was kann ich tun damit das Thema nicht so stresst?

Deine Antwort: Du bist dämlich, ihr seid nicht lang genug zusammen, dein Freund sollte weglaufen.

Frage an dich: Was bringt dich dazu in einem Beziehungsforum zu lesen und bissige Kommentare abzugeben?

Wenn du meinst, dass den Leuten eh nicht zu helfen ist, dann halt dich raus.
Leute wie du machen die Social Media zur Krätze.
 

immernoch: wenn es denn so wichtig ist - dann mach Du ihm den Antrag, Problem gelöst.

5 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Januar um 15:26
In Antwort auf avarrassterne1

immernoch: wenn es denn so wichtig ist - dann mach Du ihm den Antrag, Problem gelöst.

Werde ich mir überlegen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Missverständnisse beim Sex. Bitte um Rat
Von: tiny3x
neu
6. Juni 2015 um 1:16
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen