Home / Forum / Liebe & Beziehung / Baldige Hochzeit ohne Verlobung

Baldige Hochzeit ohne Verlobung

10. Januar um 11:34

Hallo zusammen
mein Partner und ich wissen seit etwa einem halben Jahr, dass wir im Mai 2019 mit den Babyzeugungsversuchen starten. Dessen sind wir uns ganz sicher und freuen uns drauf.
Auch ist uns beiden klar dass wir bis dahin geheiratet haben wollen. Also aktuell in weniger als 4 Monaten.
Eine offizielle Verlobung gab es bisher nicht. Auch wenn mein Freund total unromantisch ist, besteht er auf einen Antrag. Einen Antrag den er nicht macht.
Wie unschwer zu erkennen ist, unterhalten wir uns über dieses Thema mehr als direkt. Da ich innerlichen Zeitdruck fühle, übe ich auch nicht grad geringen Druck auf ihn aus. Die Zeit läuft.... Die Pläne will er nicht verschieben. Und weil ich ihm so viel Druck mache, macht er keinen Antrag, weil es nicht erzwungen rüber kommen soll. Außerdem verunsichern ihn meine mädchenhaften Vorstellungen.
Ihr merkt: ein Teufelskreis.
Was kann ich tun, um das Thema positiv zu beenden? Abwarten und Tee trinken, kommt kaum im Frage, weil uns die Zeit für eine halbwegs schöne Hochzeit davonrennt.

Mehr lesen

Top 3 Antworten

10. Januar um 11:57
In Antwort auf tiny3x

Davon war nichts hilfreich. Kannst dir solche Kommentare künftig gerne sparen.

Davon war nichts hilfreich. Kannst dir solche Kommentare künftig gerne sparen.

Du fragst um Rat und bekommst genau diesen, tiny.

Du klammerst dich viel zu sehr an "Hochzeit" ...und alles "muss"
Müssen tut gar nichts...

Ganz ehrlich, bei dem Druck, den du machst, wäre mir auch die Lust vergangen. 

9 LikesGefällt mir

10. Januar um 15:54
In Antwort auf tiny3x

Wie hast du es gemacht?
Sehr mutig!

mutig?!?
Wir leben nicht im Mittelalter, was ist daran bitte mutig?

7 LikesGefällt mir

10. Januar um 16:32
In Antwort auf tiny3x

Das finanzielle stellt kein Problem dar 😉 

Es soll so klein werden, weil er sich damit wohler fühlen würde

kann ich verstehen, mir wären schon 10 Leutz zu viel gewesen. Und irgendwelche Wanderungen über geschmückte Alm... uhm... nein...
Bei uns war es Standesamt, 2 Trauzeugen + 4 Gäste, danach alle in die Gaststätte, was gegessen, Ende.
Ich hatte noch nicht mal ein Hochzeitskleid (und schon gar kein weißes) - zum Glück waren mein Mann und ich uns da völlig einig, im Grunde hätte uns "er und ich" auch genügt, der Rest war nur ein Zugeständnis an die engste Familie.

Habe dann später bei meiner Schwester so eine "richtige" Hochzeit mit "allem drum und dran" erlebt, ich war soooooooooooo froh, dass das bei meiner Hochzeit so ganz anders war

6 LikesGefällt mir

10. Januar um 11:39

Nicht jeder verlobt sich - heiratet trotzdem - und nicht jede Frau braucht und muss eine märchenhafte Vorstellung von einer Hochzeit haben .

Ich kann mir gut vorstellen, dass du nur nervst und darauf hätte ich auch keinen Bock !

Was manche Männer für so einen Tag, der nur Geld kostet und Jahre später für die Aufhebung der Ehe - mitmachen müssen . Gott bewahre .

4 LikesGefällt mir

10. Januar um 11:53

Zitat geist:
Ich kann mir gut vorstellen, dass du nur nervst und darauf hätte ich auch keinen Bock !


Ich kann mich geist nur anschließen und sehe das genau so.

mein Partner und ich wissen seit etwa einem halben Jahr, dass wir im Mai 2019 mit den Babyzeugungsversuchen starten. Dessen sind wir uns ganz sicher und freuen uns drauf. Auch ist uns beiden klar dass wir bis dahin geheiratet haben wollen. Also aktuell in weniger als 4 Monaten.

Das klingt alles nicht nach Wunsch, sondern nach Zeitplan...
Vielleicht kann man das ganze Thema etwas entspannter angehen. 

 

5 LikesGefällt mir

10. Januar um 11:53
In Antwort auf geistundsinn1

Nicht jeder verlobt sich - heiratet trotzdem - und nicht jede Frau braucht und muss eine märchenhafte Vorstellung von einer Hochzeit haben .

Ich kann mir gut vorstellen, dass du nur nervst und darauf hätte ich auch keinen Bock !

Was manche Männer für so einen Tag, der nur Geld kostet und Jahre später für die Aufhebung der Ehe - mitmachen müssen . Gott bewahre .

Davon war nichts hilfreich. Kannst dir solche Kommentare künftig gerne sparen.

1 LikesGefällt mir

10. Januar um 11:56
In Antwort auf tiny3x

Davon war nichts hilfreich. Kannst dir solche Kommentare künftig gerne sparen.

Du nervst ihn - steht eh in meinem Beitrag . 
Das hat er dir selbst schon suggeriert . Er möchte nicht auf Druck, aber Frau drückt weiter und weiter und weiter . Bis der Mann dann halt macht - oder ?

Mach du ihm halt einen Antrag, wenn dir das so wichtig ist - oder ist das dann weniger märchenhaft ?

6 LikesGefällt mir

10. Januar um 11:57
In Antwort auf tiny3x

Davon war nichts hilfreich. Kannst dir solche Kommentare künftig gerne sparen.

Davon war nichts hilfreich. Kannst dir solche Kommentare künftig gerne sparen.

Du fragst um Rat und bekommst genau diesen, tiny.

Du klammerst dich viel zu sehr an "Hochzeit" ...und alles "muss"
Müssen tut gar nichts...

Ganz ehrlich, bei dem Druck, den du machst, wäre mir auch die Lust vergangen. 

9 LikesGefällt mir

10. Januar um 11:59
In Antwort auf cleopatra

Davon war nichts hilfreich. Kannst dir solche Kommentare künftig gerne sparen.

Du fragst um Rat und bekommst genau diesen, tiny.

Du klammerst dich viel zu sehr an "Hochzeit" ...und alles "muss"
Müssen tut gar nichts...

Ganz ehrlich, bei dem Druck, den du machst, wäre mir auch die Lust vergangen. 

 Also kein Druck und keine Hochzeit. 
Den Vorschlag hatte ich schon gemacht. 
Das will mein Freund nun aber auch nicht. 

Gefällt mir

10. Januar um 12:01
In Antwort auf tiny3x

Davon war nichts hilfreich. Kannst dir solche Kommentare künftig gerne sparen.

Darf man nur antworten wenn man deine Panik versteht?
Verloben ist nicht lebenswichtig und unter Druck einen Antrag ähh ist auch ätzend 

4 LikesGefällt mir

10. Januar um 12:03
In Antwort auf tiny3x

 Also kein Druck und keine Hochzeit. 
Den Vorschlag hatte ich schon gemacht. 
Das will mein Freund nun aber auch nicht. 

 Also kein Druck und keine Hochzeit. Den Vorschlag hatte ich schon gemacht. Das will mein Freund nun aber auch nicht. 

Deine Antwort klingt zickig. "Na und... gibt es eben keine Hochzeit.."

Du siehst das viel zu verbissen.

Nehme mal deinen Fokus von dieser Hochzeit runter und lebe einfach eine schöne Beziehung mit deinem Freund...

Ihr habt ja schon Pläne... und wenn er das möchte, wird er das auch in die Tat umsetzen.


 

5 LikesGefällt mir

10. Januar um 12:04

Und wenn du das Thema einfach mal fallen lässt?
Vielleich tkommt der Antrag dann schon in zwei Wochen?

Und ansonsten gibts halt auch noch Alternativen: Die Babyplanung nach hinten verschieben, die Hochzeit nach hinten verschieben.
Oder schwanger heiraten (zumal es auch eine Weile dauern könnte, bis du schwanegr wirst)

Warum muss es unbedingt im Mai mit dem Baby losgehen?

Vielleicht versteifst du dich da auf was, das gar nicht sein muss.

LG

4 LikesGefällt mir

10. Januar um 12:05

Oder DU machst IHM einen Antrag?

2 LikesGefällt mir

10. Januar um 12:05
In Antwort auf geistundsinn1

Du nervst ihn - steht eh in meinem Beitrag . 
Das hat er dir selbst schon suggeriert . Er möchte nicht auf Druck, aber Frau drückt weiter und weiter und weiter . Bis der Mann dann halt macht - oder ?

Mach du ihm halt einen Antrag, wenn dir das so wichtig ist - oder ist das dann weniger märchenhaft ?

So langsam hab ich ehrlichgesagt keine Lust auf Irgendeinen "Antrag". Egal von welcher Seite.

Ich möchte einfach gerne einen halbwegs netten Tag planen. Dafür müsste man sich nur einigen, dass man offiziell verlobt ist. Und da ist das Problem. 

Gefällt mir

10. Januar um 12:07

Innerhalb der nächsten 4 Monate werdet ihr vermutlich ah keine große Hochzeitsfeier organisieren können. Die Locations sind alle seit Monaten für Frühjahr/Sommer ausgebucht. 
Wir hatten zwar auch nur 5 Monate zum planen, aber haben dann im Oktober geheiratet. Das ist dann Ende der Heiratssaison, d.h. es ist unbeliebt und es gab noch freie Locations. Wir hatten aber auch einfach wahnsinniges Glück gehabt. Auch weil wir traumhaftes Wetter hatten trotz Mitte Oktober. 
Ihr fallt mit eurem Plan aber in den Beginn der Hochzeitssaison (dürfte wohl so im April losgehen). Das wird sehr eng. 

Warum verschiebt ihr nicht einfach das Babythema nach hinten + heiratet davor ohne Stress oder verschiebt die Heiratspläne nach hinten? Z.B. standesamtliche Heirat während der SS und wenn das Baby größer ist eine ordentliche Feier? Dann würdest du auf deinen Partner einen weniger großen (Zeit) Druck ausüben und ihr könnt in Ruhe schauen? 

5 LikesGefällt mir

10. Januar um 12:08
In Antwort auf tiny3x

So langsam hab ich ehrlichgesagt keine Lust auf Irgendeinen "Antrag". Egal von welcher Seite.

Ich möchte einfach gerne einen halbwegs netten Tag planen. Dafür müsste man sich nur einigen, dass man offiziell verlobt ist. Und da ist das Problem. 

Wozu eine offizielle Verlobung ?
Ich kenne mehr als eine Frau die geheiratet hat und das ohne Verlobung

Du baust dir selbst Druck auf - gibst ihn weiter und er kann mit deinen Vorstellungen nicht mithalten . Darum macht er dir keinen Antrag, wenn ich das richtig lese, will er nix standardmäßiges und manche Frauen sind eben schwer zu überraschen .

Es wird geheiratet - da seit ihr euch hoffentlich einig . Oder hat er Bammel ? 

2 LikesGefällt mir

10. Januar um 12:10
In Antwort auf devil0075

Darf man nur antworten wenn man deine Panik versteht?
Verloben ist nicht lebenswichtig und unter Druck einen Antrag ähh ist auch ätzend 

Man darf gerne mit Ideen helfen. Darum bat ich auch. 

Allerdings steht in dem Beitrag nur, dass Ehe ein sinnlos teures Konstrukt ist, dass mein Freund vermutlich kein Bock auf mich hat und dass eine Scheidung quasi vorprogrammiert ist. 
Finde ich nicht hilfreich. 

1 LikesGefällt mir

10. Januar um 12:12
In Antwort auf tiny3x

Man darf gerne mit Ideen helfen. Darum bat ich auch. 

Allerdings steht in dem Beitrag nur, dass Ehe ein sinnlos teures Konstrukt ist, dass mein Freund vermutlich kein Bock auf mich hat und dass eine Scheidung quasi vorprogrammiert ist. 
Finde ich nicht hilfreich. 

Eine große Hochzeitsfeier ist auch ein sinnlos teures Konstrukt. Wir hatten das gerade. Es war ein schöner Tag, keine Frage. Es war sogar der perfekte Tag. ABER: es hat Unmengen an Geld gekostet und das muss überhaupt nicht sein. Es ist ein äußerst teurer Spaß für einen schönen (aber auch stressigen) Tag. 

3 LikesGefällt mir

10. Januar um 12:13
In Antwort auf tiny3x

So langsam hab ich ehrlichgesagt keine Lust auf Irgendeinen "Antrag". Egal von welcher Seite.

Ich möchte einfach gerne einen halbwegs netten Tag planen. Dafür müsste man sich nur einigen, dass man offiziell verlobt ist. Und da ist das Problem. 

Ich möchte einfach gerne einen halbwegs netten Tag planen. Dafür müsste man sich nur einigen, dass man offiziell verlobt ist. Und da ist das Problem. 

Wieder "planen"...
Liebe und Babies kann man nicht planen...
Komm mal runter von dieser Verlobung und Hochzeit... und im Mai schwanger werden zu müssen.
Das klappt sicher auch noch ein, zwei Monate später... 
 

1 LikesGefällt mir

10. Januar um 12:13
In Antwort auf orchideenblatt

Innerhalb der nächsten 4 Monate werdet ihr vermutlich ah keine große Hochzeitsfeier organisieren können. Die Locations sind alle seit Monaten für Frühjahr/Sommer ausgebucht. 
Wir hatten zwar auch nur 5 Monate zum planen, aber haben dann im Oktober geheiratet. Das ist dann Ende der Heiratssaison, d.h. es ist unbeliebt und es gab noch freie Locations. Wir hatten aber auch einfach wahnsinniges Glück gehabt. Auch weil wir traumhaftes Wetter hatten trotz Mitte Oktober. 
Ihr fallt mit eurem Plan aber in den Beginn der Hochzeitssaison (dürfte wohl so im April losgehen). Das wird sehr eng. 

Warum verschiebt ihr nicht einfach das Babythema nach hinten + heiratet davor ohne Stress oder verschiebt die Heiratspläne nach hinten? Z.B. standesamtliche Heirat während der SS und wenn das Baby größer ist eine ordentliche Feier? Dann würdest du auf deinen Partner einen weniger großen (Zeit) Druck ausüben und ihr könnt in Ruhe schauen? 

Da mein Freund nicht groß feiern möchte, läuft es auf eine standesamtliche Hochzeit hinaus. Max. 20 Personen. 
Danach etwas schönes unternehmen und essen gehen. 
Ende.
 

Gefällt mir

10. Januar um 12:14
In Antwort auf tiny3x

Hallo zusammen 
mein Partner und ich wissen seit etwa einem halben Jahr, dass wir im Mai 2019 mit den Babyzeugungsversuchen starten. Dessen sind wir uns ganz sicher und freuen uns drauf. 
Auch ist uns beiden klar dass wir bis dahin geheiratet haben wollen. Also aktuell in weniger als 4 Monaten.
Eine offizielle Verlobung gab es bisher nicht. Auch wenn mein Freund total unromantisch ist, besteht er auf einen Antrag. Einen Antrag den er nicht macht. 
Wie unschwer zu erkennen ist, unterhalten wir uns über dieses Thema mehr als direkt. Da ich innerlichen Zeitdruck fühle, übe ich auch nicht grad geringen Druck auf ihn aus. Die Zeit läuft.... Die Pläne will er nicht verschieben. Und weil ich ihm so viel Druck mache, macht er keinen Antrag, weil es nicht erzwungen rüber kommen soll. Außerdem verunsichern ihn meine mädchenhaften Vorstellungen.
Ihr merkt: ein Teufelskreis. 
Was kann ich tun, um das Thema positiv zu beenden? Abwarten und Tee trinken, kommt kaum im Frage, weil uns die Zeit für eine halbwegs schöne Hochzeit davonrennt.

"Was kann ich tun, um das Thema positiv zu beenden?"

na, geht zum standesamt und macht einen hochzeitstermin aus. wo ist das problem?

und dann redet ihr mal tacheles, was ihr euch unter dem begriff "hochzeit" eigentlich vorstellt!

oder umgekehrt. wär vielleicht besser!

ist nämlich durchaus möglich, dass es so ausschaut:
deine vorstellung von hochzeit:
mit der pferdekutsche vor der kirche vorfahren, wo schon hunderte von gästen darauf warten, dich in deinem traum von einem hochzeitskleid zu bewundern. nach der trauung dann ein riesiges fest mit allen verwandten und bekannten, die dir so einfallen, natürlich in einem noblen schlosshotel, mit band und brautentführung und allem, was halt so dazu gehört. danach hochzeitsreise auf die seyschellen. oder so.
seine vorstellung von hochzeit:
mit dir ins standesamt, und das ganze schnell und schmerzlos über die bühne bringen. danach vielleicht ein essen zusammen mit euren eltern, um den anlass angemessen zu feiern. oder irgendwie so...

4 LikesGefällt mir

10. Januar um 12:15
In Antwort auf tiny3x

Man darf gerne mit Ideen helfen. Darum bat ich auch. 

Allerdings steht in dem Beitrag nur, dass Ehe ein sinnlos teures Konstrukt ist, dass mein Freund vermutlich kein Bock auf mich hat und dass eine Scheidung quasi vorprogrammiert ist. 
Finde ich nicht hilfreich. 

eigene hat man dir nur gesagt, dass Druck nichts bringt eher im Gegenteil 

Gefällt mir

Frühere Diskussionen

Diskussionen dieses Nutzers

Beliebte Diskussionen

Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen