Home / Forum / Liebe & Beziehung / Bald zusammenziehen?

Bald zusammenziehen?

25. Februar um 14:27 Letzte Antwort: 25. Februar um 17:48

Hallo ihr Lieben
 
in letzter Zeit beschäftige ich mich viel mit der Vorstellung, mit meinen Freund in eine gemeinsame Wohnung zusammen zu ziehen. Wir beide wohnen noch bei den Eltern, jedoch verdient er sehr gut, da er eine eigene Firma hat, die echt super läuft. Die letzten 3 Monate hatten wir meine Wohnung für uns allein, da meine Eltern im Urlaub sind. Er ist in dieser Zeit praktisch eingezogen. Nun kommen bald meine Eltern wieder zurück, und ich habe das Gefühl, die jetzige Privatsphäre vermissen zu werden. Von ihm aus weiss ich auch, dass er sich sehr gut vorstellen kann, gemeinsam zu wohnen, jedoch hat er ziemlich hohe Erwartungen an seine zukünftige Wohnung, was die Suche in unserer Umgebung sehr erschwert. Finanziell wären da keine Probleme, denn ich würde noch von der Familie etwas Unterstützung bekommen und habe mir bis heute eine relativ grosse Menge angespart.
Mein Vater hat mich schon öfters gefragt, ob wir zusammenziehen werden, und er würde dies auch unterstützen. Doch weil ich Einzelkind bin, kann sich meine Mutter nicht so gut vorstellen, in einem „leeren“ Haus zu wohnen, weil wir ein sehr enges Verhältnis haben und sie mich sehr vermissen würde.
Wie spreche ich meinen Freund am besten darauf an, und wie soll ich meine Mutter mit dem Gedanken anfreunden, dass ich so langsam meinen eigenen Weg gehen möchte? Übrigens bin ich 21 und die Beziehung hält 1.5 Jahre, ohne dass wir uns jemals gross gestritten hätten. Wir sahen uns schon immer fast täglich, und sind die gegenseitige Nähe gewohnt.
 
Danke fürs lesen
 

Mehr lesen

25. Februar um 14:30

Reden!

Erst mit deinem Freund, bisher vermutest du ja nur, dass er auch zusammen ziehen möchte. Wenn das geklärt ist und ihr zusammen ziehen wollt, musst du mit deiner Mutter reden.

Früher oder später wirst du ihr das sagen müssen und 21 ist eigentlich ein vernünftiges Alter, um auszuziehen, auch wenn die finanziellen Mittel stimmen. Das weiß deine Mutter auch. Natürlich wird sie traurig sein und verletzt, aber das geht auch mit der Zeit.

Gefällt mir
25. Februar um 14:42
In Antwort auf lenaxcxc

Hallo ihr Lieben
 
in letzter Zeit beschäftige ich mich viel mit der Vorstellung, mit meinen Freund in eine gemeinsame Wohnung zusammen zu ziehen. Wir beide wohnen noch bei den Eltern, jedoch verdient er sehr gut, da er eine eigene Firma hat, die echt super läuft. Die letzten 3 Monate hatten wir meine Wohnung für uns allein, da meine Eltern im Urlaub sind. Er ist in dieser Zeit praktisch eingezogen. Nun kommen bald meine Eltern wieder zurück, und ich habe das Gefühl, die jetzige Privatsphäre vermissen zu werden. Von ihm aus weiss ich auch, dass er sich sehr gut vorstellen kann, gemeinsam zu wohnen, jedoch hat er ziemlich hohe Erwartungen an seine zukünftige Wohnung, was die Suche in unserer Umgebung sehr erschwert. Finanziell wären da keine Probleme, denn ich würde noch von der Familie etwas Unterstützung bekommen und habe mir bis heute eine relativ grosse Menge angespart.
Mein Vater hat mich schon öfters gefragt, ob wir zusammenziehen werden, und er würde dies auch unterstützen. Doch weil ich Einzelkind bin, kann sich meine Mutter nicht so gut vorstellen, in einem „leeren“ Haus zu wohnen, weil wir ein sehr enges Verhältnis haben und sie mich sehr vermissen würde.
Wie spreche ich meinen Freund am besten darauf an, und wie soll ich meine Mutter mit dem Gedanken anfreunden, dass ich so langsam meinen eigenen Weg gehen möchte? Übrigens bin ich 21 und die Beziehung hält 1.5 Jahre, ohne dass wir uns jemals gross gestritten hätten. Wir sahen uns schon immer fast täglich, und sind die gegenseitige Nähe gewohnt.
 
Danke fürs lesen
 

Schön wäre es, wenn du es auch ohne finanzielle Unterstützung der Eltern könntest. Das nennt sich erwachsen sein. 

1 LikesGefällt mir
25. Februar um 14:43

Würde auch erstmal mit dem Freund reden und die Pläne festlegen. Ab wann suchen etc.

Deine Mutter wird vielleicht traurig sein, aber böse oder so bestimmt nicht!
Ihr könnt ja immer telefonieren und je nachdem wo du dann wohnst bist du ja vielleicht in der Nähe.

Gefällt mir
25. Februar um 15:20

Das wichtigste ist, dass du mit deinem Freund redest und ihr da absteckt was ihr machen möchtet und was realistisch ist. 

Deine mutter wird damit leben müssen, dass du erwachsen wirst und ausziehst. Das mag am Anfang schwer sein, aber sie wird sich daran gewöhnen und kann ihren fokus dann auch mal wieder auf ihre Beziehung und ihre Bedürfnisse legen ohne Rücksicht auf dich. 

Gefällt mir
25. Februar um 17:48
In Antwort auf lenaxcxc

Hallo ihr Lieben
 
in letzter Zeit beschäftige ich mich viel mit der Vorstellung, mit meinen Freund in eine gemeinsame Wohnung zusammen zu ziehen. Wir beide wohnen noch bei den Eltern, jedoch verdient er sehr gut, da er eine eigene Firma hat, die echt super läuft. Die letzten 3 Monate hatten wir meine Wohnung für uns allein, da meine Eltern im Urlaub sind. Er ist in dieser Zeit praktisch eingezogen. Nun kommen bald meine Eltern wieder zurück, und ich habe das Gefühl, die jetzige Privatsphäre vermissen zu werden. Von ihm aus weiss ich auch, dass er sich sehr gut vorstellen kann, gemeinsam zu wohnen, jedoch hat er ziemlich hohe Erwartungen an seine zukünftige Wohnung, was die Suche in unserer Umgebung sehr erschwert. Finanziell wären da keine Probleme, denn ich würde noch von der Familie etwas Unterstützung bekommen und habe mir bis heute eine relativ grosse Menge angespart.
Mein Vater hat mich schon öfters gefragt, ob wir zusammenziehen werden, und er würde dies auch unterstützen. Doch weil ich Einzelkind bin, kann sich meine Mutter nicht so gut vorstellen, in einem „leeren“ Haus zu wohnen, weil wir ein sehr enges Verhältnis haben und sie mich sehr vermissen würde.
Wie spreche ich meinen Freund am besten darauf an, und wie soll ich meine Mutter mit dem Gedanken anfreunden, dass ich so langsam meinen eigenen Weg gehen möchte? Übrigens bin ich 21 und die Beziehung hält 1.5 Jahre, ohne dass wir uns jemals gross gestritten hätten. Wir sahen uns schon immer fast täglich, und sind die gegenseitige Nähe gewohnt.
 
Danke fürs lesen
 

zusammenziehen obwohl man mit dem Partner nicht offen reden kann? 

Gefällt mir