Home / Forum / Liebe & Beziehung / Baggern? Freundlichkeit? Flirt?

Baggern? Freundlichkeit? Flirt?

9. November 2002 um 17:49 Letzte Antwort: 10. November 2002 um 19:02

Hallo

Normalerweise kann ich ja gut herausspüren, ob ein Mann, der einfach ein wenig (oder viel) "Freundlicher" zu mir ist als gewöhnlich, nun mehr will oder nicht ...

... ausser, der Entsprechende ist jemand, der man mehr als nur ein wenig mag. Bei mir jedenfalls scheine ich das Gespür dafür zu verlieren, sobald die Gefühle einem Mann gegenüber mehr als kollegial sind.

Wenn einer z.B. häufig Komplimente macht, glänzende Augen kriegt, wenn er mich entdeckt, mich auffallend häufig anlächelt, häufig "zufälligen" Körperkontakt sucht (Fussel vom Pulli nehmen, leichte, kurze Berührungen an Arm oder Taille, kitzelnd in die Taille zwicken) ... wie ist's gemeint? Ich hab momentan gleich 3 Kandidaten, die in diese Reihe passen. Nr 1 gegenüber sind die Gefühle rein kollegial, Nr 2 gegenüber rein unkollegial, Nr 3 steht irgendwo dazwischen. Alle verhalten sich ähnlich.

Wie kriegt man raus, was sie wollen - und zwar ohne zu viel von sich selber zu verraten?

Mehr lesen

10. November 2002 um 12:32

Lol
Hallo,

ich lach mich grad kaputt, denn ich dachte ich bin der einzige der das nicht "deuten" kann.
Im Moment hab ich was ähnliches, und es wird immer schlimmer (und auch lustiger). "Sie" sucht körperkontakt, ich habe das Gefühl ihre Augen beginnen zu glänzen wenn ich komme und ihre stimmung hebt sich ungemein, Sie schmiegt sich gerne an (wie eine Katze ), Sie versucht, wenn ich ne kleine Pause mache ebenfalls eine zu machen, und Sie versucht herauszubekommen wo ich abends hingehe. Zuerst war ich sehr distanziert, ich sagte Ihr das ich nicht auf körperkontakt stehe, (sie streifte mich ständig mit ihren Brüsten, obwohl kilometer Platz waren), damals hatte Sie auch noch Ihren Freund. Jetzt wo Sie frei ist, macht mir dieses Spiel richtig Spass und ich freue mich wenn ich sie sehe.

Da ich aber denke das ich es nicht interpretieren kann, ob Sie wirckilich interesse hat, warte ich eben noch ein wenig ab.

Nun ich hatte sowas früher auch schon ein paar mal, (mann stelle sich vor : eine Frau grapscht einem Mann ständig an den Hintern, damals dachte ich, ich spinne, wenn Frauen das machen finde ich es süss, das nur nebenbei), aber wenn man nicht reagiert verläuft das ganze ....
Also interesse scheint da zu sein, ob es ernst ist erfährt man denke ich nur im Gespräch...
Würde einfach mal ein treffen vereinbaren.

am besten Wäre es würden hier ein paar Leute schreiben die auf diese Art "interesse" einem anderen gegenüber zeigen, dann weis man ja ungefähr was dabei rauskommt

Gruß

Daniel

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
10. November 2002 um 13:19
In Antwort auf an0N_1283184599z

Lol
Hallo,

ich lach mich grad kaputt, denn ich dachte ich bin der einzige der das nicht "deuten" kann.
Im Moment hab ich was ähnliches, und es wird immer schlimmer (und auch lustiger). "Sie" sucht körperkontakt, ich habe das Gefühl ihre Augen beginnen zu glänzen wenn ich komme und ihre stimmung hebt sich ungemein, Sie schmiegt sich gerne an (wie eine Katze ), Sie versucht, wenn ich ne kleine Pause mache ebenfalls eine zu machen, und Sie versucht herauszubekommen wo ich abends hingehe. Zuerst war ich sehr distanziert, ich sagte Ihr das ich nicht auf körperkontakt stehe, (sie streifte mich ständig mit ihren Brüsten, obwohl kilometer Platz waren), damals hatte Sie auch noch Ihren Freund. Jetzt wo Sie frei ist, macht mir dieses Spiel richtig Spass und ich freue mich wenn ich sie sehe.

Da ich aber denke das ich es nicht interpretieren kann, ob Sie wirckilich interesse hat, warte ich eben noch ein wenig ab.

Nun ich hatte sowas früher auch schon ein paar mal, (mann stelle sich vor : eine Frau grapscht einem Mann ständig an den Hintern, damals dachte ich, ich spinne, wenn Frauen das machen finde ich es süss, das nur nebenbei), aber wenn man nicht reagiert verläuft das ganze ....
Also interesse scheint da zu sein, ob es ernst ist erfährt man denke ich nur im Gespräch...
Würde einfach mal ein treffen vereinbaren.

am besten Wäre es würden hier ein paar Leute schreiben die auf diese Art "interesse" einem anderen gegenüber zeigen, dann weis man ja ungefähr was dabei rauskommt

Gruß

Daniel

Hmmm ....
... das wär hilfreich ...

Nun, bei dem Einen, der mir selber nicht so ganz egal ist, habe ich die Mutprobe, ein Treffen zu vereinbaren, vor mir - hab mir vorgenommen, ihn mal irgendwo alleine zu treffen. Um mal zu sehen, wie er sich benimmt, wenn keine Kollegen in der Nähe sind.

Jetzt muss ich nur noch genug Mütchen sammeln ... (wärs einfach "nur" ein Kollege, wärs viel Einfacher)

Daniel, eine Frage: Wie egal ist Dir diese Person?
(für mich klingt's mehr als kollegial!)

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
10. November 2002 um 13:55
In Antwort auf areum_12836039

Hmmm ....
... das wär hilfreich ...

Nun, bei dem Einen, der mir selber nicht so ganz egal ist, habe ich die Mutprobe, ein Treffen zu vereinbaren, vor mir - hab mir vorgenommen, ihn mal irgendwo alleine zu treffen. Um mal zu sehen, wie er sich benimmt, wenn keine Kollegen in der Nähe sind.

Jetzt muss ich nur noch genug Mütchen sammeln ... (wärs einfach "nur" ein Kollege, wärs viel Einfacher)

Daniel, eine Frage: Wie egal ist Dir diese Person?
(für mich klingt's mehr als kollegial!)

...
Hallo Blaufrau,

Wie egal, das hört sich an als wär sie mir egal.
So ist es aber net, Sie ist mir sehr wichtig, es ist eine komplizierte Geschichte mit ihr, da spielen unglaublich viele Faktoren eine Rolle.
Aus diesem Grund MUSS ich auch abwarten, vorallem liegt das aber an mir, naja, was soll ich sagen, ich lasse es sehr langsam angehn, weil ich sehen will ob es ihr was Wert ist, weil es für mich Wertvoll erscheint.

Und vorallem ich denke, ich genieße es, damit meine ich vielleicht nicht unbedingt das Sie mehr will, nein damit meine ich die Situation, ich finde es einfach toll, das ICH, auch mal DA sein kann (weist du was ich meine?). Ich versuche immer mit Ihr zu reden und Sie zu unterstützen, und ich mag sie ungemein. Von Liebe kann ich nicht sprechen das ist klar, noch nicht.
Wenn ich ein Ziel hätte, dann liefe es auf eine Beziehung hinaus, von allem was drunter ist halte ich für sich gesehn nichts, und da gibt es andere Typen von denen Sie das haben kann....

Was ich genau hier sehr schade finde ist, das ich Ständig das Gefühl habe als würde Sie fordern, oder anders gesagt, als würde sie verpflichtungen an mich stellen. Ein kleines Beispiel :
Ich tue ihr einen Gefallen (weis garnicht, irgendwas unbedeutendes) und schon will sie mich einladen, oder mir was geben... Und schon fühle ich mich verpflichtet ... und beim nächsten mal muss ich mich schon überwinden, obwohl ich helfen will, muss ich mich überwinden, da ich denke sie setzt neue "verpflichtungen".
Für mich ist das selbstverständlich das ich helfe, ich erwarte nichts... Dieses Gefühl der Abschreckung ist ebenfalls neu für mich.
Ich will zwar mehr, aber nicht zu oberflächlich, ich möchte mehr Erfahren, sie kennen lernen, aber doch nicht innerhalb von 5 Tagen, naja wir kennen uns schon mehr als 1 jahr, aber sie stürmt drauf los... weis auch nicht genau
Gruß

Daniel

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
10. November 2002 um 18:09
In Antwort auf an0N_1283184599z

...
Hallo Blaufrau,

Wie egal, das hört sich an als wär sie mir egal.
So ist es aber net, Sie ist mir sehr wichtig, es ist eine komplizierte Geschichte mit ihr, da spielen unglaublich viele Faktoren eine Rolle.
Aus diesem Grund MUSS ich auch abwarten, vorallem liegt das aber an mir, naja, was soll ich sagen, ich lasse es sehr langsam angehn, weil ich sehen will ob es ihr was Wert ist, weil es für mich Wertvoll erscheint.

Und vorallem ich denke, ich genieße es, damit meine ich vielleicht nicht unbedingt das Sie mehr will, nein damit meine ich die Situation, ich finde es einfach toll, das ICH, auch mal DA sein kann (weist du was ich meine?). Ich versuche immer mit Ihr zu reden und Sie zu unterstützen, und ich mag sie ungemein. Von Liebe kann ich nicht sprechen das ist klar, noch nicht.
Wenn ich ein Ziel hätte, dann liefe es auf eine Beziehung hinaus, von allem was drunter ist halte ich für sich gesehn nichts, und da gibt es andere Typen von denen Sie das haben kann....

Was ich genau hier sehr schade finde ist, das ich Ständig das Gefühl habe als würde Sie fordern, oder anders gesagt, als würde sie verpflichtungen an mich stellen. Ein kleines Beispiel :
Ich tue ihr einen Gefallen (weis garnicht, irgendwas unbedeutendes) und schon will sie mich einladen, oder mir was geben... Und schon fühle ich mich verpflichtet ... und beim nächsten mal muss ich mich schon überwinden, obwohl ich helfen will, muss ich mich überwinden, da ich denke sie setzt neue "verpflichtungen".
Für mich ist das selbstverständlich das ich helfe, ich erwarte nichts... Dieses Gefühl der Abschreckung ist ebenfalls neu für mich.
Ich will zwar mehr, aber nicht zu oberflächlich, ich möchte mehr Erfahren, sie kennen lernen, aber doch nicht innerhalb von 5 Tagen, naja wir kennen uns schon mehr als 1 jahr, aber sie stürmt drauf los... weis auch nicht genau
Gruß

Daniel

An Daniel
Hallo Daniel

Wenn ihr euch schon ein Jahr kennt, warum empfindest Du ihr Verhalten als Drauflosstürmen? Ist ein Jahr kennen denn nicht genug?

Das Problem mit dem "langsam angehen" ist für mich immer ... wenn einer zu langsam mit mir macht, und zwar so langsam, dass ich kaum einen "Fortschritt" spüre, denke ich schnell mal, dass er gar nix von mir will und schreibe ihn geistig ab. Verstehst Du, was ich meine?

Wenn Sie Dir nach einem Gefallen einen Gefallen zurückgibt ... nimm's doch einfach an, freu Dich drüber, sag "danke" - und fühl Dich nicht verpflichtet! Ich gebe auch gerne Gefallen "zurück", ohne eine Gegenleistung zu erwarten!

Das mit dem "egal sein" war nicht so drastisch gemeint. Ich wollte nur fragen, ob Du "nur" Kollegschaft für sie empfindest oder ob mehr dahintersteckt .. mögen? Gernhaben? Verliebtheit?

Tja, und ich hab mir für nächste Woche vorgenommen, dem Bewunderer Nr. 2 auf den Zahn zu fühlen. Erstmal abends mit ihm weggehen. Sofern er zusagt, erst den Abend einfach mal laufen lassen, mal sehen, wie er sich verhält. Ob ich ihn direkt auf Gefühle ansprechen soll? Eher nein ... er ist ein Arbeitskollege. Das Risiko, wie ein begossener Pudel dazustehen (und ihm danach wochenlang in die Augen sehen zu müssen), ist mir dann doch zu gross.

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
10. November 2002 um 19:00
In Antwort auf areum_12836039

An Daniel
Hallo Daniel

Wenn ihr euch schon ein Jahr kennt, warum empfindest Du ihr Verhalten als Drauflosstürmen? Ist ein Jahr kennen denn nicht genug?

Das Problem mit dem "langsam angehen" ist für mich immer ... wenn einer zu langsam mit mir macht, und zwar so langsam, dass ich kaum einen "Fortschritt" spüre, denke ich schnell mal, dass er gar nix von mir will und schreibe ihn geistig ab. Verstehst Du, was ich meine?

Wenn Sie Dir nach einem Gefallen einen Gefallen zurückgibt ... nimm's doch einfach an, freu Dich drüber, sag "danke" - und fühl Dich nicht verpflichtet! Ich gebe auch gerne Gefallen "zurück", ohne eine Gegenleistung zu erwarten!

Das mit dem "egal sein" war nicht so drastisch gemeint. Ich wollte nur fragen, ob Du "nur" Kollegschaft für sie empfindest oder ob mehr dahintersteckt .. mögen? Gernhaben? Verliebtheit?

Tja, und ich hab mir für nächste Woche vorgenommen, dem Bewunderer Nr. 2 auf den Zahn zu fühlen. Erstmal abends mit ihm weggehen. Sofern er zusagt, erst den Abend einfach mal laufen lassen, mal sehen, wie er sich verhält. Ob ich ihn direkt auf Gefühle ansprechen soll? Eher nein ... er ist ein Arbeitskollege. Das Risiko, wie ein begossener Pudel dazustehen (und ihm danach wochenlang in die Augen sehen zu müssen), ist mir dann doch zu gross.

Hallo
Hallo Blaufrau,

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
10. November 2002 um 19:02
In Antwort auf an0N_1283184599z

Hallo
Hallo Blaufrau,

Na jetz aber
na da Wünsche ich dir viel Glück, und vielleicht geht er ja das Risiko ein, wer weis. Einen Schritt weiter wirst du dann in jedem Fall sein..

Noch was zu "ihr". Losstürmen, das passt sie ist ein Wirbelwind.
Wir kennen uns seit einem Jahr und seit sie ihren Freund nicht mehr hat, und das ist nicht solange her, ist sie so "aktiv". Vorher war sie tabu für mich.

Ich gehe immer von mir aus: Komme ich aus einer Beziehung kann ich in keinem Fall nach 4 Wochen eine neue eingehn, da brauch ich erstmal ne Auszeit...Oder ich gehs wenigstens langsam an....

Das mit dem Gefallen, ich tu ihr nen gefallen, und dann will sie mir einen gefallen tun (so nach dem Motto, sieh zu das dir langsam was einfällt was ich für dich tun kann, sonst werd ich nervös), nur leider leider leider, überlegt sie sich dann einen gefallen, und ich müsste mir ein Bein ausreißen, was red ich, noch viel schlimmer, damit sie mir diesen Gefallen tun kann. Oder würdest du etwa, nach z.B. Rom fahren um ein Stück Kuchen zu essen, wenns mitten in deiner Stadt 10 Cafe's gibt. Ich meine gut, gemeinsam hinfahren nach Rom wäre ok, aber alleine ....
Das verstand ich unter Verpflichtungen, ich darf da ja nix vergessen, damit Sie mir einen Gefallen tun kann...

ich lach mich halb tod, wenn ich darüber nachdenke, m.M. nach ist sie ne kleine süße verrückte

Gruß
Daniel

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
Frühere Diskussionen
21 Antworten 21
|
10. November 2002 um 14:51
6 Antworten 6
|
9. November 2002 um 11:02
Von: ranya_12532411
1 Antworten 1
|
9. November 2002 um 10:39
Von: sacha_12934432
6 Antworten 6
|
9. November 2002 um 1:06
1 Antworten 1
|
8. November 2002 um 16:27
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen