Home / Forum / Liebe & Beziehung / Baby mit Anfang 30?!

Baby mit Anfang 30?!

10. August 2012 um 13:03

Hallo,

mich würde mal eure Meinung zu diesem Thema interessieren.
Im Moment bin ich ein wenig "unzufrieden" mit mir. Vor zehn Jahren wollte ich meinen Schulabschluss machen, einen Beruf erlernen, einen Job haben, einen netten Mann finden und dann mit ca.28 ein Baby bekommen.
Nun kommt ja leider immer alles anders, als man sich wünscht.
Ich habe meinen Freund erst mit Mitte 20 kennengelernt. Bin auch richtig glücklich mit ihm, denn ich weiß, dass er genauso fühlt wie ich. Er ist mein erster Freund und er ist der Erste, der mir je ne Chance gegeben hat und mich liebt.
Meinen Schulabschluss und meine Ausbildung habe ich auch abgeschlossen. Jedoch finde ich damit keinen Job, was mich sehr traurig stimmt. Mein Freund hat mich kraftvoll darin unterstützt nochmal eine neue Ausbildung zu machen. Nach einem langen Marathon habe ich nun endlich eine neue Chance bekommen. Allerdings dauert es dann wieder 3 Jahre, bis ich endlich mal in den Beruf einsteigen kann. Dazu kommt, dass mein Freund wegen seiner Ausbildung sehr weit weg gezogen ist, was mich auch sehr traurig macht. er wird nun 4 Jahre von mir weit weg wohnen und es gibt nicht die Möglichkeit, dass wir zusammen ziehen können.

Also ist ein Zusammenziehen und eine Familie gründen erst in 4 Jahren möglich. Denn ich möchte ja auch einen Job haben und mit dem Vater meines Kindes zusammen leben. Allerdings bin ich dann schon Anfang 30 (er auch) und da habe ich Angst, dass es zu spät sein könnte. Gut er als Mann sieht das nicht so eng, aber ich als Frau sehe dann schon die biologische Uhr ticken.

Aus diesem Grund wollte ich euch mal fragen, ob ihr ein Kind mit Anfang 30 zu spät findet oder ob hier ähnliche Erfahrungen gemacht wurden?!

Über eure Antworten würde ich mich freuen!

Liebe Grüße

Mehr lesen

10. August 2012 um 13:07


Heutzutage mit Anfang (!) 30 zu alt für ein Baby???
Nicht dein Ernst, oder?
Ich kenne massenhaft Frauen, die erst in ihren 30ern Mutter wurden... Ich persönlich sehe das Problem definitiv nicht, aber man möge mich aufklären, falls doch eines existiert!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. August 2012 um 13:24


mit anfang 30 sollte es zu spät sein? das ist doch nicht zu spät, sondern heute völlig normal und sicher tickt da noch nicht die biologische uhr!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. August 2012 um 13:25

Nummer 1!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. August 2012 um 13:25
In Antwort auf hylda_11963502


Heutzutage mit Anfang (!) 30 zu alt für ein Baby???
Nicht dein Ernst, oder?
Ich kenne massenhaft Frauen, die erst in ihren 30ern Mutter wurden... Ich persönlich sehe das Problem definitiv nicht, aber man möge mich aufklären, falls doch eines existiert!

Naja...
an sich finde ich es auch nicht zu spät und man hat sich auch schon was geschaffen um dem Kind ein gutes Leben zu gewähren.

Nur es ist auffällig, dass meine Familie oft fragt, ob ich nicht auch mal ein Kind möchte und meine Mutter dann immer die Meinung vertritt, dass man es nicht vom Geld abhängig machen dürfte und man ein Kind immer groß bekäme. Und dann die Reaktion meiner Cousine als meine Mutter sagte, dass ich mit 30 erst will...da meinte sie: "Was so spät?" nur weil sie mit Mitte 20 eins bekommen hatte.

Ich weiß nicht...so was macht mich echt emotional fertig. Und dann habe ich immer Angst, dass ich mal gar keins bekomme.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. August 2012 um 13:52
In Antwort auf sweetheart2510

Naja...
an sich finde ich es auch nicht zu spät und man hat sich auch schon was geschaffen um dem Kind ein gutes Leben zu gewähren.

Nur es ist auffällig, dass meine Familie oft fragt, ob ich nicht auch mal ein Kind möchte und meine Mutter dann immer die Meinung vertritt, dass man es nicht vom Geld abhängig machen dürfte und man ein Kind immer groß bekäme. Und dann die Reaktion meiner Cousine als meine Mutter sagte, dass ich mit 30 erst will...da meinte sie: "Was so spät?" nur weil sie mit Mitte 20 eins bekommen hatte.

Ich weiß nicht...so was macht mich echt emotional fertig. Und dann habe ich immer Angst, dass ich mal gar keins bekomme.

Schwachsinn!
leb du dein leben und lass dich da nicht von anderen so sehr beeinflussen!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. August 2012 um 15:06
In Antwort auf jaana_11887320

Schwachsinn!
leb du dein leben und lass dich da nicht von anderen so sehr beeinflussen!

Vielen Dank für die Antworten!
Die haben mir sehr geholfen und lassen mich wieder ein wenig durchatmen. =] nun habe ich nicht mehr so viel "Angst" vor der Zukunft!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. August 2012 um 15:19

Hallo
ich war 37 als mein Sohn zur Welt kam. Die Ärzte konnten kaum glauben, dass nach dem Kaiserschnitt mein Bindegewebe am Bauch regelrecht "zurückpuffte". Will sagen: Mein Bindegewebe ist so gut, dass mein Bauch sich in Hochgeschwindigkeit zurückbildete.
Als ich meinen Sohn die ersten Monate rumschob, fragten viele von wem das Kind sei, da mein Bauch flach wie ein Brett war.

Eine Freundin von mir hat Jahre versucht ein Kind zu bekommen. Klappte nicht. Die beiden unternahmen auch keine Anstrengungen irgendetwas zu unternehmen. Sie wurde dann unerwartet mit 40 schwanger. Und heidimeidi: Drei Jahre später erfuhr ich, dass ein zweites Kind unterwegs ist. Mit 43 hat sie ihr 2. Kind bekommen. Die beiden kommen gut damit zurecht.

Ich selber finde mein Alter vollkommen ok als Mammi. Sehe auch jünger aus als ich bin. Aber darum geht es ja nicht.

Mir fällt ehrlich gesagt kein Grund ein was dagegen sprechen sollte spät ein Kind zu bekommen, seien sie nicht medizinischer Art.

Es kommt immer auf die innere Haltung an. Es gibt auch Leute die 30 sind, das Kind schon 7 ist, die Eltern aber, weil sie träge sind kaum was mit dem Kind unternhemen. Das ist bei uns z.B. auch anders.

Mein Sohn nennt mich zwar manchmal Oma, aber das beruht eher darauf, dass wir uns Spaßeshalber im Erwachsenenkreis manchmal so nennen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. August 2012 um 16:30

Eins hab...
...ich in den letzten Jahren gelernt: Das Leben lässt sich nicht planen. Wenn ich da so an die Zeit als 16, 17jährige zurückdenke....da kam mir 30 steinalt vor und ich war der festen Überzeugung, dass ich mit 28 verheiratet sein und Haus und Kinder haben würde. Tja...nun bin ich 27, habe all das nicht und Pläne dieser Art sind (vorerst) in weite Ferne gerückt. Ich habe zwar einen Freund, aber ich will mich in den nächsten Jahren erstmal voll und ganz auf meinen Beruf konzentrieren und erst, wenn eine Basis da ist, an die Familienplanung denken...dann werde ich auch so Anfang, Mitte 30 sein, von daher finde ich auch in deinem Fall keinesfalls, dass das "zu spät" ist. Ist doch bei berufstätigen Frauen heutzutage fast schon Durchschnitt...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper