Home / Forum / Liebe & Beziehung / Ausziehen mit meinem Freund beide Ausbildung

Ausziehen mit meinem Freund beide Ausbildung

21. Dezember 2011 um 14:33

** Wer keinen langen Text lesen mag einfach runter scrollen da steht die Frage kurz und knapp :***.

Hallo Leute, ich bin 18 Jahre alt mein Freund ist 21 Jahre alt, wir wollen ausziehen bzw zusammen ziehen..!! Wir sind mittlerweile seid 3 Jahren zusammen. Ich fühle mich zuhause bei meiner Mutter einfach nicht mehr wohl, dass ist nicht erst seit neustem so, sondern es ist ehrlich schon seit dem ich denken kann so. Ständig stress, egal was ist..!! Ich habe Neurodermitis, und durch diesen Dreck hier wird das auch nur noch schlimmer, somit fehl ich auch öfter.. Unsere Wohnung ist sowieso viel zu klein..!! Ich habe 2 Geschwister, die mich auch dermaßen anpis*en..

Meine Ausbildung ist mehr oder weniger eine Maßnahmen Ausbildung zur Verkäuferin, die vom Job Center bezahlt wird. Ich bin im ersten Lehrjahr

Mein Freund hat eine ganz normale Ausbildung zum Kfz-Mechatroniker er ist im dritten Lehrjahr. Er wohnt bei seiner Mutter mit seinen Geschwistern in einem Haus.

Nun meine Frage:, ich habe alles soweit es geht zusammen gerechnet was ich und mein Freund im Monat zum Leben hätten, minus seine Fahrkarte, meine wird bezahlt vom Jobcenter. wir hätten 1009 im Monat für Miete, Essen trinken, Etc. (2Zimmer Wohnung in Hannover ca. 400..

Vielleicht hat jemand erfahrung ob uns dieses Geld im Monat reichen würde zum Leben, kein super luxirieöses leben sonder ein ganz normales .

Oder vielleicht weiß jemand von euch ob uns irgendwas zu steht BAB oder ähnliches. Unsere Betriebe sind nicht weit vom Elternhaus entfernt.

Ich bitte um schnelle Antworten danke im vorraus **

Mehr lesen

21. Dezember 2011 um 14:50

Mhhh
Was ist denn für dich ein normales Leben?

ich finde das tatsächlich auch sehr wenig Geld. Rechne einfach mal zusammen, welche laufenden Kosten auf euch zukommen.

Wenn die Wohnung 400 warm kostet, dann kommen noch ca 80 Strom/Internet/Telefon dazu. Dann ca 200 Lebensmittel/Dinge des täglichen Bedarfs. (Und das sehe ich bei 2 Personen schon als untere Grenze, ich würde eher mit 300 Planen). Dann diese schönen Dinge wie: GEZ, Kabel (falls nicht in der Miete enthalten), Versicherungen (zumindest Hausrat und wenn die Eltern keine haben in der ihr mir versichert seid auch Haftpflicht.)

Aber dazu musst du immer mit Kosten rechnen, die du auf den ersten Blick nicht sofort erkennst. Materialien für die Ausbildung, Nebenkostennachzahlungen (können sehr böse werden), dringende Neuanschaffungen (Waschmaschine gibt den Geist auf) etc.

Auch habt ihr euch dann noch keinen Kaffee in der Stadt geleistet, keine Hobbys und seid noch keinen Abend vor die Tür gegangen.

Zudem will eine Wohnung auch eingerichtet sein. Das ist auch erstmal Geld, welches man haben muss.

Vielleicht werdet ihr auskommen, aber ich kann euch aus eigener Erfahrung sagen, dass so ein Leben am permanenten Limit echt anstrengend ist. Mir hat das am Anfang des Studiums so manche schlaflose Nacht bereitet und ich möchte das niemandem empfehlen. Dementsprechend würde ich mir das ganz genau überlegen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Dezember 2011 um 2:15


Das kommt ganz darauf an, was ihr so an Ausgaben habt... Sind die 400 Miete warm oder kalt? Müsst ihr außer Wohnung mit allem, was so dazugehört, und Essen / Haushaltsartikel usw. noch irgendwas bezahlen? Versicherung, Autos, usw.?
Wir haben ein Haushaltskonto, da gehe für Miete, Essen, Haushalt, usw. jeden Monat 850 Euro drauf und das reicht auch. Kaufen hauptsächlich bei Lidl, aber sparen auch nicht wirklich irgendwo. Dazu dann noch Essen in der Mensa, was für beide zusammen zwischen 50 und 100 im Monat liegen müsste.
Geschenke, Kino, was weiß ich, das zahlt jeder von seinem "privaten" Geld. Allerdings machen wir eher gemütliche Abende mit Freunden und gehen nicht weg in Discos oder Kneipen. Sport ist über die Uni auch umsonst, andere Hobbys auch nicht teuer.
Hättet ihr denn Rücklagen, wenn dann doch mal die eine oder andere größere Ausgabe ansteht? Wenn ja, müsste es funktionieren.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Dezember 2011 um 9:33

Ich erkenne...
...mich da gerade in vielen Punkten wieder.

Meine (Ex)-Freundin, die nicht mit ihrer Mutter auskommt... beide in der Ausbildung... 400 Miete... alles genau gleich!

Und ich will dir davon abraten! Ich habe mich auch dumm und dämlich gerechnet, jede noch so kleine Eventualität berücksichtigt... Und im Endeffekt hätte ich bei den Ausgaben direkt mal "x 2" daneben schreiben müssen, damit es tatsächlich hinkommt!

Wartet lieber noch. Auch, wenns schwer fällt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Dezember 2011 um 10:28

@puschwuschl
Da hat bella schon recht. Ich bin erst gerade umgezogen und die meisten Vermieter (klar gibt es bestimmt Ausnahmen, aber bei und wollten es sogar die "Privatvermieter") wollen, dass der Mieter ein Nettoeinkommen hat, das 3 mal so hoch ist wie die Warmmiete.
Das war bei uns auch nicht so einfach, aber anders hätten wir keine Wohnung bekommen.
Also, nicht gleich alles als Schwachsinn bezeichnen, nur weil man es nicht besser weiß!!
Denn bella hat recht!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Dezember 2011 um 12:39
In Antwort auf dsra_12893878


Das kommt ganz darauf an, was ihr so an Ausgaben habt... Sind die 400 Miete warm oder kalt? Müsst ihr außer Wohnung mit allem, was so dazugehört, und Essen / Haushaltsartikel usw. noch irgendwas bezahlen? Versicherung, Autos, usw.?
Wir haben ein Haushaltskonto, da gehe für Miete, Essen, Haushalt, usw. jeden Monat 850 Euro drauf und das reicht auch. Kaufen hauptsächlich bei Lidl, aber sparen auch nicht wirklich irgendwo. Dazu dann noch Essen in der Mensa, was für beide zusammen zwischen 50 und 100 im Monat liegen müsste.
Geschenke, Kino, was weiß ich, das zahlt jeder von seinem "privaten" Geld. Allerdings machen wir eher gemütliche Abende mit Freunden und gehen nicht weg in Discos oder Kneipen. Sport ist über die Uni auch umsonst, andere Hobbys auch nicht teuer.
Hättet ihr denn Rücklagen, wenn dann doch mal die eine oder andere größere Ausgabe ansteht? Wenn ja, müsste es funktionieren.


Das Problem ist doch, dass wir alle hier erstmal nur von den Grundkosten reden.

Nehmen wir die Hausrat. Natürlich MUSS man die50 nicht haben. Wenn man sie nicht hat kann man das unter Umständen sehr bereuen. Daran denkt man aber mit 18 oftmals nicht. Stattdessen versucht man, die tatsächlichen Kosten soweit runterzurechnen, dass es irgendwie doch passt. Dabei übersieht man aber vieles und gerät am Ende doch in Schwierigkeiten.

Deine 850 finde ich soweit erstmal passend für die Grundkosten (Miete warm, Telefon/Internet, Strom, Versicherungen, GEZ, Lebensmittel/Kosmetik/Haushalt)

Aber was kommt noch alles dazu:

Handy (2 Personen)
Verhütung (jaja an sowas denkt man nicht ^^)
Arztbesuche/Medikamente (die können gern mal teuer werden)
Rücklagen für Neuanschaffungen
Rücklagen für besondere Gelegennheiten (Geburtstage/Weihnachten)

Wenn du da von ca 150 für 2 Personen ausgehst, dann wird das schnell verdammt knapp.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Dezember 2011 um 13:42
In Antwort auf lotta_11969733


Das Problem ist doch, dass wir alle hier erstmal nur von den Grundkosten reden.

Nehmen wir die Hausrat. Natürlich MUSS man die50 nicht haben. Wenn man sie nicht hat kann man das unter Umständen sehr bereuen. Daran denkt man aber mit 18 oftmals nicht. Stattdessen versucht man, die tatsächlichen Kosten soweit runterzurechnen, dass es irgendwie doch passt. Dabei übersieht man aber vieles und gerät am Ende doch in Schwierigkeiten.

Deine 850 finde ich soweit erstmal passend für die Grundkosten (Miete warm, Telefon/Internet, Strom, Versicherungen, GEZ, Lebensmittel/Kosmetik/Haushalt)

Aber was kommt noch alles dazu:

Handy (2 Personen)
Verhütung (jaja an sowas denkt man nicht ^^)
Arztbesuche/Medikamente (die können gern mal teuer werden)
Rücklagen für Neuanschaffungen
Rücklagen für besondere Gelegennheiten (Geburtstage/Weihnachten)

Wenn du da von ca 150 für 2 Personen ausgehst, dann wird das schnell verdammt knapp.


150 pro Monat??
Rücklagen habe ich ja auch beschrieben, da muss auf jeden Fall etwas da sein, damit es mit dem Gehalt klappen kann. Die neue Waschmaschine oder sowas lässt sich davon natürlich nicht wirklich zusammensparen. OHNE Reserve vorher schon würde ich es auch nicht machen.
Handykosten ist so eine Sache - ich bin ein Mensch der persönlichen Absprachen... Internet und Festnetzflat sind bei den 850 mit drin und Handykosten belaufen sich bei mir auf ca. 0,50-1 Euro im Monat. Verhütung zumindest mit Kondomen kostet mehr oder weniger nichts (100 für 7 Euro oder so, die sind alle wunderbar gestestet).
Bei Arztbesuchen muss man mal sehen - wären die Eltern bereit, da einzuspringen, wenn wirklich mal was ist? Wie viel kostet das "Alltägliche" so? Da haben wir zum Glück auch nichts zu bezahlen...

Wenn sie zu Hause glücklich wäre oder die Situation zumindest "neutral" wäre, sollte sie zu Hause wohnen bleiben. So tauscht man eben die eine Art Stress gegen die andere. Da muss jeder selbst wissen, mit welcher Art er besser klar kommt.
Den letzten Abschnitt wollte ich beim letzten Mal schon schreiben, musste dann aber weg.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Dezember 2011 um 16:12

Tja dann warst du eine ausnahme
wie ich auch gesagt habe, dass es sie gibt. Aber zB in größeren Städten wird das eben oft verlangt. Meine Freundin hat in ihrem Kaff von irgendjemand Privates gemietet; denen war ihr Einkommen auch egal. Aber die TE will ja in einer Stadt wohnen und hat auch nichts von "Connections" gesprochen, also ist die Info von bella hier doch echt ok. Und ja, informier dich doch, bevor du bella SO antwortest, denn sie hat nicht unrecht!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Dezember 2011 um 16:15
In Antwort auf jolana_12856661

Tja dann warst du eine ausnahme
wie ich auch gesagt habe, dass es sie gibt. Aber zB in größeren Städten wird das eben oft verlangt. Meine Freundin hat in ihrem Kaff von irgendjemand Privates gemietet; denen war ihr Einkommen auch egal. Aber die TE will ja in einer Stadt wohnen und hat auch nichts von "Connections" gesprochen, also ist die Info von bella hier doch echt ok. Und ja, informier dich doch, bevor du bella SO antwortest, denn sie hat nicht unrecht!!

Bei uns war es jedesmal ein muss
Das denke ich mir doch nicht aus. Außerdem hat jeder Vermieter das Recht diese Richtlinie als muss zu benutzen, dann vermietet er halt nur an die, die das können.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Dezember 2011 um 18:54

Genau das habe ich nicht!!!!
Ich hab nichts verallgemeinert!!!
Ich habe gesagt, es ist oft so, gerade in größeren Städten, (im Gegensatz zu Berlin ist Bonn ja wohl ein Dorf ) aber, dass es natürlich Ausnahmen gibt (dazu hatte ich sogar ein Beispiel aus meinem Umfeld)!!!
Du warst diejenige, die verallgemeinert hat und gesagt hat, dass bellas Info überhaubt nicht stimmt.
Also dreh mir bitte nicht die Wörter im Mund um (was ich sehr witzig find, da du es ja nochmal nachlesen kannst)
Aber ist gut jetzt.
Ich find es eben allgemein nicht gut, wenn man gleich mit oder so antwortet und wenn man dann nicht mal richtig liegt, dann ist das doch ein bisschen unbegründet hochmütig.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Dezember 2011 um 19:44
In Antwort auf dsra_12893878


150 pro Monat??
Rücklagen habe ich ja auch beschrieben, da muss auf jeden Fall etwas da sein, damit es mit dem Gehalt klappen kann. Die neue Waschmaschine oder sowas lässt sich davon natürlich nicht wirklich zusammensparen. OHNE Reserve vorher schon würde ich es auch nicht machen.
Handykosten ist so eine Sache - ich bin ein Mensch der persönlichen Absprachen... Internet und Festnetzflat sind bei den 850 mit drin und Handykosten belaufen sich bei mir auf ca. 0,50-1 Euro im Monat. Verhütung zumindest mit Kondomen kostet mehr oder weniger nichts (100 für 7 Euro oder so, die sind alle wunderbar gestestet).
Bei Arztbesuchen muss man mal sehen - wären die Eltern bereit, da einzuspringen, wenn wirklich mal was ist? Wie viel kostet das "Alltägliche" so? Da haben wir zum Glück auch nichts zu bezahlen...

Wenn sie zu Hause glücklich wäre oder die Situation zumindest "neutral" wäre, sollte sie zu Hause wohnen bleiben. So tauscht man eben die eine Art Stress gegen die andere. Da muss jeder selbst wissen, mit welcher Art er besser klar kommt.
Den letzten Abschnitt wollte ich beim letzten Mal schon schreiben, musste dann aber weg.


okok 159

Ich habe unsere 850 einfach mal von ihrem Geld abgezogen. Da bleiben dann 159 für beide übrig.

Arzt und Verhütung waren da einfach mal Beispiele. (Meine letzte Grippe hat mich auf Anhieb einfach mal knapp 50 gekostet, der Zahnarzt irgendwas um die 150 ^^)

Es gibt einfach so viele Kosten, an die man im ersten Moment nicht denkt. Insbesondere dann nicht, wenn man bisher zu Hause gewohnt hat.

Am Anfang stellt man sich das alles einfach gern einfacher vor, als es am Ende wirklich ist. Ich will dir nicht absprechen, dass du das schaffst, ich habs auch geschafft. Schön war das aber oftmals nicht. Wir sind uns aber glaube ich einig, dass es ohne Rücklagen nur mit viel Glück funktionieren kann.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Dezember 2011 um 21:18

Die Fähigkeit mit Geld umzugehen...
Ich denke, es kommt nicht nur darauf an, wieviel man hat, sondern was man sich alles leisten will.

Ich erhalte 500 Ausbildungsvergütung +180 Kindergeld
Miete: 335 warm
Strom: 130
Telefon/Internet: 30
Haftpflicht + Sportverein: 10
Lebensmittel: 50-70
Fahrtkosten: 30-50
und was eben manchmal so anfällt: Friseur, Kleidung, Arztbesuch
Also so um die 600-650 Kosten...

Weiß nicht, obs dir hilft.Aber ich kann nur denen zustimmen, die sagen....Man kann alles versuchen mit einzubrechnen und am Ende kommt doch nochmal ein ordentlicher Batzen Ausgaben dazu...am besten du kalkulierst nicht auf den letzten Cent, sondern versuchst nochmal 100 mind. als Polster mit einzubeziehen (am Ende wirst du DIE nämlich gar nicht über haben).

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Dezember 2011 um 23:22
In Antwort auf dai_12507219

Ich erkenne...
...mich da gerade in vielen Punkten wieder.

Meine (Ex)-Freundin, die nicht mit ihrer Mutter auskommt... beide in der Ausbildung... 400 Miete... alles genau gleich!

Und ich will dir davon abraten! Ich habe mich auch dumm und dämlich gerechnet, jede noch so kleine Eventualität berücksichtigt... Und im Endeffekt hätte ich bei den Ausgaben direkt mal "x 2" daneben schreiben müssen, damit es tatsächlich hinkommt!

Wartet lieber noch. Auch, wenns schwer fällt.

Da...
...schreibt man mal was aus absolut "identischer" Erfahrung heraus und im Endeffekt ist es eines der wenigen Themen, wo wirklich KEINE Reaktion kommt... Tja, liebe TE, dann mach diese Erfahrung halt selbst... -.-
Und wenn du Stück für Stück die Inkasso-Unternehmen aus Deutschland kennen lernst, denk an einen Frosch!
(Und nein, das war nicht mein Verschulden... aber egal jetzt...)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Dezember 2011 um 23:24
In Antwort auf harpa_12695315

Die Fähigkeit mit Geld umzugehen...
Ich denke, es kommt nicht nur darauf an, wieviel man hat, sondern was man sich alles leisten will.

Ich erhalte 500 Ausbildungsvergütung +180 Kindergeld
Miete: 335 warm
Strom: 130
Telefon/Internet: 30
Haftpflicht + Sportverein: 10
Lebensmittel: 50-70
Fahrtkosten: 30-50
und was eben manchmal so anfällt: Friseur, Kleidung, Arztbesuch
Also so um die 600-650 Kosten...

Weiß nicht, obs dir hilft.Aber ich kann nur denen zustimmen, die sagen....Man kann alles versuchen mit einzubrechnen und am Ende kommt doch nochmal ein ordentlicher Batzen Ausgaben dazu...am besten du kalkulierst nicht auf den letzten Cent, sondern versuchst nochmal 100 mind. als Polster mit einzubeziehen (am Ende wirst du DIE nämlich gar nicht über haben).

!
So sieht's aus!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Dezember 2011 um 23:42
In Antwort auf dai_12507219

Da...
...schreibt man mal was aus absolut "identischer" Erfahrung heraus und im Endeffekt ist es eines der wenigen Themen, wo wirklich KEINE Reaktion kommt... Tja, liebe TE, dann mach diese Erfahrung halt selbst... -.-
Und wenn du Stück für Stück die Inkasso-Unternehmen aus Deutschland kennen lernst, denk an einen Frosch!
(Und nein, das war nicht mein Verschulden... aber egal jetzt...)

Reaktion...
hallo lieber frosch, ich schließe mich deiner meinung an. wenn man noch nie alleine gewohnt hat kann man unmöglich alle kosten die auf einen zukommen vorher kalkulieren. auch ich rate: warten bis nach der ausbildung, auch wenns nervt!

ich wünsche dir frohe weihnachten und hoffe du freust dich auch über meine reaktion besser als nix oder?!

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Dezember 2011 um 9:13

Ich würde warten
zumindest bis dein Freund die Lehre beendet hat und richtig arbeiten geht. Dann sieht es etwas besser aus. Ich meine ihr wollt euch doch auch mal was leisten und nicht nur knausern.

Wovon wollt ihr eigentlich die Einrichtung bezahlen?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Dezember 2011 um 9:29
In Antwort auf henda_11954970

Reaktion...
hallo lieber frosch, ich schließe mich deiner meinung an. wenn man noch nie alleine gewohnt hat kann man unmöglich alle kosten die auf einen zukommen vorher kalkulieren. auch ich rate: warten bis nach der ausbildung, auch wenns nervt!

ich wünsche dir frohe weihnachten und hoffe du freust dich auch über meine reaktion besser als nix oder?!

LG

Hey
Ja, das ist doch mal was!

Absolut richtig! Ich kann mir bis heute nicht erklären, was ich nicht eingerechnet habe. (Naja, vielleicht bis auf den Online-Shopping-Wahn meiner Ex, den ich noch Jahre danach abbezahlen durfte... -.-). Jetzt bin ich jedenfalls schlauer. Irgendwas scheine ich richtiger zu machen, als zu der Zeit. Könnte natürlich auch an der Tatsache liegen, dass ich ein sparsamer und vorsichtiger Mensch bin und mit niemandem zusammen wohne (der das völlige Gegenteil ist).

Danke, das wünsche ich dir auch. Es ist ja nun wirklich nicht mehr lang bis Weihnachten. Und vor allem nur noch eine Woche, bis ich 2 Wochen Urlaub habe.

LG
Frog

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Dezember 2011 um 12:09
In Antwort auf dai_12507219

Hey
Ja, das ist doch mal was!

Absolut richtig! Ich kann mir bis heute nicht erklären, was ich nicht eingerechnet habe. (Naja, vielleicht bis auf den Online-Shopping-Wahn meiner Ex, den ich noch Jahre danach abbezahlen durfte... -.-). Jetzt bin ich jedenfalls schlauer. Irgendwas scheine ich richtiger zu machen, als zu der Zeit. Könnte natürlich auch an der Tatsache liegen, dass ich ein sparsamer und vorsichtiger Mensch bin und mit niemandem zusammen wohne (der das völlige Gegenteil ist).

Danke, das wünsche ich dir auch. Es ist ja nun wirklich nicht mehr lang bis Weihnachten. Und vor allem nur noch eine Woche, bis ich 2 Wochen Urlaub habe.

LG
Frog

Online-shopping-wahn
wieso zahlst DU denn den shopping-wahn deiner freundin? habt ihr geheiratet? wenn ich mit meinem freund zusammenziehe haben wir getrennte kassen. lediglich in eine haushaltskasse werden wir beide einzahlen um dinge des täglichen lebens zu finanzieren, wie essen/trinken, toilettenartikel ect.. da haste dir ja n schönes exemplar angelacht damals

urlaub klingt gut! fährst du weg oder machste dir n gemütlichen?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Dezember 2011 um 13:46
In Antwort auf henda_11954970

Online-shopping-wahn
wieso zahlst DU denn den shopping-wahn deiner freundin? habt ihr geheiratet? wenn ich mit meinem freund zusammenziehe haben wir getrennte kassen. lediglich in eine haushaltskasse werden wir beide einzahlen um dinge des täglichen lebens zu finanzieren, wie essen/trinken, toilettenartikel ect.. da haste dir ja n schönes exemplar angelacht damals

urlaub klingt gut! fährst du weg oder machste dir n gemütlichen?

Warum...
...ICH das bezahlen musste?? Ganz einfach, weil ich so dumm war und sie über meine(n) Account(s) habe bestellen lassen. Und da Madame selten Lust hatte, arbeiten zu gehen, blieb das natürlich alles an mir kleben. Auch nach der Trennung... Ich hab mich auf den Kopf gestellt und ihr mit Klagen noch und nöcher gedroht... Hat alles nichts genützt. Und bevor ICH noch in Teufels Küche komme, hab ich es dann abbezahlt. Das war alles eine riesen große Scheiße damals! Gut, dass es vorbei ist!

So, wie ihr das macht, ist es richtig! Und bei meiner nächsten Freundin wird das auch nicht anders sein! Ich bin mittlerweile schon fast soweit, zu sagen, dass keine bei mir eine Chance hat, die keinen Job hat. Irgendwo auch verständlich, oder? Sind ja schließlich keine 18 mehr und müssen ein eigenständiges Leben unterhalten.

Ich mach in meinem Urlaub einen Gemütlichen. Wegfahren ist bei mir momentan noch nicht drin (will ich auch gerade garnicht). Aber ich bin guter Dinge, dass ich das bis nächsten Sommer hinbekomme.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Dezember 2011 um 13:47
In Antwort auf dai_12507219

Warum...
...ICH das bezahlen musste?? Ganz einfach, weil ich so dumm war und sie über meine(n) Account(s) habe bestellen lassen. Und da Madame selten Lust hatte, arbeiten zu gehen, blieb das natürlich alles an mir kleben. Auch nach der Trennung... Ich hab mich auf den Kopf gestellt und ihr mit Klagen noch und nöcher gedroht... Hat alles nichts genützt. Und bevor ICH noch in Teufels Küche komme, hab ich es dann abbezahlt. Das war alles eine riesen große Scheiße damals! Gut, dass es vorbei ist!

So, wie ihr das macht, ist es richtig! Und bei meiner nächsten Freundin wird das auch nicht anders sein! Ich bin mittlerweile schon fast soweit, zu sagen, dass keine bei mir eine Chance hat, die keinen Job hat. Irgendwo auch verständlich, oder? Sind ja schließlich keine 18 mehr und müssen ein eigenständiges Leben unterhalten.

Ich mach in meinem Urlaub einen Gemütlichen. Wegfahren ist bei mir momentan noch nicht drin (will ich auch gerade garnicht). Aber ich bin guter Dinge, dass ich das bis nächsten Sommer hinbekomme.

PS:
Nein, wir haben uns (zum Glück) noch nicht mal verlobt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Dezember 2011 um 21:35
In Antwort auf dai_12507219

PS:
Nein, wir haben uns (zum Glück) noch nicht mal verlobt.

Man lernt aus fehlern
manche fehler tun halt bisschen mehr weh als andere gut, dass du sie los bist! ich denke jeder wünscht sich einen partner der mit beiden beinen im leben steht und somit auch beruflich erfolgreich ist. arbeitslos kann jedoch jeder mal werden. die kunst ist es sich auch dann nicht zu verschulden, sondern mit dem was man hat auszukommen. ist nicht immer leicht aber geht mit etwas disziplin.

drück dir die daumen für deinen sommerurlaub und wünsche einen gemütlichen, erholsamen winterurlaub

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Dezember 2011 um 18:21

Jupp
Naja...ich leb ja auch alleine...und ja...ich kann gut kochen =)
Außerdem arbeite ich bei einem Getränkehersteller, deswegen muss ich keine Getränke kaufen....
Wie gesagt...das ist meine Aufstellung...andere geben für Lebesmittel vllt. mehr aus, aber ich esse morgens nur Cornflakes...auf Arbeit 2 Brote und abends noch eine selbstgekochte Kleinigkeit. Das wars...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Teste die neusten Trends!
experts-club