Home / Forum / Liebe & Beziehung / Ausziehen mit 17 ?!

Ausziehen mit 17 ?!

28. Februar 2012 um 18:42

Ich bin 17 ,werde im Dezember 18.
Im moment mache ich mein Abitur auf einem wirtschaftlichen Gymnasium. Doch ich habe richtig ernsthafte Probleme mit meinem Vater und bin seit 3 Jahren am Überlegen auszuziehen.Wir streiten nur noch .Vor 2 Jahren wollte er mich 2 mal schon rausschmeißen ,aber ich hab es nie geschafft zu gehen. Meine Eltern sind ziemlich streng und erwarten immer nur das beste von mir. Neben der Schule ,gehe ich noch arbeiten und verdiene mir 400 im Monat. Ich bin schnell selbstständig geworden ,da meine Eltern mich ziemlich oft und lange allein gelassen haben. Ich möchte jetzt nicht hören ,das ich zu jung bin und das nicht packen werde dies das ... das stimmt nicht.Meine Mutter würde mich trotzdem unterstützen ,da sie auch überlegt auszuziehen.Ich finde die Entscheidung so schwierig.
Deswegen würde ich euch gerne fragen,ob welche mit 17 schon ausgezogen sind und wie es war?!
Ich mag meinen Vater eig sehr,aber ich halte es nicht mehr aus. Ich hoffe mich kann irgendwer verstehen ? LG

Mehr lesen

28. Februar 2012 um 19:04

Hey
vllt solltest du das mit deiner Mutter besprechen und mit ihr zusammenziehen?

Alleine, ohne richtige arbeit wirst du nicht weitkommen. Abgesehen von den monatlichen ausgaben (Wohnung, Essen, etc) musst du auch sehr viel an Sachen anschaffen, was man überhaupt nicht bedenkt, weil man viele Kleinigkeiten für selbstverständlich hält.
Um so nebenbei: ich bin mit 20 ausgezogen, nach meinem Abi, wegen dem Studium.

hast du dir denn DARÜBER gedanken gemacht? Also das Finanzielle?

Es gibt ja die Möglichkeit, in eine WG zu ziehen, aber weiß nicht, wie viel Glück zu mit deinen jungen jahren da hast...
Oder in betreutes Wohnen, ist auch sowas wie WG, nur von Sozialpädagogen betreut.

Was willst du denn nach dem Abi machen?

Gefällt mir

28. Februar 2012 um 19:11

Was ist denn so schrecklich mit deinem vater?
du bist gerade 17 geworden. voll in der pubertät.
das ist eine phase die für alle beteiligten schwer ist.
wenn überhaupt würdest du eine wohnung nur mit unterschrift deiner eltern kriegen. alleine schon für den mietvertrag. dann müsste noch jemand für die miete bürgen.
die ganze sache wird von den meisten in deinem alter unterschätzt.
wenn deine mutter sich trennen will dann zieh doch mit ihr zusammen aus.

Gefällt mir

28. Februar 2012 um 19:22

Es wird schon schwierig,
wenn du jetzt ausziehst, aber gehen müsste es schon, vorausgesetzt, dass dir deine Eltern das auch erlauben.

Du müsstest auch nicht nur mit den 400 auskommen, sondern deine Eltern wären dir, bis du 25 bist und Schule bzw Studium machst, Unterhalt schuldig (bemisst sich am Einkommen deiner Eltern).
Außerdem würdest du das Kindergeld bekommen.

Natürlich kannst du damit keine komplette Wohnung einrichten, aber in einem Zimmer in einer WG würdest du schon um die Runden kommen.

Informier dich mal unverbindlich beim Jugendamt, Caritas, oder der Familienkasse, die leiten dich auch weiter.

LG

Gefällt mir

28. Februar 2012 um 19:28
In Antwort auf juztkickz

Es wird schon schwierig,
wenn du jetzt ausziehst, aber gehen müsste es schon, vorausgesetzt, dass dir deine Eltern das auch erlauben.

Du müsstest auch nicht nur mit den 400 auskommen, sondern deine Eltern wären dir, bis du 25 bist und Schule bzw Studium machst, Unterhalt schuldig (bemisst sich am Einkommen deiner Eltern).
Außerdem würdest du das Kindergeld bekommen.

Natürlich kannst du damit keine komplette Wohnung einrichten, aber in einem Zimmer in einer WG würdest du schon um die Runden kommen.

Informier dich mal unverbindlich beim Jugendamt, Caritas, oder der Familienkasse, die leiten dich auch weiter.

LG

Kurze Anmerkung:
Kindergeld kriegen NICHT die Kinder sondern die Eltern, um das Kind unterstützen zu können...

Gefällt mir

28. Februar 2012 um 19:32
In Antwort auf kl1989

Kurze Anmerkung:
Kindergeld kriegen NICHT die Kinder sondern die Eltern, um das Kind unterstützen zu können...

Aber...
nur dann, wenn die Kinder auch bei den Eltern/Mutter/Vater leben.

Gefällt mir

28. Februar 2012 um 19:47
In Antwort auf ofi21

Aber...
nur dann, wenn die Kinder auch bei den Eltern/Mutter/Vater leben.

NEIN!
Wohne nicht mehr zu Hause.

Kindergeld beantragen die Eltern und kriegen auch die Eltern! Und die Eltern müsen bis 25. Lebensjahr das Kind unterstützen!

Gefällt mir

28. Februar 2012 um 20:38

...
Bist du dir sicher, dass du genügend finanzielle Unterstützund bekommst, FREIWILLIG? Wenn du so Probleme mit deinem Vater hast und er das Geld nicht freiwillig rausrückt, dann musst du das gerichtlich regeln und das kann einige Monate dauern, wo du mit wirklich wenig Geld über die Runden kommen musst.

Andererseits sollte deine Mutter sich klar werden, was sie will. Will sie tatsächlich ausziehen (sich von deinem Vater trennen), dann könnt ihr natürlich zusammenziehen, wäre ja perfekt.

sollte sie nicht ausziehen wollen, kann sie dann für deine finanzielle Unterstützung sorgen (wodurch es ja aber sicher zu Problemen mit deinem Vater kommen wird!)?

Bezüglich Zuschuss vom Amt: Eltern müssen ihre Kinder bis sie 25 sind unterstützen, richtig. Aber Kinder müssen bis sie 25 sind im Haus ihrer Eltern wohnen, wenn es keinen guten Grund gibt, auszuziehen. Also wirst du da wohl keinen Zuschuss bekommen, außer wenn du deinen Vater dort richtig anschwärzt.

Gefällt mir

28. Februar 2012 um 21:54
In Antwort auf kl1989

NEIN!
Wohne nicht mehr zu Hause.

Kindergeld beantragen die Eltern und kriegen auch die Eltern! Und die Eltern müsen bis 25. Lebensjahr das Kind unterstützen!

Nein ofi hat recht
das Kindergeld muss nur "umgeschrieben" werden via Antrag bei der Kindergeldkasse. Samt Kontoänderung und schon bekommt das Kind was nicht mehr zuhause lebt das Geld.

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Klage gegen den Sohn auf Herabsetzung des Unterhalts
Von: spaetzle2
neu
28. Februar 2012 um 18:39
Was ist denn nur los mit ihm?ich halte das nicht mehr aus
Von: charleeng
neu
28. Februar 2012 um 14:59

Beliebte Diskussionen

Teste die neusten Trends!
experts-club

Long4Lashes

Teilen

Das könnte dir auch gefallen