Home / Forum / Liebe & Beziehung / ausziehen aber zusammen bleiben

ausziehen aber zusammen bleiben

15. Mai um 18:29 Letzte Antwort: 16. Mai um 19:56

Hallo,

ich hoffe, es stört niemanden, dass ich mehrere Threads an einem Tag verfasse. Ich dachte, das ist besser als ein langer, in dem ich all meine Fragen stelle und niemand liest ihn.

Ich bin vor sechs Monaten zu einem Mann gezogen, den ich nur flüchtig kannte. Wir haben uns vorher einmal gesehen. Da haben wir etwas geflirtet, mehr nicht. Er hat mir angeboten, als Übergangslösung zu ihm zu ziehen. Das habe ich auch gemacht. Dann hat sich eine Art Beziehung zwischen uns entwickelt und ich bin geblieben.

Doch obwohl ich mich ihm sehr verbunden fühle, habe ich das Gefühl, nicht wirklich anzukommen. Ich kann mich auch nach sechs Monaten nicht dazu überwinden, meine Sachen vollständig auszupacken. Zum Beispiel lege ich das Tagebuch immer wieder in den Rucksack, als sei es dort sicherer aufgehoben.

Ich überweise ihm die Hälfte der Miete, stehe aber selbst nicht im Mietvertrag. Als er mich heute gefragt hat, ob wir das mal regeln sollen und mit seinem Vermieter darüber sprechen, hatte ich ein ganz schlechtes Gefühl.

Momentan überlege ich, auszuziehen, aber meint ihr, das funktioniert, ohne die Beziehung zu gefährden oder ihn zu verletzen?

Mehr lesen

15. Mai um 18:42

Warum fühlst du dich denn bei ihm unwohl und unsicher?

Ich persönlich würde nicht so früh mit jemanden zusammen wohnen wollen und schon gleich mit einem gemeinsamen Mietvertrag binden, obwohl alles noch so frisch ist.

Es war als Übergangslösung geplant und nur weil ihr jetzt ein Paar seid, ändert das daran doch nichts.

Wenn eure Beziehung gut läuft, dann kannst du dich doch mit ihm zusammen setzen und darüber reden, dass dir das alles noch zu früh ist.

Wenn davon eine Beziehung einen Schaden bekommt, hätte sie sowieso nicht gehalten.

2 LikesGefällt mir
15. Mai um 19:02

Ich kann creepyworld nur zustimmen. Am besten suchst du das Gespräch und machst ihm klar, dass dir eure Beziehung wichtig ist und ich du mit ihm zusammenbleiben willst, aber du gerne deinen eigenen Rückzugsort (eigene Wohnung) hättest, was auch eurer Beziehung mehr Leichtigkeit geben kann.

2 LikesGefällt mir
15. Mai um 20:35
In Antwort auf creepyworld89

Warum fühlst du dich denn bei ihm unwohl und unsicher?

Ich persönlich würde nicht so früh mit jemanden zusammen wohnen wollen und schon gleich mit einem gemeinsamen Mietvertrag binden, obwohl alles noch so frisch ist.

Es war als Übergangslösung geplant und nur weil ihr jetzt ein Paar seid, ändert das daran doch nichts.

Wenn eure Beziehung gut läuft, dann kannst du dich doch mit ihm zusammen setzen und darüber reden, dass dir das alles noch zu früh ist.

Wenn davon eine Beziehung einen Schaden bekommt, hätte sie sowieso nicht gehalten.

Das ist gar nicht so einfach zu beantworten. Vielleicht weil alles in der Wohnung ihm gehört? Natürlich könnte ich auch eigene Sachen kaufen, aber dann würde ich mich ja noch mehr an eine Wohnung binden, in der ich vielleicht gar nicht bleiben will. Außerdem ist es auch ein Eingeständnis, dass ich meine alte Familie aufgegeben habe. Denn auch wenn es nicht gut lief und ich Abstand brauchte (und immer noch brauche), fühlt sich ein Mietvertrag sehr nach Schlussstrich und nicht mehr nach Auszeit an.

Ja, ein Gespräch ist wohl die einzige Lösung. Nur hat er mir sehr geholfen und soll jetzt nicht denken, dass ich mich von ihm distanziere.

Gefällt mir
15. Mai um 20:37
In Antwort auf ninirose

Ich kann creepyworld nur zustimmen. Am besten suchst du das Gespräch und machst ihm klar, dass dir eure Beziehung wichtig ist und ich du mit ihm zusammenbleiben willst, aber du gerne deinen eigenen Rückzugsort (eigene Wohnung) hättest, was auch eurer Beziehung mehr Leichtigkeit geben kann.

Meinst du wirklich, dass es die Beziehung leichter macht, wenn ich ihm mitteile, dass ich (räumlichen) Abstand brauche?

Gefällt mir
15. Mai um 20:56
In Antwort auf leila_20364032

Meinst du wirklich, dass es die Beziehung leichter macht, wenn ich ihm mitteile, dass ich (räumlichen) Abstand brauche?

Wird es denn leichter, wenn du das Gespräch vor dir her schiebst?
Dir scheint ja recht klar zu sein was du für dich brauchst, eigentlich ein guter Anfang. Dein Freund kann natürlich mehr oder weniger verständnisvoll reagieren. Aber auf die Spitze getrieben: Wenn ihm egal ist wie es dir geht, ist er doch eh kein Partner der es wert ist. Er hat aber nur die Möglichkeit sich mit deinn Wünschen und Bedürfnissen auseina der zu setzen wenn er sie kennt.

1 LikesGefällt mir
15. Mai um 21:32
In Antwort auf leila_20364032

Meinst du wirklich, dass es die Beziehung leichter macht, wenn ich ihm mitteile, dass ich (räumlichen) Abstand brauche?

Auf jeden Fall wird es nicht besser, wenn du weißt, dass du räumlichen Abstand brauchst, aber nicht mit deinem Freund darüber sprichst.

1 LikesGefällt mir
15. Mai um 21:43
In Antwort auf soncherie

Wird es denn leichter, wenn du das Gespräch vor dir her schiebst?
Dir scheint ja recht klar zu sein was du für dich brauchst, eigentlich ein guter Anfang. Dein Freund kann natürlich mehr oder weniger verständnisvoll reagieren. Aber auf die Spitze getrieben: Wenn ihm egal ist wie es dir geht, ist er doch eh kein Partner der es wert ist. Er hat aber nur die Möglichkeit sich mit deinn Wünschen und Bedürfnissen auseina der zu setzen wenn er sie kennt.

Ja, das stimmt schon. Ich habe nur Angst, ihn zu verletzen, nachdem er mir so viel geholfen hat.

Ich sollte mich vielleicht auch schon nach etwas umschauen, bevor ich es ihm mitteile. Falls er wirklich sehr verletzt ist und ich dann noch drei Monate bei ihm bleibe, ist das sicher auch nicht einfach.

Gefällt mir
16. Mai um 0:13
In Antwort auf leila_20364032

Ja, das stimmt schon. Ich habe nur Angst, ihn zu verletzen, nachdem er mir so viel geholfen hat.

Ich sollte mich vielleicht auch schon nach etwas umschauen, bevor ich es ihm mitteile. Falls er wirklich sehr verletzt ist und ich dann noch drei Monate bei ihm bleibe, ist das sicher auch nicht einfach.

Du solltest nicht bei ihm bleiben, weil du ein schlechtes Gewissen hast.

Gefällt mir
16. Mai um 1:04
In Antwort auf leila_20364032

Ja, das stimmt schon. Ich habe nur Angst, ihn zu verletzen, nachdem er mir so viel geholfen hat.

Ich sollte mich vielleicht auch schon nach etwas umschauen, bevor ich es ihm mitteile. Falls er wirklich sehr verletzt ist und ich dann noch drei Monate bei ihm bleibe, ist das sicher auch nicht einfach.

Das Gefühl, deinem Freund etwas zu schulden, sollte dir nicht im Weg stehen. Und vielleicht hast auch nur du dieses Gefühl. 

Gefällt mir
16. Mai um 10:48
In Antwort auf leila_20364032

Ja, das stimmt schon. Ich habe nur Angst, ihn zu verletzen, nachdem er mir so viel geholfen hat.

Ich sollte mich vielleicht auch schon nach etwas umschauen, bevor ich es ihm mitteile. Falls er wirklich sehr verletzt ist und ich dann noch drei Monate bei ihm bleibe, ist das sicher auch nicht einfach.

Wie würdest du dich denn an seiner Stelle fühlen, wenn er ein Problem mit dir Monate lang mit sich selbst ausmacht, nur um dich dann am Ende vor vollendete Tatsachen zu stellen?
Ich finde deine "Idee" nachvollziehbar, aber feige. Und an seiner Stelle wäre ich davon dann tatsächlich verletzt.

Gefällt mir
16. Mai um 19:56
In Antwort auf soncherie

Wie würdest du dich denn an seiner Stelle fühlen, wenn er ein Problem mit dir Monate lang mit sich selbst ausmacht, nur um dich dann am Ende vor vollendete Tatsachen zu stellen?
Ich finde deine "Idee" nachvollziehbar, aber feige. Und an seiner Stelle wäre ich davon dann tatsächlich verletzt.

Ja, du hast Recht. Würde jetzt auch nicht mit einem unterschriebenen Mietvertrag ankommen. Heute habe ich mir ein WG Zimmer angeschaut. Falls ich es bekäme (sie haben wohl einige Bewerber), könnte ich sowieso erst in zwei Monaten dort einziehen.

Ich würde ihm sagen, dass ich ausziehen will, sobald ich weiß, ob ich das Zimmer oder ein anderes habe, und dass ich jetzt nach Wohnungen schaue. Und ein bisschen später dann von dem Zimmer, dass es jetzt feststeht.

Denn ich habe Angst, ihm das zu sagen und dann noch ein halbes Jahr auf Wohnungssuche zu sein und die Stimmung zwischen uns ist komisch, weil er ja weiß, dass ich ausziehen will.

Oder findet ihr mein Verhalten falsch?

Gefällt mir