Home / Forum / Liebe & Beziehung / Auszeit - um gefühle klar zu kriegen

Auszeit - um gefühle klar zu kriegen

5. Juni 2005 um 10:42

Hab nach 7 jahren beziehung (23j) meinem freund gesagt, dass ich nicht mehr weiß, ob ich ihn noch liebe. er hat gesagt, er tut alles was ich will. da hab ich ihn um abstand gebeten. nun ist er zu meinem bruder und dessen frau gezogen. ist jetzt 2 tage her.
fühle mich (nach dem ersten tag heulen) erstmals richtig erleichtert und frei. momentan vermiss ich ihn nicht, natürlich tut er mir leid, aber mir gehts besser als die letzten wochen.
ich hab (durch einen auslöser) gemerkt, dass so vieles schon so lange nicht mehr gestimmt hat. ich wollt ihn nicht mehr küssen, von allem anderen ganz zu schweigen. das hat sich langsam, schleichend angebahnt. glaub, dass es im letzten jahr so bergab gegangen ist.
er liebt mich abgöttisch und hat auch leider kaum freunde. sagt, dass er nur für mich lebt. das ist eine harte bürde für mich.

ich hoffe ich krieg meine gefühle bald klar. möchte endlich wissen, ob da noch was da ist, oder ob die gefühle nur eingeschlafen sind.

wer von euch hat ähnliches erlebt, bin über jede story oder ratschlag dankbar,

lg babs

Mehr lesen

5. Juni 2005 um 11:52

ALso
Bitte lese meinen Vortrag "Starke Depressionen ..."!
Ich stecke sozusagen in einer ähnlichen Situation wie dein freund. Und ich leide sehr darunter.
Mein Freund meinte gestern zu mir, dass er vielleicht keine zukunft mehr für uns sieht, und im moment nichts spürt. Das hat so verletzt wie lange etwas nicht mehr!
Wir haben auch gerade eine Auszeit.
Was ist wenn du deinen freund in 2 wochen siehst, und dann feststellen willst, ob du gefühle für ihn hast. Wie kann er dein Herz zurückgewinnen?
Würdest du ihm ne 2.chance geben?
Denn du hast eine Situation wie mein freund und ich die deines freundes. Können uns ja gegenseitig helfen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Juni 2005 um 15:20
In Antwort auf gilda_12775694

ALso
Bitte lese meinen Vortrag "Starke Depressionen ..."!
Ich stecke sozusagen in einer ähnlichen Situation wie dein freund. Und ich leide sehr darunter.
Mein Freund meinte gestern zu mir, dass er vielleicht keine zukunft mehr für uns sieht, und im moment nichts spürt. Das hat so verletzt wie lange etwas nicht mehr!
Wir haben auch gerade eine Auszeit.
Was ist wenn du deinen freund in 2 wochen siehst, und dann feststellen willst, ob du gefühle für ihn hast. Wie kann er dein Herz zurückgewinnen?
Würdest du ihm ne 2.chance geben?
Denn du hast eine Situation wie mein freund und ich die deines freundes. Können uns ja gegenseitig helfen.

Antwort
Wenn ich wirklich noch gefühle entdecke, gibts wahrscheinlich ein klärendes gespräch. wie es jetzt weitergehen soll, was wir ändern müssen und so. mein freund wird alles tun für mich, das weiß ich.
es hat mir wahnsinnig weh getan, ihm sagen zu müssen was ich (nicht) fühl, aber es hat raus müssen. tut mir leid, dass du das auch erleben musstest.

lg babs

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Juni 2005 um 15:27
In Antwort auf nawra_12161695

Antwort
Wenn ich wirklich noch gefühle entdecke, gibts wahrscheinlich ein klärendes gespräch. wie es jetzt weitergehen soll, was wir ändern müssen und so. mein freund wird alles tun für mich, das weiß ich.
es hat mir wahnsinnig weh getan, ihm sagen zu müssen was ich (nicht) fühl, aber es hat raus müssen. tut mir leid, dass du das auch erleben musstest.

lg babs

Wie lange
planst Du denn, um Deine Gefühle zurück zu bekommen? Kann man das?
Es kommt sehr häufig vor, dass man in einer längeren Beziehung das Gefühl verliert. Meist für eine gewisse Zeit. Aber dann eine Auszeit mit Zieltermin?
Dann lieber die Beziehung fortführen und neu auffrischen. Ihr seit zu 2, da kann jeder was zu besiteuern. Und dann kommen die Gefühle vielleciht wieder. Aber durch eine Auszeit? Wers glaubt ...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Juni 2005 um 16:44
In Antwort auf vishal_12831478

Wie lange
planst Du denn, um Deine Gefühle zurück zu bekommen? Kann man das?
Es kommt sehr häufig vor, dass man in einer längeren Beziehung das Gefühl verliert. Meist für eine gewisse Zeit. Aber dann eine Auszeit mit Zieltermin?
Dann lieber die Beziehung fortführen und neu auffrischen. Ihr seit zu 2, da kann jeder was zu besiteuern. Und dann kommen die Gefühle vielleciht wieder. Aber durch eine Auszeit? Wers glaubt ...

Eben...
...bei einer Auszeit kann man höchstenfalls sehen, dass man den anderen vermisst...

aber um uz sehen, dass man den anderen noch liebt oder sich in den anderen wieder verlieben möchte, sollte man die zeit zusammen verbringen. Natürlich nicht wie vorher auf totale Nähe sondern etwas auf distanz. mehr freundschaftlich halt. man kann doch dann trotzdem ausgehen (z.b. mit freunden, kino etc.) dann erkennt man doch gefühle oder nicht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Juni 2005 um 16:13
In Antwort auf vishal_12831478

Wie lange
planst Du denn, um Deine Gefühle zurück zu bekommen? Kann man das?
Es kommt sehr häufig vor, dass man in einer längeren Beziehung das Gefühl verliert. Meist für eine gewisse Zeit. Aber dann eine Auszeit mit Zieltermin?
Dann lieber die Beziehung fortführen und neu auffrischen. Ihr seit zu 2, da kann jeder was zu besiteuern. Und dann kommen die Gefühle vielleciht wieder. Aber durch eine Auszeit? Wers glaubt ...

Weiß gar nix mehr
Ich weiß echt gar nix mehr. Dachte, wenn ich ihn eine zeitlang nicht seh, werd ich ihn vermissen. Oder wenn ich mir dann fotos von ihm anschau, dass ich dann traurig werd oder so. Aber nichts von alledem trifft zu. Ich fühl mich so wohl ohne ihn, fühl mich nicht allein oder leer wie das andere oft beschreiben. Ich vermiss ihn kein bisschen. Er tut mir nur leid, weil ich weiß, dass es für ihn hart ist. Aber mehr ist da nicht. Weiß zwar nicht, wie das passieren konnte nach so vielen glücklichen Jahren, aber es ist so. Im nachhinein gesehen, gab es das letzte Jahr schon viele Hinweise dafür, dass die Beziehung schlechter wird. Aber dass ich plötzlich so "auszucke" - wie ein Fass das überläuft.
Können da überhaupt noch Gefühle sein, wenn er mich nicht mal irgendwie fehlt?

Danke auf alle Fälle für jeden Beitrag. Hilft mir echt weiter darüber zu reden.
lg Babs

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Juni 2005 um 18:02
In Antwort auf nawra_12161695

Weiß gar nix mehr
Ich weiß echt gar nix mehr. Dachte, wenn ich ihn eine zeitlang nicht seh, werd ich ihn vermissen. Oder wenn ich mir dann fotos von ihm anschau, dass ich dann traurig werd oder so. Aber nichts von alledem trifft zu. Ich fühl mich so wohl ohne ihn, fühl mich nicht allein oder leer wie das andere oft beschreiben. Ich vermiss ihn kein bisschen. Er tut mir nur leid, weil ich weiß, dass es für ihn hart ist. Aber mehr ist da nicht. Weiß zwar nicht, wie das passieren konnte nach so vielen glücklichen Jahren, aber es ist so. Im nachhinein gesehen, gab es das letzte Jahr schon viele Hinweise dafür, dass die Beziehung schlechter wird. Aber dass ich plötzlich so "auszucke" - wie ein Fass das überläuft.
Können da überhaupt noch Gefühle sein, wenn er mich nicht mal irgendwie fehlt?

Danke auf alle Fälle für jeden Beitrag. Hilft mir echt weiter darüber zu reden.
lg Babs

Hmpf
jetzt frage ich mich (nach deinem letzten beitrag), ob mein freund mich auch noch vermisst...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Juni 2005 um 16:53
In Antwort auf gilda_12775694

Eben...
...bei einer Auszeit kann man höchstenfalls sehen, dass man den anderen vermisst...

aber um uz sehen, dass man den anderen noch liebt oder sich in den anderen wieder verlieben möchte, sollte man die zeit zusammen verbringen. Natürlich nicht wie vorher auf totale Nähe sondern etwas auf distanz. mehr freundschaftlich halt. man kann doch dann trotzdem ausgehen (z.b. mit freunden, kino etc.) dann erkennt man doch gefühle oder nicht.

Distanz?
Leider ist unsere Wohnung nur 40 m2 groß, das heißt, wenn wir gemeinsam darin wohnen, kann man nicht auf Distanz gehen. Und ich kann mir momentan nicht vorstellen mit ihm in einem Bett zu schlafen.
Die ganze Situation ist grad sehr schwierig für mich. Eine Entscheidung muss getroffen werden, das weiß ich, aber ich möchte keine falsche treffen. Deswegen denk ich mir, dass ich länger als 1 Woche abwarten sollte um mir über meine Gefühle klar zu werden.
Danke für jeden Beitrag,
lg Babs

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Juni 2005 um 17:35
In Antwort auf nawra_12161695

Distanz?
Leider ist unsere Wohnung nur 40 m2 groß, das heißt, wenn wir gemeinsam darin wohnen, kann man nicht auf Distanz gehen. Und ich kann mir momentan nicht vorstellen mit ihm in einem Bett zu schlafen.
Die ganze Situation ist grad sehr schwierig für mich. Eine Entscheidung muss getroffen werden, das weiß ich, aber ich möchte keine falsche treffen. Deswegen denk ich mir, dass ich länger als 1 Woche abwarten sollte um mir über meine Gefühle klar zu werden.
Danke für jeden Beitrag,
lg Babs

Auf jeden Fall..
.. oder willst Du alles einfach hinschmeissen?
Warum versucht ihr nicht, wieder mal so miteinander umzugehen, wie am Anfang? Macht Pläne für einen Ausflug zusammen, geht irgendwo hin zum Spass haben, schaut Euch zusammen einen romantischen Film an ...
Versucht einfach locker miteinander umzugehen, dann wirst Du schon sehen, ob sich wieder was bei Dir regt. Ich denke, man muss manchmal einfach auch etwas dafür tun, dass es wieder interessanter wird und dadurch entstehen auch neue Gefühle. Wenn Du erst einmal einen anderen Mann kennengelernt hast (in dieser Situation) ist es wohl zu spät. Zu schnell verwechselt man dann seine Gefühle und denkt, der Neue - der ist es !

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Juni 2005 um 21:03
In Antwort auf vishal_12831478

Auf jeden Fall..
.. oder willst Du alles einfach hinschmeissen?
Warum versucht ihr nicht, wieder mal so miteinander umzugehen, wie am Anfang? Macht Pläne für einen Ausflug zusammen, geht irgendwo hin zum Spass haben, schaut Euch zusammen einen romantischen Film an ...
Versucht einfach locker miteinander umzugehen, dann wirst Du schon sehen, ob sich wieder was bei Dir regt. Ich denke, man muss manchmal einfach auch etwas dafür tun, dass es wieder interessanter wird und dadurch entstehen auch neue Gefühle. Wenn Du erst einmal einen anderen Mann kennengelernt hast (in dieser Situation) ist es wohl zu spät. Zu schnell verwechselt man dann seine Gefühle und denkt, der Neue - der ist es !

Soso...
Ihr habt euch ja nicht im Krach getrennt.
ich meine, bei einer Beziehung gehört nicht nur Liebe dazu, sondern auch freundschaft. Und ich finde, dass man nach einer langjährigen beziehung, diese freundschaft nicht komplett hinschmeissen sollte. Das wäre zu schade!
Man kann ja zwischen freundschaft und Liebe trennen, genauso wie berufliches vom privaten

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Juni 2005 um 9:10
In Antwort auf vishal_12831478

Auf jeden Fall..
.. oder willst Du alles einfach hinschmeissen?
Warum versucht ihr nicht, wieder mal so miteinander umzugehen, wie am Anfang? Macht Pläne für einen Ausflug zusammen, geht irgendwo hin zum Spass haben, schaut Euch zusammen einen romantischen Film an ...
Versucht einfach locker miteinander umzugehen, dann wirst Du schon sehen, ob sich wieder was bei Dir regt. Ich denke, man muss manchmal einfach auch etwas dafür tun, dass es wieder interessanter wird und dadurch entstehen auch neue Gefühle. Wenn Du erst einmal einen anderen Mann kennengelernt hast (in dieser Situation) ist es wohl zu spät. Zu schnell verwechselt man dann seine Gefühle und denkt, der Neue - der ist es !

Neuer Versuch
Haben uns jetzt darauf geeinigt, es zu machen, wie man es normalerweise zu Beginn einer Beziehung macht. Getrennt voneinander wohnen, sich ab und zu sehen und was unternehmen. Dann kann ich schauen, ob sich wieder was in mir regt. Er hat den Vorschlag gebracht. Und er will mich auf keinen Fall ganz verlieren, schlimmstenfalls möchte er unsere freunschaftliche Beziehung erhalten. Voll lieb von ihm. Tja, fühl mich erleichtert, dass wir zumindest ne gute Basis gefunden haben. Werden uns jetzt ab und zu sehen und schauen wir mal, was wird.
Vielen Dank für jeden Beitrag, jeder hilft mir einen Schritt weiter.
Lg Babs

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Juni 2005 um 20:35

Hilfe
Hallo,
es tut so gut mal drüber sprechen zu können; ich(26) bin seit 7 Jahren mit meinem Freund zusammen und seit 2,5 Jahren wohnen wir auch zusammen;
nur ich fühle mich momentan total verwirrt; klar ist der Alltag da, aber irgendwie läuft es ganz okay, also wir streiten nicht, aber trotzdem fühle ich mich lebendig begraben;
ich muss dazu sagen, dass ich Schmetterlinge im Bauch habe, wenn ich an jemand anderen denke; wir kennen uns seit 9 Jahren, damals war ich 17 und er 26; zwar hat es geknistert, aber:undenkbar!
Wir haben uns in der Zeit zwar immer wieder gesehen und es hat schon geknistert, aber trotzdem war nichts.
Jetzt habe ich ihn vor 5 Wochen erneut getroffen und seitdem e-mailen wir, und er war schon bei uns zu Besuch (mein Freund kennt ihn auch, und findet ihn sogar nett!);
Vielleicht sollte ich dazu sagen, dass er mir schon Komplimente macht, die mein Freund mir nicht (mehr) macht, aber dann denke ich, wenn ich mit dem "Neuen" 7 Jahre zusammen bin, hört das auch auf und der Alltag ist da.

nur haben wir soooo viele Gemeinsamkeiten, auch was die Vorstellung der Zukunft angeht; bei ihm habe ich das Gefühl, ich kann mich mal verwöhnen lassen und auch mal am WE wegfahren, was mein Freund und ich nicht können, weil er Fußball spielt;

ich möchte jetzt auch meine Beziehung nicht schlecht machen, das ist sie nicht, nur habe ich das Gefühl, ich kann so nicht weiterleben; ich schlafe 3 Stunden/Nacht, den Rest wälz ich mich rum, das kriegt mein Freund auch mit, und ich versuche ihn zu beruhigen, dass ich irgendwie unzufrieden bin, Essen krieg ich seit ner Woche nicht mehr runter, denn allein bei der Vorstellung mit meinem Freund darüber sprechen zu müssen, krieg ich Magenschmerzen.

Für ihn bricht eine Welt zusammen, wenn ich sage, dass ich so erstmal nicht weitermachen kann und will; das wäre wie ein Blitz aus heiterem Himmel für ihn;
nur ich empfinde alles als so festgefahren, seine Eltern haben mich im Endeffekt als Schwiegertochter ins Herz geschlossen, meine Eltern mögen ihn auch; ich möchte momentan einfach nur ausbrechen; nur wohnen wir ja auch schon zusammen, und sollte ich jetzt ausziehen... das wäre wohl das Ende vom Lied;
wie soll ich mich entscheiden? Abwarten? Es ist ja auch nicht so, dass ich sofort mit dem "Neuen" zusammenkommen will, das muss wachsen und ich will auch nicht alles überstürzen, nur habe ich mit meinem Freund schon Abi gemacht, unser Freundeskreis ist zusammen, und der andere Freundeskreis ist 10 Jahre älter...

Ich möchte nur noch schlafen und dann aufwachen und denken, das alles nur ein böser Traum war; Wie würdet ihr entscheiden, was würdet ihr machen?

Bin für schnelle Antworten suuuuuper dankbar.
Mone

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Juni 2005 um 9:09
In Antwort auf gilda_12775694

Soso...
Ihr habt euch ja nicht im Krach getrennt.
ich meine, bei einer Beziehung gehört nicht nur Liebe dazu, sondern auch freundschaft. Und ich finde, dass man nach einer langjährigen beziehung, diese freundschaft nicht komplett hinschmeissen sollte. Das wäre zu schade!
Man kann ja zwischen freundschaft und Liebe trennen, genauso wie berufliches vom privaten

Plötzlich will er 10 tage auszeit???
mein freund und ich sind bald 7 monate zusammen, da meine längste beziehung 10 jahre betrug, ist die jetzige zeitspanne für mich nahezu lächerlich kurz
da er etwas weiter weg wohnt, wir beide wenig zeit und geld (studenten) haben, führen wir eine wochenendbeziehung.
mein freund hatte vor mir ca 5 jahre keine freundin und folglich in dieser zeit, bis auf ca zweimal keine sexuellen erlebnisse.

wir lernten uns über das internet kennen, trafen uns nach ziemlich kurzer zeit, was eigentlich nicht meine art ist.
bei unserem ersten treffen war er dann auch die treibende kraft, welche dafür sorgte, dass wir uns irgendwann küßten.
seit dem haben wir uns jedes wochenende an zumindest einem tag gesehen, selten an drei aufeinander folgenden tagen.
er hat mir öfter gesagt, dass ich die erste frau wäre, zu der er sich in dieser intensität hingezogen und geöffnet hätte.
hm, wie sage ich es jetzt ohne arogant zu wirken? also, es gibt menschen, die behaupten, dass ich sehr gut aussehe...mein freund ist allerdings kein adonis, die haare werden lichter, der körper hat ein wenig angesetzt...das weiß und sieht mein freund auch selbst und hat deswegen entsprechende komplexe. er sagte einmal, dass er sich "geehrt" fühle, dass ich mit ihm zusammen wäre.
(sorry, das muss ich erwähnen, damit man meine gedanken zu dem folgenden nachvollziehen kann)

nun, da meine voran gegangenen beziehungen zeitlich ziemlich eng gelebt wurden, mußte ich mich an eine wochenendbeziehung erst einmal gewöhnen.
für mich war die zeit oft etwas kurz und wenn von dieser kurzen zeit dann noch etwas wegfiel, weil er seine eltern (wäsche waschen) besuchte, oder seinen bruder nach xyz fahren mußte, etc....war ich öfters etwas ungehalten und habe "rumgemoppert", da es mir so vor kam, als wenn er keinen wert darauf legen würde etwas früher bei mir zu erscheinen. zumal seine eltern bis heute nichts von mir wissen sollen (sie finanzieren die letzte durststrecke seines studiums und könnten durch die existenz einer freundin befürchten, dass sohnemann zu wenig zeit zum studieren hat) und ich folglich dessen nicht einmal spontan dort anrufen, geschweige denn hinfahren könnte.
klar, dass ich es a) nicht prickelnd finde, dass ich vor den eltern unterschlagen werde b) mir die zeit fehlt, die er dort ist c) ich ungehalten bin, weil ich ihn nicht spontan erreichen kann.

ziemlich früh kam das thema "der partner fährt ein paar tage ohne den anderen mit freunden weg" auf....zu diesem thema sagte ich ihm, dass ich das weder aus meinen vorherigen beziehungen kenne, noch was meine erziehung, einstellung und erfahrungen angeht, für gut heißen könne. aus berichten anderer wüßte ich es nur so, dass männer alleine wegfahren um ordentlich alkohol zu trinken (diesbezüglich bin ich negativ vorbelastet, da mein exmann alkoholiker war, mein vater ebenfalls) und dann mist zu bauen, oder anderen frauen nach zu stellen.....
ich würde mit einer solchen fahrt also nicht klar kommen.

ein paar wochen später stand dann genau so eine wochenendfahrt mit freunden an. ich erwähnte dann beiläufig, dass meine mutter an dem wochenende runden geburtstag feiert und ging davon aus, dass mein partner so viel anstand hätte an einem solchen ereignis neben mir anwesend zu sein, zumal ich oft probleme mit der akzeptanz durch meine mutter habe und mir dies sehr entgegen gekommen wäre, da sie hätte sehen können, dass mein neuer partner vernünftig ist.

er jedoch ging (ohne zu fragen) davon aus, dass mir das aus genau dem grund (dass ich mich mit meinerm mutter nicht gut verstehe) es mir egal wäre, ob er mitkommt und sagte der reise zu.
dies hat mich aus mehreren gründen sehr stark verletzt
a) weil ich ihm klar sagte, dass ich mit so einer reise an sich nicht klar komme b) dass er den geburstag ignoriert c) dass die reise genau auf ein wochenende fällt, was bedeutet, dass wir uns dann 2 wochen nicht sehen c) dass er eigentlich kein geld dafür hat d) dass er die reise einfach mal eigenmächtig, ohne es mit mir zu besprechen, geplant und zugesagt hat....usw

als die reise nun feststand kam es zu einer diskusion und da beide stur auf ihrer meinung bestanden, zu einem heftigen streit, nachdem er das erste mal darauf bestand 3 tage auszeit zu nehmen. nach diesen drei tagen führten wir die beziehung allerdings weiter.

letztes wochenende nun, da die reise vor der tür stand (dieses wochenende) wollte ich noch einmal darüber sprechen da ich das gefühl hatte total übergabgen worden zu sein, sprich er hält trotz meiner einwände weiterhin daran fest und ich guck gnadenlos in die röhre.
daraus eskalierte ein erneuter streit, in dem, (ich gebe es zu) ich nicht grade nette dinge gesagt habe....fakt ist jedoch, ich war nach wie vor extrem verletzt und habe dadurch wohl unbewußt ihn versucht ebenso zu verletzen.........ist natürlich nicht die feinste art, sollte mana uch vermeiden, aber....ist passiert.

nun, fazit von dem ganzen, er wünscht sich bis einschließlich donnerstag eine auszeit, sprich keinen kontakt zu mir, da er sich im klaren werden will ob unsere beziehung aus seiner ansicht eine zukunft hat.
für mich bedeutet dies, neben der verletzung durch die ignoranz,eigentlich nur eine erneute verletzung, da ich dafür, dass mir sein handeln enorm weh getan hat auch noch bestraft werde, weil ich mich entsprechend geäußert habe.

eigentlich ist mein partner ein sehr lieber mensch, sehr ehrlich und hat mich abgesehen davon immer sehr gut behandelt, besser als ich in meinen frühereh beziehungen behandelt wurde.
wir hatten überwiegend gute und auch emotional sehr nahe zeiten, auch die sexualität hat sich erfüllend gestaltet.

deswegen weiß ich nicht warum er jetzt auf einmal darüber nachdenkt, ob die beziehung zukunft hat, nur wegen einem heftigen streitpunkt.

mir tut dies sehr weh, ich fühle mich zurück gestossen und abhängig gemacht , von dem, was er nach dieser zeit entscheidet.

ein bekannter sagte mir, studenten wären nun mal so, die kümmerten sich in erster linie um sich selbst.....kann man das denn so verallgemeinern???

ich wechsel im moment zwischen entäuschung, verletztheit, traurigkeit und wut
und ich weiß nicht was ich davon halten und vor allem wie ich mich am ende VERhalten soll.

sorry, dass der beitrag so lang wurde......

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Juni 2005 um 9:24
In Antwort auf timevagabond

Plötzlich will er 10 tage auszeit???
mein freund und ich sind bald 7 monate zusammen, da meine längste beziehung 10 jahre betrug, ist die jetzige zeitspanne für mich nahezu lächerlich kurz
da er etwas weiter weg wohnt, wir beide wenig zeit und geld (studenten) haben, führen wir eine wochenendbeziehung.
mein freund hatte vor mir ca 5 jahre keine freundin und folglich in dieser zeit, bis auf ca zweimal keine sexuellen erlebnisse.

wir lernten uns über das internet kennen, trafen uns nach ziemlich kurzer zeit, was eigentlich nicht meine art ist.
bei unserem ersten treffen war er dann auch die treibende kraft, welche dafür sorgte, dass wir uns irgendwann küßten.
seit dem haben wir uns jedes wochenende an zumindest einem tag gesehen, selten an drei aufeinander folgenden tagen.
er hat mir öfter gesagt, dass ich die erste frau wäre, zu der er sich in dieser intensität hingezogen und geöffnet hätte.
hm, wie sage ich es jetzt ohne arogant zu wirken? also, es gibt menschen, die behaupten, dass ich sehr gut aussehe...mein freund ist allerdings kein adonis, die haare werden lichter, der körper hat ein wenig angesetzt...das weiß und sieht mein freund auch selbst und hat deswegen entsprechende komplexe. er sagte einmal, dass er sich "geehrt" fühle, dass ich mit ihm zusammen wäre.
(sorry, das muss ich erwähnen, damit man meine gedanken zu dem folgenden nachvollziehen kann)

nun, da meine voran gegangenen beziehungen zeitlich ziemlich eng gelebt wurden, mußte ich mich an eine wochenendbeziehung erst einmal gewöhnen.
für mich war die zeit oft etwas kurz und wenn von dieser kurzen zeit dann noch etwas wegfiel, weil er seine eltern (wäsche waschen) besuchte, oder seinen bruder nach xyz fahren mußte, etc....war ich öfters etwas ungehalten und habe "rumgemoppert", da es mir so vor kam, als wenn er keinen wert darauf legen würde etwas früher bei mir zu erscheinen. zumal seine eltern bis heute nichts von mir wissen sollen (sie finanzieren die letzte durststrecke seines studiums und könnten durch die existenz einer freundin befürchten, dass sohnemann zu wenig zeit zum studieren hat) und ich folglich dessen nicht einmal spontan dort anrufen, geschweige denn hinfahren könnte.
klar, dass ich es a) nicht prickelnd finde, dass ich vor den eltern unterschlagen werde b) mir die zeit fehlt, die er dort ist c) ich ungehalten bin, weil ich ihn nicht spontan erreichen kann.

ziemlich früh kam das thema "der partner fährt ein paar tage ohne den anderen mit freunden weg" auf....zu diesem thema sagte ich ihm, dass ich das weder aus meinen vorherigen beziehungen kenne, noch was meine erziehung, einstellung und erfahrungen angeht, für gut heißen könne. aus berichten anderer wüßte ich es nur so, dass männer alleine wegfahren um ordentlich alkohol zu trinken (diesbezüglich bin ich negativ vorbelastet, da mein exmann alkoholiker war, mein vater ebenfalls) und dann mist zu bauen, oder anderen frauen nach zu stellen.....
ich würde mit einer solchen fahrt also nicht klar kommen.

ein paar wochen später stand dann genau so eine wochenendfahrt mit freunden an. ich erwähnte dann beiläufig, dass meine mutter an dem wochenende runden geburtstag feiert und ging davon aus, dass mein partner so viel anstand hätte an einem solchen ereignis neben mir anwesend zu sein, zumal ich oft probleme mit der akzeptanz durch meine mutter habe und mir dies sehr entgegen gekommen wäre, da sie hätte sehen können, dass mein neuer partner vernünftig ist.

er jedoch ging (ohne zu fragen) davon aus, dass mir das aus genau dem grund (dass ich mich mit meinerm mutter nicht gut verstehe) es mir egal wäre, ob er mitkommt und sagte der reise zu.
dies hat mich aus mehreren gründen sehr stark verletzt
a) weil ich ihm klar sagte, dass ich mit so einer reise an sich nicht klar komme b) dass er den geburstag ignoriert c) dass die reise genau auf ein wochenende fällt, was bedeutet, dass wir uns dann 2 wochen nicht sehen c) dass er eigentlich kein geld dafür hat d) dass er die reise einfach mal eigenmächtig, ohne es mit mir zu besprechen, geplant und zugesagt hat....usw

als die reise nun feststand kam es zu einer diskusion und da beide stur auf ihrer meinung bestanden, zu einem heftigen streit, nachdem er das erste mal darauf bestand 3 tage auszeit zu nehmen. nach diesen drei tagen führten wir die beziehung allerdings weiter.

letztes wochenende nun, da die reise vor der tür stand (dieses wochenende) wollte ich noch einmal darüber sprechen da ich das gefühl hatte total übergabgen worden zu sein, sprich er hält trotz meiner einwände weiterhin daran fest und ich guck gnadenlos in die röhre.
daraus eskalierte ein erneuter streit, in dem, (ich gebe es zu) ich nicht grade nette dinge gesagt habe....fakt ist jedoch, ich war nach wie vor extrem verletzt und habe dadurch wohl unbewußt ihn versucht ebenso zu verletzen.........ist natürlich nicht die feinste art, sollte mana uch vermeiden, aber....ist passiert.

nun, fazit von dem ganzen, er wünscht sich bis einschließlich donnerstag eine auszeit, sprich keinen kontakt zu mir, da er sich im klaren werden will ob unsere beziehung aus seiner ansicht eine zukunft hat.
für mich bedeutet dies, neben der verletzung durch die ignoranz,eigentlich nur eine erneute verletzung, da ich dafür, dass mir sein handeln enorm weh getan hat auch noch bestraft werde, weil ich mich entsprechend geäußert habe.

eigentlich ist mein partner ein sehr lieber mensch, sehr ehrlich und hat mich abgesehen davon immer sehr gut behandelt, besser als ich in meinen frühereh beziehungen behandelt wurde.
wir hatten überwiegend gute und auch emotional sehr nahe zeiten, auch die sexualität hat sich erfüllend gestaltet.

deswegen weiß ich nicht warum er jetzt auf einmal darüber nachdenkt, ob die beziehung zukunft hat, nur wegen einem heftigen streitpunkt.

mir tut dies sehr weh, ich fühle mich zurück gestossen und abhängig gemacht , von dem, was er nach dieser zeit entscheidet.

ein bekannter sagte mir, studenten wären nun mal so, die kümmerten sich in erster linie um sich selbst.....kann man das denn so verallgemeinern???

ich wechsel im moment zwischen entäuschung, verletztheit, traurigkeit und wut
und ich weiß nicht was ich davon halten und vor allem wie ich mich am ende VERhalten soll.

sorry, dass der beitrag so lang wurde......

Nachtrag
ach ja

ich wollte noch beifügen, dass es noch nie meine art war probleme auszuschweigen.
ich hielt es bisher immer für albern und unreif, wenn man sich tagelang nicht kontaktiert.
dazu kommt, ich denke, dass wenn man soweit ist, dass man seinen partner nicht mehr sehen und hören will, eigentlich schon alles klar ist......nämlich, die gefühle sind vergangen und die beziehung hat keine chance mehr...

in folge dessen kann ich es nicht nachvollziehen, dass er von jetzt auf gleich völlig abweicht und

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Juni 2005 um 17:52
In Antwort auf jerry_12362331

Hilfe
Hallo,
es tut so gut mal drüber sprechen zu können; ich(26) bin seit 7 Jahren mit meinem Freund zusammen und seit 2,5 Jahren wohnen wir auch zusammen;
nur ich fühle mich momentan total verwirrt; klar ist der Alltag da, aber irgendwie läuft es ganz okay, also wir streiten nicht, aber trotzdem fühle ich mich lebendig begraben;
ich muss dazu sagen, dass ich Schmetterlinge im Bauch habe, wenn ich an jemand anderen denke; wir kennen uns seit 9 Jahren, damals war ich 17 und er 26; zwar hat es geknistert, aber:undenkbar!
Wir haben uns in der Zeit zwar immer wieder gesehen und es hat schon geknistert, aber trotzdem war nichts.
Jetzt habe ich ihn vor 5 Wochen erneut getroffen und seitdem e-mailen wir, und er war schon bei uns zu Besuch (mein Freund kennt ihn auch, und findet ihn sogar nett!);
Vielleicht sollte ich dazu sagen, dass er mir schon Komplimente macht, die mein Freund mir nicht (mehr) macht, aber dann denke ich, wenn ich mit dem "Neuen" 7 Jahre zusammen bin, hört das auch auf und der Alltag ist da.

nur haben wir soooo viele Gemeinsamkeiten, auch was die Vorstellung der Zukunft angeht; bei ihm habe ich das Gefühl, ich kann mich mal verwöhnen lassen und auch mal am WE wegfahren, was mein Freund und ich nicht können, weil er Fußball spielt;

ich möchte jetzt auch meine Beziehung nicht schlecht machen, das ist sie nicht, nur habe ich das Gefühl, ich kann so nicht weiterleben; ich schlafe 3 Stunden/Nacht, den Rest wälz ich mich rum, das kriegt mein Freund auch mit, und ich versuche ihn zu beruhigen, dass ich irgendwie unzufrieden bin, Essen krieg ich seit ner Woche nicht mehr runter, denn allein bei der Vorstellung mit meinem Freund darüber sprechen zu müssen, krieg ich Magenschmerzen.

Für ihn bricht eine Welt zusammen, wenn ich sage, dass ich so erstmal nicht weitermachen kann und will; das wäre wie ein Blitz aus heiterem Himmel für ihn;
nur ich empfinde alles als so festgefahren, seine Eltern haben mich im Endeffekt als Schwiegertochter ins Herz geschlossen, meine Eltern mögen ihn auch; ich möchte momentan einfach nur ausbrechen; nur wohnen wir ja auch schon zusammen, und sollte ich jetzt ausziehen... das wäre wohl das Ende vom Lied;
wie soll ich mich entscheiden? Abwarten? Es ist ja auch nicht so, dass ich sofort mit dem "Neuen" zusammenkommen will, das muss wachsen und ich will auch nicht alles überstürzen, nur habe ich mit meinem Freund schon Abi gemacht, unser Freundeskreis ist zusammen, und der andere Freundeskreis ist 10 Jahre älter...

Ich möchte nur noch schlafen und dann aufwachen und denken, das alles nur ein böser Traum war; Wie würdet ihr entscheiden, was würdet ihr machen?

Bin für schnelle Antworten suuuuuper dankbar.
Mone

Hab genauso gefühlt
In dem was Du geschrieben hast, hab ich mich teilweise auch wiedererkannt. Sich lebendig begraben fühlen. Das trifft es genau. Ich kann nur von mir sprechen, aber an Deiner Stelle würde ich trotzdem mit Deinem Freund sprechen. Denn so kannst Du mit Sicherheit nicht mehr lange weitermachen. Ich habs nicht mehr gekonnt. Bin im Bett gelegen, hab angefangen zu heulen und wusste ich muss mit ihm reden. War zwar schmerzhaft, aber gut so.
Meine Eltern sind immer noch total traurig und meine "Schwiegermama" ist anscheinend bös auf mich. Aber jeder muss seinen Weg gehen, eine Portion gesunder Egoismus muss da sein. Es geht um Dich, nicht um die anderen.

Ich hoffe, dass Du bald weißt, was Du tun sollst. Ich weiß, dass es eine sauschwierige Situation ist. Aber es geht immer weiter - schau nach vorne. Ich fühle mich jetzt besser und regelrecht erleichtert (und frei). Meine Freund und ich fangen noch mal mit ner freundschaftlichen Beziehung an und dann schau ich, ob da noch mal Schmetterlinge kommen.

Alles Liebe und viel Kraft wünsch ich Dir
Babs

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Juni 2005 um 14:16
In Antwort auf timevagabond

Nachtrag
ach ja

ich wollte noch beifügen, dass es noch nie meine art war probleme auszuschweigen.
ich hielt es bisher immer für albern und unreif, wenn man sich tagelang nicht kontaktiert.
dazu kommt, ich denke, dass wenn man soweit ist, dass man seinen partner nicht mehr sehen und hören will, eigentlich schon alles klar ist......nämlich, die gefühle sind vergangen und die beziehung hat keine chance mehr...

in folge dessen kann ich es nicht nachvollziehen, dass er von jetzt auf gleich völlig abweicht und

Kindisch
Dein Freund benimmt sich ziemlich kindisch. Ich würde mir aber auch die Freiheit nehmen, in dieser "Auszeit" darüber nachzudenken, ob es Sinn macht, eine Beziehung mit jemandem aufzubauen, dem die nötige Reife dafür fehlt.

Ich bin selber eine "Studierte" und kann die Beobachtung Deines Bekannten bestätigen. Ein grosser Teil der Studenten (aber nicht alle!) sind eben eher auf sich selber ausgerichtet. Über die Ursachen könnte man philosophieren.

Die Frage ist, ob er dieses Defizit je aufholen wird. - Mein Freund ist auch nicht gerade der Liebling meiner Mutter. Aber wir stehen das gemeinsam durch.

Ich denke, Dein Freund ist noch nicht reif für eine verbindliche Beziehung. Und ich würde fast wetten, dass er nach dieser Bedenkzeit zum Schluss kommen wird, dass er wieder seine Freiheit will. Wenn ich Dir einen Rat geben darf: komm ihm zuvor und beende die Sache.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Juni 2005 um 8:36

Es ist aus
Da ich ihn seit Beginn der Auszeit nicht ein einziges Mal vermisst habe und mich einfach rundum wohl fühle, hab ich gestern den endgültigen Schlussstrich gezogen. Wenn ich mit mir selbst ohne ihn so glücklich bin, kann keine Liebe mehr da sein. Bin jetzt erleichtert aber auch irgendwie abwartend. Ich habe 7 Jahre in einer Beziehung gelebt und weiß nicht, wie es jetzt weitergehen wird. War mit 15 das letzte mal Single. Das ist schon lange her.
Ich weiß nur, dass ich den richtigen Weg gehe.

Liebe Grüße und vielen Dank für all Eure Beiträge
Babs

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Juni 2005 um 22:45
In Antwort auf nawra_12161695

Hab genauso gefühlt
In dem was Du geschrieben hast, hab ich mich teilweise auch wiedererkannt. Sich lebendig begraben fühlen. Das trifft es genau. Ich kann nur von mir sprechen, aber an Deiner Stelle würde ich trotzdem mit Deinem Freund sprechen. Denn so kannst Du mit Sicherheit nicht mehr lange weitermachen. Ich habs nicht mehr gekonnt. Bin im Bett gelegen, hab angefangen zu heulen und wusste ich muss mit ihm reden. War zwar schmerzhaft, aber gut so.
Meine Eltern sind immer noch total traurig und meine "Schwiegermama" ist anscheinend bös auf mich. Aber jeder muss seinen Weg gehen, eine Portion gesunder Egoismus muss da sein. Es geht um Dich, nicht um die anderen.

Ich hoffe, dass Du bald weißt, was Du tun sollst. Ich weiß, dass es eine sauschwierige Situation ist. Aber es geht immer weiter - schau nach vorne. Ich fühle mich jetzt besser und regelrecht erleichtert (und frei). Meine Freund und ich fangen noch mal mit ner freundschaftlichen Beziehung an und dann schau ich, ob da noch mal Schmetterlinge kommen.

Alles Liebe und viel Kraft wünsch ich Dir
Babs

Es ist soweit
Hallo,
heute war es soweit, er ist erstmal zu seinen Eltern gezogen...jetzt habe ich die Wohnung für mich alleine und ich - so schlecht ich mich dabei fühle - ich bin auch ein Stück erleichtert.
Allerdings weiss ich nicht, was noch für Gefühle kommen; ich fühl mich auch so schlecht, weil er mir im Endeffekt die Entscheidung über Beziehung oder nicht Beziehung überlassen hat. Er will diee Beziehung, aber ich habe Schmetterlinge im Bauch, wenn ich an den anderen Mann denke. Das kann doch eigentlich auch nicht richtig sein;
Allerdings weiss ich, dass mein Freund es eigentlich nicht verdient hat, so behandelt zu werden, nur ich muss doch momentan erstmal an mich denken;
Ich versinke echt in Selbstmitleid, weil ich mir auch selber sooooo leid tue;
Nur ich weiss, wenn ich mit dagegen entscheide, dann für immer, denn auf ein Hin- und Her hat er keine Lust, das hat er mir klipp und klar gesagt; was ich ja auch verstehen kann.
Das ist alles so schwierig...und ich weiss auch, dass mir keiner helfen kann, aber ich weiss selber nicht, was richtig und was falsch ist;
Das schlimme ist, ich habe ja selbst Angst mit meiner besten Freundin darüber zu sprechen, weil sie der Meinung ist, dass man sich von so einem "Ausreißer" nicht in der Beziehung verunsichern lassen darf, aber irgendwas kann doch nicht stimmen, wenn ich mich dermaßen verunsichern lasse, oder?
Oh man....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Juni 2005 um 19:08
In Antwort auf jerry_12362331

Es ist soweit
Hallo,
heute war es soweit, er ist erstmal zu seinen Eltern gezogen...jetzt habe ich die Wohnung für mich alleine und ich - so schlecht ich mich dabei fühle - ich bin auch ein Stück erleichtert.
Allerdings weiss ich nicht, was noch für Gefühle kommen; ich fühl mich auch so schlecht, weil er mir im Endeffekt die Entscheidung über Beziehung oder nicht Beziehung überlassen hat. Er will diee Beziehung, aber ich habe Schmetterlinge im Bauch, wenn ich an den anderen Mann denke. Das kann doch eigentlich auch nicht richtig sein;
Allerdings weiss ich, dass mein Freund es eigentlich nicht verdient hat, so behandelt zu werden, nur ich muss doch momentan erstmal an mich denken;
Ich versinke echt in Selbstmitleid, weil ich mir auch selber sooooo leid tue;
Nur ich weiss, wenn ich mit dagegen entscheide, dann für immer, denn auf ein Hin- und Her hat er keine Lust, das hat er mir klipp und klar gesagt; was ich ja auch verstehen kann.
Das ist alles so schwierig...und ich weiss auch, dass mir keiner helfen kann, aber ich weiss selber nicht, was richtig und was falsch ist;
Das schlimme ist, ich habe ja selbst Angst mit meiner besten Freundin darüber zu sprechen, weil sie der Meinung ist, dass man sich von so einem "Ausreißer" nicht in der Beziehung verunsichern lassen darf, aber irgendwas kann doch nicht stimmen, wenn ich mich dermaßen verunsichern lasse, oder?
Oh man....

Stimme dir zu
Ich denke auch, dass etwas in der Beziehung nicht stimmen kann, wenn man so bei einem anderen fühlen kann. Wie fühlst Du Dich, wenn Du ganz tief in Dich hineinhorchst? Ohne an Deinen Freund zu denken, sondern nur wie es Dir geht?
Für mich war es die richtige Entscheidung, mit ihm Schluss zu machen. Ich fühle mich nur gut seitdem, egal ob ich allein bin, oder mit Freuden unterwegs. Bin glücklich und befreit.

Ich hoffe, dass Du auch bald wissen wirst, was das Richtige für Dich und Eure Beziehung ist. Auf alle Fälle musst Du versuchen, den anderen ausser Acht zu lassen. Du musst erst mal entscheiden ob Du Deinen Freund noch liebst oder ob Du ohne ihn glücklicher wärst. Ich würde auf keinen Fall von einer Beziehung in die nächste hoppen.

Liebe Grüße,
Babs

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Juni 2005 um 19:33
In Antwort auf cyndi_12185744

Kindisch
Dein Freund benimmt sich ziemlich kindisch. Ich würde mir aber auch die Freiheit nehmen, in dieser "Auszeit" darüber nachzudenken, ob es Sinn macht, eine Beziehung mit jemandem aufzubauen, dem die nötige Reife dafür fehlt.

Ich bin selber eine "Studierte" und kann die Beobachtung Deines Bekannten bestätigen. Ein grosser Teil der Studenten (aber nicht alle!) sind eben eher auf sich selber ausgerichtet. Über die Ursachen könnte man philosophieren.

Die Frage ist, ob er dieses Defizit je aufholen wird. - Mein Freund ist auch nicht gerade der Liebling meiner Mutter. Aber wir stehen das gemeinsam durch.

Ich denke, Dein Freund ist noch nicht reif für eine verbindliche Beziehung. Und ich würde fast wetten, dass er nach dieser Bedenkzeit zum Schluss kommen wird, dass er wieder seine Freiheit will. Wenn ich Dir einen Rat geben darf: komm ihm zuvor und beende die Sache.

...
Mein freund hat sich ja die auszeit genommen.
Habe jetzt einen neuen, mit edm ich glücklich bin.

mir ist selber klar geworden, dass ich meinen vorigen freund (der mit der auszeit) gar nicht mehr liebe. Also habe ich mit ihm schluss gemacht

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Juni 2005 um 9:58

Gefühle klar kriegen


Wieder mal kann ich erstens nur schreiben wie gut das tut so viele Menschen zu lesen die ähnliches erlben, dieselben Gedanken oder Ähnliche Gefühle haben.
Ich merke schon länger das ich meinen Mann nicht mehr liebe, habe aber Hemmungen ihm das zu sagen. Allerdings weiss ich das es unausweichlich ist und, das ich ihm nur weh tu wenn ich nichts sage, ich lüge ihn an. Ich tu ihm weh egal wie ich mich verhalte. Er ist ein lieber ehrlicher fürsorglicher Mann sieht gut aus hat Humor ist zärtlich. Ich verstehe nicht wieso ich ihn nicht mehr liebe. Es wäre so einfach.
Er liebt mich wie niemanden ich bin sein Alles das macht es so schwierig. das ist unfair von mir. Aber es wäre Ehrlich.
Ihr macht mir irgendwie Mut.
Danke dafür auf jeden Fall !

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Juni 2005 um 12:01
In Antwort auf nawra_12161695

Es ist aus
Da ich ihn seit Beginn der Auszeit nicht ein einziges Mal vermisst habe und mich einfach rundum wohl fühle, hab ich gestern den endgültigen Schlussstrich gezogen. Wenn ich mit mir selbst ohne ihn so glücklich bin, kann keine Liebe mehr da sein. Bin jetzt erleichtert aber auch irgendwie abwartend. Ich habe 7 Jahre in einer Beziehung gelebt und weiß nicht, wie es jetzt weitergehen wird. War mit 15 das letzte mal Single. Das ist schon lange her.
Ich weiß nur, dass ich den richtigen Weg gehe.

Liebe Grüße und vielen Dank für all Eure Beiträge
Babs

Wow ...
... 5 Tage reichen aus, um 7 Jahre abzuhaken? Man - wie einfach macht ihr es Euch eigentlich? Meine Frau hat auch ca. 1 Woche gebraucht, um innerlich weg zu sein (sehe ich zumindest so). Und das nach 20 Jahren.
Ich bedsaure es, dass heutzutage lange Beziehungen keine Chance mehr haben, wenn es mal zu diesen problemen kommt. Gefühle können bei längeren Beziehungen durchaus mal verschwinden (Gewohnheit, Alltag ...). Doch oft kommen sie dann auch wieder, wenn man erstmal wieder die Beziehung auffrischt. Aber es ist ja so einfach:

Alltag - trennen - neue Beziehung - Glück - Alltag - trennen - neue Beziehung ...

Ich wünsche all denen, die nach diesem Verfahren leben viel Glück und ein schönes Leben. Diejenigen, die für ihre Beziehung lkämpfen werden am Ende besser dran sein. Und dazu zähle ich mich auch.

3 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Juli 2005 um 12:58
In Antwort auf timevagabond

Nachtrag
ach ja

ich wollte noch beifügen, dass es noch nie meine art war probleme auszuschweigen.
ich hielt es bisher immer für albern und unreif, wenn man sich tagelang nicht kontaktiert.
dazu kommt, ich denke, dass wenn man soweit ist, dass man seinen partner nicht mehr sehen und hören will, eigentlich schon alles klar ist......nämlich, die gefühle sind vergangen und die beziehung hat keine chance mehr...

in folge dessen kann ich es nicht nachvollziehen, dass er von jetzt auf gleich völlig abweicht und

Geht es genau gleich....
Mein Freund und ich haben uns gestern lange unterhalten. Ich war einige Tag im Ausland und wir haben beide gemerkt, dass wir uns nicht gross vermisst haben. O.k. wir hatten auch keine Zeit um uns gross zu vermissen...aber trotzdem! Ich habe ihm bereits vor einige Monaten gesagt, dass ich nicht sicher bin ob es noch Liebe ist! Wie weiss ich das?? Damals haben wir aber keine Pause gemacht-ich wollte das nicht. Nun haben wir gestern offen über eine Pause nachgedacht und zuerst beschlossen, dass wir uns zwei Wochen nicht sehen. Als er dann aber gehen wollte...liess ich ihn nicht gehen. Ich musste weinen und wollte ihn bei mir haben. Er hat mich getröstet und erklärt, dass er schon länger gemerkt habe, dass ich mich nicht wohl fühle. Haben dann lange nach möglichen Ursachen gesucht, aber nicht wirklich eine gefunden. Nun sind wir heute nicht viel weiter...Pause ja oder Nein? Oder doch zusammenbleiben und einfach versuchen die Beziehung aufzufrischen...wieder mehr miteinander zu unternehmen und nicht nur vorm TV sitzen usw.! Ich denke wenn wir eine Pause machen...werde ich ihn nicht so gross vermissen, da ich es ev. geniesse mal Zeit für mich zu haben....das ist jedoch normal denke ich...ich kann dann mit Freunden abmachen wann ich will und muss auf niemanden schauen usw.! NA jo..ich weiss nicht...eine Pause ist doch immer der Anfang vom Ende....und ich will ihn irgendwie auch nicht verlieren...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Juli 2005 um 15:57

Macht weiter, es geht wirklich!
Hallo Babs,

ich antworte Dir hier als Mann der vor einigen Monaten von seiner langjährigen Lebensgefährtin (13 Jahre zusammen)die selbe Aussage bekommen hat. Es hat fürchterlich weh getan und ich habe sehr lange sichtbar gelitten. Nach dem ersten Schock habe ich angefangen an mir zu arbeiten und habe viel gelesen u.a. das Buch

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Juli 2005 um 23:35

Du hast recht...
Kein Problem! Lieber ist jemand reder Klartext! Ich denke auch, dass ich mir die Zweifel selber einrede....darin bin ich immer schon gut gewesen - auch bei mir selber....

Er ist ein toller Mann und ein Schatz als Freund! Trotzdem geben wir uns jetzt ein wenig Abstand - sehen uns etwas weniger und wenn wir uns sehen machen wir wirklich was ZUSAMMEN. Ich denke das hat in letzer Zeit gefehlt.

Danke!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Juli 2005 um 21:01

Es ist aus
Ich hab vor 2 Wochen endgültig mit ihm schluss gemacht. Mir geht es seither sehr gut, bin glücklich und mir nun sicher, das richtige gemacht zu haben. Meinem Ex-Freund geht es auch ziemlich gut. Er blüht gerade total auf, wird viel kontaktfreudiger und offener. Wahrscheinlich tut ihm das auch gut. Wir waren einfach so aneinander gekettet, dass wir nichts mehr um uns herum gesehen haben. Wir haben nicht mehr wirklich gelebt.
Danke trotzdem für all Eure Beiträge,
lg Babs

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen