Home / Forum / Liebe & Beziehung / Ausweg?

Ausweg?

22. Juni 2007 um 18:42

Hallo zusammen,

manchmal tut es gut, mit jemandem über Probleme zu reden, hat mir mal jemand gesagt. Leider habe ich dazu grad niemanden und daran gehe ich kaputt.

Derzeit ist in meinem Leben der totale Wurm drin. Auf keiner Seite (Arbeit, Eltern, Beziehung, Freunde, ...) gibt es was, was mir spontan gute Laune bringt oder worüber ich mich freuen könnte.

Meine Eltern sind schon beide etwas älter. Während meine Mutter mit gebrochenen Wirbeln, einem nicht bestätigten Krebs-Verdacht und höllischen Schmerzen zu kämpfen hat, liegt mein Vater im Krrankenhaus und kämpft um sein Augenlicht, da sich ein Blutgerinsel am Sehnerv befindet. Meine Bruder scheinen auch "gut drauf" zu sein. Irgendwie Probleme in der Partnerschaft, möchte der eine nicht mit seiner Kleinen Schwester besprechen, aber ich merke, dass es ihm nicht gut geht. Dem anderen geht es auch nicht gut, ein Haufen Schulden, ein fast fertiges neues Haus, viel Arbeit und Ärger im neuen Job und auch spricht kaum mit mir.

Meine Arbeit mach ich jetzt seit gut 4 Monaten. War "Glück", dass ich dort, in meiner "alten" Firma überhaupt noch bleiben konnte - eigentlich wäre mein Vertrag sang- und klanglos ausgelaufen. Die Arbeit an sich macht wohl Spaß, aber die Strukturen sind nicht geregelt, jeden Tag kommen andere Vorgaben und da es um Reklamationen geht, hat man eh immer nur mit schlechtgelaunten Menschen zu tun. Mir wird auch vorgeworfen, dass ich mehr machen könnte, dabei bin ich fast jeden Tag ca. 11 Stunden da und könnte immernoch mehr arbeiten. Arbeitszeitverstöße habe ich auch schon, aber interessieren tut das keinen so wirklich...

Anfang des Jahres habe ich noch viele Bewerbungen geschrieben. Dazu fehlt mir jetzt die Kraft. Abends bin ich selten vor 7 uhr zuhause, dann kommt der ganz normale Wahnsinn im Haushalt. Ich wohne allein, mein Freund noch bei seinen eltern, ca 75 km entfernt.
Während er alles von seinen Eltern gemacht bekommt (die kaufen ihm sogar Shampoo und Co.), bin ich nach der Arbeit allein auf mich gestellt.

Jedes Wochenende sehen wir uns, manchmal auch in der Woche. meistens fahre ich dann mit meinem Auto zu ihm, und morgens dann direkt um 6 zu meiner Arbeit. So geht das seit mehr als 5 Jahren.
Er ist selten bei mir, da er von da seine Hobbies nicht ausleben kann. Er ist Rettungsassistent nebenbei und investiert auch sehr viel Zeit in eine Hilfsorganistation (treffen organisieren, Seminare halten, selber zu Lehrgängen hingehen,...) - auch an den Wochenenden. Damit ich so viel Zeit wie möglich mit ihm verbringen kann, bin ich vor gut 4 Jahren auch beigetreten und so sehen wir uns dann auch meistens mit den anderen "Kollegen".

Wenn ich nach der Arbeit down bin und ihm was vorheule, meint er immer, dass ich doch weiter Bewerbungen schreiben soll. Ich möchte in seine Stadt ziehen, damit wir dann evtl. zusammenziehen.
Aber wie Bewerbungen schreiben und "guter Dinge" sein, an sich selbe glauben und zuversichtlich sein, wenn um einen rum alles kaputtgeht oder schon im Chaos liegt?

Bei mir türmt sich die Wäsche, spülen müßte ich auch schon seit Tagen, pro Nacht schlafe ich vielleicht 5 Stunden und dann träume ich von der Arbeit. Meine Freunde sind auch fast alle in der anderen Stadt, wo mein Freund wohnt. Zu einigen ist der kontakt auch weniger geworden, da ich durch mein Ausbildungsstudium einfach kaum noch Zeit hatte. und vieles habe ich aufgrund meines Freundes abgesagt und wurde dann kaum noch eingeladen oder mitgenommen.
meine beste Freundin wohnt auch in der anderen Stadt. Wir telefonieren zwar häufiger, aber sie bekommt ja vieles nicht mit und ich möchte ihr nicht immer alles vorheulen...

Ich weine viel, wenn ich alleine bin, weil ich einfach nicht mehr weiter weiß. Leider kann ich mich nicht vierteilen oder klonen, um an allen Ecken gleichzeitig zu sein. Vieles entgeht mir, nicht einmal die Nachrichten bekomme ich richtig mit.

Meine Gesundheit ist auch nicht besser. durch den Stress habe ich sehr oft Kopfschmerzen, die auch mit Medis nicht weggehen. Einige Kollegen fragen seit ein paar Tagen, ob es mir wirklich gut geht... ich sähe schlecht aus. Ich würde kaum was essen (nehme aber unaufhaltsam zu!)...

Alles wächst mir über den Kopf. Und wenn ich mich auf etwas freue, dann geht es voll in die Hose.
Mein Freund und ich hatten vor ein paar Tagen unser 5-Jähriges. Ich hatte ein kleines Geschenk für ihn vorbereitet, hab mich chic gemacht, bin zu ihm gefahren und hab mich auf das gemeinsame Essen und einen schönen Abend gefreut.
Er hatte kein Geschenk für mich, da wir das nicht abgemacht hätten. Außerdem hatte er furchtbar schlechte Laune und keine Lust auf einen "romantischen" Abend. Er schlang das Essen runter und wollte dann nur noch nach hause. Dort schrieb er ein paar Mails und wollte schon ins Bett (21 uhr!). Ich überredete ihn noch zu einem Absacker im Café in der nähe seiner Wohnung. dort waren wir ca. 20 min. Dann wollte er wieder nach Hause und wir sind wirklich schlafen gegangen. Er entschuldigte sich kurz für den "nicht gelungenen" Abend und drehte sich dann auf die andere Seite...

Was ist denn im Moment bloss bei mir los?
Könnte schon wieder nurnoch heulen...

Mehr lesen

22. Juni 2007 um 19:01

Da kommt ja ziemlich viel...
...bei dir zusammen.

aber das wichtigste ist doch, dass du dein leben jetzt erst einmal auf die reihe bekommst. das mit deinen eltern tut mir furchtbar leid.

lass dich doch erst einmal für eine woche krankschreiben oder nimm urlaub und bring deinen haushalt auf vordermann (ein single-haushalt ist ja jetzt nicht ein fulltimejob) und dann setzt dich hin bewirb dich. und fahr eben mal nicht am wochenende zu deinem freund.

sag deinem freund, dass du das nicht länger kannst, jedes wochenende zu ihm fahren. zumindest für die nächste zeit, damit du mal selbst wieder auf die beine kommst.

nur mut!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Juni 2007 um 18:08

Zu allem Überfluss...
kam jetzt noch eine SMS von einem guten Freund. Er ist derzeit single und scheint mich sehr zu mögen. Manchmal denke ich an ihn, aber ich weiß auch, dass wir nicht zusammen passen, ich einen Freund habe, und er mir nicht gut tun würde (hat selten Kohle, ist total chaotisch und man kann sich nicht wirklich auf ihn verlassen).
Ich hatte mal die Gelegenheit, ihn als Freund zu gewinnen, aber ich habe mich dann doch weiterhin für meinen jetzigen Freund entschieden.
Ob diese Entscheidung richtig war, weiß ich nicht so wirklich, aber ich frage mich, warum er mir genau dann eine SMS schreibt, wenn ich am Boden liege.
Mein Freund ist derzeit mal wieder als Rettungsassistent unterwegs - hab ihn nur gestern Abend und heute morgen in aller Frühe noch gesehen...

Is doch alles total verkorkst! Sch....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Juni 2007 um 19:14

Vielen lieben Dank...
für eure Antworten.
Kann sein, dass ich da in eine Depri reingerate, aber das mit dem "Kürzer treten" und so geht leider nicht so einfach.
Ich muss jetzt im Job zeigen, dass ich gut bin, da mein Vertrag sonst wahrscheinlich nicht verlängert wird...
Mein Freund, ja, das ist eine andere Sache.

Heute hab ich übrigens Geburtstag und ratet mal, auf wen ich gerade warte... Er hat nicht gesagt, dass er zu mir kommt, aber gehofft hatte ich es schon... Na ja, vielleicht kommt er einfach später?!

Wünscht mir Glück!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Juni 2007 um 19:49
In Antwort auf AnjaM

Vielen lieben Dank...
für eure Antworten.
Kann sein, dass ich da in eine Depri reingerate, aber das mit dem "Kürzer treten" und so geht leider nicht so einfach.
Ich muss jetzt im Job zeigen, dass ich gut bin, da mein Vertrag sonst wahrscheinlich nicht verlängert wird...
Mein Freund, ja, das ist eine andere Sache.

Heute hab ich übrigens Geburtstag und ratet mal, auf wen ich gerade warte... Er hat nicht gesagt, dass er zu mir kommt, aber gehofft hatte ich es schon... Na ja, vielleicht kommt er einfach später?!

Wünscht mir Glück!

Oje,
da sind ja wirklich viele Katastrophenfälle in deiner Umgebung. Ich meine, es wäre gut, wenn du dich mehr auf dich beziehen würdest. Auf die anderen scheint ja zur Zeit nicht wirklich verlass zu sein.

Was du auf jeden Fall tun könntest wäre, deine alten Freundschaften reaktivieren. Es sind bestimmt Menschn drunter, die es verstehen, dass wg. der Beziehung eine leichte Sendepause deinerseits war. Echte Freunde verstehen das.

Ist ja auch blöd, die ganze Fahrerei und womöglich noch nach 11 Stunden Arbeit.
Mach dir deine Wohnung wieder schön, so ein bis 1 1/2 Stunden die Woche dafür und ab und an ein Blümchen brigen da echt was.

Drück dir die Daumen, dass er noch kommt. Wenn nicht, versuche trotzdem gut drauf zu bleiben. Ist doch dein Geburtstag heute.

Ich wünsche jedenfalls alles Gute und Schöne, Das deine Eltern wieder einigermaßen zu Fuß sind und dein Freund mal merkt, was er an dir hat.
Liebe Grüße und Kopf hoch.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Juni 2007 um 19:55
In Antwort auf AnjaM

Zu allem Überfluss...
kam jetzt noch eine SMS von einem guten Freund. Er ist derzeit single und scheint mich sehr zu mögen. Manchmal denke ich an ihn, aber ich weiß auch, dass wir nicht zusammen passen, ich einen Freund habe, und er mir nicht gut tun würde (hat selten Kohle, ist total chaotisch und man kann sich nicht wirklich auf ihn verlassen).
Ich hatte mal die Gelegenheit, ihn als Freund zu gewinnen, aber ich habe mich dann doch weiterhin für meinen jetzigen Freund entschieden.
Ob diese Entscheidung richtig war, weiß ich nicht so wirklich, aber ich frage mich, warum er mir genau dann eine SMS schreibt, wenn ich am Boden liege.
Mein Freund ist derzeit mal wieder als Rettungsassistent unterwegs - hab ihn nur gestern Abend und heute morgen in aller Frühe noch gesehen...

Is doch alles total verkorkst! Sch....

Dein Freund...
sollte mal für dich als Rettungsassistent unterwegs sein, du hast es verdient!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Juni 2007 um 11:45
In Antwort auf AnjaM

Vielen lieben Dank...
für eure Antworten.
Kann sein, dass ich da in eine Depri reingerate, aber das mit dem "Kürzer treten" und so geht leider nicht so einfach.
Ich muss jetzt im Job zeigen, dass ich gut bin, da mein Vertrag sonst wahrscheinlich nicht verlängert wird...
Mein Freund, ja, das ist eine andere Sache.

Heute hab ich übrigens Geburtstag und ratet mal, auf wen ich gerade warte... Er hat nicht gesagt, dass er zu mir kommt, aber gehofft hatte ich es schon... Na ja, vielleicht kommt er einfach später?!

Wünscht mir Glück!

Gegen 20:30
kam er dann doch noch. war aber total abwesend und ständig riefen irgendwelche Leute an.
Total nervig.

Als Geschenk gabs einen Gutschein für ein Candle-light-Dinner im Restaurant meiner Wahl. Hab mich gefreut... allerdings hatte ich ein bißchen mehr als ein lieblos ausgedrucktes blatt Papier erwartet... na ja, ich freu mich trotzdem.

Dass er mal für mich als Rettungsassistent "einspringt" will ich gar nicht, da er mir mit seinen Geschichten über die Einsätze und die Kollegen schon total auf die nerven geht...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Juli 2007 um 19:58

Was soll das denn?
Hallo Apfel,

als ich deinen Text gelesen hab, musste ich mich erstmal setzen. Kann es sein, dass du gar kein Feingefühl oder menschliches Verständnis hast?

Gut, ich habe keine Freundin, die im Sterben liegt (sie ist nämlich schon tot!) und auch sonst hab ich deiner Meinung nach ja auch alles, was ein Mensch so braucht: Freund, Eltern, Geschwister, Job.

Nur dass dabei das ein oder andere Hopperla gibt, scheinst du gar nicht gerafft zu haben. Meine Mutter hat zwar jetzt am Freitag erfahren, dass sie doch keinen Krebs hat, aber sie muss doch wieder operiert werden und die Chancen stehen dabei richtig gut, dass sie nach der OP immer noch derbe Schmerzen haben wird, weil die Ärzte immer noch nicht genau wissen, was sie genau hat... deinen angesprochenen Pflegefall könnte ich nach dieser OP haben... Aber das ist ja nichts, woüber man jammern sollte, stimmts?!

Anderes Thema: du meinst, ich muss meinem Freund einfach nur sagen, dass ich ihn derzeit brauche. Danke für den Tipp. Das habe ich aber schon vor einigen Monaten gemacht und er meinte: Sorry, das musst du ganz allein schaffen.
Komisch, dein "... dann wird das schon" scheint nicht ganz zu klappen!

Zum Thema haushalt hast du vielleicht sogar recht, dass da ne 3/4 Stunde am Tag reicht. Wenn man "überhaupt" zuhause ist und dann auch noch den Kopf für solche Banalitäten frei hat, ist das sicherlich easy. Ich habe die letzten Wochen fast jeden Abend mit meinen Eltern telefoniert (mein Chef sieht sowas während der Arbeit nämlich nicht gern) und ich habe mit ihnen geweint und überlegt, wie ich ihnen helfen kann. Danach waren dann GEspräche mit meiner besten Freundin (falls sie Zeit hatte) oder/und mit meinem Freund dran, und erst dann kam meistens die hausarbeit. Vor 1:00 war ich oft nie im Bett.
Mh, eigentlich hätte ich ja bist 2:00 noch 1-3 Bewerbungen fertigmachen können, oder was meinst du?
btw: eine "spüli" habe ich nicht, da ich bis vor kurzem noch Studentin war und mir so einen lebenserleichternden Luxus nicht leisten kann.

Du schreibst: "natürlich ist immer irgendwo eine Baustelle" - komisch, bei mir sind das mehrere, oder irre ich mich da?

Es tut mir leid, wenn dich mein Beitrag genervt hat, oder wenn du meine Sichtweise nicht verstehst. Aber wenn ich deine Beiträge hier im Forum so lese (ja, auch die 17 Stück (!!!) von gestern - sag mal, hängst du den ganzen Tag vorm PC???), dann glaube ich manchmal wirklich, andere Leute mehr Probleme haben.

Den anderen "Schreibern" möchte ich danken. Es tut gut, sowas zu lesen. Gestern abend habe ich mit ein paar Freunden meinen Geburtstag nachgefeiert und diese 4 stunden haben mich echt ein Stückchen aufgebaut! Vielen Dank euch!

Schöne Grüße,
Anja

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen