Home / Forum / Liebe & Beziehung / Austoben?

Austoben?

24. Juni 2014 um 13:49 Letzte Antwort: 9. Juli 2014 um 12:30

Hallo zusammen,

zu mir ganz kurz: Habe vor paar Jahren aus Jobgründen einen heftigen Burn-Out erlitten, bin deswegen damals mit meiner Freundin ins Ausland, um mich zu erholen...danach Jobwechsel und habe gemerkt, dass es ein Leben draussen gibt, ohne Stress und schlaflose Nächte/Ängste, etc...

Allerdings kurz nach dem Auslandaufenthalt, wurde meine Freundin schwanger...ich total perplex sie dann geheiratet, weil "sich so gehört" und habe mich dann in der Ehe gequält...muss zu mir sagen, hatte nie die Gelegenheit, mich auszutoben, mich einmal frei zu fühlen...glücklicher single zu sein. Zum Hintergrund: hatte auch lange Zeit mit Depressionen zu kämpfen, unglückliche Kindheit/Jugend, etc..

Es kam, wie es kommen musste...hatte nach paar Jahren eine Affäre angefangen...sie liebt mich überalles, hat um mich gekämpft, ist die herzallerliebste Person, die mir je begegnet ist, dazu hübsch, gross, klug, taff...eine Hammerfrau, bis dahin unerreichbar für mich...(muss allerdings zu sagen, klingt etwas eingebildet, aber ich bin ein Frauenmagnet, die Frauen verlieben sich in mich wie blöd, sehe gut aus, habe auch was auf dem Kasten, dazu sehr emotional, etc...)

Tja, habe, weil sie so um mich gekämpft hat und mich auch in in meinen Depressionen so enorm aufgebaut hat, meine Frau samt Kind verlassen. Muss allerdings auch hier sagen, meine Frau ist superlieb, hat auch alles für mich gemacht, nur sie ist, trotz dass sie sehr emotional ist, kann sie nicht über Gefühle sprechen. Die Kommunikation zw. uns war einfach miserabel. Ich fand kein Zugang zu ihr, sie zu mir nicht. Irgendwann sprachen wir kaum miteinander.

Auf jeden Fall bin ich dann ausgezogen und halbes Jahr später fahren wir in den Urlaub und meine Freundin wird schwanger. Jetzt wird ihr euch schon denken was kommt...genau...ich in der gleichen Situation, nur diesmal die richtige Frau, mit ihr klappt alles, sie ist eine Traumfrau, nur stecke ich in dem Dilemma, ich immer noch nicht ausgelebt und noch dazu, hat sie mir von ihrer Vergangenheit erzählt und die war nicht wirklich ohne. Auf jeden Fall sie hat sich ausgelebt und hat jetzt ihren Traummann samt Traumkind.

Unser Kleiner ist mittlerweile da und er ist einfach zuckersüss.
Alles ist wunderbar, sie ist ne tolle Frau, hat tolle Eltern, die mich überalles mögen.

Nur ich habe soviel zu verarbeiten, die ich in der kurzen Zeit nicht verarbeiten bekommen habe. Und jetzt ne neue Familie, abgesehen davon, dass ich auch nicht mit Ihrer (sexuellen) Vergangenheit klar komme, weil ich w. keine hatte.

Und noch dazu komme ich nicht ganz von meiner alten Familie los, weil meine (Noch-)Frau lieb ist und ich Gefühle für sie habe. Und da ist mein 1. Sohn, der zuckersüss ist und ich ihn über alles liebe.
Scheidung läuft, etc., aber ich habe keine Entscheidung getroffen, sondern wurde alles fremdbestimmt.


Jep, ich habe vieles falsch gemacht und hätte auch mit meiner Freundin/Affäre damals Schluss machen sollen, um mein altes Leben erstmal aufzuräumen. War aber damals im Depressionstief, aus dem mich die Freundin rausgeholt hat und das Feuer in mir wieder entfacht hat. Habe mir auch damals jeden Tag durch den Kopf gehen lassen, sie zu verlassen, aber sie ist einfach überwältigend und liebt mich so abgöttisch, wie mich keine andere Frau bis jetzt geliebt hat.

Würde gerne alles vergessen, mich aufs Neue konzentrieren, das Gefühl etwas verpasst zu haben, fallen zu lassen, ihre Vergangenheit ruhen lassen. Mein Leben leben, sich dran erfreuen, aber dieses Gefühl, etwas verpasst zu haben, lässt mich einfach nicht los.

Tausend mal mit dem Gedanken gespielt, zu gehen, aber was dann??? Dann habe ich mich ausgetobt und stelle fest, ich habe ein Fehler gemacht, so eine Frau(Freundin) zu verlassen samt wieder Kind.

Noch dazu erhielt meine Frau gestern die Scheidungspapiere und nachdem ich sie gefragt habe, was sie davon hält...sagt sie zu mir...nun, Du hast ja nicht vor, zu uns zurückzukommen...aber da ist keine Leidenschaft, kein Feuer, nichts...sie hat dann auch nie um mich gekämpft und ich letztendlich nie eine echte Entscheidung getroffen, nur bis auf meine alte Familie "ungewollt" zu verlassen, weil meine neue Freundin mich mit Gefühlen bombardiert hat.

Ich weiss, viele Sachen, die ich hier geschrieben habe, sind sehr kontrovers und viele werden sagen, selbst schuld. Aber zu reden mit jemanden drüber, kann ich nicht, allein schon mir die Blösse zu geben, da bleibt mir das Internet, wo ich noch anonym bleiben kann und vll. jemand mir ein Ansporn/Arschtritt geben kann, wie ich weiterverfahre.

Gruss

Mehr lesen

30. Juni 2014 um 16:19

Die Affäre...
...hat mir aus den Depressionen geholfen. Mit meiner Frau hatte ich nie so den Draht.
Mit meiner Affäre / jetzt Freundin und natürlich Mama von meinem Sohn passt alles perfekt. Ich verstehe mich blendend mit ihr.
Nur, wie man so schön sagt "irgendwas ist immer". Sie ist einfach attraktiv, und eine tolle Frau, dementsprechend war sie lange Single und hatte natürlich ihre Erfahrungen gesammelt. Sie hat mir einiges erzählt, war immer ehrlich mit mir von Anfang an. Ich war dann irgendwann in Zwiespalt, zu gehen oder zu bleiben, weil ich einfach nicht mit ihren Erfahrungen klar gekommen bin. Bzw. ich hatte erst mit ihr gemerkt, dass ich wenig Erfahrungen gesammelt habe. Aber so ne Frau trifft man nicht jeden Tag, so bin ich geblieben. Und jetzt sind wir zu dritt und ich drehe nur noch mehr am Rad, weil ich einfach die letzte Möglichkeit gesehen habe, noch einmal im Leben Party zu machen und die Sau rauszulassen, bzw. auch fehlende Erfahrungen nachzuholen.

Natürlich ist das alles Projektion und w. wenn ich gehen würde, ich lange nicht das finde, wonach es mir grad ist. Das ist mir auch klar und, wer weiss, irgendwann sage ich mir, das war falsch zu gehen, aber dann ist es zu spät.

Meine Pflicht als Vater sehe ich als oberste Prioriät an. Ich versuche so gut es geht, alles meinen Kindern zu geben. Ich will definitiv kein Rabenvater sein und sehe meine Verantwortung.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
9. Juli 2014 um 12:30

Egozentriker
Also, wenn Du schon so was postest, dann musst Du Dir auch solches anhören - Du weisst gar nicht was Du willst, Du kommst mir vor wie ein kleines Kind, dass an jedem Topf Süssigkeiten naschen will und doch nie zufriedengestellt ist... anstatt, dass Du schätzt was Du hast und hattest - und man heiratet eine Frau nicht, weil sich das so gehört in der Gesellschaft, dass ist einfach extrem unfair Deiner Frau gegenüber! Sorry, aber Du solltest Alleine bleiben und schon gar keine Kinder in die Welt setzen, extrem unreif! Ist Dir eigentlich nicht bewusst, dass Du mit Deinem narzisstischem Verhalten andere verletzt?! Ausleben? Also, pubertierender gehts dann ja wohl nicht mehr oder ist das eher schon die midlifecrises? Erkenne, was Du hast. Entweder schätzt und liebst Du es - oder Du gehst und stürzt andere nicht auch noch in eine/deine schwarze Grube der Depression! Wenn Du Dir selbst und Deinen Nächsten helfen willst, dann hol Dir professionelle Hilfe! Sorry, aber sowas zu lesen, macht mich extrem wütend!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram