Home / Forum / Liebe & Beziehung / Aussprache- nun ist es vorbei!

Aussprache- nun ist es vorbei!

10. März 2006 um 11:41

Ich hatte ein Gespräch mit meinem Freund. Na, nun Ex-Freund. Nach langem herumdrucksen kam er mit der Sprache raus. Er sagte, wir sind einfach zu unterschiedlich und jedes We gibt es Stress deswegen. Außerdem ging es um meinen Kinderwunsch und das ich ihn eigentlich mit der Nase drauf gestoßen habe, indem ich sagte, dass wir uns ernsthaft zusammensetzen müssten, wenn er so eine andere Lebenseinstellung hat. Er meinte, er weiß ganz genau, dass ich in ein paar Jahren eine Familie möchte, aber er nunmal nicht. Er sagte auch, dass er nicht wüsste was richtig ist. Er möchte keinen Fehler machen. Er weiß nicht, ob das Aus der Beziehung ein Fehler ist, oder das Zusammenbleiben. Ich habe auch stark im Gefühl, auch durch seine Andeutungen am letzten We, dass es eine andere Person gibt. Er würde gerne mit mir in Freundschaft auseinander gehen und mich auch manchmal noch sehen???? Ich habe ihm gesagt, dass das nicht möglich ist. Wie soll die Zeit die Wunden heilen, wenn er noch so präsent ist? Er würde auch gerne den Kontakt aufrecht erhalten, indem er mir Sms schreibt, oder mal mit mir telefoniert. Ja, ich weiß, dass ist für ihn einfacher. Er hat jemanden kennengelernt und weiß mich auch noch in seiner "Nähe". Damit geht es ihm ganz gut, aber ich bin der Leidtragende. So schwer es auch fällt, der Kontakt muss abbrechen. Ich habe ihm gesagt, dass er es wohl herausfinden muss, ob er das Richtige, oder Falsche tut und das es für mich kein Zurück gibt. Er kann sich ja jetzt nicht einer anderen zuwenden und wenn das nichts ist, wieder zu mir kommen. Er muss zu seiner Entscheidung stehen und ich muss sie akzeptieren. Auch wenn es sehr schwer fällt.
LG

Mehr lesen

10. März 2006 um 12:10

Ich muss
das mit mir alleine ausmachen. Klingt vielleicht komisch, aber Freunde gibt es nicht mehr. Einige sind weggezogen und haben eine Familie gegründet. Meine damals beste Freundin ist verheiratet und hat ein Kind. Ich habe vielleicht einmal im Jahr Kontakt mit ihr. Da muss ich total alleine durch!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. März 2006 um 12:12

Tränen?
Ich weine nur! Ich esse seit Tagen keinen Bissen nund vergesse sogar etwas zu trinken. Ich steh im Moment neben mir. Mein Kopf arbeitet realistisch, aber meine Gefühle steuern komplett dagegen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. März 2006 um 12:32

Kennst Du die vier Phasen...
...einer jeden Trennung?
1. Trauer
2. Wut
3. Akzeptanz
4. Neuorientierung.

Diese Phasen können nicht bewusst "eingeleitet" werden, sie entstehen und lösen sich gegenseitig von einander ab. Oft vermischen sie sich auch...

Ich bin wirklich beeindruckt, wie klar Dein Kopf arbeitet! "Chapeau!", wie wir Franzosen zu sagen pflegen. Nimm meine Aufzählung, mache Dir einen "Trennungsplan", häng' ihn an den Kühlschrank und mache -je nach Situation und Stimmung- entsprechende Kreuzchen. Immer wieder, bis es gut ist, bis Du mal vergisst, Kreuzchen zu machen... Es wird dauern, aber da Du neben Deiner Emotionalität auch rational zu sein scheinst, kann Dir dieser Timetable helfen, Deine Trennung zu visualisieren, Du hast etwas zum Anfassen.

Glaub' mir, es hilft!

Viel Glück,
LaCajita

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. März 2006 um 12:32

Ist nicht so schlimm
Ich kann leider keine pers. Nachrichten schreiben. Weiß auch nicht warum? Danke vielmals für die tröstenden Worte.
Ich hoffe, dass es bald bergauf geht, aber das wird natürlich noch eine Weile dauern. Ich weiß, das die Tränen gut sind, um all das zu verarbeiten. Teilweise werd ich auch in der Nacht, oder am frühen Morgen wach und muss weinen.Das ist totaler Stress. Morgen muss ich arbeiten und meine größte Sorge ist, dass ich den Kummer mit auf die Arbeit schleppe.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. März 2006 um 12:34
In Antwort auf estada_11956509

Kennst Du die vier Phasen...
...einer jeden Trennung?
1. Trauer
2. Wut
3. Akzeptanz
4. Neuorientierung.

Diese Phasen können nicht bewusst "eingeleitet" werden, sie entstehen und lösen sich gegenseitig von einander ab. Oft vermischen sie sich auch...

Ich bin wirklich beeindruckt, wie klar Dein Kopf arbeitet! "Chapeau!", wie wir Franzosen zu sagen pflegen. Nimm meine Aufzählung, mache Dir einen "Trennungsplan", häng' ihn an den Kühlschrank und mache -je nach Situation und Stimmung- entsprechende Kreuzchen. Immer wieder, bis es gut ist, bis Du mal vergisst, Kreuzchen zu machen... Es wird dauern, aber da Du neben Deiner Emotionalität auch rational zu sein scheinst, kann Dir dieser Timetable helfen, Deine Trennung zu visualisieren, Du hast etwas zum Anfassen.

Glaub' mir, es hilft!

Viel Glück,
LaCajita

Danke
das klingt nicht schlecht. Ich werd es mal ausprobieren.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. März 2006 um 13:01

Liebe xsamirax,
Du bist sehr tapfer.

Du bist eine tolle Frau.

Ich wünsche Dir ganz viel Kraft.

Fühl Dich gedrückt.

Alles Liebe,

Ophelia

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. März 2006 um 13:20
In Antwort auf ophelia208

Liebe xsamirax,
Du bist sehr tapfer.

Du bist eine tolle Frau.

Ich wünsche Dir ganz viel Kraft.

Fühl Dich gedrückt.

Alles Liebe,

Ophelia

Danke
ich hoffe das bin ich

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. März 2006 um 14:12

Hi Xsamirax!
Es tut mir leid, dass zu hören.
Hätte echt geglaubt, dass er nur ne blöde Laune hat.

Ich wünsch dir viel Kraft und Stärke, und dass dein Schmerz nicht zulange dauert.

Tut mir leid für dich.

Lg Mystic

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. März 2006 um 15:46

Ja
das hoffe ich auch. Danke...
Es ist einer der schlimmsten Liebeskummer, die ich in meinen Leben hatte.
Aber das wird schon, nur im Moment ist alles nur schrecklich.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. März 2006 um 15:58

Ja
jetzt kann die Trauerarbeit anfangen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. März 2006 um 16:09

Oh
das kann man gar nicht vergleichen. Das sind zwei verschiedene Arten der Trauer. Tut mir sehr Leid.
LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. März 2006 um 18:00
In Antwort auf alesha_11910962

Tränen?
Ich weine nur! Ich esse seit Tagen keinen Bissen nund vergesse sogar etwas zu trinken. Ich steh im Moment neben mir. Mein Kopf arbeitet realistisch, aber meine Gefühle steuern komplett dagegen.

Hallo xsamirax
dein Gefühle kenne ich nur zu gut -leider
Es ist so schwer gegen die eigenen Gefühle anzukämpfen, die ja nun mal da sind aber der Verstand sagt auch mir Nein, Nein und nochmals Nein das darf niemals wieder sein......
.... ich hoffe dass mein Kopf bald auch meine Gefühle steuern kann
Ich wünsche dir auf jeden Fall Erfolg bei dem was du machst, egal was es auch ist
freundliche2

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. März 2006 um 18:08
In Antwort auf ingrid_12682122

Hallo xsamirax
dein Gefühle kenne ich nur zu gut -leider
Es ist so schwer gegen die eigenen Gefühle anzukämpfen, die ja nun mal da sind aber der Verstand sagt auch mir Nein, Nein und nochmals Nein das darf niemals wieder sein......
.... ich hoffe dass mein Kopf bald auch meine Gefühle steuern kann
Ich wünsche dir auf jeden Fall Erfolg bei dem was du machst, egal was es auch ist
freundliche2

Mein
Kopf versucht das ganze als "besser" zu verbuchen, aber meine Gefühle sagen mir, das Gegenteil. So wie Du schreibst, geht es eher meinem Ex-Freund. Sein Kopf sagt ihm, er sollte besser Schluss machen und sein Gefühl sagt es könnte ein Fehler sein.
Das ist aber nicht mein Problem, sondern seines. Und ich werde ja wahrscheinlich eh nie erfahren, ob er die richtige Entscheidung für sich getroffen hat, oder nicht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. März 2006 um 13:57

Jetzt hast du Gewissheit
Tut mir leid für dich, wie sich das entwickelt hat.
Aber jetzt weisst du woran du bist und kannst anfangen das alles zu verarbeiten und drüber hinweg zu kommen.
Ich finde es sehr stark von dir, dass du gesagt hast, dass der Kontakt zu ihm unmöglich ist und ihn nicht aufrecht erhältst und dir so immer wieder Hoffnungen machst.
Du wirst sehen, dass ein anderer kommt der auf DEINER Wellenlänge ist. Schwacher Trost im Moment, oder?
Kopf hoch!

Alles Liebe

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. März 2006 um 18:57

Hi
wie geht es dir? ich denke so schlecht wie mir. ich habe mich von meinem freund getrennt - vor 10 tagen.
ich kenne deine geschichte leider nicht... aber von diesem treat, kann ich rauslesen, dass es bei mir ähnlich war. mein freund, wusste nicht was er wollte, familie ja oder nein. eigentlich war es sein wunsch eine familie mit mir zu gründen... und nun weiss er nicht mehr, ob ihm das so wichtig ist in seinem leben. du hast wenigsten eine antwort bekommen - ich nicht. es tat so weh, nicht zu wissen wo man hingehört, so musste ich ihn verlassen.... er hat jetzt genug zeit sich gedanken über seine zukunft zu machen, über uns... ich vermisse ihn sehr!
und du? wie geht es dir?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram