Home / Forum / Liebe & Beziehung / Aussichtslos?

Aussichtslos?

28. Oktober 2013 um 16:10

Hallo zusammen, ich schreibe hier mal, weil ich eben nicht weiß was ich machen kann oder soll und ich eigentlich so richtig nicht weiß wie es weitergeht.
Ich habe mich, nach einigen Startschwierigkeiten vor langer Zeit in einen Mann verliebt, der mir erst seine Liebe gestand aber auch die Tatsache dass er verheiratet ist. Gut, ich akzeptierte es zunächst und wie es dann aussah, war er auch bereit sich von seiner Frau zu trennen. Wir suchten also damals eine Wohnung für ihn, denn zum damaligen Zeitpunkt lebte mein Kind auch noch bei mir, es sah also alles ganz gut aus. Aber zu früh gefreut, aus der Wohnung wurde nix und so war ich doch "nur" die "Geliebte". Dann musste er aus beruflichen Gründen auch den Job wechseln und egal was wir versuchten es blieb alles beim alten.
Dann kam irgendwann die schlimmste Zeit. Wir beschlossen, dass es bei mir mit einziehen kann. Das ging auch einen Monat ganz gut, aber seine Frau bedrohte und beschimpfte uns und er war ziemlich am Ende. Auch der Gang zum Anwalt brachte nix, seine Frau schaltete auf stur. So kam es dass ich mich von ihm trennte, denn ich wollte eben nicht dass seine Frau mein Leben ruiniert.
In dieser Zeit bemühte er sich wieder sehr um mich, aber ich wollte es nicht mehr. Trotzdem kamen wir wieder zusammen und es war wieder eine schöne Zeit. Leider hängt bei ihm sehr viel dran, dass er sich nicht endgültig von seiner Frau trennt. Ich habe ja mitbekommen wie sie reagiert und sie wird nicht nur ihm sondern auch mir das Leben zur Hölle machen. Ausserdem sehe ich nicht ein, dass er aus seinem Haus ausziehen muss und seiner Frau dann noch alles bezahlen soll (Sie ist wohl berufsunfähig). Nein, ich möchte nicht bei ihm einziehen, aber für eine gemeinsame Wohnung reicht es ja dann auch nicht.
Also kam wieder einer Trennung und ich hatte mir vorgenommen ihn aus meinem Leben endgültig zu streichen....
Dann hatte ich eine Nervenzusammenbruch und ich wußte was mir fehlte.... er. Seine Art, ich konnte mit ihm über alles reden, er fehlte einfach. Also nahm ich wieder Kontakt zu ihm auf. Ja, klar das er sich freute und wir nun wieder miteinander reden, aber mehr kann ich im Moment nicht. Es ist schön dass er wieder da ist für mich, mir zuhört usw. Aber ich weiß auch dass er verheiratet ist und dass sich dass wohl nicht ändert. Auch habe ich keine Lust mehr auf Heimlichkeiten etc. Mein Bekanntenkreis sieht die Sache auch eher skeptisch und ist so gar nicht mit meiner Entscheidung einverstanden, aber trotzdem, es gibt ihn nunmal und er tut mir gut, er fehlte obwohl ich es mir nie eingestanden habe. Bloß ich weiß eben jetzt nicht wie es weitergehen soll....
Ich weiß er möchte mehr als nur "Freundschaft", aber ich möchte einfach nicht wieder enttäuscht werden..

Blackrose1

Mehr lesen

28. Oktober 2013 um 16:22

Was ist
denn so schwer daran sich von seiner Frau zu trennen? Klar dass sie es nicht mit einem Freudensprung entgegen nimmt, aber wenn er es wirklich ernst meint sollte er diesen Schritt gehen, dann hättet ihr auch nach 2 Jahren eure Ruhe, aber nein er bleibt beim Alten!

Ich weiß dass es schwer fällt aber ich würde die Finger in jeder Hinsicht von ihm lassen, es sei denn er trennt sich auf der Stelle und sucht sich eine eigene Wohnung, denn wenn er jetzt nicht macht macht er es nie.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Oktober 2013 um 23:42
In Antwort auf cookiebacke

Was ist
denn so schwer daran sich von seiner Frau zu trennen? Klar dass sie es nicht mit einem Freudensprung entgegen nimmt, aber wenn er es wirklich ernst meint sollte er diesen Schritt gehen, dann hättet ihr auch nach 2 Jahren eure Ruhe, aber nein er bleibt beim Alten!

Ich weiß dass es schwer fällt aber ich würde die Finger in jeder Hinsicht von ihm lassen, es sei denn er trennt sich auf der Stelle und sucht sich eine eigene Wohnung, denn wenn er jetzt nicht macht macht er es nie.

Das ist es ja...
zunächst muss ich mir doch mal über meine Gefühle im klaren werden und noch weiß ich ja gar nicht wie er dazu steht. Aber vielleicht haben wir doch noch eine Chance. Ja, vielleicht war es auch dumm ihn wieder anzuschreiben, aber warum tut es mir gut mit ihm zu reden, zu wissen dass es ihn gibt? Ob verheiratet oder nicht, es ist nun mal so. Ich habe auch lange überlegt, trotzdem habe ich diesen Schritt gemacht...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Oktober 2013 um 8:24
In Antwort auf tayler_11942859

Das ist es ja...
zunächst muss ich mir doch mal über meine Gefühle im klaren werden und noch weiß ich ja gar nicht wie er dazu steht. Aber vielleicht haben wir doch noch eine Chance. Ja, vielleicht war es auch dumm ihn wieder anzuschreiben, aber warum tut es mir gut mit ihm zu reden, zu wissen dass es ihn gibt? Ob verheiratet oder nicht, es ist nun mal so. Ich habe auch lange überlegt, trotzdem habe ich diesen Schritt gemacht...

Nun...
er wird sicherlich nicht der einzige Mensch sein bei dem es dir gut geht wenn du mit ihm redest und wird auch sicherlich nicht der einzige Mann dafür sein. Aber du scheinst so fixiert auf ihn zu sein dass du anderen Männern die Chance zu geben sich zu beweisen.

Nun gut, du scheinst immer noch die rosarote Brille auf der Nase zu haben, aber du wirst leider - wie lana bereits sagt - für immer die Geliebte bleiben. Denn für ihn ist es so bequem und wieso sollte er das ändern? Überleg dir mal ob du wirklich das sein willst: eine Geliebte und zwar NUR eine Geliebte!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Oktober 2013 um 16:34
In Antwort auf cookiebacke

Nun...
er wird sicherlich nicht der einzige Mensch sein bei dem es dir gut geht wenn du mit ihm redest und wird auch sicherlich nicht der einzige Mann dafür sein. Aber du scheinst so fixiert auf ihn zu sein dass du anderen Männern die Chance zu geben sich zu beweisen.

Nun gut, du scheinst immer noch die rosarote Brille auf der Nase zu haben, aber du wirst leider - wie lana bereits sagt - für immer die Geliebte bleiben. Denn für ihn ist es so bequem und wieso sollte er das ändern? Überleg dir mal ob du wirklich das sein willst: eine Geliebte und zwar NUR eine Geliebte!

Nein....
nie wieder Geliebte. Und das weiß er auch. Aber es muss doch wohl ne Lösung geben.. Resignieren mag ich nicht

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Oktober 2013 um 17:37

Danke ...
für den konstruktiven Vorschlag, ich hatte mir hier ne bissel mehr "Grips" vorgestellt

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. Oktober 2013 um 8:30
In Antwort auf tayler_11942859

Nein....
nie wieder Geliebte. Und das weiß er auch. Aber es muss doch wohl ne Lösung geben.. Resignieren mag ich nicht

Was magst du dann überhaupt?
du willst keine Geliebte sein?
du willst nicht ohne ihn sein?
du willst nicht resignieren?

Also was willst du eigentlich?
Anders als mit einem Schlussstrich kommst du hier nicht weiter, denn dem Herren gefällt es so ja sehr gut und du änderst es nicht? Obwohl es dir schlecht geht? Du weißt ja nicht einmal wie gut es dir gehen kann wenn du ihn ein für alle Male hinter dir lässt!!!

Aber ich glaube hier reden wir gegen eine Wand. Du willst eine Lösung:

willst ihn nicht verlieren
aber nicht Geliebte sein...

Das widerspricht sich!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. Oktober 2013 um 17:44
In Antwort auf cookiebacke

Was magst du dann überhaupt?
du willst keine Geliebte sein?
du willst nicht ohne ihn sein?
du willst nicht resignieren?

Also was willst du eigentlich?
Anders als mit einem Schlussstrich kommst du hier nicht weiter, denn dem Herren gefällt es so ja sehr gut und du änderst es nicht? Obwohl es dir schlecht geht? Du weißt ja nicht einmal wie gut es dir gehen kann wenn du ihn ein für alle Male hinter dir lässt!!!

Aber ich glaube hier reden wir gegen eine Wand. Du willst eine Lösung:

willst ihn nicht verlieren
aber nicht Geliebte sein...

Das widerspricht sich!

Wer sagt...
das es mir schlecht geht? Es geht mir nicht schlecht...
Aber das hier...
Geliebte bleibt Geliebte... Kerl bleibt Kerl
SchwarzWeiß Denken wie zu Omas Zeiten.
Und habe ich gesagt, dass es ihm gefällt? Hat mal jemand drüber nachgedacht, dass auch er nicht glücklich ist....
Verurteilen geht schnell, Schema F auch...
Ich dachte hier gibt es konstruktive Vorschläge...
Tja.... erare humanum est

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. November 2013 um 8:50
In Antwort auf tayler_11942859

Wer sagt...
das es mir schlecht geht? Es geht mir nicht schlecht...
Aber das hier...
Geliebte bleibt Geliebte... Kerl bleibt Kerl
SchwarzWeiß Denken wie zu Omas Zeiten.
Und habe ich gesagt, dass es ihm gefällt? Hat mal jemand drüber nachgedacht, dass auch er nicht glücklich ist....
Verurteilen geht schnell, Schema F auch...
Ich dachte hier gibt es konstruktive Vorschläge...
Tja.... erare humanum est

Wenn es
dir gut geht und du glücklich bist verstehe ich nicht was du an dieser Situation ändern willst???

Ich Übrigen denkt hier keiner in Schubladen, nur sagt das Verhalten deines Männes ziemlich viel aus, natürlich gibt es auch Männer die anders sind, aber deinen Kerl kann mal wohl leider nur in diese Schublade schieben.

Die Vorschläge die man dir hier macht sind dir nicht gut genug, aber sorry mehr gibt es nicht. Es sei denn du klonst ihn dann wird alles toll.. Was denkst du denn worauf du dich eingelassen hast? Dem Herren gefällt es so, es geht ihm gut, wieso sollte er das ändern wollen??? Das siehst du nur nich.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen