Home / Forum / Liebe & Beziehung / Außerehelich verliebt

Außerehelich verliebt

16. August 2016 um 16:39

Vorab ich habe kein Interesse an Moralaposteln oder Gutmenschen, die mich für nachstehendes Verurteilen, ohne meinen Weg gegangen zu sein danke

Ich bin seit 15 Jahren mit meinem Mann zusammen und habe mich aber vor rund 4 Jahren in einen anderen Mann verliebt und dieser sich in mich. Dieser andere scheint mit mir seelenverwandt zu sein, was jetzt nach diesem langen Zeitraum keine Floskel ist, sondern sich einfach gut und richtig anfühlt. Er sieht in meinen Augen bzw hört sofort an meiner Stimme, wenn etwas nicht passt. Aber das sei nur am Rande erwähnt. Er wartet nun schon so lange auf mich, denn er meint, ich sei das, was er sich immer erträumt hat. Noch nie hat ein Mann so sehr um mich gekämpft.

Mein Mann und ich haben eine gute Beziehung, der Alltag funktioniert und die Interessen sind gleich. Kinder haben wir keine. Das grundlegende Problem, das mein Mann und ich haben, ist ein sehr unterschiedliches Lustempfinden. Da ich die ersten 7 Jahre unserer Beziehung hormonell verhütet habe, war es für mich in Ordnung, wenig Sex zu haben. Nur leider hat sich mein Hormonhaushalt irgendwann normalisiert und ich hätte einfach gerne öfter Sex gehabt. Daraufhin folgte Unverständnis, Vorsätze, die nicht eingehalten wurden. Versprechungen und so weiter. Ich habe immer wieder gehofft und gewartet, dass sich etwas ändert, tat es aber nicht. Auch Verführungsversuche meinerseits wurden leider sehr oft aufgrund von Unlust zurück geschmettert (wegen Arbeit, Müdigkeit, fernsehen). Ich bin eine attraktive Frau, daran liegt es sicherlich nicht.

Ich habe ihm auch mehrmals von meinen Gefühlen für den anderen erzählt, er hat das zur Kenntnis genommen, sich immer wieder vorgenommen, etwas zu ändern, was aber nie funktioniert hat. Ich bin ein Kopfmensch, was das ganze natürlich verkompliziert. Würde ich auf meine Gefühle hören, würde ich gehen

Und irgendwann dieses Jahr ist dann mehr passiert, was ich bereuen sollte, es aber nicht tue, da ich mich noch nie oder schon ewig nicht mehr so begehrt und lebendig gefühlt habe. Noch nie hat mich ein Mann so ins Universum katapultiert wie dieser andere Mann! Und jetzt weiß ich nicht mehr weiter soll ich gehen oder bleiben? Etwas sicheres aufgeben für etwas, von dem ich nicht weiß, wie es wird?

Kann man auf Dauer glücklich sein, wenn das sexuelle nicht stimmt?? Wenn es zwischen meinem Mann und mir passiert so einmal alle 6 Wochen komme ich nicht mal auf meine Kosten. Wie denn auch Er ist dann dennoch zufrieden, als ob alles in Ordnung wäre. Kann man das denn so sehr verdrängen??? Ich fasse es einfach nicht. Ist es irgendjemand ähnlich ergangen? Wofür habt ihr euch entschieden? Ich habe einfach Angst, was neues zu beginnen, hänge dennoch sehr an der gemeinsamen Vergangenheit, die ja grundsätzlich schön war. Gemeinsamer Freundeskreis ist natürlich auch ein Thema klein und fein. Na ja wäre über andere Sichtweisen bzw Erfahrungen dankbar.

Mehr lesen

16. August 2016 um 17:22

Der Kick, den du mit dem anderen Mann hast,
wird sich schnell ins Normale einpendeln, sobald du dich für ihn entschieden hast.

Je mehr du aber deinen Mann unter Druck setzt, dass er Sex "abliefert" , desto weniger Lust wird er haben.

Ziehe dich eine Weile zurück (und aus dem gemeinsamen Schlafzimmer aus) und schaue, was passiert. Natürlich solltest du dann auch deinem Lover den Laufpass geben, denn du bist nur so lange für ihn interessant, solange du gebunden bist. Wenn du wirklich ein Kopfmensch wärst, dann wüsstest du das auch. Ich nenne es Bequemlichkeit, was du machst.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. August 2016 um 18:10
In Antwort auf stahltrasse

Der Kick, den du mit dem anderen Mann hast,
wird sich schnell ins Normale einpendeln, sobald du dich für ihn entschieden hast.

Je mehr du aber deinen Mann unter Druck setzt, dass er Sex "abliefert" , desto weniger Lust wird er haben.

Ziehe dich eine Weile zurück (und aus dem gemeinsamen Schlafzimmer aus) und schaue, was passiert. Natürlich solltest du dann auch deinem Lover den Laufpass geben, denn du bist nur so lange für ihn interessant, solange du gebunden bist. Wenn du wirklich ein Kopfmensch wärst, dann wüsstest du das auch. Ich nenne es Bequemlichkeit, was du machst.

Bequemlichkeit ist was anderes...
diese Situation jedenfalls nicht - ganz im Gegenteil. viel unbequemer geht's nicht. der andere will heiraten, Kinder etc. am liebsten gestern. ja und Druck ausüben habe ich schon lange aufgehört.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. August 2016 um 19:21

Oh ja...
mehrfach sogar. er weiß ja auch, dass Feuer am Dach ist, ist lieb wie mein bester Freund, was unendlich viel wert ist, aber manchmal braucht eine Frau auch was anderes...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. August 2016 um 19:44

Nicht ganz...
der zweite leidet auch sehr unter der Situation und hat mir verständlicherweise die Rute ins Fenster gestellt. also muss eine Entscheidung her und das schnell

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. August 2016 um 20:16

Danke...
fürs verurteilen und den Hinweis auf die Moral, hoffe, dir ist jetzt leichter

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. August 2016 um 20:48
In Antwort auf anastacia1100

Bequemlichkeit ist was anderes...
diese Situation jedenfalls nicht - ganz im Gegenteil. viel unbequemer geht's nicht. der andere will heiraten, Kinder etc. am liebsten gestern. ja und Druck ausüben habe ich schon lange aufgehört.

Ich auch........
Bin in ähnlicher Situation...30 Jahre verheiratet......es fehlte was....Affäre gesucht.....erst einmal was fürs Bett. Natürlich jünger ,halb so alt wie ich....und dann in sie verliebt. Gefühlschaos pur. Unsere Ehe hier war nicht die schlechteste...aber so einfach gehen ist nicht. Dennoch würde ich an Deiner Stelle zu dem " Neuen" gehen. Wenn meine Affäre nicht so jung wäre, ich mehr Mut hätte,auch mit dem Getuschel der Umwelt klarzukommen,täte ich es auch.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. August 2016 um 22:13

Du sagst selbst,
dass eine Entscheidung herbei muss und zwar schnell. Was sollte dich also daran hindern, dich zu entscheiden?

Ihr könntet gerne eine menage a trois weiterführen, wenn alle Beteiligten damit einverstanden sind, aber das sind sie nicht. Du musst also für dich klären, ob dir ein weiteres Leben ohne sexuelle Erfüllung genügt, weil eure Ehe an sich sonst ja prima funktioniert, oder aber deine Gefühle sind dir etwas wert und du bezahlst den Preis dafür.

Umsonst ist nur der Tod und der kostet dich das Leben....

Also sprich mit deinem Mann, dividiert euch wie anständige Menschen auseinander und anschließend führst du ein erfülltes Leben an der Seite eines Menschen, der dich aufrichtig liebt und begehrt. Die Sachlage ist aus meiner Sicht ganz einfach. Aber ich bin ja auch kein Beteiligter in eurem Puzzle.

Wünsch dir viel Glück bei deiner Entscheidung und viele weitere erfüllte Jahre!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. August 2016 um 23:33

Eine Quadratur des Kreises
ist nach wie vor nicht möglich.
Du kannst nicht alles haben.
Das heißt, du kannst es versuchen.
Behandle es doch als "Affaire".
Angst , was neues zu beginnen, ist immer.
Bis jetzt ist es immer noch so, daß das neue oft viel besser war , als das quälende alte.
Man kann keineswegs auf Dauer glücklich sein, wenn das sexuelle nicht stimmt.
Das funktioniert garnicht, außer wenn du die Sexualität - wie im kloster - "abmeldest".

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. August 2016 um 5:47

Abscheulich...
wieso gibt es immer Menschen, die ihre unnötigen Worte hier beitragen müssen in diversen Foren? aber es wird am gestrigen Tag schon einen Auslöser gegeben haben, der diese deine Worte an jemand dir völlig unbekannten erforderlich gemacht hat

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. August 2016 um 6:37

Wenn er dir so gut tut
und ihr beide so seelenverwandt seid, dann musst Du den Schlussstrich unter Deine Ehe ziehen. Es liest sich so, als hätte dein Mann kein Interesse was zu ändern, bzw. kann es nicht. Du kannst ihn ja nicht zwingen Lust auf mehr Sex zu haben. So wie es jetzt läuft, scheint ihr beide unzufrieden sein. Und selbst wenn du die Affäre beendest, wird der Sex dir fehlen und du wirst über kurz oder lang entweder zur Affäre zurück kehren oder jemand anderen finden. Eine Trennung wäre zwar schmerzlich für euch beide, aber so habt ihr beide die Möglichkeit einen Partner zu finden der zu euch passt. Natürlich hauptsächlich dein Mann, du hast ja schon jemanden. Vielleicht stellst du auch fest, die Affäre ist im Alltag auch nicht so toll und dein Mann fehlst du auch. Die Trennung kann dann evtl. eine Chance sein. Wünsche Dir viel Glück

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. August 2016 um 7:06

Meiner Meinung nach,
Also so wie du schreibst und den Leuten antwortest, scheinst du dich schon entschieden zu haben, du musst deine Gedanken neu ordnen, der nächste Schritt wäre eine Wohnung zu suchen? Für dich allein ohne neuen und alten Mann. Möbel kaufen, usw keine Ahnung was du benötigst oder mitnehmen kannst.

Also so würde ich es machen.

Du scheinst auch ein wenig Angst zu haben vor dem alleine sein. Das musst du aber nicht, trenn dich doch und ob du dann noch immer Gefühle für den anderen hast oder doch nur ein freund ist, wird sich zeigen.

Vlt solltest du einfach mal Abstand zu beiden haben um wieder dich selber zu finden? Zb mal weit entfernte freundinnen besuchen oder mal ein Wochenende weg. Etwas machen was du schon immer machen wolltest und immer nur vor dir hergeschoben hast? Ohne Männer. Du wirst ja sehen worüber sich deine Gedanken dann hauptsächlich kreisen. Ist aber nur ein Vorschlag der ganze Text. kein du musst.

Ich wünsch dir alles gute!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. August 2016 um 9:33

Entscheidung
treffen!

Ich war in einer ähnlichen Situation, nur dass ich die Rolle des "anderen Mannes" hatte.

Würdest du deinen Ehemann so sehr lieben, gäbe es den anderen nicht.
Würdest du deinen Ehemann so sehr lieben, könntest du klar und deutlich eine Entscheidung treffen.

Deine Ehe wird sich langfristig nicht ändern. Es scheint ja so als würde jedes Wort und jeder Versuch von dir, deinen Mann kalt lassen.

Wenn du nur ansatzweise die Chance hast mit dem neuen Mann glücklich zu werden, dann nutze die Chance. Trau dich.
Du wirst dich immer wieder fragen "Was wäre wenn ich meinen Ehemann verlassen hätte", "Wie wäre es geworden" oder "ich könnte jetzt glücklich sein".
Man lebt nur einmal und selbst wenn es mit dem neuen nicht funktionieren sollte, wirst du trotzdem die Chance auf ein glückliches Leben haben.
Bisher hast du keine Kinder, also was hält dich? Meiner Meinung nach ist eine Ehe nicht als so viel. Im Endeffekt ist es eine Unterschrift, natürlich ein Versprechen, aber Menschen ändern sich.

Viel Glück.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. August 2016 um 10:22

Pistole auf die Brust setzen
Ich habe eine sehr gute Bekannte, die sexuell auch am langen Arm verhungert ist und sich für eine Affäre schon vom Mann trennen wollte, Der andere Mann hatte aber einen Rückzieher gemacht.

Ende vom Lied: Die beiden machen nun eine Paartherapie.

Du musst Deinem Mann sagen: So geht es nicht weiter oder ich trenne mich.
Zieh vielleicht mal ein paar Tage zu einer Freundin.
Dein Mann muss wach werden.
Setz ihm die Pistole auf die Brust, da er Dich anscheinend nicht ernst nimmt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. August 2016 um 13:02

...
also ich würde Schluss machen. So wie es sich anhört, bist du mit dem anderen Mann viel glücklicher. Außerdem ists bissi kacke für dich und deinen Mann, wenn du euch beiden was vormachst, was nicht da ist. Man lebt nur einmal.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen