Home / Forum / Liebe & Beziehung / Auslandssemester wegen Freund?

Auslandssemester wegen Freund?

22. April 2013 um 21:37 Letzte Antwort: 24. April 2013 um 13:48

Hallo,

Ich war mir nicht sicher, zu welcher Kategorie dieses Thema gehört und hoffe mal es passt einigermaßen hier her.
Mein Freund hat letztes Jahr ein Auslandssemester gemacht und wird bald wieder eins beginnen. Natürlich war es schwer damals so lange getrennt zu sein, deswegen ist er auf die Idee gekommen, ich könnte ebenfalls für ein Semester an die selbe Uni gehen, wie er. Die Idee klingt natürlich super, dadurch müssten wir nicht wieder ein halbes Jahr getrennt sein, aber habe ich auch meine Zweifel.

Zum Einen befinde ich mich noch im Grundstudium, wodurch ich an meiner Uni immer viel zu tun habe und ich es im Moment sehr anspruchsvoll finde. Ich befürchte, dass es schwierig ist in meinem Studiengang so früh ein Auslandssemester zu machen. Zudem haben die möglichen anrechenbaren Kurse an der Auslandsuni zu wenig Credits Points.

Abgesehen von diesem Problem habe ich viel mehr Angst mich dort nicht wohl zu fühlen, womöglich auch keinen Anschluss zu den anderen Erasmus-Studenten zu finden. Ich bin eine sehr schüchterne Person und habe demnach auch Schwierigkeiten neue Freundschaften zu schließen. Und das soll nun auch noch auf Englisch klappen? Natürlich bin ich nicht alleine, wenn ich mit meinem Freund gehe, ich möchte aber nicht abhängig von ihm dort sein und nur ihn und zwangsläufig seine neuen Bekanntschaften kennen. Ich denke mal wir würden nicht zusammen, sondern wahrscheinlich in einer größeren WG für ausländische Studenten wohnen.

Das Ganze hat natürlich auch Vorteile. Vielleicht würde ich endlich offener und selbstständiger werden. Die Zeit dort könnte echt toll werden. Ich habe schon viel Positives über ein Auslandssemester gehört, trotzdem habe ich diese Zweifel und kann mich einfach nicht entscheiden, ob ich es versuchen soll oder nicht.

Der Hauptgrund warum ich das Auslandssemester machen würde, ist natürlich mein Freund. Eigentlich sollte das ja nicht so sein, sondern weil man es selbst wirklich möchte. Das soll jetzt nicht heißen, dass ich abgeneigt bin ein Auslandssemester zu machen, nur hatte ich es nicht so früh geplant. Jetzt kann ich mich einfach nicht entscheiden, was ich tun soll.

Ich würde mich freuen einige Meinungen zu hören, die mir vielleicht bei meiner Entscheidung helfen.

Mehr lesen

22. April 2013 um 23:35

So viele Zweifel,
ganz ehrlich, dann lass es lieber.

Was erwartest du dir vom Auslandssemester?

Vielleicht ein Versuch herauszufinden, was er wirklich darueber denkt: Mach einen Rueckzieher. Wenn er dann alles dran setzt dich zu ueberzeugen doch mitzukommen, will er, dass du dabei bist. Ansonsten: Lass ihm seine Freiheit, er wird neue Leute kennenlernen und sich weiterentwickeln - und du wirst auch mehr Freiraum haben. Ihr koennt dann die Zeit, die ihr tatsaechlich zusammen seid, viel mehr genießen.

Und seid es Skype gibt, sind auch Fernbeziehungen lange nicht mehr so schwer wie vor 10 Jahren noch.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
23. April 2013 um 3:23

Kompromiss?
Du hast recht mit...
"Der Hauptgrund ein Auslandssemester zu machen sollte nicht Dein Freund sein."
allerdings auch mit den ganzen Vorteilen, die Du auf der anderen Seite aufzählst. So wie Du schreibst, ist das was Dich am meisten hindert Deine Angst. Ängste sind einerseits selten ein guter Ratgeber und andererseit hilft gegen Ängste sich ihnen zu stellen. Insofern könnte Dich ein Auslandssemester in Deiner persönlichen Entwicklung vielleicht ein gutes Stück weiterbringen und genau die richtige Sache für Dich sein, da Du ja anscheinend gerne offener/selbständiger wärst.

Das Hauptproblem sehe ich eher darin, dass Du noch so früh im Studium bist und es, wie Du schon schreibst, schwierig in diesem Stadium sein könnte.

Wäre es vielleicht eine Option als Art Kompromiss in Betracht zu ziehen, das Ganze erst in 1-2 Jahren zu machen? Vielleicht ist Dein Freund da ja etwas flexibel mit seiner zeitlichen Planung und gewillt Rücksicht auf Dich zu nehmen, wenn Du dafür im Gegenzug den Schritt mit ihm wagen willst?

Aber unabhängig davon solltest Du Dir erstmal klar darüber werden, was DU wirklich willst. Wie gesagt, es nur oder fast nur wegen dem Freund zu machen ist nicht so gut... aber wenn Du gewillt bist, etwas gegen Deine Ängste zu tun, könnte das die passende Herausforderung sein. Vielleicht fühlst Du Dich aber auch noch nicht bereit dazu. Das ist auch ok. Das kannst nur DU entscheiden !

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
23. April 2013 um 11:47
In Antwort auf worldgrid

So viele Zweifel,
ganz ehrlich, dann lass es lieber.

Was erwartest du dir vom Auslandssemester?

Vielleicht ein Versuch herauszufinden, was er wirklich darueber denkt: Mach einen Rueckzieher. Wenn er dann alles dran setzt dich zu ueberzeugen doch mitzukommen, will er, dass du dabei bist. Ansonsten: Lass ihm seine Freiheit, er wird neue Leute kennenlernen und sich weiterentwickeln - und du wirst auch mehr Freiraum haben. Ihr koennt dann die Zeit, die ihr tatsaechlich zusammen seid, viel mehr genießen.

Und seid es Skype gibt, sind auch Fernbeziehungen lange nicht mehr so schwer wie vor 10 Jahren noch.

Da es seine Idee war,
dass ich im selben Land ein Auslandssemester mache, will er natürlich, dass ich mit gehe. Er war ja schon ein Semester alleine im Ausland und hat diese ganzen Erfahrungen gesammelt. Das ganze mit der Fernbeziehung haben wir ja schon durchgemacht. Ich habe ihn auch darauf angesprochen, ob er das nicht lieber nochmal alleine machen will, darauf hat er aber mit nein geantwortet.
Trotzdem danke für deine antwort

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
23. April 2013 um 11:50
In Antwort auf rikard_12274705

Kompromiss?
Du hast recht mit...
"Der Hauptgrund ein Auslandssemester zu machen sollte nicht Dein Freund sein."
allerdings auch mit den ganzen Vorteilen, die Du auf der anderen Seite aufzählst. So wie Du schreibst, ist das was Dich am meisten hindert Deine Angst. Ängste sind einerseits selten ein guter Ratgeber und andererseit hilft gegen Ängste sich ihnen zu stellen. Insofern könnte Dich ein Auslandssemester in Deiner persönlichen Entwicklung vielleicht ein gutes Stück weiterbringen und genau die richtige Sache für Dich sein, da Du ja anscheinend gerne offener/selbständiger wärst.

Das Hauptproblem sehe ich eher darin, dass Du noch so früh im Studium bist und es, wie Du schon schreibst, schwierig in diesem Stadium sein könnte.

Wäre es vielleicht eine Option als Art Kompromiss in Betracht zu ziehen, das Ganze erst in 1-2 Jahren zu machen? Vielleicht ist Dein Freund da ja etwas flexibel mit seiner zeitlichen Planung und gewillt Rücksicht auf Dich zu nehmen, wenn Du dafür im Gegenzug den Schritt mit ihm wagen willst?

Aber unabhängig davon solltest Du Dir erstmal klar darüber werden, was DU wirklich willst. Wie gesagt, es nur oder fast nur wegen dem Freund zu machen ist nicht so gut... aber wenn Du gewillt bist, etwas gegen Deine Ängste zu tun, könnte das die passende Herausforderung sein. Vielleicht fühlst Du Dich aber auch noch nicht bereit dazu. Das ist auch ok. Das kannst nur DU entscheiden !

Danke für deine Antwort
Du hast absolut recht. Nur weiß ich im Moment nicht, was ich will. Deswegen fällt es mir auch so schwer mich zu entscheiden. Verschieben geht nicht, da er bereits angemeldet ist für dieses Semester.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
23. April 2013 um 12:05

"Der Hauptgrund warum ich das Auslandssemester machen würde, ist natürlich mein Freund."
das ist kein guter grund.
wenn das der einzige wär würde ich dir sofort abraten.

"Das Ganze hat natürlich auch Vorteile. Vielleicht würde ich endlich offener und selbstständiger werden. Die Zeit dort könnte echt toll werden. Ich habe schon viel Positives über ein Auslandssemester gehört, trotzdem habe ich diese Zweifel und kann mich einfach nicht entscheiden, ob ich es versuchen soll oder nicht. "
offener und selbständiger werden wollen ist ein guter grund.

"Zum Einen befinde ich mich noch im Grundstudium, wodurch ich an meiner Uni immer viel zu tun habe und ich es im Moment sehr anspruchsvoll finde. Ich befürchte, dass es schwierig ist in meinem Studiengang so früh ein Auslandssemester zu machen. Zudem haben die möglichen anrechenbaren Kurse an der Auslandsuni zu wenig Credits Points. "
ist in deinem studium ein auslandssemester vorgeschrieben ?
wenn du das jetzt nicht packst dann lass es.

ist dir klar wie teuer ein auslandssemester ist?
du kannst wohl stipendien beantragen. wenn du schon einen studienkredit hast kannst du den für die zeit erhöhen, aber kostet natürlich auch. wenn du das alles selbst finanzieren musst würde ich es, an deiner stelle, ansparen.

mach es auf jeden fall nur wenn DU es willst

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
23. April 2013 um 12:11
In Antwort auf mai_11959300

"Der Hauptgrund warum ich das Auslandssemester machen würde, ist natürlich mein Freund."
das ist kein guter grund.
wenn das der einzige wär würde ich dir sofort abraten.

"Das Ganze hat natürlich auch Vorteile. Vielleicht würde ich endlich offener und selbstständiger werden. Die Zeit dort könnte echt toll werden. Ich habe schon viel Positives über ein Auslandssemester gehört, trotzdem habe ich diese Zweifel und kann mich einfach nicht entscheiden, ob ich es versuchen soll oder nicht. "
offener und selbständiger werden wollen ist ein guter grund.

"Zum Einen befinde ich mich noch im Grundstudium, wodurch ich an meiner Uni immer viel zu tun habe und ich es im Moment sehr anspruchsvoll finde. Ich befürchte, dass es schwierig ist in meinem Studiengang so früh ein Auslandssemester zu machen. Zudem haben die möglichen anrechenbaren Kurse an der Auslandsuni zu wenig Credits Points. "
ist in deinem studium ein auslandssemester vorgeschrieben ?
wenn du das jetzt nicht packst dann lass es.

ist dir klar wie teuer ein auslandssemester ist?
du kannst wohl stipendien beantragen. wenn du schon einen studienkredit hast kannst du den für die zeit erhöhen, aber kostet natürlich auch. wenn du das alles selbst finanzieren musst würde ich es, an deiner stelle, ansparen.

mach es auf jeden fall nur wenn DU es willst

Kein Unterschied
Das Studium im Ausland würde mit Miete und allem drum und dran genauso viel wie in Deutschland kosten. Hinzu kommt nur der Flug und Geld für private Ausflüge, die man dort sicherlich öfters machen würde. Geld wäre somit kein Problem.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
23. April 2013 um 12:23

Du hast jetzt
viele Zweifel, was ich auch gut verstehe. Aber ich habe noch nie jemanden kennengelernt, der sein Auslandsemester nicht toll fand. Ich würde es auf jeden Fall machen! Auch wenn du schüchtern bist, du wirst bestimmt Leute treffen.
Das einzige Problem sehe ich eigentlich darin, dass du es mit deinem Freund machen willst, ich denke, man ist dann automatisch weniger offen für andere, wenn man zu zweit geht. Aber auch so wird es bestimmt toll.
Erasmus selber organisiert, soviel ich weiss, auch immer Aktivitäten für die Studenten.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
23. April 2013 um 13:35
In Antwort auf teri_12476459

Kein Unterschied
Das Studium im Ausland würde mit Miete und allem drum und dran genauso viel wie in Deutschland kosten. Hinzu kommt nur der Flug und Geld für private Ausflüge, die man dort sicherlich öfters machen würde. Geld wäre somit kein Problem.

Lebenshaltungskosten
hm, das kommt drauf an wo du hingehst.
meine stieftochter war für ein semester in australien.
selbst das zimmer im studentenwohnheim hat, auf grund des wechselkurses, zu dem zeitpunkt umgerechnet 700,- gekostet. das leben allgemein war auch teuer, also lebensmittel- einkauf.
amerika ist auch nicht viel günstiger !

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
23. April 2013 um 14:31


Also ich kann verstehen das du dir Gedanken machst aber im Prinzip viel spricht doch nicht dagegen.

Der Punkt mit dem Studium kann ich verstehen, aber ganz ehrlich so schlimm ist das nicht wenn man für sein Studium länger braucht besonders nicht wenn man dafür ein Auslandssemester vorweisen kann.

Die Angst das du keinen Anschluss findest kann ich dir auch nehmen, erstens so viel wie du da unterwegs sein wirst, bei allem möglichen was die Eramus Organisation veranstaltet kann man garnicht alleine bleiben, außerdem sind da alle auf Kontakte angewiesen weil alle alleine sind. Überhaupt wenn du in einem Erasmusheim wohnen wirst, wird das alles überhaupt kein Problem! So schüchtern kannst du garnicht sein.

Das du von deinem Freund abhängig sein wirst kann ich mir auch nicht vorstellen, ich mein erstens habt ihr verschiedene Vorlesungen und ich würd das sowieso anders sehen, wann hat man die Chance mit seinem Partner zusammen so ein Abenteuer zu erleben, ein Land zu entdecken und soviele Leute GEMEINSAM kennen zu lernen?

Eigentlich kannst ja nur gewinnen!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
23. April 2013 um 20:01
In Antwort auf teri_12476459

Danke für deine Antwort
Du hast absolut recht. Nur weiß ich im Moment nicht, was ich will. Deswegen fällt es mir auch so schwer mich zu entscheiden. Verschieben geht nicht, da er bereits angemeldet ist für dieses Semester.

Ah ok ...
... das ist natürlich doof, wenn er schon angemeldet ist für dieses Semester. Aber schon mal schön, dass Du nachvollziehen kannst was ich meine .

Die Sache ist: Du kennst ja die Vor- und Nachteile und hast Dir die Fakten jetzt schon ausführlich zurechtgelegt. Darum geht es wahrscheinlich also nicht mehr wirklich, oder nur zweitrangig. Eigentlich ist beides nicht schlimm. Geld+Aufwand ist nicht so die schwierige Sache... zwar beides mit etwas zusätzlichem Aufkommen verbunden - aber nicht so, dass es ein unüberwindbares Hindernis wäre. Umgekehrt ist es aber auch kein Weltuntergang, wenn Dein Freund alleine fährt. Ihr habt schon mal ein halbes Jahr getrennt gelebt und es ist ja trotzdem noch immer alles in Ordnung. So oder so - ein halbes Jahr geht vorbei.

Die Entscheidung liegt noch immer bei dem, was Du willst... oder was Du Dich traust... wie weit Du Dich fühlst. Du schreibst, im Moment weißt Du eben nicht, was Du willst. Das ist auch ok. Wenn Du Dich nicht bewusst "dafür" entscheidest, entscheidest Du Dich automatisch "dagegen" weil Du Dich nicht um das Auslandssemester kümmerst. Das heißt das aber nur, dass Du eben noch nicht soweit warst und eben anscheinend nicht genug wolltest. Wenn Du tatsächlich willst, musst Du einfach irgendwann diesen Gedanken... diese Gefühl haben... wo Du auf einmal spürst "Wow, ok, ich hab zwar verdammte Angst, aber ich versuch's jetzt!". Entweder da kommt, oder das kommt eben nicht. Mach Dir keinen Druck deshalb sondern versuche lieber innerlich zur Ruhe zu finden. Die Antworten kommen oft leichter, wenn man sich damit abgefunden hat das so oder so eigentlich alles ok ist .

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
24. April 2013 um 13:48
In Antwort auf rikard_12274705

Ah ok ...
... das ist natürlich doof, wenn er schon angemeldet ist für dieses Semester. Aber schon mal schön, dass Du nachvollziehen kannst was ich meine .

Die Sache ist: Du kennst ja die Vor- und Nachteile und hast Dir die Fakten jetzt schon ausführlich zurechtgelegt. Darum geht es wahrscheinlich also nicht mehr wirklich, oder nur zweitrangig. Eigentlich ist beides nicht schlimm. Geld+Aufwand ist nicht so die schwierige Sache... zwar beides mit etwas zusätzlichem Aufkommen verbunden - aber nicht so, dass es ein unüberwindbares Hindernis wäre. Umgekehrt ist es aber auch kein Weltuntergang, wenn Dein Freund alleine fährt. Ihr habt schon mal ein halbes Jahr getrennt gelebt und es ist ja trotzdem noch immer alles in Ordnung. So oder so - ein halbes Jahr geht vorbei.

Die Entscheidung liegt noch immer bei dem, was Du willst... oder was Du Dich traust... wie weit Du Dich fühlst. Du schreibst, im Moment weißt Du eben nicht, was Du willst. Das ist auch ok. Wenn Du Dich nicht bewusst "dafür" entscheidest, entscheidest Du Dich automatisch "dagegen" weil Du Dich nicht um das Auslandssemester kümmerst. Das heißt das aber nur, dass Du eben noch nicht soweit warst und eben anscheinend nicht genug wolltest. Wenn Du tatsächlich willst, musst Du einfach irgendwann diesen Gedanken... diese Gefühl haben... wo Du auf einmal spürst "Wow, ok, ich hab zwar verdammte Angst, aber ich versuch's jetzt!". Entweder da kommt, oder das kommt eben nicht. Mach Dir keinen Druck deshalb sondern versuche lieber innerlich zur Ruhe zu finden. Die Antworten kommen oft leichter, wenn man sich damit abgefunden hat das so oder so eigentlich alles ok ist .

Hilfreich
Vielen Dank für deine Antwort, ich fand sie sehr hilfreich.

Ich denke, wenn ich wirklich nicht das Auslandssemester machen wollte, würde ich nicht so viel darüber nachdenken. Ein weiterer Grund warum ich ich nicht entscheiden kann, ist wahrscheinlich auch, weil mir die Meinung Anderer sehr wichtig ist. Was würden meine Freunde und Familie denken, wenn ich ein Auslandssemester mache, weil mein Freund auch eins macht? Ob ich es nur wegen ihm mache? Ich weiß es ja selbst nicht, ob das dann der Einzigste Grund wäre (was ich zurzeit nicht glaube). Natürlich ist es falsch die Entscheidung von Anderen abhängig zu machen, aber damit hatte ich leider schon immer meine Probleme.

Ich werde auf jeden Fall erstmal abwarten und vielleicht merke ich dann irgendwann was ich wirklich will.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Noch mehr Inspiration?
pinterest