Anzeige

Forum / Liebe & Beziehung

Ausländischer Vorname für das Kind

Letzte Nachricht: 28. Mai 2012 um 21:44
A
an0N_1273277099z
28.05.12 um 13:31

Hallo,

ich wollte Euch "Gemischte" mal fragen, wie das mit der Namensvergebung Eurer Kinder ist.
Mein Freund und ich möchten nächstes Jahr ein Kind und er stammt aus Ungarn. Mir sind seine Wurzeln sehr wichtig, da das Kind ja schon mehr als genug von seinen deutschen Wurzeln "abkriegt", wenn es in Deutschland aufwächst.

Mädchennamen würde ich gerne Tünde nehmen und wenn es ein Junge wird Máté.
Mache mir nur Sorgen, dass das Kind mal später vielen Hänseleien ausgesetzt ist und mit einem ungarischen Vor- und Nachnamen Probleme bei Bewerbungen etc. hat.

War gestern mit einer Freundin feiern und ich habe mal spaßeshalber, immer wenn ich angesprochen wurde, einen ungarischen Vornamen für mich angegeben. Musste ihn jedesmal mehrmals wiederholen und einmal sagte sogar jemand "Blöder Name!"
Klar, Idioten gibt es immer auf dieser Welt. Mich würde aber interessieren, was Ihr für Erfahrungen gemacht habt und was Eure Meinungen dazu sind.

Mehr lesen

A
an0N_1250052099z
28.05.12 um 13:40

Ich würde bloss drauf achten
dass die namen keine sonderzeichen enthalten (gilt auch für ü) und dass sie im "haupt"umfeld des kindes gut leserlich und sprechbar sind.

ob sie anderen gefallen ist nicht wichtig, denn für jeden namen findet sich einer, der ihn schreckluch findet.

wie spricht man denn mate genau? mit ungarischen sonderzeichen kenn ich mich nun gar nicht aus. ich weiss bloss, dass es für nicht-ungaren ziemlich unintuitiv sein soll.
da wäre ich also vorsichtig.

Gefällt mir

A
an0N_1250052099z
28.05.12 um 13:42


"kinder von niveaulosen eltern"
ich bitte dich!

wenn kinder jemanden verlachen wollen finden sie immer einen grund! ob das nun der vorname, der nachname, die nase, die kleidung oder was weiss ich was ist.
das hat nichts damit zu tun, dass die eltern niveaulos sind.

Gefällt mir

U
umminti
28.05.12 um 13:47

.bitte nicht ........


..."Tünde", damit die Kleine nicht gehänselt werden wird!

"Mate" erinnert an "Matteo", "Matthäus" usw.
Ich würde evtl. so lange suchen, bis ich Namen finde, die in beiden Sprachen zuhause sind.

Gefällt mir

Anzeige
A
an0N_1250052099z
28.05.12 um 13:50

Völliger quatsch
kinder sind nicht so lammfromm, wie sie von dir gerade hingestellt werden. kinder können ganz schön fies sein und das kann man nicht einfach auf das elternhaus abschieben. hänseleien kommen unter allen kindern vor. wenn es im rahmen bleibt, ist daran auch nichts schlimmes - im gegenteil so lernen kinder auch sich zu behaupten. und wenn jemand tünde heisst und ihr dann einige kinder ne weile tüte nachrufen - mein gott - das ist nun würklich nicht tragisch. man kann aus jedem namen etwas "fieses" mache, wenn man will. das ist nun wirklich kein grund, einen namen, der einem an sich gefällt nicht zu vergeben.

Gefällt mir

A
an0N_1250052099z
28.05.12 um 14:10

Aha
und was hat das nun wieder mit deutsch nicht deutsch zu tun? btw. ich bin nicht deutsch.

Gefällt mir

A
an0N_1206358799z
28.05.12 um 14:25

Oh ja, ist was ganz furchtbares, wenn man Ausländer ist
Meine Grosse hat nen Internationalen und Afrikanischen Namen, mein Kleiner einen Internationalen und Ethnischen Namen.
Unser Nachname ist auch nicht Deutsch, mein Mann ist nicht Deutsch und die Kinder haben doppelte Staatsbürgerschaft.
Ich schaeme mich ganz sicher nicht, dass wir keine Deutschen sind und fände es furchtbar schade und traurig, wenn mein Kind sich für seine Herkunft schämen wuerde.

Gefällt mir

Anzeige
U
umminti
28.05.12 um 14:33

Da möchte ich dir ........


...zustimmen, alvaro.

Gefällt mir

A
an0N_1250052099z
28.05.12 um 14:47

Solche erlebnisse sind nicht schön
das ist natürlich so. in meiner klasse gab es einen jungen, der hatte einen eindeutig türkischen namen und wurde nie gehänselt. im gegenteil, er hat sich liebend gern über einige schweizer-jungs in unserer klasse lustig gemacht. jetzt nicht wegen ihrer namen - nein, viel schlimmer - wegen ihres aussehens.

also wie gesagt: kinder hänseln kinder und das betrifft kinder jeglicher herkunft und egal welche namen sie tragen.
man kann solche erlebnisse kindern nicht ersparen, in dem man sie sophie oder jonas nennt. wenn andere kinder ein kind hänseln möchten, dann tun sie es so oder so.

was die ausländerfeindlichkeit angeht: wenn man ausländer ist, kann es nun mal leider sein, dass man damit konfrontiert wird. im normalfall kann man sich seinen nachnamen nicht aussuchen und alleine an dem erkennt man, dass es sich um einen auländer handelt. so ist es nun mal.

Gefällt mir

Anzeige
A
an0N_1250052099z
28.05.12 um 14:59


super richtig, kardi! so seh ich das auch!

ich hatte übrigens dasselbe problem wie du: ich bin auch extrem hellhäutig und hab zudem noch sommersprossen. das war auch so eine einfache zielscheibe für andere kinder.

Gefällt mir

A
aurel_12450071
28.05.12 um 15:00

Wenns euxch gefällt ist es okay,

Gefällt mir

Anzeige
J
jayde_12717623
28.05.12 um 15:29

Kinder Namen
Solange Sie nicht Paris (Päris) oder Elvis,Paderborn heissen,spielt das nicht so eine Rolle.sollte vielleicht nicht zu lange sein, auch zum Nachnahmen passen.Damit das Kind später die Unterschrift schnell erledigen kann.

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

A
an0N_1264540399z
28.05.12 um 16:50

Ja klar,
Maté oder gleich Châtré.

Gefällt mir

Anzeige
A
an0N_1264540399z
28.05.12 um 16:57
In Antwort auf an0N_1250052099z

Völliger quatsch
kinder sind nicht so lammfromm, wie sie von dir gerade hingestellt werden. kinder können ganz schön fies sein und das kann man nicht einfach auf das elternhaus abschieben. hänseleien kommen unter allen kindern vor. wenn es im rahmen bleibt, ist daran auch nichts schlimmes - im gegenteil so lernen kinder auch sich zu behaupten. und wenn jemand tünde heisst und ihr dann einige kinder ne weile tüte nachrufen - mein gott - das ist nun würklich nicht tragisch. man kann aus jedem namen etwas "fieses" mache, wenn man will. das ist nun wirklich kein grund, einen namen, der einem an sich gefällt nicht zu vergeben.

mikch
Für solche Dummheiten brauchen die Kinder keine Eltern, das können die ganbz von alleine.

Gefällt mir

A
an0N_1264540399z
28.05.12 um 17:00
In Antwort auf an0N_1250052099z

Solche erlebnisse sind nicht schön
das ist natürlich so. in meiner klasse gab es einen jungen, der hatte einen eindeutig türkischen namen und wurde nie gehänselt. im gegenteil, er hat sich liebend gern über einige schweizer-jungs in unserer klasse lustig gemacht. jetzt nicht wegen ihrer namen - nein, viel schlimmer - wegen ihres aussehens.

also wie gesagt: kinder hänseln kinder und das betrifft kinder jeglicher herkunft und egal welche namen sie tragen.
man kann solche erlebnisse kindern nicht ersparen, in dem man sie sophie oder jonas nennt. wenn andere kinder ein kind hänseln möchten, dann tun sie es so oder so.

was die ausländerfeindlichkeit angeht: wenn man ausländer ist, kann es nun mal leider sein, dass man damit konfrontiert wird. im normalfall kann man sich seinen nachnamen nicht aussuchen und alleine an dem erkennt man, dass es sich um einen auländer handelt. so ist es nun mal.

mikch
Und immer dieser Blödsinn mit der Ausländerfeindlichkeit.

Da klammern sie sich dran wie der Teufel an die arme Seele.

Gefällt mir

Anzeige
A
an0N_1264540399z
28.05.12 um 17:09


Schlaf gut, alaro.
Der nächste Tag kommt bestimmt.

Gefällt mir

A
an0N_1250052099z
28.05.12 um 17:20

Ja klar
extrem namen wie mert oder fikret (wie ich in nem anderen thread gsehen habe) würde ich jetzt auch eher abraten von.
bei tünde und mate sehe ich solches potential jetzt hingegen weniger. von diesen namen würde ich nur abraten, weil sie sonderzeichen enthalten.

und zu deinem letzten abschnitt: siehst du, so läuft's nämlich in den meisten fällen.

Gefällt mir

Anzeige
A
an0N_1264540399z
28.05.12 um 17:31
In Antwort auf an0N_1264540399z

Ja klar,
Maté oder gleich Châtré.

"Mater les filles"
wie soll ich das übersetzen ? Mädchen anbaggern durch Blicke, usw....... so in etwa.

Gefällt mir

A
an0N_1264540399z
28.05.12 um 17:32
In Antwort auf an0N_1264540399z

"Mater les filles"
wie soll ich das übersetzen ? Mädchen anbaggern durch Blicke, usw....... so in etwa.

Erfolgreich anbaggern
natürlich (gehört noch dazu)

Gefällt mir

Anzeige
A
an0N_1264540399z
28.05.12 um 17:40
In Antwort auf an0N_1250052099z

Ja klar
extrem namen wie mert oder fikret (wie ich in nem anderen thread gsehen habe) würde ich jetzt auch eher abraten von.
bei tünde und mate sehe ich solches potential jetzt hingegen weniger. von diesen namen würde ich nur abraten, weil sie sonderzeichen enthalten.

und zu deinem letzten abschnitt: siehst du, so läuft's nämlich in den meisten fällen.

Es gibt ein Problem mit dem Namen des neuen
Premierministers in Frankreich = AYRAULT

Die arabische Presse ist sehr verlegen, denn "Äro" soll umgangssprachlich in arabischen Ländern "Penis" bedeuten.
Jetzt hat man sich geeinigt, dass man den Namen am Ende ganz aussprechen muss in diesen Ländern, also "Ärolt", um der Schwierigkeit aus dem Wege zu gehen.

Das gab es schon bei Putin, der französisch Poutine geschrieben wird.

Denn Putin wird "Pütäng" ausgesprochen, und das heisst nun einmal Prostituierte oder ...

Gefällt mir

A
an0N_1273277099z
28.05.12 um 20:39

Vielen Dank
für alle Eure ehrlichen Meinungen.
Ich nehme die Bedenken, die manche haben, sehr ernst.

Ungarisch und Deutsch sind leider nicht aus der selben Sprachfamilie und daher ist es relativ schwierig, einen Namen zu finden, den es in beiden Sprachen gibt (einige gibt es sicher, aber die sind dann eher "einge-ungarischt" )

Ich freue mich noch mehr Meinungen zu hören.

Sicher klingt besonders Tünde vielleicht erst einmal sehr ungewöhnlich, für mich ist es aber ein wunderschöner Name. Es stammt von dem ungarischen Wort tünder ab, welches Fee bedeutet (ist aber in Ungarn ein sehr geläufiger Mädchenname, also gar nicht exotisch, wie der Name Fee in Deutschland).

Problematisch ist eben auch, dass wir gar nicht wissen, ob wir evtl irgendwann mal "zurück" nach Ungarn gehen oder in einem anderem Land leben werden, da mein Freund in einem internationalen Konzern arbeitet und sich da ständig Möglichkeiten auftun.

Gefällt mir

Anzeige
A
an0N_1264540399z
28.05.12 um 20:56

Du brauchst doch nur ganz normal den Mubnd aufzumachen,
ohne jede Anstrengung, dann lassen dich die Männer prompt in Ruhe, so wie ich das sehe, mokka.

Gefällt mir

S
sakura_12157571
28.05.12 um 21:44

...
grundsätzlich ist gegen einen ausländischen namen nichts zu sagen. haben meine kinder auch.

es sind aber welche die deutschlandkompatibel sind. sophia und melina ist halt nicht soooooo ungewöhnlich,aber beides griechische namen. bei ersterem war mir dann vor allem die schreibweise wichtig.

natürlich sollte man bei der namenswahl beide herkunftsländer beachten, er sollte aber halbwegs klangvoll und möglichst nicht peinlich für das kind sein, egal wie hübsch man den namen selbst findet.

und man sollte an später denken. es ist nun mal so, dass arbeitgeber oft voreingenommen sind.

da ist ein bißchen weitsicht gefragt, finde ich, denn man selbst muss den namen nicht tragen.

tünde finde ich, ehrlich gesagt, sünde fürs kind. natürlich finden kinder etwas, wenn sie das leben schwer machen wollen, aber sie sollten schon suchen müssen und nicht beim leichtesten anfangen, nämlich beim namen.

thalia

Gefällt mir

Anzeige