Home / Forum / Liebe & Beziehung / Ausgleichende Gerechtigkeit

Ausgleichende Gerechtigkeit

13. November 2006 um 19:25

Hallo zusammen
Heute schreibe ich euch mal meine Geschichte und glaubt mir, ich fühle mich dabei nicht gut.

Ich bin seit 13 Jahren mit meiner Frau verheiratet und wir haben 2 süße Kinder zusammen. Vor 5 Jahren fing ich an meine Frau mit einer anderen zu betrügen. Vor 2 Jahren habe ich es ihr gesagt und bin dann ausgezogen. Seitdem wohne ich allein. Gottseidank haben wir heute wieder ein gutes Verhältnis und meine Frau hat mir ein klein wenig verziehen. Dafür danke ich ihr.
Das diese ganze Zeit für meine Familie äußerst schlimm war, erwähne ich nicht extra, da sich bestimmt jeder vorstellen kann das es so war. Wir haben alles durchgemacht und viel geweint.

Mit meiner damaligen Freundin bin ich heute noch zusammen. Sie hatte sich bereits vor 3 Jahren für mich von ihrem Mann getrennt. Tja, was soll ich sagen. Die Zeit die ich gebraucht habe um mich neu zu organisieren und um einige Dinge teilweise zu verarbeiten hat sie genutzt, um fremdzugehen.
Mittlerweile gestand sie mir einen ONS, eine etwas längerfristige Affäre und einige kleinere "Küsschen".

Was will ich damit sagen?
Ich kann heute meine Frau verstehen. Nun weiss ich wie sich sich gefühlt haben muss, als ich es ihr gesagt habe. Heute kann ich nachvollziehen was es heißt, kein Vertrauen mehr zu haben und sich betrogen zu fühlen. Ich weiss jetzt was ich ihr angetan habe.
Dafür habe ich mich vor kurzem nochmal bei ihr entschuldigt und ich werde mein Bestes geben, um ihr weiterhin zumindest ein verlässlicher Freund zu sein.

Aus meiner heutigen Sicht kann ich für mich sagen, das ich nie wieder fremdgehen werde. Ich glaube, ich mußte das wirklich am eigenen Leib erfahren um zu spüren, was man dem anderen damit antut und wieviel Leid man über andere Menschen damit bringt.

Tja, was ist nun mit meiner Freundin?
Wir sind weiterhin zusammen, ich liebe sie sehr und versuche zu verzeihen. Ob mir das gelingt weiss ich nicht.

Aber ich habe wenigstens meine Lektion gelernt.











Mehr lesen

13. November 2006 um 20:16

Schön das du...
jetzt weisst wie weh du deiner frau damit getan hast,und ich weiss nicht ob es gerechtigkeit ist...und eigentlich finde ich es mehr als prima,das dir der betrug weh tut..deine arme ex kann sich dafür auch nix kaufen..was ich so extrem scheisse finde ist,das ihr alle fremdficken könnt...aber nicht das maul aufbekommt...3jahre lang hast du sie belogen...das irgendwann mal ein/eine anderer/andere kommen kann,dafür kann man(n)oder frau nix...aber dann nach hause zu kehren und nicht den mut zu haben es zu sagen...NEE kopfschüttel..das find ich so mies!!
ihr wollt dann immer mit dem gelaber"ich wollte ihr und den kindern nicht weh tun"euer gewissen ein bisschen beruhigen,aber eigentlich seit ihr nur feige.
und dein neues frauchen,ist ja auch klasse...erst will sie dich,und nun braucht sie anscheinend regelmässig bestätigungso lange seit ihr ja nun auch wieder nicht zusammen..ihr belügt euch doch selbst..du wirst nie wieder fremd gehen...sie jammert wie leid ihr das tut..und im nä.moment wird wieder drauflos gevögelt..COOL..haubtsache ist ihr treibt mit kondomen...ansonsten könnt ihr euch ja auch noch die krankheiten teilen.....also das einzige was mich freut ist das deine ex dich los ist..und das sie mit dir eine freundschaft pflegt ist von ihr wirklich bemerkenswert..du schreibst du möchtest ihr wenigstens ein guter freund sein*ha,ha einem guten freund muss man vertrauen können,und ob sie das kann also sei mir nicht böse..aber du tust mir nicht mal ein klitzekleines bisschen leid..

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. November 2006 um 20:34
In Antwort auf burcu_12856975

Schön das du...
jetzt weisst wie weh du deiner frau damit getan hast,und ich weiss nicht ob es gerechtigkeit ist...und eigentlich finde ich es mehr als prima,das dir der betrug weh tut..deine arme ex kann sich dafür auch nix kaufen..was ich so extrem scheisse finde ist,das ihr alle fremdficken könnt...aber nicht das maul aufbekommt...3jahre lang hast du sie belogen...das irgendwann mal ein/eine anderer/andere kommen kann,dafür kann man(n)oder frau nix...aber dann nach hause zu kehren und nicht den mut zu haben es zu sagen...NEE kopfschüttel..das find ich so mies!!
ihr wollt dann immer mit dem gelaber"ich wollte ihr und den kindern nicht weh tun"euer gewissen ein bisschen beruhigen,aber eigentlich seit ihr nur feige.
und dein neues frauchen,ist ja auch klasse...erst will sie dich,und nun braucht sie anscheinend regelmässig bestätigungso lange seit ihr ja nun auch wieder nicht zusammen..ihr belügt euch doch selbst..du wirst nie wieder fremd gehen...sie jammert wie leid ihr das tut..und im nä.moment wird wieder drauflos gevögelt..COOL..haubtsache ist ihr treibt mit kondomen...ansonsten könnt ihr euch ja auch noch die krankheiten teilen.....also das einzige was mich freut ist das deine ex dich los ist..und das sie mit dir eine freundschaft pflegt ist von ihr wirklich bemerkenswert..du schreibst du möchtest ihr wenigstens ein guter freund sein*ha,ha einem guten freund muss man vertrauen können,und ob sie das kann also sei mir nicht böse..aber du tust mir nicht mal ein klitzekleines bisschen leid..

Mißverstanden
Danke für deine Antwort, auch wenn sie viele Mutmaßungen und Behauptungen enthält.

Ich habe bewußt versucht darzustellen, daß ich jetzt meine Frau verstehen kann. Ich wollte auf keinen Fall dein Meitleid, wofür auch?

Nochmal, ich wollte nur ausdrücken, das ich jetzt verstanden habe wie wichtig es ist ehrlich und treu zu sein.
Ich habe nicht gejammert oder dich um Mitleid gebeten. Und ob meine Frau mir wieder vertraut kannst du wohl am aller wenigsten beurteilen, oder?
Im übrigen hast du einen äußerst negativen Wortfall. Du hörst dich sehr gefrustet an
Nix für ungut

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. November 2006 um 6:01
In Antwort auf royce_12462449

Mißverstanden
Danke für deine Antwort, auch wenn sie viele Mutmaßungen und Behauptungen enthält.

Ich habe bewußt versucht darzustellen, daß ich jetzt meine Frau verstehen kann. Ich wollte auf keinen Fall dein Meitleid, wofür auch?

Nochmal, ich wollte nur ausdrücken, das ich jetzt verstanden habe wie wichtig es ist ehrlich und treu zu sein.
Ich habe nicht gejammert oder dich um Mitleid gebeten. Und ob meine Frau mir wieder vertraut kannst du wohl am aller wenigsten beurteilen, oder?
Im übrigen hast du einen äußerst negativen Wortfall. Du hörst dich sehr gefrustet an
Nix für ungut

Guten Morgen...
...Papamatz. Da fällt mir ganz plötzlich nur folgender Spruch ein: "what goes around comes around". Ich glaube da irgendwie dran- alle Fehler, die man macht...Sachen, die man anderen antut, kommen irgendwann auf einen selbst zurück. Ich finde es erstaunlich, dass Deine neue Partnerin schon so schnell sich wieder "woanders" umschaut. Du hast für diese Person Deine Familie "weggeschmissen". So wie Du jetzt klingst, war es das wohl nicht wert. An alle Geliebten- ich denke wirklich- und das bestätigen viele Postings hier- Ihr könnt nur verlieren (und Ehemänner, die sich auf diese Konstellation als Alltagsmodell einlassen auch...). Geliebte sind nur so lange interessant, wie man sie nicht für sich allein hat- bzw mit ihnen das Besondere lebt. Leider kapieren das viele nicht und können nicht den Schlußstrich ziehen, bevor die "Haupt-Bez." in die Brüche geht.
Was mich wg. meiner aktuellen Lage besonders interessiert:
Wie läuft es nun mit Deiner Frau? Hat sie einen neuen Partner? Wie geht Ihr miteinander um? Wieviele Kinder habt Ihr? Gibt es noch eine Chance für Euch (wenn man mal den ganzen Stolz beiseite packt? Hat Dir Deine Frau jemals ein "Angebot" gemacht, zurückzukommen?

Trotz allem- ich wünsche Dir, dass Du schnell über die Sache hinwegkommst und damit umgehen kannst. Wir machen wohl gerade das gleiche Gefühlschaos durch, nur befinde ich mich in der weitaus beschisserenen Lage Deiner (Ex?)- Frau.

Alles Gute!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. November 2006 um 8:01
In Antwort auf venka_12970964

Guten Morgen...
...Papamatz. Da fällt mir ganz plötzlich nur folgender Spruch ein: "what goes around comes around". Ich glaube da irgendwie dran- alle Fehler, die man macht...Sachen, die man anderen antut, kommen irgendwann auf einen selbst zurück. Ich finde es erstaunlich, dass Deine neue Partnerin schon so schnell sich wieder "woanders" umschaut. Du hast für diese Person Deine Familie "weggeschmissen". So wie Du jetzt klingst, war es das wohl nicht wert. An alle Geliebten- ich denke wirklich- und das bestätigen viele Postings hier- Ihr könnt nur verlieren (und Ehemänner, die sich auf diese Konstellation als Alltagsmodell einlassen auch...). Geliebte sind nur so lange interessant, wie man sie nicht für sich allein hat- bzw mit ihnen das Besondere lebt. Leider kapieren das viele nicht und können nicht den Schlußstrich ziehen, bevor die "Haupt-Bez." in die Brüche geht.
Was mich wg. meiner aktuellen Lage besonders interessiert:
Wie läuft es nun mit Deiner Frau? Hat sie einen neuen Partner? Wie geht Ihr miteinander um? Wieviele Kinder habt Ihr? Gibt es noch eine Chance für Euch (wenn man mal den ganzen Stolz beiseite packt? Hat Dir Deine Frau jemals ein "Angebot" gemacht, zurückzukommen?

Trotz allem- ich wünsche Dir, dass Du schnell über die Sache hinwegkommst und damit umgehen kannst. Wir machen wohl gerade das gleiche Gefühlschaos durch, nur befinde ich mich in der weitaus beschisserenen Lage Deiner (Ex?)- Frau.

Alles Gute!

Du hast wohl recht
So ähnlich habe ich auch gedacht. Das, was man anderen antut kommt irgendwann zurück.

Zu deinen Fragen. Wir gehen heute tatsächlich besser miteinander um als früher. Meine Frau hat zumindest keinen festen Partner mit dem sie ihre Freizeit verbringt. Ob sie einen Freund hat weiss ich nicht genau. Wir haben zwei Kinder, 7 und 12 Jahre alt.
Wir haben seitdem wir getrennt leben sicherlich mehr über uns gesprochen als vorher. Ein "Angebot" hat sie nie konkret gemacht, sondern immer nur darauf hingewiesen, dass sie nicht nachtragend sei und auch wisse das sie sich ändern müsse.
Ob wir noch eine Chance hätten kann ich nicht genau beurteilen. Es erscheint manchmal als leichteste Lösung. Aber meine Gefühle machen da wohl nicht mehr mit. Es ist ja nicht ganz grundlos zum Auszug gekommen.

Ja und was meine Freundin anbelangt, sie war eben immer sehr enttäuscht darüber, das ich nicht so zu ihr gestanden habe
wie sie es sich gewünscht hat. Ich hatte und habe große Probleme mit dem was ich meiner Familie angetan habe und war lange am hin und her überlegen wie mein/unser Leben aussehen soll. Ich habe sie oft abgewiesen und wollte viel alleine sein um mit mir selbst wieder klar zu kommen. Ganz unschuldig bin ich an ihrem Verhalten nicht. Wir hatten und haben bisher eigentlich nur schwere Zeiten gehabt und sind trotzdem noch zusammen. Meine Gefühle ihr gegenüber sind schon sehr stark.

Im nachhinein betrachtet, hat das alles wohl wirklich keinen Sinn gemacht. Auch wenn meine Gefühle da etwas anderes sagen.
Ehrlich betrachtet habe ich in den letzten Jahren nur Schritte nach hinten gemacht und mein Leben hat sich in den allermeisten Bereichen verschlechtert.

Wenn meine Frau und ich nur halb so viele Kompromisse gefunden hätten wie ich heute machen muss, wäre es sicherlich anders gekommen.
Heute muss ich viele Dinge annehmen gegen die ich mich früher mit Händen und Füssen gewehrt hätte.
Ein klein wenig bin ich allerdings an der Situation auch gewachsen. Und meine Frau ebenfalls. Heute wissen wir beide vieles mehr.

Nur um nochmal klarzustellen, ich bin nicht aus heiterem Himmel in einer intakten Ehe einfach mal so fremdgegangen uns ich sitze auch jetzt nicht heulend hier rum und versinke in Selbstmitleid.
Ich versuche nur meine Gedanken zu sortieren und mich hier auszutauschen. Mich und mein Verhalten besser zu verstehen und mir für die Zukunft bessere Lösungsansätze als Fremdgehen anzueignen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. November 2006 um 21:16
In Antwort auf royce_12462449

Mißverstanden
Danke für deine Antwort, auch wenn sie viele Mutmaßungen und Behauptungen enthält.

Ich habe bewußt versucht darzustellen, daß ich jetzt meine Frau verstehen kann. Ich wollte auf keinen Fall dein Meitleid, wofür auch?

Nochmal, ich wollte nur ausdrücken, das ich jetzt verstanden habe wie wichtig es ist ehrlich und treu zu sein.
Ich habe nicht gejammert oder dich um Mitleid gebeten. Und ob meine Frau mir wieder vertraut kannst du wohl am aller wenigsten beurteilen, oder?
Im übrigen hast du einen äußerst negativen Wortfall. Du hörst dich sehr gefrustet an
Nix für ungut

Sorry ,
aber schön das du wenigstens nicht gefrustet bist..du sagst ich äussere mich in einem negativen wortfall..na ist das ein wunder??du schreibst du weisst jetzt wie deine frau sich gefühlt haben muss...na super ,das du es erst jetzt verstehst..wo dein kleines häuschen glück zusammen gebrochen ist..SORRY aber dafür finde ich keine netten worte..
und das du JETZT weisst ,wie wichtig es ist ehrlich und treu zu sein!!
darüber hättest du vor der heirat nachdenken sollen ..
jetzt wo DU..weisst wie schmerzlich es sein kann..sorry..immer nur DU...
und ob deine frau dir wieder vertraut..hab ich nicht beantwortet,sondern nur in frage gestellt!!im ersten bericht sagst du...NIE WIEDER...im letzten hört sich das schon wieder ..garnicht mehr so an..

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. November 2006 um 23:52
In Antwort auf burcu_12856975

Sorry ,
aber schön das du wenigstens nicht gefrustet bist..du sagst ich äussere mich in einem negativen wortfall..na ist das ein wunder??du schreibst du weisst jetzt wie deine frau sich gefühlt haben muss...na super ,das du es erst jetzt verstehst..wo dein kleines häuschen glück zusammen gebrochen ist..SORRY aber dafür finde ich keine netten worte..
und das du JETZT weisst ,wie wichtig es ist ehrlich und treu zu sein!!
darüber hättest du vor der heirat nachdenken sollen ..
jetzt wo DU..weisst wie schmerzlich es sein kann..sorry..immer nur DU...
und ob deine frau dir wieder vertraut..hab ich nicht beantwortet,sondern nur in frage gestellt!!im ersten bericht sagst du...NIE WIEDER...im letzten hört sich das schon wieder ..garnicht mehr so an..

Ach Moppelchen
Schön das du geschrieben hast.
Hat dir das Leben so übel mitgespielt, dass du so negativ los trittst? Ich habe dich doch nicht um deine moralische Beurteilung gebeten oder um deine Absolution. Es ist mir etwas unverständlich warum du mich so angiftest Ich möchte von dir keine forensische Interpretation meiner Situation oder meines Charakters.

Ich finde es schön für dich das du offenbar so ohne Fehler und tadellos durchs Leben gehst. Dafür bewunder ich dich.
Mir ist das leider bisher nicht gelungen, ich habe viele Fehler gemacht und werde warscheinlich noch viele machen. Deswegen bin ich aber kein schlechterer Mensch als du.

Schlaf gut und träume mal was schönes, damit du morgen mal besser gelaunt bist

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. November 2006 um 9:44
In Antwort auf royce_12462449

Ach Moppelchen
Schön das du geschrieben hast.
Hat dir das Leben so übel mitgespielt, dass du so negativ los trittst? Ich habe dich doch nicht um deine moralische Beurteilung gebeten oder um deine Absolution. Es ist mir etwas unverständlich warum du mich so angiftest Ich möchte von dir keine forensische Interpretation meiner Situation oder meines Charakters.

Ich finde es schön für dich das du offenbar so ohne Fehler und tadellos durchs Leben gehst. Dafür bewunder ich dich.
Mir ist das leider bisher nicht gelungen, ich habe viele Fehler gemacht und werde warscheinlich noch viele machen. Deswegen bin ich aber kein schlechterer Mensch als du.

Schlaf gut und träume mal was schönes, damit du morgen mal besser gelaunt bist

Genau davor habe ich Angst...
alles für meinen Geliebten aufzugeben und dann auch von ihm betrogen werden. Wie soll so Vertrauen entstehen und Vertrauen ist die Grundlage einer jeden Beziehung. Bist du sicher dass du verzeihen kannst, dass sie dich betrogen hat?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. November 2006 um 10:08
In Antwort auf royce_12462449

Ach Moppelchen
Schön das du geschrieben hast.
Hat dir das Leben so übel mitgespielt, dass du so negativ los trittst? Ich habe dich doch nicht um deine moralische Beurteilung gebeten oder um deine Absolution. Es ist mir etwas unverständlich warum du mich so angiftest Ich möchte von dir keine forensische Interpretation meiner Situation oder meines Charakters.

Ich finde es schön für dich das du offenbar so ohne Fehler und tadellos durchs Leben gehst. Dafür bewunder ich dich.
Mir ist das leider bisher nicht gelungen, ich habe viele Fehler gemacht und werde warscheinlich noch viele machen. Deswegen bin ich aber kein schlechterer Mensch als du.

Schlaf gut und träume mal was schönes, damit du morgen mal besser gelaunt bist

Ja leider,
habe ich wirklich ziemlich oft schlechte erfahrungen machen müssen,hab auch eine kleine tochter und der vater meiner tochter ist damals fremd gegangen!
habe mir echt immer den hintern aufgerissen für diese beziehung..
und ich weiss den schmerz(4jahre)später noch ganz genau!
ich selber habe zum glück noch nie betrogen,und hoffe das es auch soo bleibt..
ich sag nicht das es schlimm ist wenn man einen menschen begegnet der einem vom hocker reisst..ich verurteile es auch nicht wenn man sich aus seiner beziehung löst,wenn alles mies läuft..und man die chance hat mit jemand anderes glücklicher zu werden..
das verstehst du glaube ich falsch!
ich mag nur eins nicht die UNEHRLICHKEIT..denn vertrauen ist ein geschenk..aber wenn es erstmal..kaputt gemacht worden ist..
finde ich ,ist das leben soo verdammt anstrengend!
ich konnte seit dem betrug leider nie wieder wirklich vertrauen aufbauen..jedenfalls nicht so ein grenzenloses..und der mann der jetzt an meiner seite ist..kann ja nix dafür..
aber es klappt einfach nicht,und das ist jenes was mich soo frustet..ich weiss dafür kannst du nix..
und es ist für dich ja auch schön das deine ex frau
alles gut verkraftet hat,und ihr heute ein gutes freundschaftliches verhalten pflegt!
tue ich übrigens auch mit meinem ex..aber das tue ich ausschliesslich für meine tochter!
egal was ich bis jetzt geschrieben hast..du sagst du willst keine meinung..keine interpretation deiner situation oder deines charakters..
für was schreibst du dann überhaubt??es ist doch klar,das wenn man in einem frauen forum schreibt..
das man antworten bekommtauch welche die nicht so nett sind!
gruss moppelchen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook