Home / Forum / Liebe & Beziehung / Ausgetauscht

Ausgetauscht

16. April 2014 um 13:50

Ich bin ganz neu hier und weiß gar nicht, wie ich anfangen soll. Nach 10 jähriger Beziehung, davon 5 Jahre verheiratet, wurde ich am 03.01.2014 getrennt. Es hieß, er hat keine Neue, möchte aber sein eigenes Leben auf die Reihe bekommen und daher die Trennung. Er wird im Juni 48 und so kann es wohl sein, dass er eine sogenannte Midlifecrisis hat, denke ich. Was ich bis März 2014 nicht wußte war, dass er schon seit einem Jahr ständig Kontakt mit einer älteren Frau (52) hatte, die ja nur eine liebe Freundin war. Direkt nach dem Aus habe ich versucht, ihn zurück zu gewinnen, alle Fehler begangen, die man machen kann, geweint, gebettelt, gestalkt. In dieser Zeit lernte ich auch die "liebe Freundin" kennen. Wir mochten uns sogar. Ich habe natürlich immer versucht aus ihr raus zu bekommen, was sie nun tatsächlich von meinem Mann wollte, aber sie beteuerte ständig, sie treffen sich nur als Freunde, weil er und sie Fußballschiedsrichter sind und hin und wieder Regeln üben würden. Nicht lachen, ich habe das geglaubt, obwohl ich schon 46 Jahre alt bin, da er mir auch immer wieder versicherte, es läuft nichts, sie ist ihm zu alt, etc., selbst wenn sie was wollte, wäre er dazu nicht bereit. Am 08.03.2014 erfuhr ich dann, nicht von ihm, sondern von jemandem, der Mitleid mit mir hatte, dass zwischen denen doch was läuft. Na ja, ich hab das einigermaßen cool aufgenommen, obwohl er mir das wohl von sich aus bis heute nicht erzählt hätte. Er behauptet nach wie vor, er hat keine Beziehung und will auch keine, er will sein Ding machen. Alles spricht dagegen, denn er ist täglich mir ihr zusammen. Was mich krank macht ist, dass ich mich einfach so weggeworfen und ausgetauscht fühle. Damit komme ich nicht klar. Ich versuche wirklich, mich auf mich zu konzentrieren, aber es tut sooo weh. Seine große Tochter heiratet im Juni und kurz nach der Trennung wollte er unbedingt mit mir noch dahin. Jetzt ist die Neue wohl dabei, denke ich. Ich komm echt nicht klar und wäre dankbar für ein paar gute Ratschläge und ja, ich würde ihn gern zurück haben

Mehr lesen

31. Juli 2014 um 18:58

Ausgetauscht
So, nun hat bisher hoch niemand geantwortet, aber ich gebe nicht auf. Habe eine tolle Internetseite von Susanna gefunden und werde jetzt ihren Liebeszauber versuchen. Die Érfolgsgeschichten haben mir viel Mut und Hoffnung gemacht.
Ich bin sehr gespannt...

Gefällt mir

1. August 2014 um 8:39

Ausgetauscht
Guten Morgen Nanacara, Danke für Deine offenen Worte. Schade, dass man mir vorher nicht geantwortet hat, mein Beitrag ist aus April Ja, ich neige schon dazu, solche Dinge zu glauben, bin auch ein Fan von Rhonda Byrne, das mit der Macht der Gedanken ist ja auch so ne Art Magie. Ich habe mein Leben bis heute schon gut in den Griff bekommen, mein Problem ist nur, dass mein Ex mich nicht wirklich gehen lässt. Das ist hier auch schon 1000 mal besprochen worden, aber es ist eben echt super schwer, von der Warmhalteplatte zu hüpfen. Ich lieb ihn echt und mein Plan war ja auch, mit ihm alt zu werden. Hätte auch nicht gedacht, dass mich "alte" Frau Liebeskummer im klassischen Sinne fertig machen könnte. Irgendwann denkt man ja von sich selbst, man ist eine gestandene Frau, aber scheint nicht so zu sein. Da wir auf einem Dorf leben, läuft mein Ex mir ja auch dauernd mit seiner Neuen über den Weg. Ich könnte der jedes mal eine reinhauen (Entschuldige, bin aber froh, dass ich mittlerweile so was wie Wut empfinden kann). Zurück zur Magie. Ich probier das nur mal kostenlos aus. Mal sehen.

Gefällt mir

1. August 2014 um 11:10

Ausgetauscht
Hallo cefeu, Danke für Deine Offenheit. Na klar sollte sich meine Wut auf meinen Ex richten, das tut sie auch hin und wieder aber: Es ist dieses Gefühl, dass ich auch sehr viel Schuld an dem Beziehungsende trage. Natürlich werfe ich ihm vor, dass er sich so mies aus der Affäre gezogen hat, aber beim Lesen hier und in anderen Foren, bin ich zu der Erkenntnis gekommen, dass es typisch Mann ist. Sie schaffen den Absprung meist nur, wenn sie in ne andere Beziehung schliddern. Am letzten Wochenende habe ich ihm auch ganz deutlich gesagt, dass der Zug für ihn abgefahren ist. Er wollte das nicht verstehen. Ich habe ihm gesagt, die Zeiten, wo man über alles hätte reden können, sind vorbei. Er hat die Tür in dem Moment zu mir zugeschlagen, als er sich eine andere Frau nahm. Er hat das geschluckt, glaube aber, nicht kapiert. Zu ihr: Was ich in meinem ersten Beitrag nicht geschrieben hatte, da der eh schon sooo lang war, ist die die Tatsache, dass die blöde Kuh mir gegenüber auf Freundschaft gemacht hat, mich sogar über Facebook seitenweise angeschrieben hat, immer mit der Aussage, was fürn Arsch mein Ex doch ist (nicht bezogen auf mich, sondern bezogen auf die angebliche dicke Freundschaft, die die beiden ja nur führten). Ich habe ihr sogar noch Tips gegeben, wie sie sich am besten verhält, wenn er das und das macht. Jaaaaa ich weiß, sooo bekloppt sollte man mit 46 nicht mehr sein, aber ich gehöre zu den Menschen, die gern das Beste in anderen Menschen sehen. Deshalb bin ich natürlich auch megawütend auf sie.

Gefällt mir

1. August 2014 um 11:20

Wie ist denn
aktuell das Verhältnis zu deinem Mann? Seht ihr euch regelmäßig? Lief da noch was? Was sagt er denn zu dir? Lebt er alleine? Usw.

Du deutest das leider immer nur an.

Gefällt mir

1. August 2014 um 12:32

Ausgetauscht
Hallo cefeu, ich glaube auch nicht alles, was so im Netz steht, aber ich habe auch Lebenserfahrung. Es ist oft so, dass ein Mann den Absprung nach vielen Jahren Beziehung von der einen Frau nur schafft, wenn er eine andere hat. Habe ich mehrfach im eigenen Bekanntenkreis erlebt. Ist aber für den Zustand heute völlig irrelevant, da es nicht nur ein one-night-stand war, der (evtl.) verzeihlich gewesen wäre. Denk auch dran, dass mein erster Eintrag hier im April 2014 erfolgte, nachdem ich im März 2014 erfahren hatte, dass er ne andre hat. Da war der Ärger, etc. noch ganz frisch. Du darfst auch nicht vergessen, dass wir verheiratet sind, was die Sache nicht einfacher macht. Er weigert sich z. B. sich scheiden zu lassen. ja ich weiß, ich kann es auch ohne ihn tun, möchte aber, aus wirtschaftlichen Gründen, keinen Streit deswegen. So kann ich ihn nicht 100 %ig verdammen und muss immer noch ein wenig freundlich sein, um mich mit ihm zu einigen. Das allerdings, läuft bisher ganz gut mit ihm. Wie gesagt, ich fühle mich schon viel viel besser als noch vor 4 Monaten!!!! Ich bin auch eine ziemlich toughe Frau, habe aber riesige Probleme, das ganze zu über- und zu verwinden, da mich dieses Lügengeflecht fix und fertig macht. Die Warum-Frage hab ich mir längst abgewöhnt. Da ich aber mein Herz auf der Zunge trage, hatte ich auch erwartet, dass man mir gegenüber aufrichtig ist. Außerdem ist mein Ex kein schüchternes Männchen und hätte nach 10 Jahren wissen müssen, dass ich mit der Wahrheit am Meisten anfangen kann. Die Enttäuschung ist das, was noch immer an mir nagt, bzw. das Gefühl, mit einem Mann so lange zusammen gewesen zu sein, den ich eigentlich gar nicht kannte.

Gefällt mir

1. August 2014 um 12:46
In Antwort auf pantoeffelchen87

Wie ist denn
aktuell das Verhältnis zu deinem Mann? Seht ihr euch regelmäßig? Lief da noch was? Was sagt er denn zu dir? Lebt er alleine? Usw.

Du deutest das leider immer nur an.

Ausgetauscht
Hallo Pantoffelchen, ja, wir sehen uns regelmäßig. Er wohnt 4 km von meinem Wohnort entfernt. Es ist ein Dorf mit einem Sportverein, in dem wir beide aktiv sind. Er wohnt nach seiner Aussage allein, aber ich weiß, dass seine Neue da ein Dauerabo hat, obwohl er behauptet, das ist nicht so. Er sagt, dass er immer noch Gefühle für mich hat und sich vorstellen kann, mit mir wieder zusammen zu kommen. Ein Zeitfenster nennt er allerdings nicht. Sexuell läuft nix mehr, dazu würde ich mich nicht hergeben, ausserdem hätte er zu viel Schiss, dass die Neue was davon erfährt, wie gesagt, wir leben auf einem Dorf. Er hat zugegeben, dass er versucht, sich meine Tür offen zu halten, bringt mir andauernd Sachen für mein Haus und meinen Garten vorbei, von denen er denkt, ich könnte sie brauchen und so. Na ja, ich denke ganz, für Euch Forenmitlglieder, übliche Verhaltensweisen, um den Kontakt nicht ganz abbrechen zu lassen. Bei Unterhaltungen weist er ständig darauf hin, dass er mit der Neuen nicht den Rest seines Lebens verbringen wird, er wird sogar total wütend, wenn ich sage ja ja, spinn doch nicht rum, die wohnt bei dir, ihr seit immer und überall zusammen und du sagst ihr wie sehr du sie liebst. Dabei ist er mal total ausgerastet und hat geschworen, dass er noch nie zu ihr gesagt hat, dass er sie liebt, das will er auch auf keinen Fall, da das sowas "Verbindliches" hätte und er das mit ihr nicht will. Echt zum Totlachen, versteh einer die Männer. Na ja, bei all dem fällt es mir eben schwer, den Absprung zu schaffen, zu mal ich nicht ausschließen möchte und kann, dass ich ihn nicht zurück haben will. Mal mehr, mal weniger

Gefällt mir

1. August 2014 um 13:53
In Antwort auf athena1968

Ausgetauscht
Hallo Pantoffelchen, ja, wir sehen uns regelmäßig. Er wohnt 4 km von meinem Wohnort entfernt. Es ist ein Dorf mit einem Sportverein, in dem wir beide aktiv sind. Er wohnt nach seiner Aussage allein, aber ich weiß, dass seine Neue da ein Dauerabo hat, obwohl er behauptet, das ist nicht so. Er sagt, dass er immer noch Gefühle für mich hat und sich vorstellen kann, mit mir wieder zusammen zu kommen. Ein Zeitfenster nennt er allerdings nicht. Sexuell läuft nix mehr, dazu würde ich mich nicht hergeben, ausserdem hätte er zu viel Schiss, dass die Neue was davon erfährt, wie gesagt, wir leben auf einem Dorf. Er hat zugegeben, dass er versucht, sich meine Tür offen zu halten, bringt mir andauernd Sachen für mein Haus und meinen Garten vorbei, von denen er denkt, ich könnte sie brauchen und so. Na ja, ich denke ganz, für Euch Forenmitlglieder, übliche Verhaltensweisen, um den Kontakt nicht ganz abbrechen zu lassen. Bei Unterhaltungen weist er ständig darauf hin, dass er mit der Neuen nicht den Rest seines Lebens verbringen wird, er wird sogar total wütend, wenn ich sage ja ja, spinn doch nicht rum, die wohnt bei dir, ihr seit immer und überall zusammen und du sagst ihr wie sehr du sie liebst. Dabei ist er mal total ausgerastet und hat geschworen, dass er noch nie zu ihr gesagt hat, dass er sie liebt, das will er auch auf keinen Fall, da das sowas "Verbindliches" hätte und er das mit ihr nicht will. Echt zum Totlachen, versteh einer die Männer. Na ja, bei all dem fällt es mir eben schwer, den Absprung zu schaffen, zu mal ich nicht ausschließen möchte und kann, dass ich ihn nicht zurück haben will. Mal mehr, mal weniger

Ist es denn
notwendig, dass ihr euch so oft seht? Eure Kinder scheinen ja erwachsen zu sein, und für eine Scheidung/Trennung im Fall einer Ehe muss man zwar ab und an Verträge und Anträge gemeinsam unterschreiben, aber sich so oft zu sehen finde ich wirklich arg.

Für ihn ist es natürlich toll, weil er jedes Mal wenn er dich sieht wieder die Gewissheit hat, du würdest ihn zurück nehmen wenn er sich nur ein bisschen anstrengt.

Das ist allerdings auch der Punkt den ich nicht verstehe. Warum hoffst du weiter, obwohl er dir so weh tut, und brichst nicht (soweit möglich) den Kontakt ab? Könntest du ihm diesen Vertrauensmissbrauch wirklich verzeihen? Und ich meine wirklich verzeihen und nicht einfach zu sagen, okay, komm wieder und dann in Eifersucht zu ersticken, wenn er mal ein paar Minuten aus dem Haus ist.



Gefällt mir

1. August 2014 um 14:39
In Antwort auf pantoeffelchen87

Ist es denn
notwendig, dass ihr euch so oft seht? Eure Kinder scheinen ja erwachsen zu sein, und für eine Scheidung/Trennung im Fall einer Ehe muss man zwar ab und an Verträge und Anträge gemeinsam unterschreiben, aber sich so oft zu sehen finde ich wirklich arg.

Für ihn ist es natürlich toll, weil er jedes Mal wenn er dich sieht wieder die Gewissheit hat, du würdest ihn zurück nehmen wenn er sich nur ein bisschen anstrengt.

Das ist allerdings auch der Punkt den ich nicht verstehe. Warum hoffst du weiter, obwohl er dir so weh tut, und brichst nicht (soweit möglich) den Kontakt ab? Könntest du ihm diesen Vertrauensmissbrauch wirklich verzeihen? Und ich meine wirklich verzeihen und nicht einfach zu sagen, okay, komm wieder und dann in Eifersucht zu ersticken, wenn er mal ein paar Minuten aus dem Haus ist.



Ausgetauscht
Hallo Pantoffelchen, wir haben zum Glück keine gemeinsamen Kinder. Zum Glück mein ich natürlich nur, wegen der jetztigen Trennung. Leider ist es unvermeidbar sich so oft zu treffen, da wir beide im Verein viele Ämter habe und natürlich auch Freunde. Es ist nur so gemein von ihm, dass er, entgegen seinem eigenen Vorschlag, jetzt immer mehr und mehr die Neue mit einbezieht und mitschleppt. Damit komm ich nicht klar und, dass er mir immer wieder Hoffnungen macht. Ich weiß vom Verstand her, dass ich ihn eigentlich niemals zurück nehmen sollte, ich hoffe auch, dass ich bis dahin wirklich über ihn hinweg bin und gar nicht mehr in Versuchung komme, ihn zurück zu nehmen . Vielleicht dauert mein Liebeskummer aber auch schon zu lang, weil immerhin schon August ist und ich seit März getrennt bin, aber ich denke, das kommt auch daher, weil er mich immer wieder rangezogen hat, um mich dann wegzustoßen. Ach ja, es ist manchmal echt nicht schwer. Du hast Recht, ob ich ihm jemals verzeihen könnte? Ich weiß es nicht genau. Auf jeden Fall müsste mal Gras über die Sache wachsen und das lässt er nicht zu. Da ich durch mein Haus aber ortsgebunden bin, finde ich es von ihm total ätzend, dass er sich nicht zurück zieht.

Gefällt mir

9. August 2014 um 15:25

Ausgetauscht
Hi zusammen, ist schon etwas her, dass ich hier war, aber es ist viel passiert. Ich habe mich mit einem Schlag von meinem Ex befreit. Ja, das meine ich wörtlich, auch wenn ihr das bestimmt nicht gut heisst, aber ich bin frei. ich habe ihm eine geklascht, er ist auf dem Rücken gefallen und alles ist gut. er sass auf einer Bank, daher hat er das Gleichgewicht verloren, nein, so doll kann ich gar nicht hauen. Jedenfalls ist was in Gang gekommen. Entgegen meiner Vermutung, er würde jetzt richtig Krawall gegen mich machen, schreibt er whatsapp, er versteht alles nicht und und und. Ich antworte nicht mehr und er war auch schon mal hier und wollte reden, da habe ich ihm aber die Tür vor der Nase zugemacht, nachdem ich ihm gesagt habe, ich würde nie mehr mit ihm unter 4 Augen reden, da alles nach ner halben Stunde von seiner Seite aus nie gesagt wurde, bzw. ich mir alles nur ausdenke. Mann, die Phantasie, die er mit unterstellt, wäre super, dann wäre ich Sci-Fi Autorin und reich er egal, ich habe mich aus seinem Bann gelöst und bin frei. Zaubern brauch ich jetzt auch nicht mehr. Vielleicht kennt die Eine oder Andere von Euch das Gefühl, einen Schritt nach vorn und in die Freiheit gemacht zu haben....

Gefällt mir

10. August 2014 um 13:06

Klasse!
Prima hast du das gemacht! Aber hast du schon einmal überlegt, dass auch das ein Ergebnis der Magie sein kann? Jedenfalls einfach super!

Gefällt mir

11. August 2014 um 12:44
In Antwort auf liebling99

Klasse!
Prima hast du das gemacht! Aber hast du schon einmal überlegt, dass auch das ein Ergebnis der Magie sein kann? Jedenfalls einfach super!

Lieblin99
Meinst Du? glaubst du denn an so was?

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Er will eine Beziehung... ich auch, ABER
Von: sasse94
neu
11. August 2014 um 11:57
TitelNeue Liebe nach Trennung
Von: cessy2000
neu
11. August 2014 um 10:55

Geschenkbox

Teilen
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen