Home / Forum / Liebe & Beziehung / Auseinandergelebt?

Auseinandergelebt?

17. Juli 2014 um 16:45 Letzte Antwort: 20. Juli 2014 um 22:52

Hallo
Ich bin neu hier und hätte auch einmal eine Frage. Mein Freund und ich sind bereits seit über 7 Jahren ein Paar (beide 23 Jahre alt) und hatten in dieser Zeit nur 2 größere Krisen. Wir verstehen uns einfach so gut, ergänzen uns perfekt und waren 6 Jahre lang einfach überglücklich (man muss dazu sagen, dass wir seit nun fast 3 Jahren eine Fernbeziehung führen...aber auch das war nie ein Problem). Dann, vor ein paar Monaten fing es an, dass ich immer öfter eifersüchtig wurde, immer mehr "Liebesgeständnisse" sozusagen forderte um irgendwie mit Worten die fehlende körperliche Nähe auszugleichen. Und genau dann fing es an dass von seiner Seite immer weniger kam, wsl gerade deshalb weil ich so klammerte und ihn einengte. Es war nicht extrem, also es kamen immer noch Dinge wie "Ich liebe Dich" nur eben nicht mehr in den Maßen wie davor. Er hatte auch nicht mehr das starke Bedürfnis mich immer zu sehen, war gerne mal für sich und hat sich tagsüber weniger gemeldet als sonst. Schließlich kam es aber soweit dass wir kurz vor der Trennung standen. Er sagte es sei einfach nicht mehr wie früher. Er liebe mich zwar sehr aber es fühle sich anders an... er wusste nicht ob es an der langen Beziehung liegt, dass es nunmal normal ist dass Gefühle sich ändern oder ob wir uns auseinander leben, ob das alles vllt sogar nur noch Gewohnheit ist. Nach einigen Tagen Funkstille haben wir uns dann beide für die Beziehung entschieden. Er sagte nun auch schon öfter dass das die richtige Entscheidung war und dass er so froh ist mich nicht verloren zu haben. Wenn wir zusammen sind ist auch alles wirklich schön, wir lachen viel zusammen, reden über alles und schlafen auch regelmäßig miteinander, nur wenn er nicht bei mir ist ist es irgenwie komisch. Dann schreiben wir wenige SMS, tauschen Gefühle fast gar nicht mehr über Nachrichten aus (wenn nurüber smilies, aber nicht mit Worten). Naja und jetzt weiß ich nicht, ob ich ihm lieber seine Zeit lassen soll, ihn bisschen in Ruhe lassen, da der Auslöser eventuell mein Klammer damals war... oder ist es normal dass sich eine Beziehung so verändert, dass man sich zwar super versteht aber dass alles mehr zur Gewohnheit wird? Oder haben wir uns einfach auseinander gelebt?

Mehr lesen

19. Juli 2014 um 20:34

Wie es in Eurer Beziehung ist,
kannst eigentlich nur du selbst und dein Freund beurteilen.Tatsache ist aber, dass sich die meisten Beziehungen im Laufe der Jahre verändern, und man auch ohne tägliche Geständnisse weiß, dass man sich liebt. Es fühlt sich irgendwie an wie ein Angekommensein.

Ihr habt Euch beide für die Beziehung entschieden, und wenn er schon sagt, dass er froh darüber ist, dann sei es doch auch! Wenn Du das Bedürfnis hast, ihm öfter zu sagen oder zu schreiben, dass Du ihn liebst, dann tu es, aber erwarte nicht unbedingt, dass er es Dir auch ständig sagt. Er zeigt Dir doch seine Liebe, wenn ihr Euch seht empfindest Du es wirklich als notwendig, dies täglich durch Worte bestätigt zu bekommen?

Da ihr schon lange eine Fernbeziehung führt hab ihr nie darüber gesprochen, zusammen zu ziehen?

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
20. Juli 2014 um 22:52

Aus eigener erfahrung
Kann ich nur sagen, vielleicht hast du ihn durch deine aus dem nichts(oder wars begründet?) ausgebrochene Eifersucht auch einbisschen rückzug bei ihm ausgelöst. Und wenn ihr das noch nicht geklärt habt dann hängt es ja noch über euch oder? Ich würde einbisschen abstand nehmen, ihn dich vermissen lassen und in der zeit an dir selbst arbeiten? Wieso wurdest du eifersüchtig. Meist ist das ein zeichen für ein problem mit sich selbst das man auf den Partner projeziert.
Ein Freund sagte mir mal: "Der sichere weg zum glücklichem "Wir" sind immer erst zwei mit sich im reinem stehende "Ich"s und die leiter dorthin hat sprossen aus liebe. Für sich selbst und den anderen." Klingt kitschig ist aber wahres dran.

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
Teste die neusten Trends!
experts-club