Home / Forum / Liebe & Beziehung / Auseinandergelebt?!

Auseinandergelebt?!

9. November 2007 um 23:12 Letzte Antwort: 11. November 2007 um 9:40

Hallo zusammen!

Mit meiner Geschichte müsste ich ein wenig weiter ausholen.Mein Mann(28) und ich(25) sind seid 9Jahren verheiratet.
Da wir sehr jung geheiratet haben(ich war schwanger) mussten wir uns erstmal zusammenraufen.
Mein Mann wurde 2000 Arbeitslos woraufhin wir dann berufsbedingt,mit unseren zwei kids(damals 1 und 2J) in den Schwarzwald zogen.
Der Job machte ihm Spass so das er zum teil eine 60Std Woche hatte.Ich war zu der Zeit alleine mit den Kids und ich wurde immer frustierter.Leider hatten wir keine Family dort und wirklich anschluss fanden wir auch nicht.Wie es kommen musste lebten wir uns auseinander.
Zwei Jahre später kam ich dahinter das mein Mann was mit seiner Arbeitskollegin hat.Ich packte unsere Sachen und zog mit den Kindern wieder zurück in die Heimat.
Wir merkten das wir noch viel füreinander empfinden würden und so probierten wir einen Neuanfang.Aber er war unzufrieden,weil alles nicht so lief wie wir uns das vorstellten.Kurzum er zog insgesammt 4mal bei mir aus und wieder ein.Natürlich dann jedesmal zu der Tussi im Schwarzwald.
Nach dem letzten Einzug hatte er noch sehr lange Kontakt mit ihr und hat mich sehr oft diesbezüglich belogen.
Ich hatte ihm verziehen,weil ich ja auch ein Teil Schuld hatte.Ich war oft launisch,unzufrieden und im Bett lief auch nichts mehr..
Das ganze ist jetzt mehr als 3 Jahre her.

Das letzte Jahr war ganz gut..Weniger Streits,bessere Gespräche usw.
Mein Mann ist ein Online-Zocker.Er meint er hat ja sonst keine Hobbys,so das er fast jede freie Minute vorm PC sitzt.
Am Anfang war das ja auch OK.Es wurde nur immer mehr.Er spielt Online mit anderen Süchtigen
Angefangen hat das ganze Theater wieder,weil ich Sexuell nicht so aufgeschlossen bin wie mein Mann.Wir haben ganz andere Interessen.
Das schafft frust so das er sich immer mehr vorm PC verzog und ich alleine vorm Fernseher..
Jetzt hat er beim Zocken ein Mädel kennengelernt(Verheiratet,3Kinder).Die ist ja so toll.Son richtiger Kumpeltyp hat er gemeint.
Aber mein Gefühl sagt mir was anderes.Wenn sie Online kommt verändert er sein Verhalten.Er ist ein Chameur und so spricht er auch.
Vor kurzem war sie dann mal bei uns in der Nähe und ist ein Kollegen besuchen gegangen.Mein Mann musste natürlich sofort dort hin,weil er meinte mann müsste sich mal kennenlernen...
Jetzt fängt er wieder mit dem Lügen an.Er hätte sie nur mal angerufen um zu fragen,wann sie denn kommt und es ist keiner ans Tele.Laut Telekom rechnung hat er sie dreimal angerufen für mehrere Minuten.Da hatte er auch eine Antwort parat:Ich wäre diesbezüglich paranoit und würde mir mehr dazudichten.Deswegen hat er nicht die Wahrheit gesagt.
Sie wohnt zwar 150km weit weg ist verheiratet usw,aber mein ungutes Gefühl bleibt.
Die letzten 4Wochen haben wir immer Anonyme anrufe bekommen(es wurde immer aufgelegt) und seid einer Woche nicht mehr.
Wenn ich ihn darauf anspreche meint er ich spinne.

Ich hoffe das ich niemanden gelangweilt habe.Wäre nett mal eure Meinung zu hören.

Mehr lesen

10. November 2007 um 17:44

Jeder von euch hat Erwartungen,
und zwar an den Anderen die der nicht erfüllen kann. Jeder glaubt vom anderen, dass er schuld ist. So nach dem Motto, wäre er nicht so oder würde er dies und das nicht machen, so ginge es uns gut. Ihr habt Kinder,damit auch eine Verantwortung und falls nicht schon alles zu spät ist, würde ich dir raten ganz dringend zu einer Beratungsstelle von Diakonie, Caritas oder Pro-Familia zu gehen.
Vielleicht gelingt es euch, der Beziehung nochmal eine Chance und eine andere Richtung
zu geben. Ein Versuch wäre es wert.
Gruß Melike

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
11. November 2007 um 9:40

Du spinnst bestimmt nicht!
Dasselbe habe ich durchgemacht. Allerdings nannte sie sich bis dahin meine "beste" Freundin. Sie war auch verheiratet und hatte drei Kinder. Als ihr Mann eine andere Arbeit annahm und nur noch am Wochenende zu Hause war kam sie mich jeden Vormittag besuchen. Auf einen Kaffee wie sie sagte. Doch nur nach einer Woche ging sie direkt zu meinem Mann nach oben ins Büro. Ich teilte meinem Mann meinen Verdacht mit. Er sagte nur ich sehe Gespenster. Und jetzt? Er war fast neun Monate neben mir mit ihr zusammen. Sie hat ihren Mann dafür verlassen. Du siehst also! Das sie verheiratet ist, hält einen Mann nicht von seinem Vorhaben ab. Sie hat sich zwar jetzt von ihm getrennt, weil er sich nicht ganz für sie entscheiden wollte. Aber jetzt leidet er. Was bleibt da noch für mich? Das Thema ist also keineswegs langweilig!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen