Home / Forum / Liebe & Beziehung / Aus nach 12 Jahren beziehung

Aus nach 12 Jahren beziehung

28. Mai 2009 um 16:42

hallo zusammen,
bin neu hier,hoffe aber trotzdem,daß ich hier unter umständen ein paar antworten finde.
also mein problem besteht schon seit längerer zeit,hat sich nun aber leider drastisch verschlimmert:
mein mann und ich sind seit 1997 zusammen,seit 1999 verheiratet und haben seit 2000 einen gemeinsamen(behinderten) sohn,den wir beide über alles lieben.
letzten freitag erfuhr ich,daß mein mann mich seit ein paar wochen betrügt(wenn man das so nennen kann),mit einer frau,die er in einem online spiel "kennengelernt" hat.
ich muss wohl dazu sagen,daß das nicht das erste mal ist,wo wir ein solches problem haben,bereits 3 monate nach der geburt unsres sohnes hat er mich schon einmal wegen einer anderen verlassen und zog aus,doch alles wendete sich zum guten(so dachte ich zumindest),das 2. mal passierte 2004...stellte sich aber "nur" als onlineliebe heraus,fand nie ein realtreffen der beiden statt(laut seiner aussage),dann betrog er mich 2006 mit einer arbeitskollegin und brachte mich damals dazu,aus unserm gemeinsamen haus auszuziehen und mir eine wohnung zu suchen,aus angst vor streit und weil ichs nicht ertragen hätte,ihr über den weg zu laufen/er drohte mir an,wenn ich bleiben würde,das ihn das nicht davon abhalten würde,sie heimzubringen),zog ich mit unserm sohn aus und nahm mir eine kleine 2 zimmer wohnung,die vom sozialamt teilweise übernommen wurde,da ich keine ausbildung habe und nur auf 400,- basis arbeite)...
3 monate ging das mit seiner kollegin,bis er wieder bei mir angekrochen kam und wollte,das ich heim komme,da ich ihn trotz allem immer noch liebte,ging ich zurück...

jetzt sind wir wieder an diesem punkt angelangt,doch dieses mal ist es wie gesagt eine onlinebekanntschaft aus einem spiel,die genauso alt ist wie er(ich bin knapp 3 jahre jünger) und fast 400 km entfernt wohnt...er hat sich auch schon mit ihr getroffen anfang april,weil er ihr beim umzug in eine neue wohnung geholfen hat und war von freitag früh bis sonntag nachmittag bei ihr,während sein dummes frauchen zuhause saß und sich nicht traute,etwas dagegen zu sagen,aus angst vor einer trennung...

er hat das ganze (verständlicherweise) die ganze zeit vor mir geheehalten,bis ich am letzten freitag gewissheit bekam,ihn auch darauf ansprach und er alles zugab...

diesmal will er ausziehen(zu ihr),weiß allerdings noch nicht wann,weil er ja hier erstmal seine arbeit kündigen müsse,sich dort eine neue suchen müsste und er will,daß ich das haus behalte,was ich aber nicht kann,selbst wenn er mir,wie ers vorhat,mir die hälfte dazugibt....des weiteren sagte er mir,er würde alles tun,um mir zu helfen,da er noch gefühle für mich hat und mich als mensch liebt,nur halt nicht mehr als ehefrau,hat das auch schon seiner neuen flamme genauso gesagt....jetzt meine fragen:kann man als geliebte so verliebt sein,den spruch hinzunehmen,das der mann seine frau immer noch liebt,oder treiben die beiden nur ein ganz böses und hinterhältiges spiel mit mir,um mich auf die probe zu stellen?
nummer 2:mittlerweile hat er mich soweit,daß mir die trennung zwar wehtut,aber ich weiß,das ichs auch allein schaffen würd(zwar nicht alles),aber ich ertrage seine anwesenheit kaum noch,ich kann einfach nicht neben ihm sitzen und wissen,daß er nur an sie denkt und mir unserem sohn gegenüber nichts anmerken lassen,und abends wenn der kleine im bett ist,will er entweder nicht mit mir reden oder er sagt,alles was ich wissen muss,hat er mir bereits gesagt...wie soll ich mich jetzt weiterhin verhalten?soll ich um ihn kämpfen? passiert es in 2- 3jahren wieder? da ich trotzdem immer noch sowas wie liebe für ihn empfinde,trotz allem,was er mir angetan hat...oder soll ich definitiv einen schlußstrich ziehen,wobei allerdings wieder die warterei dazukommt,bis er auszieht und ich ertrage es wie gesagt kaum noch in seiner gegenwart,bin nur noch am heulen,ess nichts mehr,schlafe nur noch,wenn ichs wirklich nicht mehr schaff und dann auch nur so ein dämmerschalf,aus dem ich entweder schweißgebadet aufwache oder heulend.....

bitte helft mir

silvi

Mehr lesen

28. Mai 2009 um 17:30

Hallo Silvi
Ich glaube auch nicht dass er treu sein kann. Ich mache zur Zeit ähnliches druch. Bei interesse im Forum "Midlife Crisis beim Partner" zu lesen. Jedoch würde ich das keine zwei Mal mit machen. Und Untreue erstrecht keine zwei Mal verzeihen. Er wird wieder zu dir angekrochen kommen wenn es mit der Anderen langweilig wird. Er weiß dass du ihn wieder zurück nimmst. Ich finde du solltest es nicht tun.

Du und dein Sohn haben einen Mann/ Papa verdient der für euch da ist und nicht so ein scheiß macht.

LG Biene

PS: Tu es nicht. Hier ein Tipp
http://www.expartner-zurueck.de/gratis-report.htm

Ist Kostenlos und hat mir geholfen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Mai 2009 um 8:01

Update
ich denke mal,die karre is jetzt total in den dreck gefahren, er ist heute morgen wieder zu ihr hingefahren(wohlgemerkt 400km eine strecke),angeblich weil sie noch über einige dinge sprechen müssten und klären wollten..
auf meine frage,ob dies denn nicht telefonisch machbar sei,meinte er nur: klar ist das möglich,aber schließlich habe er auch sehnsucht und würde sie ja gerne mal wieder sehn...
soviel zum thema,daß dieser mann noch irgendwas für mich empfindet

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Teste die neusten Trends!
experts-club