Home / Forum / Liebe & Beziehung / Aus Liebe auswandern

Aus Liebe auswandern

21. Juni 2012 um 10:30

Hallo Leute,

Ich bin neu hier und suche nette Leute zum Plaudern. Denn gerade bei dem Thema, was mich im Moment am meisten bewegt, stoße ich bei Freunden und Familie irgendwie auf totales Unverständnis.
Ich habe nun alle nötigen Dokumente beisammen, um zu meinem Mann (er ist US-Amerikaner) in die Staaten auswandern zu können, bin überglücklich und kann es kaum erwarten, zu ihm zu kommen!!!!

Dass Familie und Freunde nicht glücklich sind, wenn man weggeht, ist schon irgendwie klar, aber es ist auch schade, von allen Seiten zu hören zu bekommen Ja, auswandern fänd ich auch toll, aber NIE nach Amerika. Naja, das macht das Abschiednehmen leichter.

LG, Maren


Mehr lesen

21. Juni 2012 um 11:15

Job
Einen guten Job habe ich dort nicht sicher, aber einen sehr guten Ehemann!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Juni 2012 um 11:23

Hi
ach klar. mach das !
wenn ihr verheiratet seid will man auch zusammen sein.
gut wenn mit den einwanderungspapieren alles geklappt hat.
mein liebster kennt einen fall wo die frau nicht direkt mit ihm mit durfte.
kennst du seine familie ? wirst da gut angenommen ?
such dir aber auf jeden fall einen job. wenn du ohne kinder zu hause alleine bist, und sonst keinen kennst, fällt dir sicher bald die decke auf den kopf.

ich hab die amerikaner als nettes aufgeschlossenes völkchen kennen gelernt.
alles gute

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Juni 2012 um 11:31

Panama City
Nun, New Cork oder San Francisco ist es nicht, sondern Panama City in Florida. Mein Mann ist dort Soldat.

Wir haben uns vor ein paar Jahren im Internet kennen gelernt, erst Mail, dann Chat, dann Skype, dann besuchen...
Wir haben dieses Jahr nun geheiratet und ich werde zu ihm in die Staaten ziehen.

Ich bin einfach nur glücklich, dass es jetzt soweit ist und total aufgeregt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Juni 2012 um 11:46

Versetzung irgendwann
Mit dem Job wird es am Anfang schwer werden, weil ich zu meinem Mann nach Florida ziehe und es absehbar ist, dass wir dort nicht allzu lange bleiben. Er ist Soldat und seine Versetzung ist zwingend, wenn niemand weiß, wohin es gehen wird.
Ein kleiner Job ist sicherlich drin, aber hält nichts langfristiges.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Juni 2012 um 11:52

Meine cousine hat auch einen us-amerikaner...
...geheiratet und die beiden haben inzwischen 4 kinder! leider ist er viel unterwegs (militär) und sie sehen sich sehr selten.

sie hat damals geld auf ein separates konto gelegt, falls es schief geht...mit dem job war es leider auch nicht so einfach. ihr ganze ausbildung wurde nicht anerkannt. sie hat dann dort in einer art abendschule eine kaufmännische ausbildung nachgeholt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Juni 2012 um 11:55
In Antwort auf mai_11959300

Hi
ach klar. mach das !
wenn ihr verheiratet seid will man auch zusammen sein.
gut wenn mit den einwanderungspapieren alles geklappt hat.
mein liebster kennt einen fall wo die frau nicht direkt mit ihm mit durfte.
kennst du seine familie ? wirst da gut angenommen ?
such dir aber auf jeden fall einen job. wenn du ohne kinder zu hause alleine bist, und sonst keinen kennst, fällt dir sicher bald die decke auf den kopf.

ich hab die amerikaner als nettes aufgeschlossenes völkchen kennen gelernt.
alles gute

Familie
Ja, ich habe seine Familie kennen gelernt, war total nett bei denen. Leider lief es andersherum nicht so gut, meine Eltern haben sich verweigert, weil sie mit einem Soldaten keinen persönlichen Kontakt haben wollten. Das war dann auch für mich ein Grund, dort auszuziehen.

Seine Familie werden wir aber leider nicht oft treffen. Sie wohnen bei Seattle. Wir werden sie im Sommer besuchen und die Hochzeit nachfeiern, ansonsten werden wir vorerst in Florida wohnen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Juni 2012 um 12:09
In Antwort auf jaana_11887320

Meine cousine hat auch einen us-amerikaner...
...geheiratet und die beiden haben inzwischen 4 kinder! leider ist er viel unterwegs (militär) und sie sehen sich sehr selten.

sie hat damals geld auf ein separates konto gelegt, falls es schief geht...mit dem job war es leider auch nicht so einfach. ihr ganze ausbildung wurde nicht anerkannt. sie hat dann dort in einer art abendschule eine kaufmännische ausbildung nachgeholt.

Soldatenfrauen
Mein Mann ist auch beim Militär, ich habe mich daher schon recht früh damit befassen müssen, dass er viel weg sein könnte und dass wir oft umziehen werden.
Schon jetzt ist klar, dass wir in Florida nur einige Monate bleiben werden, die nächste Stationierung wird dann aber etwas langfristiger sein (hoffen wir)"

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Juni 2012 um 12:14

Bleiben lassen?
Also über das "ob" bin ich längst hinaus.
Ich werde auf jeden fall zu ihm ziehen. Aufenthaltserlaubnis ist da, Flug ist gebucht, mein Zeugs ausgemistet und sie Freude, aus der fernehe endlich eine richtige zu machen, ist groß.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Juni 2012 um 12:54

Ausgewandert, wieder hergewandert und bald wieder auswandern auch US Army
ja, ich muss ehrlich sagen, mir gefaellts, es ist toll, so viel rumzukommen, jetzt steht dann der erste Umzug mit unserem Sohn an, das wird wohl etwas stressiger, aber ich freu mich schon, dass wir dann nach 2 Jahren und unser Sohn nach anderthalb (er ist erst anderthalb) wieder gemeinsam leben können, zumindest für ne Weile.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Juni 2012 um 12:57
In Antwort auf jaana_11887320

Meine cousine hat auch einen us-amerikaner...
...geheiratet und die beiden haben inzwischen 4 kinder! leider ist er viel unterwegs (militär) und sie sehen sich sehr selten.

sie hat damals geld auf ein separates konto gelegt, falls es schief geht...mit dem job war es leider auch nicht so einfach. ihr ganze ausbildung wurde nicht anerkannt. sie hat dann dort in einer art abendschule eine kaufmännische ausbildung nachgeholt.

Das ein schief geht
daran denkt kaum eine frau die frisch verliebt und verheiratet ist.
wenn es denn aber schief geht und sie mit den kindern zurück nach deutschland will gibt es theater.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Juni 2012 um 12:57
In Antwort auf mai_11959300

Das ein schief geht
daran denkt kaum eine frau die frisch verliebt und verheiratet ist.
wenn es denn aber schief geht und sie mit den kindern zurück nach deutschland will gibt es theater.


was verschluckt
eine ehe natürlich.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Juni 2012 um 13:02
In Antwort auf mai_11959300


was verschluckt
eine ehe natürlich.

Was hätte sie dann deiner meinung nach machen sollen?
...sie war mit ihrem mann erst in deutschland, dann korea, dann wieder deutschland und dann usa...

sie sind inzwischen seit 25 jahren zusammen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Juni 2012 um 13:07
In Antwort auf juna_12063588

Ausgewandert, wieder hergewandert und bald wieder auswandern auch US Army
ja, ich muss ehrlich sagen, mir gefaellts, es ist toll, so viel rumzukommen, jetzt steht dann der erste Umzug mit unserem Sohn an, das wird wohl etwas stressiger, aber ich freu mich schon, dass wir dann nach 2 Jahren und unser Sohn nach anderthalb (er ist erst anderthalb) wieder gemeinsam leben können, zumindest für ne Weile.

Schön, sowas von einer anderen soldatenfrau zu lesen
Wo zieht ihr denn hin?
Bei uns ist bislang nur klar, das dort, wo ich zu meinem Mann ziehe, wir nicht allzu lange bleiben werden.

Mein Mann ist bei der Air Force, aber ich nehme mal an, dass es beim Thema unzugänglich da nicht viele Unterschiede zur Army geben wird's vielleicht ein bisschen weniger "Auswahl" bei den Orten.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Juni 2012 um 13:13
In Antwort auf marengirl

Schön, sowas von einer anderen soldatenfrau zu lesen
Wo zieht ihr denn hin?
Bei uns ist bislang nur klar, das dort, wo ich zu meinem Mann ziehe, wir nicht allzu lange bleiben werden.

Mein Mann ist bei der Air Force, aber ich nehme mal an, dass es beim Thema unzugänglich da nicht viele Unterschiede zur Army geben wird's vielleicht ein bisschen weniger "Auswahl" bei den Orten.

Wir eiern seit fast nem Jahr herum, da er verletzt wurde und in Reha ist und das alle Orders über
den Haufen geworfen hat.
Wahrscheinlich ziehe ich jetzt erst für einige Wochen/ Monate zu ihm auf den Stützpunkt hier in DE, aber 450 km von mir weg momentan und dann wird er wohl nach Maryland gehen und da noch ein paar OPs und weitere Reha und dann mal sehen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Juni 2012 um 13:32
In Antwort auf juna_12063588

Wir eiern seit fast nem Jahr herum, da er verletzt wurde und in Reha ist und das alle Orders über
den Haufen geworfen hat.
Wahrscheinlich ziehe ich jetzt erst für einige Wochen/ Monate zu ihm auf den Stützpunkt hier in DE, aber 450 km von mir weg momentan und dann wird er wohl nach Maryland gehen und da noch ein paar OPs und weitere Reha und dann mal sehen.

Wohnen
Dass ich auf den Stützpunkt Ziege, wollte mein Mann nicht. Er meinte, damit ich richtig in Amerika ankomme, sollten wir außerhalb wohnen. Er hat für uns ein Häuschen gemietet.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Juni 2012 um 13:41
In Antwort auf marengirl

Wohnen
Dass ich auf den Stützpunkt Ziege, wollte mein Mann nicht. Er meinte, damit ich richtig in Amerika ankomme, sollten wir außerhalb wohnen. Er hat für uns ein Häuschen gemietet.

Der eine wäre eh noch in DE, ausserdem
wuerde ich wohl auch in den USA immer stützpunktnah wie möglich leben wollen, einfach, damit unser Kind immer die Military Community um sich hat und wenigstens das eine Konstante ist.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Juni 2012 um 14:13

Das hat meine cousine auch nie getan

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Juni 2012 um 14:38
In Antwort auf juna_12063588

Der eine wäre eh noch in DE, ausserdem
wuerde ich wohl auch in den USA immer stützpunktnah wie möglich leben wollen, einfach, damit unser Kind immer die Military Community um sich hat und wenigstens das eine Konstante ist.

Ja
Gut, das kann ich jetzt noch nicht beurteilen, was mir besser gefallen würde. Stützpunktnah finde ich auch dut, schon allein damit mein Mann keinen zu weiten fahrweg hat.

Aber ob man als Ehepaar oder Familie auf dem Stützpunkt wohnen kann, hängt wohl auch von dessen Größe ab, oder?
Ich vermute mal, dass das nicht überall geht.

Auf die Community bin ich auch mal gespannt. Ich muss auch zugeben, dass ich mich auf die Rolle der soldatenfrau freue. Mein Mann und ich haben uns auch über ein Forum zum Thema Militär kennen gelernt. Bei Freunden und Familie hat das aber immer zu brechreizattacken und Anfeindungen geführt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Juni 2012 um 14:47

tolle Einstellung!
Hallo Maren,

ich finde deine Entscheidung klasse. Eine Ehefrau sollte dort sein, wo ihr Mann ist und ihn begleiten, wohin ihn sein Beruf führt. Ist ganz sicher nicht immer leicht und ich bin froh, dass mein Mann nicht vorhat, umzuziehen, darum Hochachtung für deine Entscheidung!

Liebe Grüße,
Silke

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Juni 2012 um 15:58

Plaudern per PN?
Hat den jemand Lust auf eine nette mailfreundschaft über den Teich hinweg?

LG Maren

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Juni 2012 um 16:12
In Antwort auf marengirl

Ja
Gut, das kann ich jetzt noch nicht beurteilen, was mir besser gefallen würde. Stützpunktnah finde ich auch dut, schon allein damit mein Mann keinen zu weiten fahrweg hat.

Aber ob man als Ehepaar oder Familie auf dem Stützpunkt wohnen kann, hängt wohl auch von dessen Größe ab, oder?
Ich vermute mal, dass das nicht überall geht.

Auf die Community bin ich auch mal gespannt. Ich muss auch zugeben, dass ich mich auf die Rolle der soldatenfrau freue. Mein Mann und ich haben uns auch über ein Forum zum Thema Militär kennen gelernt. Bei Freunden und Familie hat das aber immer zu brechreizattacken und Anfeindungen geführt.

FRG Meetings und Alle moeglichen Veranstaltungen, Hilfe ist immer gern gesehen
sei es beim Plaetzchenbacken für Soldaten im Einsatz oder Adventsveranstaltungen mit Verletzten Soldaten oder WEihnachtsevents mit Kids, deren Papa oder Mama gerade im Einsatz sind.

Wenn ein Fisher House bei euch in der Nähe sein sollte, bring mal ein paar Cookies oder nen Kuchen vorbei, die freuen sich sehr, ich hab die Hilfe des Fisher House selber in Anspruch nehmen müssen und die haben so wahnsinnig geholfen, seitdem engagiere ich mich selber, diese Institutionen leben alle von vielen Freiwilligen und Engagierten.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Juni 2012 um 16:31

Nur Mut
Hallo,

da es bereits Dein Mann ist, wird er wohl der Richtige sein.

Und wenn Du Panama City bereits kennst und magst, kann nichts mehr schiefgehen!

Über Amerika gibt es halt Vorurteile.
Aber die Bayern laufen schließlich auch nicht alle in Lederhosen herum.

Zudem wirst Du in einem Staat mit Todesstrafe leben - das fände ich persönlich gruselig!

Übrigens werden die Menschen immer skeptisch, wenn man die ausgetretenen Pfade verlässt...

Heart

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Juni 2012 um 16:43

....alles Liebe und Gute für euch.....

.......und Glückwunsch zu deinem Mut!
Ja, du machst das genau richtig.
Lass dich jicht verunsichern hier, man kann nicht alles planen.

Aber ich würde dir raten,eine Rückzugsmöglichkeit offenzuhalten.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Juni 2012 um 9:24
In Antwort auf heartsease

Nur Mut
Hallo,

da es bereits Dein Mann ist, wird er wohl der Richtige sein.

Und wenn Du Panama City bereits kennst und magst, kann nichts mehr schiefgehen!

Über Amerika gibt es halt Vorurteile.
Aber die Bayern laufen schließlich auch nicht alle in Lederhosen herum.

Zudem wirst Du in einem Staat mit Todesstrafe leben - das fände ich persönlich gruselig!

Übrigens werden die Menschen immer skeptisch, wenn man die ausgetretenen Pfade verlässt...

Heart

Staat
In welchem Staat wir langfristig wohnen werden, ist ja noch völlig offen, Florida ist ein Zwischenstop, bis mein Mann in ein paa monaten versetzt wird.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Juni 2012 um 18:16

Also, ich bin da ganz anderer meinung, als die meisten hier!!
Du bist 18?!
Du hast einen US Soldaten geheiratet und gehst ihm jetzt hinterher?!
Hast du denn deine Schule schon zu Ende gemacht??
Studium, Ausbildung??
Oder brauchst du das Alles nicht, weil du ja nen Mann hast?!
Wie naiv!!!
Du hast da niemanden, außer deinen Mann, richtig??
Wie alt ist er eigentlich??
Also, ich finde das sehr bedenklich...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Juni 2012 um 18:17
In Antwort auf jolana_12856661

Also, ich bin da ganz anderer meinung, als die meisten hier!!
Du bist 18?!
Du hast einen US Soldaten geheiratet und gehst ihm jetzt hinterher?!
Hast du denn deine Schule schon zu Ende gemacht??
Studium, Ausbildung??
Oder brauchst du das Alles nicht, weil du ja nen Mann hast?!
Wie naiv!!!
Du hast da niemanden, außer deinen Mann, richtig??
Wie alt ist er eigentlich??
Also, ich finde das sehr bedenklich...

Und viel wichtiger:
Wie lang seid ihr denn schon zusammen und wie viel von dieser Zeit habt ihr denn miteinander verbracht??

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Juni 2012 um 18:48
In Antwort auf jolana_12856661

Und viel wichtiger:
Wie lang seid ihr denn schon zusammen und wie viel von dieser Zeit habt ihr denn miteinander verbracht??

Zeit
genug um zu wissen, dass ich das richtige tue...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Juni 2012 um 20:04
In Antwort auf jolana_12856661

Und viel wichtiger:
Wie lang seid ihr denn schon zusammen und wie viel von dieser Zeit habt ihr denn miteinander verbracht??

Um ganz ehrlich zu sein, ist Job und so mit US Soldat eh fast kein Thema mehr
weil man alle 2 - 3 Jahre umzieht und wenn dann auch noch Kinder ins Spiel kommen, ist man durch die Einsätze, die ein Jahr dauern plus andauernde Übungen et. auf dem Status einer Alleinerziehenden.

Bekomm und BEHALTE damit mal nen Job, das ist fast unmöglich.

Ich studiere noch, noch ist es kein Problem und später wird es eben so werden, dass wir für einige Jahre getrennt wohnen, wenn ich an Karriere denken will.


97% aller Amerikanischen Frauen hier, die ihrem Ehemann gefolgt sind, haben keinen Job, einige Wenige arbeiten irgendwo in der Verwaltung wenn denn grad was frei war, oder als Lehrherrin, wenn denn grad eben auf der Base ne Stelle frei ist, aber in dem Gastland zu arbeiten ist in den meisten Fällen sowieso nicht meoglich, da es Stützpunkte überall auf der Welt gibt, und es keine Garantie gibt, das man dahin versetzt wird, oder in einem Land bleibt, in dem Man die Sprache beherrscht und arbeiten könnte, zum anderen gibts ausserdem dann noch das Problem mit der Arbeitserlaubnis in den entsprechenden Ländern.

Die USA werden unter Umstaenden nur ein kleiner Punkt auf der Reise der Threaderstellerin sein.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Juni 2012 um 20:33
In Antwort auf marengirl

Zeit
genug um zu wissen, dass ich das richtige tue...

Genau...
Lies dir doch mal den text von mocca durch...
Du bist fast die ganze Zeit allein, weil dein Mann in der base ist.
Du hast kaum Möglichkeiten auf nen Job.
Wenn du Kinder bekommst, bist du praktisch alleinerziehend. Da ist auch niemand von deiner Familie, der helfen könnte...

Aber klar, du weißt, dass du das Richtige tust. Was machst du eigentlich, wenn dein Mann wirklich mal stark verletzt wird und nicht mehr arbeiten kann?! Von was lebt ihr dann, wenn du nichts gelernt hast und noch nie nen Job hattest?!

Klar, du machst das jetzt, denn du weißt es besser. Ich wünsch dir dabei auch alles Gute.
Aber in meinen Augen, weißt du einfach nicht, was da auf dich zu kommt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Juni 2012 um 20:34
In Antwort auf jolana_12856661

Genau...
Lies dir doch mal den text von mocca durch...
Du bist fast die ganze Zeit allein, weil dein Mann in der base ist.
Du hast kaum Möglichkeiten auf nen Job.
Wenn du Kinder bekommst, bist du praktisch alleinerziehend. Da ist auch niemand von deiner Familie, der helfen könnte...

Aber klar, du weißt, dass du das Richtige tust. Was machst du eigentlich, wenn dein Mann wirklich mal stark verletzt wird und nicht mehr arbeiten kann?! Von was lebt ihr dann, wenn du nichts gelernt hast und noch nie nen Job hattest?!

Klar, du machst das jetzt, denn du weißt es besser. Ich wünsch dir dabei auch alles Gute.
Aber in meinen Augen, weißt du einfach nicht, was da auf dich zu kommt.

Und da du auf die anderen fragen nicht geantwortet hast,
kann ich mir die Antworten darauf sogar denken...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Juni 2012 um 20:41
In Antwort auf jolana_12856661

Genau...
Lies dir doch mal den text von mocca durch...
Du bist fast die ganze Zeit allein, weil dein Mann in der base ist.
Du hast kaum Möglichkeiten auf nen Job.
Wenn du Kinder bekommst, bist du praktisch alleinerziehend. Da ist auch niemand von deiner Familie, der helfen könnte...

Aber klar, du weißt, dass du das Richtige tust. Was machst du eigentlich, wenn dein Mann wirklich mal stark verletzt wird und nicht mehr arbeiten kann?! Von was lebt ihr dann, wenn du nichts gelernt hast und noch nie nen Job hattest?!

Klar, du machst das jetzt, denn du weißt es besser. Ich wünsch dir dabei auch alles Gute.
Aber in meinen Augen, weißt du einfach nicht, was da auf dich zu kommt.

Mein Mann wurde im letzten Einsatz schwer verletzt, ich bin seit Geburt unseres Sohnes alleine
es ist nicht immer leicht.

Ich liebe die Umgebung hier, ich habe mittlerweile super viele Freunde gefunden, einige, die wie Familie sind, jetzt müssen wir umziehen.

Es ist einfach nicht immer leicht, ich bin der festen Überzeugung, dass es klappt, wenn man all die Negativseiten auf sich zu nehmen bereit ist und das alles durchhält, man kann vorher nicht wissen, wie man damit klarkommt.

Viele Ehen scheitern dran, es gibt aber auch viele, die Zeigen, dass es geht.

Aber es wird eben auch viel geopfert, wenn man Karriere will, muss man damit klarkommen, den eigenen Mann jahrelang nur für ein paar Urlaubswochen zu sehen.
Wenn man Kinder will, muss man damit klarkommen, alles alleine machen zu müssen, auch an Geburtstagen, Einschulung, Weihnachten.Verletzungen und Tod lass ich da noch aussen vor.

Das Leben mit einem Soldaten wird, das sehe ich hier in der Gegend, an sehr vielen deutschen Mädels, extrem überromantisiert.
Oft setzt die Realität aber schon nach ein paar Monaten ein, wenn der Kerl zum zagsten Mal absagt und in Übung oder so muss und in 96% der fälle spätestens dann, wenn sich rausstellt, dass die Jungs nicht ansatzweise so viel verdienen, wie der Irrglaube so ist.

Aber ich unterstelle so Greencardgeilheit oder die Hoffnung auf ein bequemes Leben ohne Arbeit jetzt mal nicht, sondern den pur romantischen Gedanken an ein glückliches Leben mit ihrem Mann - das wünsch ich dir von Herzen, aber dieses GLueck ist umringt von vielen einsamen Tränen, deswegen, weil Gluck alleine nicht reicht, noch sehr viel Kraft und Stärke.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Juni 2012 um 21:06
In Antwort auf jolana_12856661

Und da du auf die anderen fragen nicht geantwortet hast,
kann ich mir die Antworten darauf sogar denken...

Warum so hektisch?
Du beantwortest doch deine Fragen selber im gleichen Text, noch bevor ich das tun kann, wozu soll ich mir dann die Mühe machen, die restlichen zu beantworten? Du wirst dir, unabhängig meiner Antworten, die ich hätte geben können, ja eh dien eigenen gemacht haben....

Warum reagierst du eigentlich so allergisch mti gleich so vielen Mails? Das ist dann wohl der Moment, wo ich mir die Antworten denken kann: Entweder du bist geplagt von enttäuschter Liebe und glaubst immer an das Schlimmste, oder du bist schlicht neidisch

Wie dem auch sei, ich erwarte darauf keine Antwort.

LG, Maren

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Juni 2012 um 22:37
In Antwort auf marengirl

Warum so hektisch?
Du beantwortest doch deine Fragen selber im gleichen Text, noch bevor ich das tun kann, wozu soll ich mir dann die Mühe machen, die restlichen zu beantworten? Du wirst dir, unabhängig meiner Antworten, die ich hätte geben können, ja eh dien eigenen gemacht haben....

Warum reagierst du eigentlich so allergisch mti gleich so vielen Mails? Das ist dann wohl der Moment, wo ich mir die Antworten denken kann: Entweder du bist geplagt von enttäuschter Liebe und glaubst immer an das Schlimmste, oder du bist schlicht neidisch

Wie dem auch sei, ich erwarte darauf keine Antwort.

LG, Maren

Ich bin seit ein paar jahren mit meinem freund zusammen
und er ist für mich 700 km von seinem zuhause weggezogen...
Also keine Angst, ich werde sehr geliebt und liebe auch stark.
Du bist echt erwachsen...

Ich reagiere deshalb so allergisch, weil ich Freundinnen habe, die mit 18 geheiratet haben und die mittlerweile mit nicht mal 25 mit zwei Kindern ohne Schulbildung da stehen...

Außerdem mag ich einfach nicht so unbedachte Aktionen... Finde ich ganz schrecklich, wenn man nicht nachdenkt.

Die Ehe ist doch kein Spiel!! Ich glaube einfach nicht, dass du dir mit 18 Jahren über die Dinge, die z.B. Mocca anspricht, im Klaren bist.

Aber wie gesagt, du machst eh, was du willst, also warum fragst du dann hier überhaupt nach?!

Und ich glaub auch nicht, dass deine Familie und Freunde deinen Umzug nur nicht so toll finden, weil du in die USA ziehst. Das sind bestimmt auch andere Gründe...




Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Juni 2012 um 22:40
In Antwort auf jolana_12856661

Ich bin seit ein paar jahren mit meinem freund zusammen
und er ist für mich 700 km von seinem zuhause weggezogen...
Also keine Angst, ich werde sehr geliebt und liebe auch stark.
Du bist echt erwachsen...

Ich reagiere deshalb so allergisch, weil ich Freundinnen habe, die mit 18 geheiratet haben und die mittlerweile mit nicht mal 25 mit zwei Kindern ohne Schulbildung da stehen...

Außerdem mag ich einfach nicht so unbedachte Aktionen... Finde ich ganz schrecklich, wenn man nicht nachdenkt.

Die Ehe ist doch kein Spiel!! Ich glaube einfach nicht, dass du dir mit 18 Jahren über die Dinge, die z.B. Mocca anspricht, im Klaren bist.

Aber wie gesagt, du machst eh, was du willst, also warum fragst du dann hier überhaupt nach?!

Und ich glaub auch nicht, dass deine Familie und Freunde deinen Umzug nur nicht so toll finden, weil du in die USA ziehst. Das sind bestimmt auch andere Gründe...




Und hier extra für dich noch ein post
Wenn dir sechs Posts in über drei Stunden schnell vorkommen, dann frag ich mich echt, wie langsam du bist...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper