Home / Forum / Liebe & Beziehung / Aus jahrelanger netter Bekanntschaft mit verheiratetem Mann wird plötzlich mehr....

Aus jahrelanger netter Bekanntschaft mit verheiratetem Mann wird plötzlich mehr....

3. Juni 2010 um 15:38

Liebe Forum-Mitglieder,

ich bin ganz neu hier, bin sonst eher der passive Mitleser hier, nun habe ich aber tatsächlich selbst ein kleines Dilemma und ein wenig Erfahrungsaustausch wäre nicht schlecht.

Es geht um einen Mann, der verheiratet ist, einen kleinen Sohn hat und den ich schon seit über vier Jahren kenne. Wir haben uns eher auf geschäftlicher Ebene kennen gelernt, damals war ich noch in München, er in Hamburg, daher nicht mehr als ein wenig fachlicher Austausch, ein wenig e-Mail-Flirts und in der Zeit 2x auf nen Kaffee getroffen, als ich in HH auf Terminen war. Nun bin ich inzwischen berfulich auch in HH gelandet und wir haben berflich wieder mehr miteinander zu tun. Letzte Woche waren wir gemeinsam auf einer Abendveranstaltung, und da ist es dann passiert - große Knutsch-Aktion in der Kneipe, wo wir noch einen Absacker getrunken haben. Diese Woche dann gemeinsam auf Kundentermin in Berlin gewesen, mit dem Zug, da auf dem Rückweg ein wenig geknutscht und tja, am Abend ist er dann doch kurz noch zu mir gekommen, er war auf einen Geschäftsessen - und da ist dann mehr passiert.

Ja, und was ich so nicht verstehe - der Typ scheint null Schuldgefühle zun haben, als ich ihn auf seine Ehe angesprochen habe kam leider nichts, nur ein "darüber rede ich jetzt sicher nicht mit Dir" - aber er wollte keinen normalen GV haben, also quasi alles andere ausprobiert, nur das nicht, was ja auch sehr reizvoll sein kann. Ich weiß eben nicht, ob er sich da ein wenig selbst in die Tasche lügt, so von wegen, solange es keinen klassischen GV gibt, ist es kein richtiger Betrug, oder was das sonst soll.

Und was natürlich auch sehr irritierend ist - wir kennen uns nun wirklich schon über Jahre, ich habe ihn so als Mann nur bisher nie wirklich wahr genommen, da ja verheiratet und mit kleinem Sohn - wieso ändert sich das auf einmal so? Auf einmal ist da tatsächlich mehr, liegt auch sicher daran, weil aktuell gemeinsam an einem Kundenprojekt arbeiten und auf geschäftlicher Ebene paßt es einfach extremst gut. Und ich glaube dieser Austausch fehlt ihm irgendwo mit seiner Frau, da war das wohl am Anfang auch so, da Sie auch aus der gleichen Branche kommt. Inzwischen arbeitet Sie wieder, allerdings völlig branchenfremd und somit gibt es in dem Punkt sicher keine Anknüpfungspunkte mehr für ihn. Ich kann noch nicht wirklich behaupten, dass ich total verliebt brin, aber dadurch, dass schon so lange eine freundschaftliche Basis besteht, fühlt es sich einfach so richtig an - und ich habe auch kein schlechtes Gewissen. Dachte immer, das müßte ich doch haben. Wie sind denn so eure Erfahrungen, wie könnte sich sowas weiter entwickeln? Gibt's da ne Chance auf mehr? Ach ja, noch zu erwähnen ist sicher, dass er bereits 1x geschieden ist.

So, bin schon sehr auf Feedback gespannt - Grüße Nadja

Mehr lesen

3. Juni 2010 um 16:03

Sicher nicht....
... auf sowas habe ich sicher keine Lust, da bin ich auch nicht der Typ für - das gucke ich mir alles maximal drei Monate an - da muss dann irgendwo ne Entscheidung her, was das alles nun sein soll oder nicht. Und ich verliebe mich auch nicht so schnell, da muss schon wesentlich mehr vom Mann kommen, der mein Herz erobern will ,

Außerdem gehöre ich auch nicht zu den Frauen, die gar täglich telefonieren müssen, finde sowas eher albern und es hat mich schon früher genervt, Telefonate von verheirateten Kolleginnen mitzubekommen, die dann in die Richtung gehen "Was soll ich heute noch zum Abendessen einkaufen? Was hast Du denn heute Mittag gegessen?" Herrgott, das sind sicher nicht die Themen, die so wichtig sind, dass man während der Arbeiszeit telefonieren muss.

Mir ist klar, dass sich niemand von heute auf morgen einfach so trennt, wenn er verheiratet ist, erst recht nicht wenn Kinder da sind. Und dennoch sehe ich's sehr relaxed - weil das Problem hat er, nicht ich. Mir tut er einfach nur gut, ist ein sehr helles Köpfchen, auf geschäftlicher Ebene wird er mich ein ganzes Stück weiterbringen mit viel Glück und ihm scheint es ja auch gut zu tun, dass er endlich jemanden hat, mit dem er auch über geschäftliche Themen sprechen kann. Er ist auch selbstständig, so wie ich, hat nur ein paar Freelancer und Grafiker unter sich, aber niemanden, mit dem er sich auf gleicher Ebene austauschen kann. Na ja, mir fehlt das ja auch irgendwo, da ich mich auch erst vor kurzem mit ner Agentur selbstständig gemacht habe. Dass es nicht gut gehen kann, kompliziert werden kann, ich weiß das alles. Aber ich bin keine Anfang 20 mehr, weiß also wohl auf mich aufzupassen. Mich interessiert es viel mehr, ob's da draußen nicht auch irgendwelche positive Erfahrungen gibt, und wenn ja, was da so die Schlüsselerlebnisse waren, dass sich alles doch zum Guten gewendet hat, idealerweise für alle Beteiligten.

Grüße
Nadja

Gefällt mir

3. Juni 2010 um 16:31
In Antwort auf nadja761

Sicher nicht....
... auf sowas habe ich sicher keine Lust, da bin ich auch nicht der Typ für - das gucke ich mir alles maximal drei Monate an - da muss dann irgendwo ne Entscheidung her, was das alles nun sein soll oder nicht. Und ich verliebe mich auch nicht so schnell, da muss schon wesentlich mehr vom Mann kommen, der mein Herz erobern will ,

Außerdem gehöre ich auch nicht zu den Frauen, die gar täglich telefonieren müssen, finde sowas eher albern und es hat mich schon früher genervt, Telefonate von verheirateten Kolleginnen mitzubekommen, die dann in die Richtung gehen "Was soll ich heute noch zum Abendessen einkaufen? Was hast Du denn heute Mittag gegessen?" Herrgott, das sind sicher nicht die Themen, die so wichtig sind, dass man während der Arbeiszeit telefonieren muss.

Mir ist klar, dass sich niemand von heute auf morgen einfach so trennt, wenn er verheiratet ist, erst recht nicht wenn Kinder da sind. Und dennoch sehe ich's sehr relaxed - weil das Problem hat er, nicht ich. Mir tut er einfach nur gut, ist ein sehr helles Köpfchen, auf geschäftlicher Ebene wird er mich ein ganzes Stück weiterbringen mit viel Glück und ihm scheint es ja auch gut zu tun, dass er endlich jemanden hat, mit dem er auch über geschäftliche Themen sprechen kann. Er ist auch selbstständig, so wie ich, hat nur ein paar Freelancer und Grafiker unter sich, aber niemanden, mit dem er sich auf gleicher Ebene austauschen kann. Na ja, mir fehlt das ja auch irgendwo, da ich mich auch erst vor kurzem mit ner Agentur selbstständig gemacht habe. Dass es nicht gut gehen kann, kompliziert werden kann, ich weiß das alles. Aber ich bin keine Anfang 20 mehr, weiß also wohl auf mich aufzupassen. Mich interessiert es viel mehr, ob's da draußen nicht auch irgendwelche positive Erfahrungen gibt, und wenn ja, was da so die Schlüsselerlebnisse waren, dass sich alles doch zum Guten gewendet hat, idealerweise für alle Beteiligten.

Grüße
Nadja

Außer
das ich cefeu und maybe nur zustimmen kann hätte ich da noch ne Frage.
Mein Partner arbeitet als Elektrotechniker.
Davon hab ich weniger als NULL Ahnung. Wir sind zwar seit 4 Jahren sehr glücklich zuusammen aber nach deiner Aussage, ist meine Beziehung dann wohl doch zum scheitern verurteilt, weil ich nunmal keine Ahnung von Elektrotechnik habe mich also beruflich in keinster Weise mit ihm austauschen kann, oder?

Gefällt mir

3. Juni 2010 um 16:32

Schon mal darüber nachgedacht...
... dass sich leute primär in foren aufhalten, wenn sie ein problem haben - wenn es gut läuft, dann ist das mitteilungsbedürfnis ja nicht so wahnsinnig groß. daher würde ich von den einträgen hier nicht vom durchschnitt ausgehen. und dass hier nur so gefrustete und düstere antworten kommen, zeigt mir nur, dass ihr wohl alle schon eure negativen erfahrungen gemacht habt. ich hatte bisher nur 1x einen verheirateten freund, ging über ein halbes jahr, kannte auch seine kinder, die frau hatte auch einen freund - die haben dennoch irgendwo wieder zusammen gefunden - und dennoch möchte ich dieses halbe jahr nicht missen, da mir dieser mann sehr viel gegeben hat und es ging nicht nur um sex - wir haben auch so viel unternommen. und es war der erste und einzige mann, wo ich mit klar gekommen bin, dass er täglich angerufen hat, mich strengt sowas in der tat immer sehr schnell an - fühle mich da irgendwie so unter kontrolle - bin ein sehr freiheitsliebender mensch. und damals haben wir uns 2-3x die woche gesehen - mehr ist es bei mir bisher auch nie in einer normalen beziehung gewesen - daher, es kann auch funktionieren, eventuell nicht auf dauer, aber man kann ja dennoch eine gute zeit zu zweit haben. also macht euch mal locker - nur weil ihr allzu schnell die rosarote brille auf habt muss das bei anderen noch lange nicht so der fall sein.

Gefällt mir

3. Juni 2010 um 16:35
In Antwort auf ofi21

Außer
das ich cefeu und maybe nur zustimmen kann hätte ich da noch ne Frage.
Mein Partner arbeitet als Elektrotechniker.
Davon hab ich weniger als NULL Ahnung. Wir sind zwar seit 4 Jahren sehr glücklich zuusammen aber nach deiner Aussage, ist meine Beziehung dann wohl doch zum scheitern verurteilt, weil ich nunmal keine Ahnung von Elektrotechnik habe mich also beruflich in keinster Weise mit ihm austauschen kann, oder?

Na, das kann man wohl kaum vergleichen...
... wenn ein Elektrotechniker Feierabend hat, dann schaltet er sicher eher ab als jemand, der drei kleine Unternehmen führt und an mehreren größeren Kundenprojekten parallel arbeitet. Das sind andere Welten Für manche Leute ist eben ein Job nicht nur ein Job sondern eben die Berufung, das nimmt dann einen komplett anderen Stellenwert im Leben ein.

Gefällt mir

3. Juni 2010 um 16:41

... das behaupte ich nicht...
... dass ich alles weiß - mir geht es um erfahrungsaustausch, aber nicht um hingerotze idiotische allgemein gehaltene aussagen - auf die kann ich in der tat verzichten.

Gefällt mir

3. Juni 2010 um 16:50
In Antwort auf nadja761

Na, das kann man wohl kaum vergleichen...
... wenn ein Elektrotechniker Feierabend hat, dann schaltet er sicher eher ab als jemand, der drei kleine Unternehmen führt und an mehreren größeren Kundenprojekten parallel arbeitet. Das sind andere Welten Für manche Leute ist eben ein Job nicht nur ein Job sondern eben die Berufung, das nimmt dann einen komplett anderen Stellenwert im Leben ein.

Huch
na da hab ich mal schnell draußen an die Tür geschaut.
Nö,steht "gofeminin Forum Psychologie und Beziehung dran"

Und nicht "Forum für Buisiness-Frauen mit Affären"

Da schleich ich mich dann davon und wünsch dir noch viel Erfolg in deinem weiteren Leben und bei der Eroberung deines Fremdpoppers.

Gefällt mir

3. Juni 2010 um 16:59

Was glaubst du....
.... wieso in den letzten vier jahren nichts passiert ist? genau aus dem grund, meine liebe.

ganz am anfang unseres kennenlernens war da schon ein wenig was, aber da war sein sohn gerade geboren und wir waren doch beide so vernünftig, dass es bei ein paar tiefen blicken und lockeren flirt-mails geblieben ist. einfach nett, mehr nicht.

für mich dann irgendwann sowieso komplett abgehakt. das sich jetzt auf einmal doch nach so viel jahren mehr entwickeln kann - das kam für beide ziemlich überraschend. er war im urlaub mit frau und kind und chattet gegen 23 uhr mit mir - ich so im scherz - er soll doch um die uhrzeit mal seinen ehelichten pflichten nachgehen und dass ich das ja gar nicht nachvollziehen könnte, wie er um die uhrzeit im urlaub vor dem rechner sitzen kann. da kam dann nur, dass die frau sicher schon schläft und dass das alles komplizierter sei als ich mir vorstellen kann. ist bisher auch die einzige aussage zu dem thema. aber das war der moment, dass ich ihn überhaupt erst wieder irgendwo als mann wahrgenommen habe - war für mich ja über jahre eben der verheiratete geschäftsfreund, mit dem man späße machen konnte und sich gut austauschen konnte.

mir geht's hier um keine "erfolgschancen" - wie das schon klingt - ich will schlichtweg nur wissen, ob jemand ähnliches erlebt hat oder nicht.

Gefällt mir

3. Juni 2010 um 17:08

Maybe
ich glaub für diesen Threat sind wir einfach zu inkompetent.

Gefällt mir

3. Juni 2010 um 17:16

Pöbelt...
.... doch bitte wo anders herum, muss mir derartiges sicher nicht von einer anfang 20jährigen anhören.

Gefällt mir

3. Juni 2010 um 17:27
In Antwort auf nadja761

Pöbelt...
.... doch bitte wo anders herum, muss mir derartiges sicher nicht von einer anfang 20jährigen anhören.

Hier
wird nicht gepöbelt, sondern hier werden Meinungen gesagt. Die können natürlich dem Threadsteller auch nicht gefallen.
Bei nichtgefallen gibt es hier aber kein Umtauschrecht.

Ich lege dir nochmal das Forum "Für Business Frauen mit Affären" ans Herz, denn das gewöhnliche Fußvolk wird deinen Fragen irgendwie nicht wirklich gerecht

Ach ja und wenn du wirklich Pöbelei willst, dann geh mal ins Untreueforum.

Gefällt mir

3. Juni 2010 um 17:30

...
"wie könnte sich sowas weiter entwickeln? Gibt's da ne Chance auf mehr?"

Ich versteh nicht, wie man sich auf einen Mann einlassen kann, der Frau und Kind von vorne bis hinten bescheißt und dann auch noch daran glauben kann, dass man selber nicht beschissen wird.

Naja, aber wenn man auf Man-sharing steht, dann ist es so ein Kerl sicher wert, dass man um ihn kämpft und mit geschätzten 0,1% stehen die Chancen dafür, dass er seine Familie verlässt, ja auch recht gut...

Gefällt mir

3. Juni 2010 um 17:36
In Antwort auf ofi21

Hier
wird nicht gepöbelt, sondern hier werden Meinungen gesagt. Die können natürlich dem Threadsteller auch nicht gefallen.
Bei nichtgefallen gibt es hier aber kein Umtauschrecht.

Ich lege dir nochmal das Forum "Für Business Frauen mit Affären" ans Herz, denn das gewöhnliche Fußvolk wird deinen Fragen irgendwie nicht wirklich gerecht

Ach ja und wenn du wirklich Pöbelei willst, dann geh mal ins Untreueforum.

....
ich habe hier niemanden werbal beleidigt, gewisse andere leute schon - auf das niveau mag ich mich gar nicht einlassen. daher bin ich mal raus hier - es kommt eh nichts vernünftiges bei rum. wenn man selbst nicht ähnliches erlebt hat ist es immer am leichtesten weise ratschläge zu erteilen, nicht wahr? ich dachte hier gibt's ein paar erfahrungsberichte, aus denen ich ein wenig rat ziehen kann - das was ihr so von euch gebt, das sind nichts als pauschale aussagen, die kann man zu jeder frau sagen, die sich auf einen verheirateten mann einläßt. schön einfach. von fall zu fall ist das leben eben etwas komplizierter - und es gibt auch mehr farben als nur schwarz und weiß - denkt mal darüber nach.

Gefällt mir

3. Juni 2010 um 17:43

Fakten?
... die kennt ihr doch in meinem individuellen Fall gar nicht - da hab ich noch mal gelacht, danke!

Gefällt mir

3. Juni 2010 um 17:53
In Antwort auf nadja761

....
ich habe hier niemanden werbal beleidigt, gewisse andere leute schon - auf das niveau mag ich mich gar nicht einlassen. daher bin ich mal raus hier - es kommt eh nichts vernünftiges bei rum. wenn man selbst nicht ähnliches erlebt hat ist es immer am leichtesten weise ratschläge zu erteilen, nicht wahr? ich dachte hier gibt's ein paar erfahrungsberichte, aus denen ich ein wenig rat ziehen kann - das was ihr so von euch gebt, das sind nichts als pauschale aussagen, die kann man zu jeder frau sagen, die sich auf einen verheirateten mann einläßt. schön einfach. von fall zu fall ist das leben eben etwas komplizierter - und es gibt auch mehr farben als nur schwarz und weiß - denkt mal darüber nach.

Was
hast du denn erwartet?
Nur weil du hier Dinge von eurer tollen Geschäftsbeziehung und von deinem/Eurem beruflichen Erfolg usw. erzählst,sieht die Sache bei dir anders aus?
Diese Beschreibung die du hier geschildert hast, habe wir hier schon tausendfach gelesen und es kam immer dasselbe dabei heraus.

Glaubst du dein Lover, nur weil er selbstständig ist ist anders als andere Kerle die fremdpoppen. Nee iser nich!
Vielleicht mit dem einen Unterschied, dass er dich vorher nicht mit..."meine Frau versteht mich nicht, da läuft schon lange nicht usw." vollgesülzt hat, sondern gleich zur Sache gekommen ist.

Das ist in meinen Augen eine noch geringschätzigere Art und Weise, wie die Sülzer es machen.

Nee, gute Frau du bist in dem Fall nicht besseres als eine einfache Hausfrau, eine Verkäuferin oder eine Hartz-4-Empfängerin nämlich eine Frau bei der sich ein Fremdgeher kostenlos bedient und nichts anderes.

Gefällt mir

3. Juni 2010 um 17:56


Also,
mein Mann und ich hatten am Anfang unserer Beziehung eine Affaire.
Er war in einer Beziehung und ich verheiratet mit Kind.
Wir haben uns kennen gelernt, eine Affaire angefangen, irgendwann gemerkt, wir sind verliebt und ich habe Nägel mit Köpfen gemacht, mich von meinem Mann getrennt und meinen Freund DANACH vor die Wahl gestellt mit mir zusammen neu anzufangen oder bei seiner Freundin zu bleiben.

Das ganze war "relativ schnell" für eine Affaire nach 6 Monaten geklärt und in geregelten Bahnen.

Auch wenn es bei mir gut ausgegangen ist, muss ich dir sagen die Beschreibung von Cefeu trifft es auf den Punkt!!!! Und auch wenn ich meinen Mann liebe und glücklich bin, würde ich NIE wieder eine Affaire eingehen, denn die seelischen Schmerzen und Qualen, die man aushalten muss sind gigantisch.
Die Kraft hätte ich kein zweites Mal mehr.

Ich halte weder etwas davon, zu sitzen und zu schwärmen, wie toll eine Affaire ist oder wie schön alles werden kann, noch halte ich etwas davon , alle Geliebten und jede Affaire zu verteufeln.

Es kann gut ausgehen, es kann schief gehen...wie man etwas als gut bewertet liegt ja bei jedem anders.

Aber ich denke wenn du schon soweit bist, das er dir nicht mehr aus dem Kopf geht und du hier nach Chancen fragst, ist der Zeitpunkt, an dem du kühlen Kopfes bist schon vorbei. Auch wenn du bestimmt jetzt wiedersprechen magst.
Ist einfach reiner Erfahrungswert.

Schade finde ich lediglich, das es immer wieder trauriger weise in einer Diskusion über dieses Thema direkt persönlich werden muss.
Wer das nicht gut findet okay, wer das toll findet auch okay..aber alle behaupten von sich kluge , abgeklärte und niveauvolle Menschen zu sein und dann gehen sich zwei Seiten so an ? Miteinander zu diskutieren ist eine Sache und hat mit Argumenten zu tun...pöbeln ist eine andere Sache und hat weder mit Klugheit, noch mit Niveau zu tun.

LG Das Biest

www.geliebte-online.de

Gefällt mir

3. Juni 2010 um 18:17
In Antwort auf ofi21

Was
hast du denn erwartet?
Nur weil du hier Dinge von eurer tollen Geschäftsbeziehung und von deinem/Eurem beruflichen Erfolg usw. erzählst,sieht die Sache bei dir anders aus?
Diese Beschreibung die du hier geschildert hast, habe wir hier schon tausendfach gelesen und es kam immer dasselbe dabei heraus.

Glaubst du dein Lover, nur weil er selbstständig ist ist anders als andere Kerle die fremdpoppen. Nee iser nich!
Vielleicht mit dem einen Unterschied, dass er dich vorher nicht mit..."meine Frau versteht mich nicht, da läuft schon lange nicht usw." vollgesülzt hat, sondern gleich zur Sache gekommen ist.

Das ist in meinen Augen eine noch geringschätzigere Art und Weise, wie die Sülzer es machen.

Nee, gute Frau du bist in dem Fall nicht besseres als eine einfache Hausfrau, eine Verkäuferin oder eine Hartz-4-Empfängerin nämlich eine Frau bei der sich ein Fremdgeher kostenlos bedient und nichts anderes.

Wenn das so wäre...
... gäbe es wohl kaum patchwork-familien oder männer, die mehrmals heiraten. die guten stories landen hier nicht, das ist der punkt. die welt da draußen sieht gott sei dank etwas bunter aus.

Gefällt mir

3. Juni 2010 um 19:01
In Antwort auf nadja761

Wenn das so wäre...
... gäbe es wohl kaum patchwork-familien oder männer, die mehrmals heiraten. die guten stories landen hier nicht, das ist der punkt. die welt da draußen sieht gott sei dank etwas bunter aus.

Achso
Patchworkfamilien bestehen also nur aus ehemaligen Fremdgängern.

Weißt du, du kannst dir da draußen deine Affäre so bunt reden wie du willst, knallbunt sogar.
Für mich sind solche Farben allerdings nicht erstrebenswert, dafür als kleine B...bekanntschaft eines Mannes herzuhalten, bin ich mir zu schade.
So unter Wert verkauf ich mich nicht.
Für mich sind die Farben der ehrlichen und aufrichtigen und glücklichen Liebe mit einem ganz gewöhnlichem Techniker wesentlich erstrebenswerter.

Ein schönes buntes verlogenes Leben noch.
Bye

Gefällt mir

3. Juni 2010 um 21:12

Pruuuuuuuuuust
du solltest Kurzgeschichten schreiben maybe. Ich würd sie mit Vergnügen lesen.

Gefällt mir

3. Juni 2010 um 21:22

Vorschläge?
Wieso das Material wird dir hier doch jeden Tag frei Haus geliefert .
"Ein Forum, viele User und deren alltäglicher Wahnsinn"

Gefällt mir

3. Juni 2010 um 21:40


iiiiiiiih, Op der Weisheitszähne.
Bei uns in der Familie haben die es sich leicht gemacht, da zerbröseln die Weisheitszuähne sobald sie das Licht der Welt erblicken. Dafür sind unsere anderen Zähne so fest, das ziehen nich ist, da muß immer gegraben werden.

Dann wünsch ich dir alles gut für morgen und dann kühlen, kühlen und nochmals kühlen.

Gefällt mir

4. Juni 2010 um 13:19

Ich habe nicht vor....
unglücklich zu werden, keine sorge. nein, ein einziger mensch hat sicher keine 50 affairen, aber jemand, der das schon durchlebt hat kann sicher bessere ratschläger erteilen, als jemand, der das hier 50x nur gelesen hat.

grüße
nadja

Gefällt mir

4. Juni 2010 um 13:21

Wenigstens eine...
die mich ein wenig versteht. Danke

Gefällt mir

4. Juni 2010 um 13:27

Haha....
... der ist echt gut . Eben das meine ich doch, ab und an kann es eben auch ganz gut laufen und auch so, dass alle Parteien damit klar kommen.

Gefällt mir

4. Juni 2010 um 18:57
In Antwort auf nadja761

Schon mal darüber nachgedacht...
... dass sich leute primär in foren aufhalten, wenn sie ein problem haben - wenn es gut läuft, dann ist das mitteilungsbedürfnis ja nicht so wahnsinnig groß. daher würde ich von den einträgen hier nicht vom durchschnitt ausgehen. und dass hier nur so gefrustete und düstere antworten kommen, zeigt mir nur, dass ihr wohl alle schon eure negativen erfahrungen gemacht habt. ich hatte bisher nur 1x einen verheirateten freund, ging über ein halbes jahr, kannte auch seine kinder, die frau hatte auch einen freund - die haben dennoch irgendwo wieder zusammen gefunden - und dennoch möchte ich dieses halbe jahr nicht missen, da mir dieser mann sehr viel gegeben hat und es ging nicht nur um sex - wir haben auch so viel unternommen. und es war der erste und einzige mann, wo ich mit klar gekommen bin, dass er täglich angerufen hat, mich strengt sowas in der tat immer sehr schnell an - fühle mich da irgendwie so unter kontrolle - bin ein sehr freiheitsliebender mensch. und damals haben wir uns 2-3x die woche gesehen - mehr ist es bei mir bisher auch nie in einer normalen beziehung gewesen - daher, es kann auch funktionieren, eventuell nicht auf dauer, aber man kann ja dennoch eine gute zeit zu zweit haben. also macht euch mal locker - nur weil ihr allzu schnell die rosarote brille auf habt muss das bei anderen noch lange nicht so der fall sein.

Ach ha,
Ach, weißt du, ich bin überzeugt, dass es für dich gut ausgeht.
Denn du weißt ja, dass es den Mann extrem rattig macht, wenn frau sich rar macht und ständig betont, wie unabhängig und freiheitsliebend sie doch sei.
Und dann ist diese "Beziehung" die erste, in der auch die vielbeschäftigte Erfolgsfrau mal weich wird und es genießt, wenn der Mann anruft, anstatt zu rufen: "Menno, das ist mir alles viel zu viel, das ist mir zu eng!!!" Keine Angst, hier kriegste nicht zuviel Nähe. Es gibt ja einen Grund, warum du dir einen vergebenen Mann auserwählt hast: dein mühsam hochgepushtes Selbstbewusstsein bekommt so das, was es verdient, denn mehr einzufordern von einem Mann traust du dir nicht zu.
Und das sagt dir jetzt Eine, die mal genauso gedacht hat. Bloß nicht abhängig machen, bloß nicht vertrauen. Und sich Männer aussuchen, denen man auch nicht vertrauen kann.
Ich wünsche dir, dass du irgendwann den richtigen Mann aussuchst. Dies scheint ein Irrweg zu sein, besonders für deine persönliche Entwicklung.
Grüße von der Hutmacherin

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Nur One-Night-Stand oder vielleicht doch mehr - ich bin wohl verliebt (!)
Von: nadja761
neu
23. Juni 2017 um 15:52

Geschenkbox

Teilen
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen