Home / Forum / Liebe & Beziehung / ...aus heiterem Himmel...

...aus heiterem Himmel...

4. März 2013 um 16:15

Hallo! Ja, ich hätte nie gedacht, dass ich tatsächlich mal nicht mehr weiter weiß und ich fühle mich einfach nur besch.....Zu mir: Ich bin 44 und männlich. Ich war jetzt 1 1/4 Jahre mit meiner Ex-Freundin (30) zusammen. Zur Geschichte: Wir hatten beide wirklich eine tolle und wunderschöne Zeit miteinander. Klar haben wir uns auch mal gestritten, aber nie so, dass wirklich Fetzen geflogen sind oder wir uns verletzt haben. Noch zu unserem 1jährigen hat sie mir ein liebevolles Kennenlerntagebuch geschenkt. Und 1 Woche davor hat sie mir noch gesagt, wie sehr sie mich liebt. Und ich habe ihre Liebe auch gespürt...So, dann kam der ominöse Tag, an dem ich den Fehler meines Lebens gemacht habe. Ich bin ziemlich schlecht gelaunt heekommen und habe ihr aber nicht gesagt, dass ich ziemlich Stress auf der Arbeit hatte. Da sie im Moment selbst eine Weiterbildung macht, wollte ich sie nicht mit unnötigen Ängsten belasten. Naja, so habe ich also rumgemuffelt. Am nächsten Tag, ich weiß ich bin doof, habe ich ihr das dann immer noch nicht gesagt - ich wollte ja stark sein. stattdessen fange ich an zu reden, dass ich meine sie hätte sich verändert und wäre so anders geworden und Blabla. Eigentlich wollte ich nur in den Arm genommen werden, ohne groß erzählen zu müssen. Naja, sie ist dann mal fortgegangen, kam wieder und sagte, sie wisse wirklich nicht, ob sie mich noch so liebe wie früher...Da ist für mich erstmal die Welt zusammengebrochen und ich habe angefangen sie vollzu"labern". Lange Rede kurzer Sinn, wir blieben zusammen, aber es kam kein "ich liebe Dich" mehr. 4 Tage später, ich war immer noch unter dem Einfluss des erlebten, wir waren zusammen auf Fasching und sie ist mit Freundinnen heelaufen, wartete ich auf sie, weil ich ihr nun endlich alles erklären wollte. Sie kam nicht und war die ganze Zeit bei ihrer Freundin (war sie wirklich, sie wohnt nur 50 m entfernt). Naja, ich war dann aufgebracht (es war schon früh um 7) und hab angerufen und gefragt ob sie nicht endlich kommen will und hab ziemlich Aufstand gemacht (aber sie nicht beschimpft!). Als sie da war habe ich sie gefragt, ob sie mich denn wirklich nicht mehr liebe: Sie sagte ganz trocken: NÖ. Könnt Ihr Euch vorstellen was in mir vorging?? Ich habe dann natürlich überreagiert und habe gesagt, ich kann nicht mit einer Frau zusammenleben, die mich nicht liebt und habe vor lauter Zorn unsere Fotos aus den Rahmen und habe die Kün digung für den Mietvertrag geschrieben. Ich habe mich am nächsten Tag entschuldigt und ihr versucht meine Gefühle zu erklären. Naja, lange Rede kurzer Sinn: Ich habe ihr halt auch jeden Tag geschrieben und gesagt, wie leid mir alles tut und dass ich sie nicht verlieren will und, und, und. Endeffekt ist, dass ich für sie jetzt ein Stalker bin...Und Hauptgrund der Trennung wäre, dass ich ihr keine Ruhe gelassen hätte und sie sich ja eigentlich gar nicht trennen wollte, aber ich mich durch mein Verhalten "selbst ins Abseits" gestellt hätte, und ich solle mir keine Hoffnungen mehr machen und sie hätte ihre Hassphase mir gegenüber schon hinter sich (alles innerhalb von 4 Wochen). Ich habe sie nicht blöd angemacht oder beschimpft - ich habe sie immer nur wieder versucht zu überzeugen, uns nicht aufzugeben...So, jetzt stehe ich da, bin total verzweifelt. Was noch dazu kommt: Sie hatte in den letzten Wochen ziemlich Stress wegen Prüfungen, dann hat sie sich in psychologische Behandlung wegen leichter Depressionen gegeben usw. Aber mit ihren Freundinnen konnte sie weggehen und Spass haben. Bitte versteht mich nicht falsch: Ich habe großen Mist gebaut. Aber ist das was ich gemacht habe, wirklich geeignet, eine 1 1/4jährige, schöne Beziehung hinzuschmeissen....Ich bin seit 4 Wochen echt nur noch ein Wrack. Kann mich nicht mehr konzentrieren und halte mich für das Letzte auf dieser Welt...

Mehr lesen

4. März 2013 um 18:28

....dachte ich auch..
Hallo Ablodia! Ja, das dachte ich auch. Aber sie hat nie etwas gesagt oder Andeutungen gemacht. Das einzige was sie störte war, dass ich es nicht schaffte, das Rauchen aufzuhören.. Nach diesem Muffel-Tag hat sie mir einen Tag später dann wieder gesagt, dass sie mich nicht verlieren will, und mit mir in die Zukunft gehen will. Naja, und dann kam eben dieser blöde Sonntag-Morgen, wo ich dann die blöde "LIEBST-DU-MICH" Frage stellte. Meine Ex meinte, sie hätte "Nö" gesagt, weil sie angetrunken war, und sauer und müde...Ja, sie kann schon ziemlich dickköpfig und stur sein, das weiß ich, aber es hat mich total verletzt. Das Schluss-Aus kam auch nur durch einen dummen Zufall: Ich habe meinem Kumpel per SMS die Situation geschildert, u. a. auch, dass ich Probleme auf der Arbeit hatte und ihr das nicht gesagt habe, damit sie sich keine Sorgen machen muss. Tja, und die SMS ging versehentlich an sie. Daraufhin hat sie sich unverzüglich mir getroffen und gesagt, sie würde mir nicht mehr vertrauen und keine Basis mehr für die Zukunft sehen und blablabla. Und jetzt am Donnerstag war sie wieder eiskalt; ich solle mir keine Hoffnungen machen und sie hätte die Hassphase bereits hinter sich. Wir könnten ja vernünftig miteinander umgehen, auf sachlicher Basis. Und das von einer Frau, die Dich vor 4 Wochen noch heiß und innig geliebt hat....Ich glaube auch, dass ihre Freundin ziemlich stachelt....Aber nach 4 Wochen immer noch angepisst zu sein...? WO IST DIE LIEBE HIN? EINFACH FORT??? War das eigentlich Liebe....????

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook