Home / Forum / Liebe & Beziehung / Aus Freundschaft wurde Liebe und nun plötzlich wieder alles aus?

Aus Freundschaft wurde Liebe und nun plötzlich wieder alles aus?

15. Dezember 2007 um 12:05

Hallo zusammen,

ich habe diesen Weg gewählt, weil ich einfach nicht verstehe, was da momentan abläuft und hoffe, daß ihr mir vielleicht weiterhelfen könnt.

Silvia und ich kennen uns seit ungefähr 5 Jahren, sie kommt aus Polen, lebt aber schon lange in Deutschland. Ich würde sie vom Charakter her als total lieb, einfühlsam und sensibel beschreiben, sie denkt immer an andere und vergißt manchmal sogar, dabei an sich selbst zu denken.

Silvia war bis vor ca. 4 Monaten mit einem Bekannten von mir zusammen, der früher mal einer meiner besten Freunde war, es mittlerweile aber nicht mehr ist. Die Gründe dafür haben nichts mit ihr zu tun, wir waren ursprünglich Kollegen, er hat dann nochmal studiert und wir haben uns dann immer seltener gesehen. Außerdem hat er sich in dieser Zeit ziemlich verändert.

Über diesen ehemaligen guten Freund habe ich sie auch kennen gelernt.

Ich habe mich immer toll mit ihr verstanden, wir haben auch öfters Unternehmungen zusammen gemacht, ich habe sie aber natürlich nur als platonische Freundin gesehen, weil ich niemals auf die Idee gekommen wäre, die Freundin eines Freundes anzubaggern.

Anfang September diesen Jahres sind wir dann mit ein paar anderen Leuten in eine Disco gegangen, am nächsten Tag hat sie mir eine SMS geschrieben, in welcher sie mir gestanden hat, daß ich für sie mehr bin als ein Freund und daß sie schon seit längerer Zeit Gefühle für mich hat.

Ich bat sie daraufhin erst mal um ein wenig Bedenkzeit, weil ich mit der Situation nicht wirklich klar kam und weil ich ziemlich überrascht war, da sie ihre Gefühle ziemlich gut verstecken konnte. Außerdem war zu dem Zeitpunkt auch noch mit ihrem Freund zusammen.

Kurze Zeit später war sie auf eine Hochzeit nach Polen eingeladen. Vorher trennte sie sich von ihrem Freund, wie ich später erfuhr.

Nach ihrer Rückkehr wollte ich mit ihr reden, einfach um zu erfahren, seit wann sie schon Gefühle für mich hat und wie sie sich die Zukunft vorstellen würde. Sie meinte, daß es für sie sehr schwierig sein, weil ihr Ex ja mein Freund wäre, sie aber wohl nie richtig verliebt war und aus Gründen, die sie nicht konkret artikulieren konnte, mit ihm zusammengeblieben wäre.

Wir sind dann ein paar Tage später zusammen ins Kino und anschließend noch in ein Café, und an diesem Tag habe ich mich in sie verliebt.

Das Wochenende darauf waren wir spazieren, haben viel geredet, auch über ihren Ex, wie es wohl wäre, wenn er von uns erfahren würde und daß es wohl besser wäre, wenn wir unsere Zuneigung noch nicht öffentlich zeigen würden, einfach um ihn nicht zu verletzen. An diesem Tag haben wir uns das erste mal geküßt. Es war total schön und ich war so glücklich wie schon lange nicht mehr.

Wir haben uns unter der Woche immer wieder SMS geschrieben, haben uns sogar wie Teenager heimlich getroffen und einfach die Zweisamkeit genossen.

Am Samstag darauf hat sie mich zu sich eingeladen, DVD-Abend. Wir haben uns den ganzen Abend geküsst und gestreichelt. Ich hab ihr gesagt, daß ich jede Sekunde mit ihr genieße und sie sagte, daß es für sie genauso sei.

Sonntag mußte sie bei einem Gemeindefest bedienen, wie sie mir erzählte, war wohl auch ihr Ex da und seit diesem Tag war sie plötzlich wie ausgewechselt.

Anfang Oktober trafen wir uns in unserem Lieblingscafé und sie bat mich um eine Auszeit, womit ich zwar nicht einverstanden war, aber widerwillig zustimmte, weil sie auch aufgrund eines Arbeitsplatzwechsels ziemlich gestresst war und ich einfach wollte, daß sie sich erst mal in Ruhe einarbeiten kann und nicht durch die Beziehung zusätzlich gestresst ist.

Ich habe ihr dann während dieser Auszeit noch eine SMS geschrieben, daß sie mir fehlen würde, als Antwort schrieb sie mir, daß es besser so wäre, daß sie mir nicht wehtun wolle, und daß ich ihr nicht böse sein soll. Schon diese SMS kam mir vor wie ein Schlag ins Gesicht. Daraufhin habe ich sie erst mal wieder in Ruhe gelassen.

Zum Nikolaustag habe ich ihr einen kleinen gebastelten Weihnachtsmann mit einem Briefchen um den Hals an die Haustür gehängt. In dem Brief schrieb ich ihr, daß sie mir sehr viel bedeutet, daß ich aber ihre Enscheidung, etwas Abstand zu nehmen respektiere und mich auf den Tag freue, an dem ich endlich wieder mit ihr zusammen sein kann.

Daraufhin kam keine Antwort.

Letzte Woche hielt ich es nicht mehr aus und habe ich sie an ihrem Arbeitsplatz (sie arbeitet in einer Apotheke) besucht. Meiner Meinung nach hat sie mich gesehen und ist dann schnell nach hinten verschwunden. Tags darauf hat sie dann eine SMS geschrieben, in welcher sie sagt, daß sie keine Gefühle mehr für mich hat, nichts mehr für mich empfindet und den Kontakt abbrechen will.

Ich verstand die Welt nicht mehr und wollte mich mit ihr aussprechen. Habe dann eine rote Rose gekauft und bin zu ihr gefahren, sie hatte leider keine Zeit, weil sie wohl auf eine Weihnachtsfeier eingeladen war. Ich hab noch kurz mir ihr telefoniert, sie war komischerweise total lieb und wollte sich bei mir melden. Habe ihr dann die Rose noch aufs Auto gelegt und bin heefahren.

Tags darauf habe ich ihr eine SMS geschickt, in der ich sie zum Essen einladen wollte, damit wir uns endlich in Ruhe aussprechen könnten. Sie schrieb zurück, daß sie es für keine gute Idee hält und keinen Kontakt mehr mit mir wünsche. Ich schrieb ihr dann, daß ich vermute, daß sie sehr wohl noch Gefühle für mich hat, es für sie aber wohl der einfachere Weg sei, als sich einer Konfrontation mit ihrem Ex zu stellen. Ich bat sie, nichts zu überstürzen und nicht alles kaputt zu machen. Sie schrieb daraufhin, daß sie nichts mehr mit mir zu tun haben möchte und daß dies die letzte SMS sei, die sie mir schreibe. So habe ich sie echt noch nie erlebt. Total abweisend und kalt.

Ich hab ihr dann noch zurückgeschrieben, daß ich sie trotzdem liebe und ihr eine gute Nacht gewünscht.

Jetzt werde ich sie wohl erst mal in Ruhe lassen, aber ich verstehe immer noch nicht, wieso sie sich so verhält. Ich bin fix und fertig, habe die vergangenen Wochen kaum geschlafen und muß immer an sie denken. Habe ich sie verloren? Oder ist es tatsächlich nur deshalb, weil sie Angst hat, daß ihr Ex davon erfährt? Vielleicht habt ihr ja eine Idee?

Vielen Dank und sorry für den langen Beitrag
Derflar

Mehr lesen

15. Dezember 2007 um 14:30

Verhalten
Hallo cefeu,

vielen Dank für deine Einschätzung. Das heißt, sie hat mich deiner Meinung nach angelogen, als sie behauptet hat, daß sie für ihren Ex absolut nichts mehr empfindet und daß er ihr vollkommen egal wäre?
Aber wieso macht sie mich dann dermaßen blöd an? Sie hätte doch auch sagen können, hey ich empfinde doch noch etwas für ihn und die Gefühle sind stärker als die für dich oder so etwas in der Art. Aber stattdessen ist sie ja richtig aggressiv geworden, wie oben schon geschrieben habe ich sie so noch nie erlebt.

Ob sie tatsächlich wieder mit ihrem Ex zusammen ist, kann ich relativ leicht herausfinden, aber wenn dem nicht so sein sollte, bin ich so schlau wie vorher...

Danke erstmal
Grüße
Derflar

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Dezember 2007 um 16:41

Ja das war auch mein Gedanke,
daß sie mich absichtlich vor den Kopf stößt, um mir den wahren Grund für ihr Verhalten nicht nennen zu müssen. Ich werde die Sache in nächster Zeit noch etwas verfolgen, wenn sie tatsächlich wieder mit ihrem Ex zusammenkommen sollte, weiß ich wenigstens, woran ich bin und kann versuchen, mich mit der Situation irgendwie zu arrangieren.

Was mir noch eingefallen ist: Sie wohnt noch bei ihren Eltern und der Ex ist der Liebling ihrer Mutter, so daß sie von dieser Seite wahrscheinlich zusätzlich Druck bekommt.

Ich könnte auch versuchen, sie schon jetzt konsequent zu ignorieren, aber dazu liebe ich sie momentan noch viel zu sehr und außerdem läßt es mir keine Ruhe, nicht zu wissen, was wirklich mit ihr los ist.

Was mich sehr traurig macht ist, daß es wohl nie wieder so sein wird wie früher und daß ich sie auch als beste Freundin für immer verloren habe.

Grüße
Derflar

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Dezember 2007 um 17:22

Als..
...ich deine Zeilen gelesen habe, dachte ich, ich lese ein Kapitel aus meiner eigenen Vergangenheit. Um es gleich vorweg zu schreiben: Diese Frau hast Du nicht verloren, denn Du hattest sie nie. Bereits bevor ihr euch für eine kurze Zeit näher gekommen seid, hätte dir auffallen können, dass sie vom Kopf her nicht etwa bei dir, sondern bei ihrem Ex war. Sonst hättet ihr kein Wort über diese ach so unglückliche Geschichte mit dem Ex verloren. Sie hat dir etwas vorgespielt, ohne wirklich bösartig zu sein. Sie war unglücklich und Du warst zur Stelle um ihr über ein paar traurige Stunden hinwegzuhelfen, mehr nicht.
Ich bin sicher kein Hellseher aber ich kann dir ziemlich genau schreiben, was auf dem Gemeindefest gelaufen ist: Ihr Ex war da, ein zwei Blickkontakte, ein paar nette Worte und schwuppdiwupp waren die beiden wieder zusammen. Nun ist sie wahrscheinlich zu feige, dir klipp und klar die Wahrheit zu sagen, denn das würde nicht nur bedeuten, dich (kurz) zu verletzen. Es würde auch bedeuten, das ihr Gelaber der Vortage Schall und Rauch war.
Ich kann deinen Schmerz nur zu gut verstehen aber meines Erachtens hast Du keine Chance und hattest auch nie eine. Du warst für einen kurzen Moment interessant für sie, weil Du sie getröstet hast, mehr nicht. Hätte sie Charakter gehabt, hätte sie verhindert, dass deine Gefühle für sie in die Richtung gehen wo sie jetzt sind.
Mache jetzt bloß eines nicht: Laufe ihr nicht hinterher in Form von sms, Blumen etc. Sie kann und wird das nicht würdigen und Du machst dich zum Hampelmann. Dies wird ihre Kälte(ich nenne das mal Arroganz) dir gegenüber nur verstärken.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Teste die neusten Trends!
experts-club