Home / Forum / Liebe & Beziehung / Aus Fehlern lernen

Aus Fehlern lernen

23. November 2008 um 19:33

Vor einigen Monaten entwickelte sich etwas zwischen mir und einem Kollegen.
Als ich mich bereits verliebt hatte (ohne im Bett gewesen zu sein), erzählte er mir, dass er eine Freundin hat.
Toll.
Ich war selbst in einer Beziehung, wovon er jedoch wusste.
Einen Tag nach dem Betrug beendete ich meine Beziehung.
Ich machte deutlich, dass ich keine Geliebte sein will. Er versprach mir, dass es nicht dazu käme.
Und trotzdem passierte genau das.

Sechs Wochen schaute ich mir das an.
Allein schon weil ich bereits einmal Geliebte war, war ich sehr kritisch.
Ich konnte mich allzu gut an all das Leid erinnern.
Und so beendete ich die Sache nun.
Egal wie schön seine Worte waren. Egal wie sehr ich ihn begehrte oder mich in ihn verliebt hatte...
Es hätte nichts gebracht.

Er war sicher irgendwann auf dem Weg zu mir.
Aber wenn die Liebe groß genug gewesen wäre, wäre er auch bis ans Ende gegangen.
Es tut trotzdem weh.
Seine Freundin, die ja eine tolle Putzfrau und Köchin ist, wird er weder verlassen, noch sie über den Betrug informieren.
Männer sind bequem.

Ich kann nur sagen, dass man die Finger von Vergebenen lassen soll.
Selbst wenn es als Spaß beginnt, kann man doch nie garantieren, dass man sich nicht doch verliebt.

Mehr lesen

23. November 2008 um 19:56

Danke
Seltsamerweise sagen mir viele, dass ich derzeit so entspannt wirke und in mir zu ruhen scheine.
So eine Affäre macht verrückt.
Ich denke, selbst wenn man sich darauf einlässt, kann man in den ersten Wochen noch den Absprung schaffen.
Aber je mehr Zeit vergeht, desto tiefer steckt man drin.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. November 2008 um 10:29

Schuld
Nein, ich bin nicht auf seine Freundin sauer oder ihretwegen wütend.
Sie weiß ja nicht einmal etwas vom Betrug, ist demnach mehr Opfer als ich.

Die Männer, die sich auf so etwas einlassen oder es bewusst steuern, sind die Schweine.
Hätte ich gewusst, dass er vergeben ist, hätte ich die Finger von ihm gelassen.
Aber niemand konnte mir sagen, ob er eine Freundin hat.
Und auf meine Fragen ging er erst beim ersten Date ein. Da war es schon passiert...

Ich hätte DANN einen Schlussstrich ziehen sollen.
Doch die ersten Schmetterlinge sind bekanntlich die schönsten.

Für die Zukunft habe ich dazu gelernt.
Und da ich selbst schon betrogen wurde, weiß ich natürlich, dass es nicht nur um eine Momentaufnahme geht.
Trotzdem scheint die Beziehung dazu geführt zu haben, so schön sie auch einmal war, dass einer ausbrach.
Egal was vorher war, in diesem Augenblick empfand er gegenüber seiner Partnerin keine Loyalität.
Spätestens dann sollte man sich Gedanken machen, was man wirklich will.

Es ist mir auch nicht wichtig, was er mir erzählt hat.
Ich bin ohnehin sehr vorsichtig geworden.
Aber es ging um das, was ich in seinen Augen und seinem Verhalten sehen wollte.
Er war sicher verknallt. Aber aus der Verliebtheit wurde keine Liebe.
Und wäre sie es, könnte ich mich nun auch nicht innerlich so vergleichsweise leicht verabschieden.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. November 2008 um 17:34

Hallo Sternenstaub
Männer verlassen ihre Frauen nicht, weil sie gut kochen und putzen können.
Sie verlassen auch nicht ihre Frauen weil sie sie angeblich lieben !! Weil, würden die dies
tun, würden sie ihren Frauen nicht Fremdgehen und ihnen das nicht antun !!
Wenn jemand jemanden liebt, fügt man ihm kein Leid zu, niemals.

Männer trennen sich nicht, weil sie finanzielle Einbußen haben werden... Unterhalt für Kinder und Frau.
Meist verlieren sie ein Haus, Freunde, Bekannte und Verwandte wenden sich dann ab.
Wie kannst du nur deine Frau betrügen ??? Diese Fragen werden kommen.
Und dem können die meisten Männer nicht standhalten.
Zuviele Fragen... zuviel Verlust.

Woher ich das weiß ?? Ich kenne viele Männer die Fremdgegangen sind, sie sagten mir diese
Gründe warum sie sich nicht trennen...

Und ich bin selber nun Geliebte, er sagte mir, das er sein Leben so wie er es führt nicht aufgeben will.
Die Vereine, Freunde, das Haus...die Kids. Seine Frau mag er noch.. ob er sie liebt, er weiss es nicht.

Wir Frauen sind da schneller im handeln. Ich war mal die Betrogene, nach 13 Jahren, und ich bin dann ganz schnell gegangen !! Wir haben keine Angst vor dem was da kommt, Ob wir es finanziell schaffen, ob wir Freunde verlieren und was die Familie dazu sagt.

Ich habe es finanziell geschafft, hab mir ein neues Leben aufgebaut. Ja, ich habe auch Freunde verloren, meist die, die wussten das er Fremdgeht und mir nichts sagten. Aber das Leben geht weiter.

Doch Männer haben Angst das es dies nicht tut... sie denken es geht dann alles den Bach runter... für die meisten Männer zählt der Status mehr, als die Liebe....auch wenn ich zugeben muss, das ich zwei bis drei Männer kenne, die sich getrennt haben....

Ich wünsche dir alles Gute, und ich hoffe das ich auch bald loslasen kann... von einem Mann, der nicht imstande ist irgendeine Entscheidung zu treffen...

Lieben gruß

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. November 2008 um 15:51

Ich habe gerade so etwas ähnliches erleben "dürfen"
bei unserem 1. treffen haben wir letztlich beide abgeklärt, inwieweit wir noch in irgendwelchen emotionalen dingen mit ex partnern verflochten sind. er meinte, er habe mit seiner ex freundin ein freundschaftliches verhältnis . sie lebe nicht mehr in der gleichen stadt. ab und an gingen sie auch noch miteinander ins bett. emotional seien sie aber auseinander, es sei alles klar und er sei frei für neues... gut, ich selbst habe 2 sehr gute freunde, mit denen ich einmal zusammen gewesen bin. wir schlafen zwar nicht miteinander aber letzlich lebt jeder freundschaft auf seine weise. zudem meinte er, dass er sobald er eine beziehung führe, dies nicht mehr tun würde. ok.. gehört und geglaubt.. vielleicht echt zu naiv!!!! obwohl mein bauch leicht krummelte.. sollte echt mehr auf meinen bauch hören!!!!!
naja, wir haben uns ein paar mal getroffen, es war echt nett und irgendwann haben wir auch miteinander geschlafen... danach kam es dann raus.. er ist mit ihr noch zusammen.. er hat es mir nicht aus freien stücken erzählt sondern ich habe ihn darauf angesprochen, da ich plötztlich etwas zu merken begann... er wurde unvorsichtig....sie und er haben folgende absprache (sagt er, ob es stimmt weiß ich natürlich nicht!!!):. beide schauen sich um, schauen, was sie wollen, familie und kinder oder eben nicht. sollten sie beide sich für familie entscheiden, werden sie zusammen eine gründen, sollten sie dies nicht wollen bzw unterschiedliche wünsche haben, werden sie getrennte wege gehen....
was die beiden, wie wo wann ausmachen und leben ist ihre entscheidung.. auf welchem selbstfindungstrip die beiden auch sind... alles ok.. so lange sie andere damit nicht verletzen....
was mich angeht, so hat er mich im klassischen sinne verarscht!!! er hat mich ins bett gezogen und danach erklärt, was sache ist.. unabhängig davon hätte ich ja alles freiwillig mitgemacht und er hätte mich nicht gezwungen.!!!! er hat mir jetzt "großzügigerweise" seine freundschaft angeboten.. mit sex/ohne sex.. das dürfe ich ganz frei entscheiden!!!! wie nett von ihm!!!!!!!
glücklicherweise bin ich nicht unsterblich in ihn verliebt... mein stolz und meine eitelkeit sind natürlich extrem angekratzt.. ich fühle mich benutzt und gedemütigt.... das für mich schlimme an der sache ist, dass ich vor ihm 5 monate lang eine geliebte gewesen und emotional völlig fertig aus dieser situation herausgekommen bin (der mann hat sich für seine frau entschieden, nachdem ich ihm die pistole auf die brust gesezt hatte; er machte mir doch dann tatsächlich noch den vorwurf, ich hätte seine ehe fast zerstört!!!!selbst diese eigenverantwortung konnte er nicht tragen!!!!)... so langsam frage ich mich, was ich an mir habe, dass ich solche männer anziehe. wenn ich es weiß, vielleicht kann ich es ja dann endlich mal ändern??!!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. November 2008 um 16:06
In Antwort auf judith_11970543

Ich habe gerade so etwas ähnliches erleben "dürfen"
bei unserem 1. treffen haben wir letztlich beide abgeklärt, inwieweit wir noch in irgendwelchen emotionalen dingen mit ex partnern verflochten sind. er meinte, er habe mit seiner ex freundin ein freundschaftliches verhältnis . sie lebe nicht mehr in der gleichen stadt. ab und an gingen sie auch noch miteinander ins bett. emotional seien sie aber auseinander, es sei alles klar und er sei frei für neues... gut, ich selbst habe 2 sehr gute freunde, mit denen ich einmal zusammen gewesen bin. wir schlafen zwar nicht miteinander aber letzlich lebt jeder freundschaft auf seine weise. zudem meinte er, dass er sobald er eine beziehung führe, dies nicht mehr tun würde. ok.. gehört und geglaubt.. vielleicht echt zu naiv!!!! obwohl mein bauch leicht krummelte.. sollte echt mehr auf meinen bauch hören!!!!!
naja, wir haben uns ein paar mal getroffen, es war echt nett und irgendwann haben wir auch miteinander geschlafen... danach kam es dann raus.. er ist mit ihr noch zusammen.. er hat es mir nicht aus freien stücken erzählt sondern ich habe ihn darauf angesprochen, da ich plötztlich etwas zu merken begann... er wurde unvorsichtig....sie und er haben folgende absprache (sagt er, ob es stimmt weiß ich natürlich nicht!!!):. beide schauen sich um, schauen, was sie wollen, familie und kinder oder eben nicht. sollten sie beide sich für familie entscheiden, werden sie zusammen eine gründen, sollten sie dies nicht wollen bzw unterschiedliche wünsche haben, werden sie getrennte wege gehen....
was die beiden, wie wo wann ausmachen und leben ist ihre entscheidung.. auf welchem selbstfindungstrip die beiden auch sind... alles ok.. so lange sie andere damit nicht verletzen....
was mich angeht, so hat er mich im klassischen sinne verarscht!!! er hat mich ins bett gezogen und danach erklärt, was sache ist.. unabhängig davon hätte ich ja alles freiwillig mitgemacht und er hätte mich nicht gezwungen.!!!! er hat mir jetzt "großzügigerweise" seine freundschaft angeboten.. mit sex/ohne sex.. das dürfe ich ganz frei entscheiden!!!! wie nett von ihm!!!!!!!
glücklicherweise bin ich nicht unsterblich in ihn verliebt... mein stolz und meine eitelkeit sind natürlich extrem angekratzt.. ich fühle mich benutzt und gedemütigt.... das für mich schlimme an der sache ist, dass ich vor ihm 5 monate lang eine geliebte gewesen und emotional völlig fertig aus dieser situation herausgekommen bin (der mann hat sich für seine frau entschieden, nachdem ich ihm die pistole auf die brust gesezt hatte; er machte mir doch dann tatsächlich noch den vorwurf, ich hätte seine ehe fast zerstört!!!!selbst diese eigenverantwortung konnte er nicht tragen!!!!)... so langsam frage ich mich, was ich an mir habe, dass ich solche männer anziehe. wenn ich es weiß, vielleicht kann ich es ja dann endlich mal ändern??!!!!


und wie lange kenst du ihn den

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. November 2008 um 16:43
In Antwort auf ginger500


und wie lange kenst du ihn den

Ende august fand das 1.treffen statt..
also knapp 4 monate.. d.h. davor haben wir halt ein paar mal telefoniert...
habe somit ich echt noch glück gehabt, dass es relativ am anfang herausgekommen ist ))

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram