Home / Forum / Liebe & Beziehung / Aus den Augen - aus dem Sinn???

Aus den Augen - aus dem Sinn???

11. April 2007 um 13:05

hallo liebe Forumler,

mein Freund wird im Sommer für 3 Monate ein Praktikum machen. Es ist weiter weg und deshalb werden wir uns höchstens an den Wochenenden sehen.

wir sind seit 7 monaten zusammen, sehr glücklich. Sehen uns fast jeden Tag und besonders ich brauche auch die Nähe..ich brauche sie, weil ich ein Mensch bin, der sehr an Verlustangst leidet..

Tja, und eben diese meldet sich ganz laut wenn ich an das Praktikum denke. Klar sind wir verliebt und auch schon sehr vertraut, geben ein tolles Paar ab...aber dann denke ich mir, was ist, wenn ich aus den Augen, aus dem Sinn bin u er dort eine hübschere Trifft, öfter trifft, sich in eine andere Verliebt..

das schlimme ist, mein exfreund hat damals in Berlin (ich bin in München)ein Praktikum gemacht, haben uns sehr selten gesehen, vielleicht alle 2-3 Wochen mal 2 TAge u als er wiederkam, nach 2 Monaten, waren meine Gefühle völlig weg. Ich habe ihn nichtmehr geliebt. Ich liebe meinen Freund über alles, aber was ist, wenn die Distanz u das nur am Wochenende sehen dazu führt, dass unsere Gefühle erkalten?


Wer von euch kann mir weiterhelfen oder hat das selbst schonmal erlebt???

Danke schonmal im Voraus für eure Hilfe!!!!
traubenkern

Mehr lesen

12. April 2007 um 14:37

Weiß denn keiner was dazu?
...

Gefällt mir

12. April 2007 um 14:45
In Antwort auf traubenkern

Weiß denn keiner was dazu?
...

Doch...
wenn du deinen Freund wirklich liebt und er dich auch, kann das ganze auch eine Bereicherung für eure Beziehung sen. Du hast geschrieben, dass ihr euch jeden Tag seht. Das mag dir jetzt vielleicht schön vorkommen aber das ist nicht gut. Ihr solltet jetzt versuchen euch nicht mehr jeden tag zu sehen, dann fällt es später auch nicht so schwer und glaub mir eure Beziehung hat eine besser Überlebenschance wenn ihr euch nicht jeden Tag seht

Gefällt mir

12. April 2007 um 14:49
In Antwort auf traubenkern

Weiß denn keiner was dazu?
...

Yepp ...
doch ich *zuwortmeld*

hatte mit meinem exmann zwei jahre ne fernbeziehung, wo wir uns nur alle zwei wochen für etwa 24h sehen konnten.

zusammen waren wir damals auch noch nicht lange gewesen, und wir waren auch noch sehr jung (er war beim bund, ich ging noch zur schule)

es war schwer aber wir vertrauten uns. ich hatte zwar auch eifersuchtsattacken und er auch, aber wir bekamen es hin. als die zeit um war, zogen wir auch sofort zusammen ... das ging dann auch sehr lange gut mit uns (naja, wie gesagt, exmann *g*)

viell. hab ich auch bald ne neue fernbeziehung vor mir ... und das ist jetzt schon ganz anders. da hab ich auch das gefühl, meine gefühle entwickeln sich nicht so sehnsüchtig, wie sie sollten, es scheint auch eher abzunehmen.

also das was ich sagen will damit: es liegt nicht an der art der beziehung, denke ich, also ob nun fernbeziehung mit 50 km, 200 km oder 2000 km, sondern vielmehr am partner und der "gefühlsfähigkeit", die man für diesen menschen überhaupt aufbringen kann.

so wird jede beziehung und jede fernbeziehung anders laufen, ein gutes hat es sicherlich aber in jedem fall - bei einer fernbeziehung weißt du recht schnell, ob du denjenigen wirklich liebst oder nicht!

alles gute für dich,
glen

Gefällt mir

12. April 2007 um 14:59

Doch ich!
Sorry, hab das grade erst gelesen.

Zunächst mein Negativ-Beispiel:
Mein Ex-Freund (ja, jetzt erschrick nicht gleich) hatte die Spitzenidee für ein halbes Jahr nach Australien zu gehen. Ich dachte damals, er ist meine große Liebe und war mir sicher (wollte mir sicher sein), dass unsre Beziehung das übersteht. Die leisen Zweifel, die ich schon immer an dieser Beziehung hatte, verdrängte ich energischer denn je aus meinem Köpfchen.
Aber dann habe ich gemerkt, dass ich ihn gar nicht so arg vermisse und dass es gar nicht so schlimm ist, wie ich mir vorgestellt hatte. Und dann verliebte ich mich in einen anderen. Mies, ich weiß aber ich konnte es nicht verhindern.
Und dieser andere jedenfalls ist jetzt schon seit über einem Jahr der wichtigste Mensch in meinem Leben und erst jetzt weiß ich, was Liebe wirklich ist. Mein Ex-Freund hat einfach nie wirklich zu mir gepasst und da nur die wirkliche Liebe sowas übersteht, ging unsre Beziehung kaputt.
Das wär sie früher oder später, das weiß man halt erst hinterher.

Und jetzt zum Positiv-Beispiel:

Mein Schatz ist Zeitsoldat und hat seit einem Jahr dauernd lange Lehrgänge für seine Ausbildung zum Feldwebel. Er war schon einmal zwei Monate weg, danach drei und im Herbst muss er ein letztes Mal für fünf Monate weg. Er kommt aber - egal wo er ist - jedes Wochenende heim und dafür bin ich ihm so dankbar.
Aber auch wenn wir uns mal zwei Wochen nicht sehen (ich muss geschäftlich ab und zu übers Wochenende weg), "entlieben" wir uns natürlich nicht - das ist doch Quatsch! Ganz im Gegenteil! Da freut man sich noch viel mehr aufeinander und sieht erst so richtig, was man aneinander hat. Ab und zu lieg ich auch abends im Bett und weine ein bisschen aber das ist nicht schlimm weil gleichzeitig weiß ich ja, ich kann an einer Hand abzählen, wann ich ihn wiederhab und freu mich total auf ihn.

Mach dir also mal nicht so viele Gedanken. Ach so und das wichtigste: 3 Monate sind sooo schnell rum! Du wirst dich hinterher ärgern, wenn du dich jetzt wegen der paar Wochen so fertig machst.

Und für den Fall, dass du doch merken solltest, dass du ihn gar nicht vermisst und immer weniger liebst, dann ist es keine wirkliche Liebe und würd eh in die Hose gehn. Das wollt ich damals bei der Australien-Geschichte auch nicht hören aber es hat gestimmt und es war alles absolut richtig, so wie es dann letztendlich gekommen ist.

So wie es sich anhört, seid ihr zwei aber doch total glücklich zusammen und deshalb lässt du das alles mal entspannt auf dich zukommen und wartest ab, was passiert, abgemacht?

Liebe Grüße und Kopf hoch!
Leilith

Gefällt mir

12. April 2007 um 15:03

Klar ist das schwer
aber gerade durch deine Angst ihn zu verlieren könnte alles kaputtgehen..vllt. hast Du durch dieses Praktikum die möglich deine angst zu überwinden, denn immer kann niemand da sein und wenn man ständig aufeinanderhockt passiert es das man sich auf den Geist geht und sich irgendwann annervt.
Versuche Spass zu haben und etwas für dich alleine zu tun in dieser Zeit und wenn ihr wirklich zusammengehört dann wird die Liebe nicht vergehen. Und glaub mir wenn man sich eine zeit lang nicht sieht sich vermisst und dann wiedersieht ist das ein ganz besonderes gefühl!
Wie will man feststellen ob man jemanden braucht wenn er immer da ist?

Gefällt mir

12. April 2007 um 15:04
In Antwort auf xlady22x

Doch...
wenn du deinen Freund wirklich liebt und er dich auch, kann das ganze auch eine Bereicherung für eure Beziehung sen. Du hast geschrieben, dass ihr euch jeden Tag seht. Das mag dir jetzt vielleicht schön vorkommen aber das ist nicht gut. Ihr solltet jetzt versuchen euch nicht mehr jeden tag zu sehen, dann fällt es später auch nicht so schwer und glaub mir eure Beziehung hat eine besser Überlebenschance wenn ihr euch nicht jeden Tag seht

Quatsch mit Soße!
Sory

Ich seh meinen Freund auch jeden Tag in den Monaten, die er zu Hause ist. Wenn er auf Lehrgang weg muss, sehen wir uns nur am Wochenende und unsre Beziehung läuft einfach perfekt.
Ist doch klar, dass wir uns soviel wie möglich sehen wollen, wenn wir schon die Möglichkeit haben.

Man kann sich natürlich auch langsam "entwöhnen" wenn man der Meinung ist, dann fällt die Trennung nicht so schwer aber davon halt ich nichts.

LG
Leilith

Gefällt mir

12. April 2007 um 17:33
In Antwort auf Leilith

Doch ich!
Sorry, hab das grade erst gelesen.

Zunächst mein Negativ-Beispiel:
Mein Ex-Freund (ja, jetzt erschrick nicht gleich) hatte die Spitzenidee für ein halbes Jahr nach Australien zu gehen. Ich dachte damals, er ist meine große Liebe und war mir sicher (wollte mir sicher sein), dass unsre Beziehung das übersteht. Die leisen Zweifel, die ich schon immer an dieser Beziehung hatte, verdrängte ich energischer denn je aus meinem Köpfchen.
Aber dann habe ich gemerkt, dass ich ihn gar nicht so arg vermisse und dass es gar nicht so schlimm ist, wie ich mir vorgestellt hatte. Und dann verliebte ich mich in einen anderen. Mies, ich weiß aber ich konnte es nicht verhindern.
Und dieser andere jedenfalls ist jetzt schon seit über einem Jahr der wichtigste Mensch in meinem Leben und erst jetzt weiß ich, was Liebe wirklich ist. Mein Ex-Freund hat einfach nie wirklich zu mir gepasst und da nur die wirkliche Liebe sowas übersteht, ging unsre Beziehung kaputt.
Das wär sie früher oder später, das weiß man halt erst hinterher.

Und jetzt zum Positiv-Beispiel:

Mein Schatz ist Zeitsoldat und hat seit einem Jahr dauernd lange Lehrgänge für seine Ausbildung zum Feldwebel. Er war schon einmal zwei Monate weg, danach drei und im Herbst muss er ein letztes Mal für fünf Monate weg. Er kommt aber - egal wo er ist - jedes Wochenende heim und dafür bin ich ihm so dankbar.
Aber auch wenn wir uns mal zwei Wochen nicht sehen (ich muss geschäftlich ab und zu übers Wochenende weg), "entlieben" wir uns natürlich nicht - das ist doch Quatsch! Ganz im Gegenteil! Da freut man sich noch viel mehr aufeinander und sieht erst so richtig, was man aneinander hat. Ab und zu lieg ich auch abends im Bett und weine ein bisschen aber das ist nicht schlimm weil gleichzeitig weiß ich ja, ich kann an einer Hand abzählen, wann ich ihn wiederhab und freu mich total auf ihn.

Mach dir also mal nicht so viele Gedanken. Ach so und das wichtigste: 3 Monate sind sooo schnell rum! Du wirst dich hinterher ärgern, wenn du dich jetzt wegen der paar Wochen so fertig machst.

Und für den Fall, dass du doch merken solltest, dass du ihn gar nicht vermisst und immer weniger liebst, dann ist es keine wirkliche Liebe und würd eh in die Hose gehn. Das wollt ich damals bei der Australien-Geschichte auch nicht hören aber es hat gestimmt und es war alles absolut richtig, so wie es dann letztendlich gekommen ist.

So wie es sich anhört, seid ihr zwei aber doch total glücklich zusammen und deshalb lässt du das alles mal entspannt auf dich zukommen und wartest ab, was passiert, abgemacht?

Liebe Grüße und Kopf hoch!
Leilith

Ey - Leilith --> DANKE!
hast mir echt Mut gemacht - ja,wenn es werden soll, wird es - wenn nicht, dann nicht, das ist wohl die Quintessenz.

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers

Geschenkbox

Teilen
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen